Cover-Bild The Rough - Dunkle Symphonie
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.04.2017
  • ISBN: 9783732537426
Cecilia Tan

The Rough - Dunkle Symphonie

Bianca von Kerenyi (Übersetzer)

Sie besitzt Milliarden. Aber was sie wirklich will, lässt sich mit Geld nicht kaufen.

Ricki Hamilton hat ein Milliardenvermögen geerbt - und außerdem den exklusivsten Privatclub von Los Angeles. Der Govenor’s Club ist ein Ort, wo keine Fantasie verboten ist und nur die ausgewähltesten Gäste ein und ausgehen. Einer von ihnen ist Axel Hawk - Leadsänger der Rockband "The Rough" und unglaublich heiß. Ricki verfällt augenblicklich dem Charme des attraktiven Rockstars. Zum ersten Mal in ihrem Leben weiß sie genau, was sie will. Sie muss es sich nur nehmen.

Reiche Erbinnen, heiße Rockstars und ein geheimer Privatclub - die eBook-Reihe "The Rough - Secrets of a Rockstar" bietet prickelnde Liebesgeschichten voll erotischer Spannung.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2020

Konnte mich leider nicht überzeugen

0

Cover:
Das Cover fand ich heiß und passt genau zum Klappentext.
Meine Meinung:
Dunkle Symphonie ist der erste Band der The Rough Reihe von Cecilia Tan. Ich habe es durch Zufall entdeckt und der Klappentext ...

Cover:
Das Cover fand ich heiß und passt genau zum Klappentext.
Meine Meinung:
Dunkle Symphonie ist der erste Band der The Rough Reihe von Cecilia Tan. Ich habe es durch Zufall entdeckt und der Klappentext hat mich sofort angesprochen.
Hier lernen wir 2 Charaktere kennen die die sich doch sehr ähneln mit dem was sie in ihrem Leben alles durchmachen mussten. Obwohl Ricky mit dem sogenannten Golden Löffel im Mund geboren wurde, hat sie schon viel schlimmes erlebt mit dem sie immer wieder konfrontiert wird.
Leider war mir Ricky trotz ihres Hintergrunds und der Probleme sehr unsympathisch. Ihre zickige Art ging mir teilweise wirklich auf die Nerven und ich war froh wenn es dann wieder aus Axels Sicht geschrieben wurde. Viele ihrer Handlungen fand ich anstrengend und nicht nachvollziehbar.
Axel hingegen fand ich von Anfang an sympathisch und er tat mir teilweise echt leid wie mit ihm umgesprungen wurde und wie sie ihn behandelt hat.
Den Schreibstil empfand ich als locker, leicht und ließ sich wirklich flüssig lesen. Es wurde abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt, wodurch ich beide näher kennenlernen und ihre Emotionen und Gefühle nachvollziehen konnte.
Die erotischen Szenen fand ich authentisch und wurden gut in Szene gesetzt und passten zur Story und wirkten in keinster Weise billig.
Alles in allem konnte mich der Band aber leider nicht überzeugen. Ricky hat mit ihrer Art leider so viel kaputt gemacht. Daher 3 von 5 Feen mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2017

Zwei Erbinnen ,denen nichts erspart bleibt

0

In diesem Buch geht es um Rick und ihre Schwester, die sich mit dem Multimillionenerbe ihres Großvaters auseinander setzen müssen, denn der verstorbene Opa hat es zur Bedingung gemacht, das sie beide den ...

In diesem Buch geht es um Rick und ihre Schwester, die sich mit dem Multimillionenerbe ihres Großvaters auseinander setzen müssen, denn der verstorbene Opa hat es zur Bedingung gemacht, das sie beide den geheimen Sexclub weiter führen müssen, ob sie wollen oder nicht.
Rick kann dem nichts abgewinnen, aber fügt sich dem Testament, denn sie hat ihre eigenen Ziele, die sie unbedingt erreichen möchte. Durch eine Freundin trifft sie auf den wahnsinnig gutaussehenden Rockstar Axel, der sie nach kurzer Zeit schon um den Verstand bringt.
Denn Axel hat sehr viel übrig für SM und denkt das Rick genau die richtige für ihn ist, und versucht alles um sie zu überzeugen, und das mit kurzem Erfolg. Denn Rick hat so ihre Probleme mit Fesselspielen etc.
Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, denn es liest sich gut und flüssig, das einzige kleine Manko für mich war nur, das ich nicht ganz warm geworden bin mit Rick, sie wurde nicht ganz so detailreich beschrieben und deswegen waren einige Handlungsstränge für mich nicht ganz greifbar.

Veröffentlicht am 10.07.2017

Gute Story

0

Inhaltsangabe zu „The Rough - Dunkle Symphonie (Secrets of a Rockstar 1)“ von Cecilia Tan
Jeder weiß, dass Ricki Hamilton in einer milliardenschweren Villa hoch oben in den Hollywood Hills lebt. Aber ...

Inhaltsangabe zu „The Rough - Dunkle Symphonie (Secrets of a Rockstar 1)“ von Cecilia Tan
Jeder weiß, dass Ricki Hamilton in einer milliardenschweren Villa hoch oben in den Hollywood Hills lebt. Aber nur wenige wissen, dass Ricki auch die Herrin von LAs exklusivstem privaten Club ist. Ein Ort, wo keine Fantasie verboten ist und den niemand unbefriedigt verlässt - außer Ricki. Die würde dieses Geschäft gerne hinter sich lassen - Bis sie auf den sexy Rockstar Axel trifft. Zum ersten Mal weiß Ricki genau, was sie will. Sie muss es sich nur nehmen. Reiche Erbinnen, heiße Rockstars und ein geheimer BDSM-Club - Die eBook-Reihe The Rough - Secrets of a Rockstar bietet prickelnde Liebesgeschichten voll erotischer Spannung.

Meine Meinung

Die anfänglich schüchterne Ricki, führt gemeinsam mit ihrer Schwester Gwen das Vermächtnis ihres Großvaters weiter. Es handelt sich um LA´s exklusivsten privaten SM Club. Doch Ricki ist der Meinung das alle die dies ausleben perverse sind, was sich im Verlauf schnell ändert, als sie auf einer Grammyverleihung von Axel „Entführt“ wird.....

Ich hatte das Vergnügen erst den 2 Band lesen zu dürfen und muss gestehen das mir dieser besser gefiel als Band 1. Es lag nicht an den Protagonisten oder dem Schreibstil, mir ging es darum das Ricki zuerst behaupte, alle die dies ausleben wären Perverse, und letztlich kommt ein Rockstar daher, führt sie in diesen Lebensstil ein, und plötzlich ist sie hell auf begeistert. Ich fand dies ein wenig zu „Unrealistisch“

Zudem wenn sie der Meinung ist, es seien alle Perverse verstehe ich nicht warum sie dann so erpicht darauf war, die Hinterlassenschaft fortzuführen. Sie hätte es auch an ihre Schwester geben können, und Gwen hätte es allein betrieben.

Trotz diesem kleinen Makel war die Story ganz gut, zudem interessant wie aus einer schüchternen Frau eine SM Liebhaberin wird.

Mein Fazit

Für alle Fans dieses Genres ein Muss. Es gibt zwar einige Dinge die hätten anders sein können, jedoch kann man da auch drüber hinwegsehen, weil an anderer Stelle wieder aufgeholt wird. Ich kann dieses Buch empfehlen und verteile 4/5 Sterne.

Veröffentlicht am 05.07.2017

Eine milliardenschwere Erbin und der Rockstar…

0

Vergesst Christian Grey!

Jetzt kommt Axel Hawke!

Rickanna Hamilton hütet ein prekäres Geheimnis. Ihr Erbe ist an Foderungen der besonderem Art gebunden, die sie nicht umgehen kann, aber selbst möchte ...

Vergesst Christian Grey!

Jetzt kommt Axel Hawke!

Rickanna Hamilton hütet ein prekäres Geheimnis. Ihr Erbe ist an Foderungen der besonderem Art gebunden, die sie nicht umgehen kann, aber selbst möchte sie nichts mit der BDSM – Szene zu tun haben. Die junge Frau wirkt nach außen wie die Eiskönigin schlechthin, aber in ihrem Inneren verbirgt sich eine leidenschaftliche und starke Persönlichkeit. Ricki versucht in der Welt der Männer Fuß zu fassen und das um jeden Preis – auch ihren eigenen Bedürfnissen zum Trotz. Als sie auf den sexy Rocker Axel trifft ist ihr schon zu Beginn klar, dass er nicht in ihr Leben ohne Klatsch und Tratsch passt und sie sich von ihm fern halten muss. Doch ist es einer Frau, deren Alltag aus Machtspielchen und Kontrolle besteht in ihrem Privatleben nicht auch vergönnt, den Kopf mal aus zu schalten?

Laut seiner Managerin ist der „sexy trendige Bad Boy“ DAS neue Image wenn es um den Rocker Axel geht. Ein paar verrückte Auftritte mit guten Fotos und die Klatschspalte der Magazine läuft wieder heiß. Das in dem attraktiven Mann aber viel mehr steckt als Gerüchte um Groupies und Partys, sieht man ihm nicht auf den ersten Blick an. Axel hat es sich hart erarbeiten müssen auf den Bühnen der Welt stehen zu dürfen. Im Herzen ist er manchmal immer noch der unsichere Junge von damals, aber die Rolle des Macho-Rockers spielt er gern. Bis er Ricki begegnet und feststellt, das Vorurteile nicht sehr praktisch sind wenn man mehr als ein lebender Dildo sein möchte….

Cecilia Tan hat im ersten Teil ihrer „The Rough“ – Reihe für mich eine neue stilvolle BDSM Welt geschaffen. Allein schon sprachlich gefällt mir das Buch um einiges besser. Locker, flüssig und wortgewandt, erfrischend in den detaillierten Beschreibungen und vor allem nicht nur hoch erotisch, sondern auch noch witzig mit frischen Dialogen ist der erste Teil toll geschrieben und sehr fesselnd zu lesen. Ein oder zwei Schnitzer im Inhalt, bei denen ich kurz gestockt habe, aber ansonsten eine tolle Story. Ricki ist mir manchmal auf den Keks gegangenen weil sie so arrogant wirkt, aber dadurch ist sie auch einfach greifbarer. Im Gegensatz zu ihr ist Axel einfach locker und so ergänzen sie sich total schön.

Die Nebencharaktere sind auch sehr sympathisch. Ich freue mich schon auf das nächste Buch, da mir Gwen (Rickis Schwester) sehr ans Herz gewachsen ist und auch die anderen Rocker sehr spezielle Kerle sind.

„The Rough – Dunkle Symphonie“ ist der Auftakt einer Reihe und in sich abgeschlossen. Die nächsten handeln von den Nebencharakteren. Das Buch ist aus den zwei Sichten der Protagonisten geschrieben und ermöglicht dem Leser so in beide Gefühlswelten einzutauchen und sich gut rein versetzen zu können. Nicht jede BDSM Szene ist gleich ansprechend aber ich denke, durch die unterschiedlichen Härtegrade kommt jeder Leser auf seine Kosten. Zum Schluss hätte ich mir vielleicht ein oder zwei klärendere Gespräche gewünscht als so wie es nunmal gelaufen ist, aber für mich persönlich, ist das nix schlimmes.

Ich finde das Buch klasse und das Cover sehr sinnlich gestaltet.

Veröffentlicht am 01.06.2017

Mich persönlich konnte das Buch leider überhaupt nicht erreichen

0

Cecilia Tan – The Rough, Dunkle Symphonie

Um das Erbe ihres Großvaters anzutreten und Abteilungsleiterin in der CTC zu werden, muss Ricki vorher ein paar Punkte erfüllen: Sie und ihre Schwester Gwen müssen ...

Cecilia Tan – The Rough, Dunkle Symphonie

Um das Erbe ihres Großvaters anzutreten und Abteilungsleiterin in der CTC zu werden, muss Ricki vorher ein paar Punkte erfüllen: Sie und ihre Schwester Gwen müssen den Familieneigenen SM-Club weiterführen. Für Ricki sind das alle Perverse, die ihre Spielart ausleben wollen.
Nach einer Grammyverleihung wird sie von dem Rockstar Axel „entführt“ und ist völlig erschrocken über sich selbst, als er sie dominiert, denn es scheint ihr mehr zu gefallen, als sie es zugeben will.
Aber ein bekannter, in der Presse stehender Rockstar und eine Frau, die die Öffentlichkeit scheut und sich vor ihr verbirgt, kann das gut gehen?

Ich kenne noch kein Buch von Cecilia Tan und „The Rough – Dunkle Symphonie“ ist der erste Band einer BDSM-Reihe.
Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und deswegen habe ich das Buch auch lesen wollen, jedoch hab ich wieder einmal festgestellt, das dieses spezielle Genre dann doch nichts für mich ist.
Schriftstellerisch kann ich überhaupt nichts dagegen sagen, es ist locker und flüssig geschrieben, die Charaktere sind facettenreich und detailliert ausgearbeitet, die Handlungsorte sind bildhaft beschrieben, und es gibt einige Überraschungen, eine abwechslungsreiche, größtenteils interessante Story, aber trotzdem hat die Chemie zwischen mir und dem Buch einfach nicht stimmen wollen, was mir sehr leid tut.
Ich persönlich empfand es so, dass die Story selbst in diesem Buch viel zu kurz kam und die Erotikszenen dafür umso detaillierter ausgeschmückt wurden.
Mir fehlte hier ein bisschen das Gleichgewicht, aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Auch mit den Hauptfiguren wurde ich überhaupt nicht warm.
Ricki, die anfänglich sehr sympathisch wirkt, mutiert zu einer so unterwürfigen Person, dass es meines Erachtens überhaupt nicht mehr glaubwürdig wirkt.
Axel dagegen konnte mich mit seiner Dominanz, Überheblichkeit und seinem besonderen Charme überhaupt nicht erreichen.
Das ist sehr schade, und es tut mir auch leid, keine bessere Rezension schreiben zu können, aber manchmal passt der Leser einfach nicht zum Buch, und das ist hier wohl geschehen.

Das Cover ist ansprechend und ein Blickfang, sinnlich und dezent gehalten.

Fazit: Ich denke, das die Leser von BDSM hier sicherlich Freude dran haben. Mich persönlich konnte das Buch leider überhaupt nicht erreichen. Knappe 3 Sterne.