Cover-Bild Der böse Mann: Thriller
(55)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Kafel Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 05.07.2021
  • ISBN: 9783944676319
Catherine Shepherd

Der böse Mann: Thriller

Er will dich und nichts kann ihn aufhalten...

Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

Laura Kern persönlich involviert

0


Ein neuer Fall für Laura Kern. Es findet sich ein Hinweis bei der Leiche, der darauf schließen lässt, dass es schon ein Opfer gab und es ist zu vermuten, dass weitere folgen werden. Noch während die die ...


Ein neuer Fall für Laura Kern. Es findet sich ein Hinweis bei der Leiche, der darauf schließen lässt, dass es schon ein Opfer gab und es ist zu vermuten, dass weitere folgen werden. Noch während die die Ermittler Schlimmes befürchten, tritt es schon ein und die Ereignisse überschlagen sich. Die Autorin schreibt gewohnt packend mit hohem Tempo und gutem Spannungsbogen. Die kurzen Kapitel enden mit kleinen Cliffhangern, die neugierig machen und einen am Lesen halten. Ab und an wird die Erzählperspektive geändert und so erhält man detaillierte Einblicke, u.a. auch in die Psyche des Täters.
In diesem Fall ist Laura durch ein ihr bekanntes Opfer persönlich sehr betroffen, zudem muss sie sich auch ihrem eigenen Trauma stellen.
Zu den vielen dramatischen Wendungen des Falls kommen gewohnt private Verwicklungen.
Toll geschrieben und der Fall ist gut durchdacht. Bis zum Schluss wurde ich immer wieder von Wendungen überrascht. Ein spannendes Buch, das ich – wie die ganze Laura Kern Reihe – gerne weiterempfehle.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

absolut spannend

0

Eine junge Frauenleiche wird gefunden, ihr Hals mit Stacheldraht umwickelt. In ihrer Hosentasche findet Laura einen Zettel "ich bin die zweite". Wo ist das erste Opfer? Und wird es noch mehr geben?
Ein ...

Eine junge Frauenleiche wird gefunden, ihr Hals mit Stacheldraht umwickelt. In ihrer Hosentasche findet Laura einen Zettel "ich bin die zweite". Wo ist das erste Opfer? Und wird es noch mehr geben?
Ein absolut packender Roman um die Ermittlerin. Ich kenne nun schon einige Bücher mit ihr, wieder sie aber immer sympathischer. Mittlerweile leidet man mit ihr und freut sich genauso.
Die Geschichte an sich ist spannend von der ersten Seite. Und wie ich es gewohnt bin, tappe ich fast bis zum Schluss im Dunkeln. Es scheint manchmal so klar zu sein und verläuft sich dann doch im Sande. Genauso liebe ich Thriller.
Das Buch kann man mit einmal durchlesen und ist sehr gut unterhalten, nur zu empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2021

Spannend bis zum Schluss

0

Inhalt:
Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer ...

Inhalt:
Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.

---

"Der böse Mann" ist der mittlerweile sechste Teil um das Ermittlerduo Laura Kern und Max Hartung und steht seinen Vorgängern in nichts nach. Wieder treibt ein Serienkiller sein Unwesen und die Polizei scheint immer einen Schritt hinterher zu hinken. Erst kurz vor knapp erkennt Laura den Ernst der Lage.

Catherine Shepherd hat eine unvergleichliche Art zu schreiben, man saugt einfach jedes Wort ein wie ein Schwamm das Wasser. Es fühlt sich an als wäre man mitten im Geschehen.
Dadurch das immer wieder Kapitel aus anderen Sichtweise geschrieben sind, erfährt man viele Dinge vom Täter und den Entführungen. Man spekuliert und versucht mit Laura die einzelnen Indizien zusammenzubringen und gerät des öfteren auf falsche Fährten.
Auch Privat zwischen Laura und Taylor geschieht einiges, wenn auch nicht immer so wie man es sich wünscht.

Eine großartige Verbrecherjagd mit durchweg höher Spannung und einem Showdown der es in sich hat. Ein absolutes Muss für jeden Thriller Fan.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Ein extrem spannender und grausamer Thriller mit einem fulminanten Finale!

0

"Der böse Mann" von Bestseller- und Thrillerautorin Catherine Shepherd und dem Kafel-Verlag ist mittlerweile der sechste Thriller aus der wahnsinnig spannenden Laura Kern-Reihe, der am 1. Juli 2021 erschienen ...

"Der böse Mann" von Bestseller- und Thrillerautorin Catherine Shepherd und dem Kafel-Verlag ist mittlerweile der sechste Thriller aus der wahnsinnig spannenden Laura Kern-Reihe, der am 1. Juli 2021 erschienen ist. Dieser Inhalt hat mich wieder unheimlich stark gepackt, denn die Autorin weiß, wie sie ihre Leser/innen in den Bann zieht. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich hier in einer grausamen, brutalen und extrem spannenden Geschichten vertieft, die mir unheimlich gut gefallen hat und die mich bestens unterhalten hat. Leider war ich mit dem Buch mal wieder viel zu schnell fertig, auf Bücher von Catherine Shepherd schafft es kein Staubkorn.

Zum grausamen Inhalt: Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.

Hier wird ein Alptraum geschildert, der vor vielen Jahren begann und aus dem es kein Erwachen gibt. Dieser Alptraum hat mich wahnsinnig geschockt, die Zusammenhänge der brutalen Frauenmorde war mir bis zum Schluss nicht klar. Es werden natürlich Täter präsentiert und auch für mich gab es wieder einiges zum Miträtseln. Aber das Ende hat mich dermaßen überrascht, hier hat sich die Autorin wirklich ein krasses, rasantes, unvorhersehbares und fulminantes Finale ausgedacht, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Man kann diesen Thriller unabhängig von den vorherigen Bänden sehr gut lesen, da zwischendurch immer mal wieder kurze Rückblicke aus den Vorgängerbänden vorkommen.

Fiese Cliffhanger sorgen dafür, dass man die Kapitel ruckzuck weglesen kann, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Deshalb besteht hier, wie auch bei den Vorgängern, extreme Suchtgefahr. Der Schreibstil ist authentisch, flüssig und detailliert, sodass ich während des Lesens Gänsehaut und Herzklopfen verspürt habe. Denn nicht nur die Morde werden ausführlich geschildert, auch hat mich der Mörder in seine Pläne eingeweiht und mir seine gestörte Gedankenwelt offenbart. Dieses Katz und Mausspiel war nervenaufreibend, denn Spezialermittlerin des Landeskriminalamtes Berlin Laura Kern und ihr Kollege Max haben wieder alles gegeben. Nicht nur der Fall war spannend, auch Details aus Lauras' Privatleben haben hier gut reingepasst, sodass dieses Gesamtpaket noch authentischer und lebendiger rüberkam. Von mir verdiente fünf Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Laura Kern jagt einen Serienkiller

0

Meine Meinung:
Bisher konnte mich jeder Thriller aus der Reihe der Spezialermittlerin “Laura Kern”, von Catherine Shepherd, überzeugen. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.
Laura Kern hat es mit ...

Meine Meinung:
Bisher konnte mich jeder Thriller aus der Reihe der Spezialermittlerin “Laura Kern”, von Catherine Shepherd, überzeugen. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.
Laura Kern hat es mit einem Serienkiller der besonderen Art zu tun. Er tötet ausschließlich Frauen, die sich ähnlich sehen: Blond, jung und hübsch. Er hält jedes Opfer einige Tage in seinem Versteck gefangen und tötet sie dann mit einem Stacheldraht. Als sie die, so scheint es, erste Leiche an einem See entdecken, stellen sie schnell fest, dass es sich wohl schon um die zweite getötete Frau handeln muss. Wo befindet sich die erste Leiche?
Laura Kern und ihr Kollege Max sind in höchster Alarmbereitschaft und ermitteln Tag und Nacht. Doch der Killer ist ihnen immer einen Schritt voraus und so können sie weitere Morde nicht verhindern.

Catherine Shepherd hat durch ihren gewohnten Schreibstil dafür gesorgt, dass die Spannung in ihrem Thriller immer aufrechtgehalten wurde. Dadurch viel es mir schwer, dass Buch aus der Hand zu legen.
Die Kapitel wurden sowohl aus der Sicht von Laura Kern und ihrem Team, als auch aus der Sicht des Serienkillers geschrieben. Man wusste also die ganze Zeit, welche kranke Gedanken dieser Täter hatte und wie er seine nächsten Entführungen und Morde plante.
Doch Laura tappt weiterhin im Dunkeln, obwohl sie 3 Hauptverdächtigte haben. Doch ist einer von denen wirklich der Serienkiller?

Man kann diesen Thriller auch unabhängig von den ersten fünf Bänden lesen. Ich persönlich würde sie jedoch in der Reihenfolge lesen, wie sie erschienen sind. Man lernt dadurch Laura, ihre Kollegen Max und Taylor, mit dem sie eine Beziehung führt, besser kennen.
Ich gebe auch diesem Teil 5 von 5 Sternen, weil er mir überaus gut gefallen und Catherine Shepherd mir einige spannende Lesestunden geschenkt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere