Cover-Bild The way to find me: Sophie & Marc
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 394
  • Ersterscheinung: 29.01.2021
  • ISBN: 9783038961635
Carolin Emrich

The way to find me: Sophie & Marc

»Werde seine beste Freundin und beweise mir, dass das alles platonisch geht.«
»Warum?«
»Warum nicht? Du kannst einen neuen Freund gewinnen oder das Ganze bleibt nicht platonisch und ihr beide findet zueinander.«

Es ist immer eine dumme Idee, mit Aaron zu wetten. Sophie aber ist fest entschlossen, zu gewinnen, und da Marc und sie ein gemeinsames Hobby teilen, gestaltet sich ihr Plan einfacher als gedacht. Schon bald verbringen die beiden viel Zeit miteinander, und Sophie sieht ihren Sieg in greifbarer Nähe. Allerdings hat sie die Rechnung ohne Marc gemacht. Der ist nämlich plötzlich gar nicht mehr uninteressiert, und so verschroben, wie er sein kann, so sexy ist er auch.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2021

Wenn aus Freundschaft Liebe wird <3 <3 <3

0

Eigene Meinung :

Dies ist für mich leider erst das 2. Buch der Reihe. Sie hat mittlerweile 5 Teile und ich kenne erst den 4. und 5. Somit fehlen mir Band 1-3, aber auch diese werde ich nachholen.

Die ...

Eigene Meinung :

Dies ist für mich leider erst das 2. Buch der Reihe. Sie hat mittlerweile 5 Teile und ich kenne erst den 4. und 5. Somit fehlen mir Band 1-3, aber auch diese werde ich nachholen.

Die Studentenclique wird auch in diesem Band wieder von allen Seiten beleuchtet, aber die Hauptprotagonisten sind dieses Mal Sophie und Marc. Ich finde es super, dass Carolin auch zwischen durch mal die anderen Paare beleuchtet und da 1,2 Problemchen aufzeigt, die sie im Alltag haben. So verliert man den Bezug nicht zu ihnen und es ist so viel mehr aus dem Leben gegriffen als in anderen Büchern.

Sophie und Marc sind eigentlich nur Freunde, die bemerkt haben, dass sie ein gemeinsames Hobby haben, welches sich natürlich zu Zweit auch machen lässt. Leider habe ich den Begriff nicht mehr im Kopf, aber sie besichtigen alte Plätze, verlassene, leerstehende Gebäude und erleben so jede Menge.

Die Beschreibung von den alten Gemäuern ist auch wunderbar, als wäre man selbst dort und würde im Mehlstaub stehen, als sie von der alten Mühle erzählt. Sie beschreibt eben nicht nur die Charaktere sehr anschaulich.

Was als eine enge Freundschaft begann, wird recht schnell mehr und das, obwohl Beide es weder wollten noch vorher vermutet hätten, dass sie den jeweils Anderen auch nur irgendwie attraktiv finden könnten. Aber eben genau sowas ist einfach eine tolle Story. Mitzuerleben, wie sich beide immer sympathischer werden und sich sogar so manche verliebten Gedankengänge aufzeigen.

Wie genau das Alles zu Stande kommt, solltet ihr unbedingt selbst heraus finden.

Der Schreibstil von Carolin ist wieder erfrischend jugendlich, umgangssprachlich, eben genau richtig für ihre Liebesgeschichte. Etwas anderes würde hier gar nicht passen.

Den Wechsel zwischen Sophie und Marc finde ich auch super, da ich es einfach schöner finde, beide Blinkwinkel kennen zu lernen.

Fazit :

Es ist eine erfrischende Liebesgeschichte, die wie aus dem Leben gegriffen ist. Es macht Spaß, sie zu lesen und erwärmt das Herz, ab und an fühlte ich mich in meine Kindheit zurück versetzt. Ich sage nur "Pommes essen im Freibad" herrlich.

Definitiv eine klare Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2021

Mitten aus dem Leben

0

The Way to find Me: Sophie & Marc – Carolin Emrich
Verlag: Sternensand
Taschenbuch: 14,99 €
eBook: 4,99 €
ISBN: 9783038961635
Erscheinungsdatum: 29. Januar 2021
Genre: Young Adult
Seiten: 394
Inhalt:
»Werde ...

The Way to find Me: Sophie & Marc – Carolin Emrich
Verlag: Sternensand
Taschenbuch: 14,99 €
eBook: 4,99 €
ISBN: 9783038961635
Erscheinungsdatum: 29. Januar 2021
Genre: Young Adult
Seiten: 394
Inhalt:
»Werde seine beste Freundin und beweise mir, dass das alles platonisch geht.« »Warum?« »Warum nicht? Du kannst einen neuen Freund gewinnen oder das Ganze bleibt nicht platonisch und ihr beide findet zueinander.« Es ist immer eine dumme Idee, mit Aaron zu wetten. Sophie aber ist fest entschlossen, zu gewinnen, und da Marc und sie ein gemeinsames Hobby teilen, gestaltet sich ihr Plan einfacher als gedacht. Schon bald verbringen die beiden viel Zeit miteinander, und Sophie sieht ihren Sieg in greifbarer Nähe. Allerdings hat sie die Rechnung ohne Marc gemacht. Der ist nämlich plötzlich gar nicht mehr uninteressiert, und so verschroben, wie er sein kann, so sexy ist er auch.
Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover ist ganz zauberhaft und passt gut zu den Vorgängern. Dieses hier ist sommerlich gehalten und daher passt es gut zur Geschichte. Die hellen Gelb - und Orangetöne geben dem Cover Frische. Mir gefällt es sehr gut.
Zum Buch:
Alles beginnt mit einer Wette zwischen Aaron und Sophie, sie soll die platonische Freundin von Marc werden. Eigentlich einfach, da beide ein gemeinsames Hobby haben, doch alles kommt irgendwie anders als für Sophie erwartet.
Dies ist bereits der 5. Band der Reihe, aber man kann sie sehr gut unabhängig voneinander lesen. Dies war für mich z.B. der erste Band der Reihe den ich gelesen habe. Allerdings sollte ich die Vorgänger auch mal lesen, denn die Bücher sind mit Witz und Humor geschrieben und natürlich viel Gefühl.
Es liest sich liest sich schnell und flüssig und ich musste mehr als einmal schmunzeln, denn auch eine Prise Sarkasmus der Protagonisten darf hier nicht fehlen. Die Geschichte könnte mitten aus dem Leben gegriffen sein, das macht sie so realistisch, denn man findet immer das, was man nicht sucht. Ich fand die Idee mit den Lost Places auch sehr gut, zumal auch Berlin in dieser Geschichte eine Rolle spielt und ich da richtig drin aufgehen konnte, denn kenne ich alle Orte, die hier genannt wurden.
Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen, alles Studenten und man nimmt ihnen ihre Geschichte komplett ab. Pärchen, Singles, Partys bis zum Abwinken, ja so stellt man sich das Studentenleben vor.
Marc fand ich ein wenig pedantisch, aber genau das macht ihn aus. Sophie sieht sich siegessicher, doch wird sie am ende auch als Sieger daraus hervorgehen?
Aaron liebt wetten und er hat mit Sicherheit schon mit jedem einmal gewettet, ansonsten bekommt man von ihm aber recht wenig mit. Es gibt in der Clique natürlich noch einige mehr, aber ich denke ihr solltet sie alle selbst kennenlernen.
Dies ist eine Geschichte, die mitten aus dem Leben gegriffen sein könnte und das macht sie so schön. Sympathische Charaktere, tolle Kulissen und das mit einer Prise Romantik und Humor, genau richtig.
Ich bin begeistert von der Geschichte und werde mit Sicherheit, die Vorgänger auch noch lesen.
Ich gebe hier 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2021

Wunderschöner Liebesroman nicht nur für jugendliche Leser

0

Inhalt/Klappentext:
»Werde seine beste Freundin und beweise mir, dass das alles platonisch geht.«
»Warum?«
»Warum nicht? Du kannst einen neuen Freund gewinnen oder das Ganze bleibt nicht platonisch und ...

Inhalt/Klappentext:
»Werde seine beste Freundin und beweise mir, dass das alles platonisch geht.«
»Warum?«
»Warum nicht? Du kannst einen neuen Freund gewinnen oder das Ganze bleibt nicht platonisch und ihr beide findet zueinander.«

Es ist immer eine dumme Idee, mit Aaron zu wetten. Sophie aber ist fest entschlossen, zu gewinnen, und da Marc und sie ein gemeinsames Hobby teilen, gestaltet sich ihr Plan einfacher als gedacht. Schon bald verbringen die beiden viel Zeit miteinander, und Sophie sieht ihren Sieg in greifbarer Nähe. Allerdings hat sie die Rechnung ohne Marc gemacht. Der ist nämlich plötzlich gar nicht mehr uninteressiert, und so verschroben, wie er sein kann, so sexy ist er auch.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Wunderschöner humorvoller Liebesroman. Ich fand den Schreibstil sehr jugendlich und konnte mich sofort auf ihn einlassen. Die Thematik ist sehr gut gewählt und die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten obwohl ich schon ein wenig außerhalb der Altersgrenze für Young Adult bin. Die beiden Protagonisten haben sich von der ersten Seite weg von ihrer ganz besonderen Seite gezeigt. Sie sind sympathisch und haben ihre ganz besonderen liebenswerten Eigenschaften. Der Grundtenor in dieser Story ist meiner Meinung nach eher auf der ruhigeren Seite angesiedelt. Ich fand es sehr spannend wie sich die Beziehung zwischen den beiden Protas entwickelt hat. Die Autorin hat das gesamte Spektrum der Emotionen in diesen sehr gelungen Roman gepackt. Ich fand es sehr spannend wie die verschiedenartigsten Situationen gelöst wurden. Bei manchen Szenen konnte ich mir ein schmunzeln einfach nicht verkneifen. Ich fand die Reaktionen der Protas teilweise ein wenig komisch. Der Abschluss war sehr gelungen und hat mich total zufriedengestellt.

Mein Fazit:
Wundervoller und ein wenig untypischer Liebesroman. Er konnte mich sofort in den Bann ziehen und ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten. Die Thematik fand ich sehr gut gewählt. Ich kann die Geschichte allumfassend empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2021

Und wieder eine ehrliche, tolle Geschichte

0

Rezension „The way to find me: Sophie & Marc“ von Carolin Emrich



Meinung

Erneut betritt Carolin Emrich das Parkett und bringt uns Lesern die Geschichte von Marc und Sophie mit. Zu meiner überaus ...

Rezension „The way to find me: Sophie & Marc“ von Carolin Emrich



Meinung

Erneut betritt Carolin Emrich das Parkett und bringt uns Lesern die Geschichte von Marc und Sophie mit. Zu meiner überaus großen, unfassbar fürchterlichen Schande muss ich sagen, dass mir immer noch Band 1-3 in meiner Lese Kiste fehlen. Deshalb kann ich aktuell nur von Sina und Aaron, sowie Marc und Sophie schwärmen. Wobei Sina und Aaron bisher mein Lieblings Band - Lieblings Paar sind. Denn obwohl ich „The way to find me“ sehr schön, wieder unglaublich echt, ehrlich und humorvoll, teilweise auch mega genial fand, fehlte doch das gewisse kleine etwas.

Ich habe Carolin Emrich bisher leider nur in „The way to find dreams“ kennengelernt, doch dieser eine Band reichte, um mich zum lebenslangen Fan werden zu lassen. Denn wenn es eine Sache gibt, die diese Autorin mit meisterlicher Bravour beherrscht, dann sind es ihre Worte. Mit ihrem Stil spiegelt sie nicht nur zu hundert Prozent das tägliche Leben junger Menschen wieder, sie sind auch absolut hautnah, echt, brutal ehrlich und stecken somit voller Vielfalt und Vielschichtigkeit, wie ich sie selten erlebe. Hier gibt es kein Schön Gerede, nur die Wahrheit, egal ob diese bunt, oder auch mal dunkel ist.

Diese Art der Erzählung machen ihre Geschichten zu etwas besonderem, dass mich jedes Mal aufs Neue fasziniert und begeistert. Auch ihre Figuren wirken dadurch ganz anders, nicht nach dem Motto „perfekt a la Hollywood“, sondern als begegnest du in ihrem Buch deinem Nachbarn, Kumpel, oder einer anderen realen Person. Denn es sind Menschen wie du und ich, mit Schwächen und Fehlern, Ecken und Kanten, die sich stets tief in meine Seele brennen. Wenngleich es dennoch passieren kann, dass einem etwas fehlt. Und so war es in Marc und Sophies Fall, dass bei mir der Funke nicht ganz überspringen konnte.

Die ganze Truppe aus dem Vorgänger Band wieder zu treffen fühlte sich wie nach Hause kommen an. Es entstand gleich eine heimelige Wohlfühl Atmosphäre, die ich stets nur ungern verlasse, da ich selbst so gut dort hineinpasse. Ich erlebte einige Entwicklungen der anderen, sah was sie alle machten, und war gleich wieder gefangen im Geschehen. Auch dieser Punkt ist etwas, dass mich an ihren Geschichten so umhaut. Denn jeder wünscht sich doch irgendwie nach dem Ende eines Buches, noch einen kleinen Ticken mehr zu erfahren. Was haben sie später gemacht, wie geht es ihnen, und und und.

Genau dieses bringt Carolin Emrich in ihre Erzählung mit ein. Und ich lieb‘s. Ich lieb‘s so sehr. Dieser verrückte, komische, chaotische Haufen hat nicht nur mein Herz gestohlen, sie haben mich auch festgebunden, damit ich ja nichts von ihnen verpasse. Doch nun waren Marc und Sophie an der Reihe und ich war sehr gespannt, was ich alles mit ihnen erleben durfte. Beide sind irgendwie so ungleich und doch verbindet sie eine große Leidenschaft, ein gemeinsames Hobby. Das Urban Exploring. Vorher schon mal gehört? Ja genau, ich auch nicht. Und da wären wir wieder bei der großen Faszination.

Alte Gebäude, verlassen und mit einer Geschichte, die kaum noch jemand zu kennen scheint. Da war ich aber sowas von Feuer und Flamme. Welche Orte die beiden zusammen erkundeten und was sie dort alles erlebten, nehme ich euch nicht vorweg. Denn es ist Teil ihrer Story. Doch eines kann ich euch sagen. Packt die Koffer und reist mit, es wird euch gewaltig von den Socken hauen. So wie mich. An so manchem Schätzchen hätte ich verweilen können. Ich glaub ich hab die falschen Hobbys, LOL. Je mehr die beiden erlebten, umso mehr konnten nicht nur sie sich gegeneinander kennenlernen, sondern auch ich die beiden.

Sophie war mir von Anfang an sympathisch. Das Herz auf der Zunge, jap, damit hatte sie mich. Ich liebte ihre ehrliche Art und wie sie an alles heran ging. Sophie und ich passten zusammen wie Topf und Deckel. Auch Marc war nicht uninteressant, etwas schrullig keine Frage, aber unter seiner Oberfläche erkannte ich etwas viel tieferes, als er den meisten Menschen zeigte. Er weckte mein Interesse und ich wollte mehr von ihm erfahren. Was mir jedoch von Anfang an bei ihm fehlte, war die Anziehung, das Prickeln, der elektrisierende Funke, der nicht nur Seine Buch Partnerin um den Verstand bringt, sondern dein Inneres selbst in Brand setzt.

Wir wurden zu Kumpels und ich hätte mit ihm jede Kirsche von jedem Baum gepflügt. Doch mehr entstand einfach nicht zwischen uns. Die Emotionen konnten mich nicht so recht erreichen, obwohl es wieder eine Berg und Talfahrt, wie auch zuvor im Band war. Es bewegte sich mit Marc alles oberhalb des Wassers, drang nie so richtig tief ein. Er ist ein guter und hat das Herz definitiv am rechten Fleck. Nur könnte ich selbst wählen, wären andere zweifellos vor ihm. Er wäre so Nummer vier, LOL, kleiner Insider Witz. Die beiden schafften es dennoch mir eine wundervolle Zeit zu bescheren, in der ich einen guten Teil meines Winterspecks abtrainieren konnte.

Und ich bin auch sehr gespannt, ob dies nun das Ende der Reihe war, oder Carolin Emrich noch weitere Figuren auf den Plan bringt. Marc und Sophie haben mein Herz zwar nicht entzündet, doch misse ich keine Sekunde von ihrer Geschichte. Sie ist anders und zeigt mir doch wieder mal, dass man auf viele Arten und Weisen glücklich gemacht werden kann. Denn ein Buch hat nie bloß nur eine Facette. Und ihr solltet die beiden unbedingt kennenlernen.


Fazit

The way to find me ist ein weiteres Werk von Carolin Emrich, dass voller Ehrlichkeit, Spaß, wissenswerter Orte, einer absolut tollen Truppe und vielen Facetten mehr besteht. Ihr grandioser Stil macht jedes Buch zu etwas besonderem, wenngleich mir gerade bei Marc das gewisse etwas fehlte. Der Funke, der dich selbst berauscht und benebelt. Obgleich die Emotionen nicht bis in mein Inneres drangen, erlebte ich faszinierende Stunden. Und von meiner warte aus könnte Carolin Emrich die Reihe noch ewig fortführen.


🌟🌟🌟🌟 4/5 Sternen



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2021

Mein absoluter Lieblingsband

0

Meine Meinung

Das Cover passt farblich sehr gut in die Reihe, für mich aber nicht so richtig zur Geschichte. Es ist so verspielt und irgendwie passt es für mich einfach nicht.

Der Schreibstil der Autorin ...

Meine Meinung

Das Cover passt farblich sehr gut in die Reihe, für mich aber nicht so richtig zur Geschichte. Es ist so verspielt und irgendwie passt es für mich einfach nicht.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, sodass man sicher wunderbar in die Geschichte hineinversetzten kann. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Sophie und Marc erzählt.

Marc und Sophie sind mein absolutes Lieblingspaar dieser Reihe und ihre Geschichte ein absoluter Wohlfühlroman. Sophie liebt Partys, Unverbindlichkeit und ihre Freunde. Dabei lebt sie ihr Studentenleben in vollen Zügen und möchte sich beziehungstechnisch noch nicht wirklich festlegen. Ich mag sie total gerne und liebe ihre Einstellung zum Leben. Aber auch Marc war mir sofort sympathisch, da er erst so unscheinbar wirkt, jedoch in Wirklichkeit ganz anders ist. Die beiden harmonieren wirklich toll miteinander, außerdem teilen die beiden ein wirklich interessantes Hobby, was mich total inspiriert hat.

Für mich ist die Geschichte von Sophie und Marc eine absolute Wohlfühlgeschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite absolut gepackt hat. Dabei kommt die Geschichte aber ohne hoch dramatische Szenen aus, sondern die Liebesgeschichte ist einfach so schön. Da Sophie und Marc eigentlich keine Beziehung möchten, ist ihre Geschichte eher schleichend, geprägt durch Freundschaft und intensive Gefühle. Außerdem ist die Harmonie der beiden Protagonisten so spürbar mit den kleinen Neckereien, so eine Beziehung wünscht sich wirklich jeder. Es gibt auch ein paar kleine erotische Szenen, die die Geschichte wundervoll ergänzt haben. Für mich ist die Geschichte von Marc und Sophie, die beste der Reihe. Denn ich habe mich mit den beiden einfach so wohl gefühlt.

Mein Fazit

The way to find me ist für mich mein absoluter Lieblingsband dieser Reihe. Ich liebe die Harmonie und die Liebesgeschichte zwischen Marc und Sophie, außerdem sind es einfach zwar unglaubliche Charaktere. Wundervolle Geschichte mitten aus dem Leben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere