Cover-Bild Der Preis der Liebe
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Regional
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 364
  • Ersterscheinung: 19.01.2021
  • ISBN: 9782496705799
Catherine Bybee

Der Preis der Liebe

Stephanie von der Mark (Übersetzer)

Neues Glück mit Hindernissen: Bestsellerautorin Catherine Bybee mit einem romantischen Abenteuer aus der »Creek Canyon«-Reihe.

Fasziniert beobachtet Dameon von seinem Hotelfenster aus eine bezaubernde Frau im Abendkleid. Sie wechseln Blicke, dann ist sie verschwunden. Der attraktive Bauunternehmer ist mehr als überrascht, als er die schöne Unbekannte unter ganz anderen Umständen wiedersieht – als selbstbewusste Ingenieurin, die über sein neuestes Projekt zu entscheiden hat.

Grace ist es gewohnt, sich in einer ruppigen Männerwelt zu behaupten. Sie ist mit zwei älteren Brüdern aufgewachsen und durchaus schlagfertig. Beruflich macht ihr so schnell keiner etwas vor, nicht einmal der charmante Dameon. Doch der will viel mehr von ihr als nur eine Baugenehmigung …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.02.2021

Traumhaft. Packend. Leseliebe.

0

Leseerlebnis :
Wie auch die beiden Vorgänger, hat mich dieses Buch einfach wieder gepackt. Ich habe mich sofort mit Grace verbunden gefühlt, die sich in einer von Männern dominierten Welt behaupten muss ...

Leseerlebnis :
Wie auch die beiden Vorgänger, hat mich dieses Buch einfach wieder gepackt. Ich habe mich sofort mit Grace verbunden gefühlt, die sich in einer von Männern dominierten Welt behaupten muss und immer wieder in schwierige Situationen gerät. Dadurch, dass ich sehr ähnliche Erfahrungen im gleichen Bereich gemacht habe, hat mich diese Geschichte sehr berührt.
Dameon ist einfach ein Traum von einem Mann und ich habe mich direkt mit in ihn verliebt. Auch das Wiederlesen mit den bereits bekannten Charakteren war einfach nur traumhaft.
Es handelt sich hier keinesfalls um eine seichte Liebesgeschichte, denn wie auch bei den Vorgängern gibt es einige sehr spannende Stellen, an denen man überlegt, ob man nicht gerade einen Thriller liest.
Wie ich schon in meiner Rezi zu "Herz zu gewinnen" erwähnt, schreibt die Autorin rasant und lädt gleichzeitig zum Verweilen ein, gefühlvoll und vereinnahmend, beängstigend und doch beschützend.
Fazit :
Ich hoffe auf weitere Bände dieser Reihe. Denn allesamt bieten für mich einen perfekten Lesegenuss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Schafft Grace es, ihr Selbstvertrauen wiederzuerlangen?

0

Zum Inhalt:
Grace Hudson ist nicht auf den Mund gefallen und es gewohnt, sich in der Männerwelt durchzusetzen. Schließlich ist sie mit zwei älteren Brüdern aufgewachsen. Doch seit ihrer Begegnung mit ...

Zum Inhalt:
Grace Hudson ist nicht auf den Mund gefallen und es gewohnt, sich in der Männerwelt durchzusetzen. Schließlich ist sie mit zwei älteren Brüdern aufgewachsen. Doch seit ihrer Begegnung mit dem gewalttätigen Ehemann ihrer Freundin Erin hat sie das Vertrauen in sich selbst und in die Männerwelt verloren. Deswegen will sie mit der Männerwelt erst mal nichts mehr zu tun haben. Das soll sich jedoch ändern, als sie Dameon Locke begegnet. Der attraktive Bauunternehmer plant ein Projekt, das Grace betreuen soll.

Dameon ist sofort von Grace hingerissen und versucht alles, um an ein Date mit ihr zu kommen. Doch Grace will ihr Berufsleben auf keinen Fall mit ihrem Privatleben vermischen. Außerdem weiß sie doch gar nicht, ob Dameons Absichten wirklich ehrenwert sind. Kann Dameon Grace dennoch zu einem Date überreden?

Meine Meinung:
Die Geschichte wird aus der Sicht von Grace Hudson und Dameon Locke erzählt. So bekommt man einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden und lernt beide im Laufe der Handlung immer besser kennen. Zudem kann man dadurch nachvollziehen, wieso sie so handeln, wie sie es tun.

Mir war Grace gleich sympathisch und ich kann verstehen, wieso sie nach der Begegnung mit Erins gewalttätigen Ehemann so sehr an sich und ihrem Bauchgefühl zweifelt. Zu allem Überfluss hat sie einen Chef, der sie mit Aufträgen regelrecht überschüttet und sie, sobald sie dazu etwas anmerkt, als unfähig hinstellt, weil sie eine Frau ist. Dabei ist Grace eine toughe Frau mit einem riesigen Herz, die ansonsten nicht auf den Mund gefallen ist. Gerade ihre Schlagfertigkeit zeigt sich in den Gesprächen mit Dameon, die dadurch zu einem regelrechten Schlagabtausch mutieren und mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht haben. Da mir Grace sehr ans Herz gewachsen ist, habe ich umso mehr mit ihr mitgefiebert, mitgelitten und mit ihr geschimpft, wenn ihr mal wieder eine Ungerechtigkeit widerfahren ist.

Mit Dameon musste ich erst einmal warm werden. Denn zu Anfang wirkte er auf mich ziemlich arrogant und überheblich. Dieser Eindruck trügt aber, denn im Grunde ist Dameon ein netter Kerl, der sich um seine Mitmenschen sorgt.

Gut gefallen hat mir, dass man erfährt, wie es den anderen Figuren, die man bereits aus den beiden vorherigen Bänden kennt, ergangen ist. So spielen sie in diesem Band zwar nur Nebenrollen. Ihre Geschichten werden aber dennoch weitererzählt und man merkt, wie wichtig Grace ihre beiden Freundinnen Parker und Erin geworden sind. Ebenso finde ich den Familienzusammenhalt der Familie Hudson einfach wunderbar. Alle sind füreinander da und würden sofort alles stehen und liegen lassen, wenn einer die Hilfe des anderen brauchen würde.

Fazit:
Eine Geschichte über eine Frau, die sich in einer Männerwelt behaupten muss, um nicht ganz unterzugehen und das, obwohl sie ihr Vertrauen in sich selbst und ihrem Bauchgefühl durch ein Ereignis in der jüngsten Vergangenheit verloren hat. Ich habe mit Erin mitgefiebert, mit ihr gelitten und geschimpft, wenn sie mal wieder von ihrem Chef ungerecht gehandelt wurde.

Veröffentlicht am 25.01.2021

Der Preis der Liebe (Creek Canyon 3) / emotionsreiche und spannungsgeladene Lovestory

0

In " Der Preis der Liebe (Creek Canyon 3) " ist Dameon vom ersten Moment an fasziniert von der ihm ( noch ) unbekannten Frau, die er aus seinem Hotelfenster aus sieht.
Er begegnet ihr wieder, als er das ...

In " Der Preis der Liebe (Creek Canyon 3) " ist Dameon vom ersten Moment an fasziniert von der ihm ( noch ) unbekannten Frau, die er aus seinem Hotelfenster aus sieht.
Er begegnet ihr wieder, als er das Bauamt von Santa Clarita Valley betritt, um sein Immobilienvorhaben umzusetzten. Denn sie ist die zuständige Ingenieurin in seinem Fall.
Grace staunt nicht schlecht, als sie erneut dem fremden Mann begegnet, der ihr seit der ersten Begegnung im Kopf herumspukt und dieser ein Bauvorhaben einreicht, dass sie betreuen soll. Auch ist Grace es gewohnt, sich im Beruf, der stark Männerorientiert ist zu beweisen und sich durchzusetzen. Dies musste sie mit ihren zwei größeren Brüdern Colin und Matt von klein auf lernen.
Doch mit Dameon ist es etwas anderes, da er alles daran setzt, sie privat näher kennenzulernen und sie sich kaum nicht gegen die gegenseitige Anziehung wehren kann.
Aber meint er es ehrlich mit ihr, oder versucht er sich als erfolgreicher Investor nur bei ihr einzuschmeicheln, um sein Bauvorhaben zu beschleunigen?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Grace und Dameon mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Auch erfahren wir neues zu den Protas der beiden Vorgängerbände.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für Grace und Dameon ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Endlich der dritte Teil

0

Für den Inhalt bitte Klappentext lesen

Dies ist eine Fortsetzung, ja sie kann allein gelesen werden, besser ist aber wenn man die Vorgängerteile auch gelesen hat um die Vorgeschichte bzw auch den Familienzusammenhalt ...

Für den Inhalt bitte Klappentext lesen

Dies ist eine Fortsetzung, ja sie kann allein gelesen werden, besser ist aber wenn man die Vorgängerteile auch gelesen hat um die Vorgeschichte bzw auch den Familienzusammenhalt zu verstehen und vorallem um zu wissen warum Grace so ist wie sie ist.

Die Geschichte wird in der dritten Person erzählt, trotzdem waren für mich alle sehr authentisch und nachvollziehbar.

Grace hat einen Männerberuf und muss sich deswegen mehr als alle anderen beweisen vorallem ihr Chef lässt sie das spüren, deswegen wehrt sie sich auch lange gegen Daemon, da sie Beruf und Privatleben trennen will.

Tolles Setting und ich liebe diese Familie.

Leider ist das der letzte Teil.

Viel Spaß beim Lesen!
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet es gibt die nötige emotionale Tiefe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Eine tolle Geschichte

0

Nach den zweiten Teil war ich wirklich sehr auf Grace gespannt. Denn nach den Geschehnissen war ich neugierig, wie sie mit der Situation umgehen würde und ob sie sich verändert hat oder wie sich das auf ...

Nach den zweiten Teil war ich wirklich sehr auf Grace gespannt. Denn nach den Geschehnissen war ich neugierig, wie sie mit der Situation umgehen würde und ob sie sich verändert hat oder wie sich das auf sie ausgewirkt hat.
Das Knistern was zwischen Dameon und ihr angesprochen wurde, hat mir persönlich manchmal ein klein wenig gefehlt. Hier hätte ich mir einen größeren Boom Effekt gewünscht.
Ansonsten war ich ganz froh, dass dieses Buch ohne große LiebeDramen auskam und die Dramen eher an anderen Stellen waren. Zu viel Dramen sind nie gut. Hier hat die Autorin in meinen Augen alles richtig gemacht und ich finde das Drama, welches es kam, war sehr realistisch und gut umgesetzt.
Dass auch die anderen Protas aus Band 1&2 nochmal ein kleines Wiedersehen hatten und auch aktiv mit im Geschehen eingebunden wurden, fand ich wirklich sehr schön. Das war nochmal ein toller Abschluss für diese Pärchen.
Das Buch ist definitiv zwischen Bücher mit viel Herzschmerz eine schöne und tolle Abwechslung mit ein paar Ecken und Kanten, wo noch Luft nach oben gewesen wäre.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere