Cover-Bild Fühlen lernen
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Klett-Cotta
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Psychologie
  • Genre: Sachbücher / Esoterik
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 13.02.2021
  • ISBN: 9783608963366
Carlotta Welding

Fühlen lernen

Warum wir so oft unsere Emotionen nicht verstehen und wie wir das ändern können

Warum Emotionen nicht bloß Gefühlssache sind

»Gefühle sind Wegweiser. Nur wenn wir sie in unser Leben integrieren, können wir zufrieden und gesund sein.«

Sympathisch, unterhaltsam und wissenschaftlich fundiert gelingt es der Emotionswissenschaftlerin Carlotta Welding, Ordnung in den Dschungel unserer Gefühle zu bringen. Wer sich nur noch der durchdigitalisierten Welt anpasst, verliert seine eigenen Gefühle.

Wie man sich aktuell fühlt, kann man bei Facebook und anderen Social Media Kanälen mit einem passenden Gefühlsbutton versehen. Man gibt an, ob man gerade »fröhlich«, »zornig« oder »niedergeschlagen« ist. Gefühle sind in aller Munde, aber viele Menschen ›fühlen‹ kaum oder gar nicht mehr richtig: Ihnen fällt es schwer, die emotionalen Signale ihres Körpers wahrzunehmen, zu deuten und sie in ihre Entscheidungen und in ihr Handeln auf angemessene Weise einzubeziehen. Sie leben abgetrennt von ihren Gefühlen, verstehen sie nicht, empfinden sie überhaupt nicht mehr. Ohne echte Gefühle ist keine Bindung zu anderen Menschen möglich. Gefühle verankern uns im eigenen Leben! Einfühlsam leitet Carlotta Welding an, wie wir »Fühlen« wieder oder überhaupt lernen können. So werden Gefühle wieder das Selbstverständlichste in unserem Leben. Gefühle sind lebensnotwendig, treiben unser Handeln voran und vertiefen unser Leben.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2021

Fühlen lernen

0

Dieses Buch hat mich durch den spannendenn Titelzusatz "Warum wir so oft unsere Emotionen nicht verstehen und wie wir das ändern können" neugierig gemacht. Damit wird schon recht viel versprochen, ich ...

Dieses Buch hat mich durch den spannendenn Titelzusatz "Warum wir so oft unsere Emotionen nicht verstehen und wie wir das ändern können" neugierig gemacht. Damit wird schon recht viel versprochen, ich habe dennoch keine 1:1-Anleitung für Selbsthilfe erwartet, sondern ein informatives Sachbuch.
Diese Erwartung konnte das Buch von Frau Dr. Carlotta Welding auch erfüllen. In einem angenehmen und alltagsnahen Schreibstil werden mir als Leserin die Grundsätze der Emotionswahnehmung, -verarbeitung und -regulation näher gebracht. Ein für das Leben unabdingbarer Bestandteil und in seiner Gesamtheit zu komplex um es auf knapp 300 Seiten vollständig und detailliert auszuführen - für mehr Hintergrund- und weiteführendes Wissen findet sich am Ende des Buches eine Leseempfehlung.
Weiterhin sind grundsätzliche Aussagen des Buches wissenschaftlich fundiert und mit entsprechenden Quellen versehen - das hat mir gut gefallen.
In dem Buch geht es nicht nur um Emotionserkennung allgemein, es wird ein Schwerpunkt auf 'Gefühlsblindheit' gelegt, die etwa 10% der Bevölkerung betrifft. Ich kanne diesen Begriff noch nicht und fand es sehr spannend darüber zu lesen.
Dieses Buch weißt auch klar Grenzen auf, verweist bei Vorliegen oder Verdacht auf psychische Erkrankungen klar auf die Inanspruchnahme von professionellen Hilfen. Dieses Buch und die Anregungen können und sollen keine Therapie ersetzen - dennoch können hiermit Anreize geschaffen werden sich offener und bewusster mit seinen Emotionen auseinanderzusetzen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Ein interessantes Sachbuch, von dem ich das Ein oder Andere lernen konnte :-)

0

Ich habe mich sehr über den Titel "Fühlen lernen" von Carlotta Welding gefreut, welcher mir freundlicherweise vom Klett-Cotta Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt ...

Ich habe mich sehr über den Titel "Fühlen lernen" von Carlotta Welding gefreut, welcher mir freundlicherweise vom Klett-Cotta Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Selbstverständlich wird meine Meinung zum Buch davon in keinerlei Weise beeinflusst.

Das Buch behandelt das große Thema der Gefühle eines Menschen und zeigt dem Leser viele verschiedene Perspektiven auf. Dabei geht die Autorin insbesondere auf sich und ihre Familie ein und beleuchtet viele wissenschaftliche Aspekte.

Carlotta Welding macht das Buch dadurch persönlicher, dass sie viele Beispiele aus ihrem eigenen (Familien-)Leben liefert und Situationen aus ihrem Alltag beschreibt. Das finde ich zum einen ansprechend, da ich so in gewisser Art und Weise mit der Autorin "verschmelze" und sie mir einfach authentischer und nahbarer herüberkommt, andererseits befinde ich mich selbst in einem ganz anderen Lebensabschnitt und kann demnach mit manchen genannten Situationen weniger anfangen und mir demnach auch weniger von ihr abschauen.
Gelungen finde aber ich viele Beispiele, die die Autorin bringt, die zum Beispiel etwas mit Neid, Eifersucht oder Angst im Allgemeinen zu tun haben, in denen ich mich auf jeden Fall das ein oder andere Mal wiedergefunden habe. Es gibt spezielle Situationen, da da triggern können und Welding liefert hier den ein oder anderen Tipp, wie man negativen Emotionen dabei, aber auch insgesamt, entgegensteuern kann.
Zudem wählt sie oft eine fachliche Sprache, die natürlich manchmal etwas ernüchternd und trocken ist, aber sehr professionell wirkt. Hier muss man sich ein wenig "überwinden", sich genauer mit den Inhalten zu beschäftigen. Das ganze wirkt ein wenig wie damalige Schullektüre :D Ich sehe es aber so, dass gerade Sachbücher im privaten Bereich nicht unbedingt Kapitel für Kapitel gelesen werden müssen und man sich auch die Themen herauspicken kann, die einen gerade interessieren.

Gelungen finde ich außerdem, dass in dem Werk immer wieder ansprechende und erklärende Grafiken eingebaut werden, die eine schöne, optische Ergänzung zum jeweiligen Inhalt darstellen und das Begreifen von verschiedenen Prozessen dadurch einfach vereinfachen. Denn manches ist hier eben einfach auch biologisch zu erklären und nicht für Jeden von uns sofort greifbar.

Spannend finde ich vor allem den Aspekt, wie sich unsere Gefühlslage gerade in der heutigen, digitalisierten Welt verändert hat, wo Emojis und Co unsere Gefühlsregungen oftmals ja schlicht und einfach ersetzen. Ein sehr spannendes Thema, welches hier auch Raum findet.

"Fühlen lernen" ist ein Sachbuch, was sich mit interessanten Themen beschäftigt, die uns selbst und auch unsere Beziehungen prägen und ausmachen. Hier wurden mir ein paar Infos und Tipps und Tricks an die Hand gegeben, die ich dankend annehme. Über die ein oder andere trockene oder für mein persönliches Leben eher unpassende Stelle konnte ich somit gut hinweg sehen

Ich vergebe demnach eine Lese- und Kaufempfehlung und 4 Sterne ****

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 11.03.2021

Fachliteratur gut verständlich verpackt!

0

In dem Buch Fühlen lernen- Warum wir so oft unsere Emotionen nicht verstehen und wie wir das ändern können, von Autorin Dr. Carlotta Welding erklärt die Autorin in einfachen Worten die Welt der Gefühle.

Es ...

In dem Buch Fühlen lernen- Warum wir so oft unsere Emotionen nicht verstehen und wie wir das ändern können, von Autorin Dr. Carlotta Welding erklärt die Autorin in einfachen Worten die Welt der Gefühle.

Es ist keine leichte Kost und nichts was man mal eben neben her liest. Aber es verpackt die wichtigsten Informationen und alles was man über das Gefühlsleben wissen muss in gut verständlichen Worten.
Anekdoten der Autorin machen es verständlicher und bringen es dem Leser etwas näher, als wenn es nur ein trockener Vortrag wäre.
Hilfreiche Informationen für das eigene Leben kann man gut daraus ableiten und mitnehmen.
Dennoch musste ich manche abschnitte nochmal lesen um alles zu verstehen und auch die zusammenhänge wirklich zu begreifen, man muss sich einfach Zeit nehmen beim lesen.
Aber für jeden der sich die Zeit nehmen kann und will ist es ein sehr informatives Buch zu einem wichtigen Thema, das ich nur empfehlen kann!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 02.03.2021

Spannendes Thema gut aufbereit!

0

Mit "Fühlen lernen" bringt Autorin Dr. Carlotta Welding dem geneigten Leser eine spannende Thematik gut aufbereitet näher, ohne dafür zahlreiche Semester an einer beliebigen Hochschule im Hörsall zu verbringen. ...

Mit "Fühlen lernen" bringt Autorin Dr. Carlotta Welding dem geneigten Leser eine spannende Thematik gut aufbereitet näher, ohne dafür zahlreiche Semester an einer beliebigen Hochschule im Hörsall zu verbringen. Mir persönlich gefallen Sachbücher dieser Art immer dann, wenn sie einen psychologischen Aspekt des mennschlichen Daseins ein Stück beleuchten. Insbesondere weil die Leser durch dieses Buch eine wirklich gut strukturierte und leicht verständliche Handreichung in die Thematik erhalten. Manches Sachbuch kommt leider viel zu verkopft daher, was das Lesen unheimlich erschwert und nach kurzer Zeit sehr ermüdend wirkt. Die Autorin unterhält, vermittelt Fakten und erklärt die Thematik überaus verständlich. Auch der Schreibstil überrascht auf positive Weise - flüssig und bildhaft. Insgesamt ist solch ein Sachbuch eine willkommene und wissensbereichernde Abwechslung zur sonstigen Bücherlektüre. Von mir daher starke 4****

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2021

Sprache der Gefühle

0

Noch nie habe ich mich so intensiv mit Gefühlen beschäftigt, wie jetzt beim aufmerksamen lesen dieses Buches. Ich war sehr gespannt, was "Dr. Carlotta Welding" über Gefühle und Emotionen zu berichten hat. ...

Noch nie habe ich mich so intensiv mit Gefühlen beschäftigt, wie jetzt beim aufmerksamen lesen dieses Buches. Ich war sehr gespannt, was "Dr. Carlotta Welding" über Gefühle und Emotionen zu berichten hat. Wissenschaftlich untermauert war mir dabei besonders wichtig. Im Vorfeld war mir klar, dass Gefühle auch Probleme bereiten können, wie man an sich selbst gelegentlich bemerken kann. Insbesondere habe ich dabei aber an Depressionen oder Autismus gedacht, doch das Gelesene zeigt mir, dass es auch viele andere Betrachtungsweisen gibt. Dies haben mir die vielen aufschlussreichen Fallbeispiele deutlich gemacht. Ich habe in diesem Buch auch das erste Mal etwas über " Gefühlsblindheit " erfahren, und gelernt wie man sie erkennen kann. Wie und warum manche Menschen gefühlsblind werden, darauf gibt die Autorin verständliche Antworten. Ich fand das Interview mit einem gefühlsblinden Mann sehr aufschlussreich.
Dieses Buch animiert aber auch über eigene Gefühle und Emotionen nachzudenken, allein schon um festzustellen, dass die eigene Gefühlswelt ganz normal ist. Die geballten Informationen in diesem Buch helfen aber auch im Umgang mit Personen, die auf diesem Gebiet problembehaftet sind. Richtiges Verhalten von Außenstehenden ist für diese Personen sehr hilfreich.

Achtsamkeit gegenüber den eigenen Gefühlen sollte aber auch immer wieder in den Vordergrund des täglichen Lebens rücken, wobei ich mir dieses sehr schwierig vorstellen kann. Emotionen treten manchmal ganz plötzlich auf, und wie sollte man dann diese analysieren. Dies ist doch wohl erst im Nachhinein möglich, wenn sich die Emotion wieder gelegt hat. Bei einem erneuten Fall liegt dann der Sachverhalt wieder ganz anders, und ist wieder neu zu bewerten. Ein bestimmtes Verhalten zu überdenken ist gewiss gut, aber ist dies im hektischen Alltag umsetzbar? Ich habe da so meine Zweifel.

Ich finde dieses Buch lesenswert, um die Zusammenhänge der unterschiedlichen Gefühle zu erkennen, und wo diese ihren Ursprung haben. Hat man im Bekannten- oder Freundeskreis jemanden, der emotional oder gefühlsmäßig gehemmt ist, dann können die zahlreichen Vorschläge in diesem Buch den Umgang mit dieser Person erleichtern, und dies zu beiderseitigem Vorteil.

Sensibilität und Aufmerksamkeit sollten wir uns in dieser schnelllebigen Zeit mehr gönnen. Dies fängt schon mit der simplen Frage " Wie geht es dir " an. Geben wir unserem Gegenüber Zeit uns mitzuteilen, ohne Hast und Drängen. Diese Zeit sollte sich jeder nehmen. Hören wir wieder mehr zu, und zeigen wir wieder mehr wirkliches Interesse. Dies kann ein Anfang sein, Emotionen zu verstehen, Gefühle zu deuten und " Fühlen zu lernen ".
Ich fand dieses Buch informationsreich, und empfehle dieses Sachbuch sehr gerne !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere