Cover-Bild Land of Stories: Das magische Land 1 – Die Suche nach dem Wunschzauber

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 13.03.2019
  • ISBN: 9783839841921
Chris Colfer

Land of Stories: Das magische Land 1 – Die Suche nach dem Wunschzauber

Rufus Beck (Sprecher), Fabienne Pfeiffer (Übersetzer)

Als Alex und ihr Bruder Conner ein altes Märchenbuch geschenkt bekommen, machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Das Buch ist ein Portal in eine magische Welt! Sie treffen Schneewittchen, Dornröschen, ein böses Wolfsrudel und viele andere Figuren – die alten Geschichten, die ihnen ihre Großmutter immer erzählt hat, sind wirklich passiert! Doch nicht alle Lieblingscharaktere sind so, wie die Kinder sie sich vorgestellt haben. Rotkäppchen beispielsweise ist eine richtige Zicke! Alex und Conner kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Aber vor allem müssen sie in ihre eigene Welt zurück. Sie brauchen dringend einen Wunschzauber, und dafür müssen die Kinder über Schlossmauern klettern, ins Land der Meerjungfrauen tauchen – und ganz nebenbei das Märchenland retten.

Rufus Beck ist einer der erfolgreichsten und beliebtesten Hörbuchinterpreten. Seine Lesungen von "Harry Potter" oder "Der goldene Kompass" sind legendär. Mit magischer Sogkraft zieht er seine Hörer stimmlich ins Land der Märchen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2019

Einfach magisch!

1

Das alte Märchenbuch, welches die Zwillinge Alex und Connor Bailey zu ihrem 12. Geburtstag von ihrer Oma geschenkt bekommen, hat es buchstäblich in sich: Mehr oder weniger durch Zufall gelangen sie durch ...

Das alte Märchenbuch, welches die Zwillinge Alex und Connor Bailey zu ihrem 12. Geburtstag von ihrer Oma geschenkt bekommen, hat es buchstäblich in sich: Mehr oder weniger durch Zufall gelangen sie durch ein Portal ins Magische Land. Ein Land, in dem die Märchen wahr sind und Figuren wie Schneewittchen und Rotkäppchen Wirklichkeit. Auf ihrer Suche nach den Zutaten für den Wunschzauber, der sie wieder zurück in unsere Welt bringen soll, sehen sie nicht nur viel Interessantes dieser Welt, sondern müssen erfahren, dass auch der große böse Wolf und die böse Königin durchaus existieren…
Land of Stories macht unglaublich viel Spaß. Die Zwillinge könnten unterschiedlicher kaum sein: Alex steckt ihre Nase am liebsten in Bücher und glänzt in Märchenkunde regelrecht mit ihrem Wissen, während Conner regelmäßig im Unterricht einschläft, dafür aber mit seinen lockeren Sprüchen einer der Coolen ist. Und trotzdem halten die beiden zusammen wie Pech und Schwefel.
Der Anfang war ein wenig zu zäh für meinen Geschmack. Schneewittchen wirkte im ersten Kapitel recht naiv, obwohl die Anspielungen zur bösen Königin durchaus interessant waren. Anschließend kam ein ziemlich langer Teil über die Zwillinge in der realen Welt, bevor es endlich losging und die beiden ihre Abenteuer im magischen Land antreten konnten. Nach dieser anfänglichen Durststrecke wird man belohnt mit Zwergen, Ogern, bösen Wölfen, Prinzessinnen, Türmen und Schlössern, Feen und Meerjungfrauen und einigem mehr. Natürlich läuft bei den beiden Zwillingen nicht immer alles glatt, das wäre ja auch langweilig. Lustig fand ich vor allem, was der Autor aus Rotkäppchen gemacht hat, die nun auch über ein eigenes Königreich regiert. Überhaupt ist die Erzählung sehr fantasievoll und auf ihre Art einzigartig.
Die verschiedenen Königreiche sind auf einer wunderschönen Karte abgebildet, welche im Buch und selbst im Hörbuchcover abgebildet ist. Das ungekürzte Hörbuch wird von Rufus Beck gesprochen, der hervorragend die verschiedenen Charaktere interpretiert, jedem seine ganz eigene Stimme verleiht und das Hörbuch somit zu einem fantastischen Hörerlebnis macht. Wenn ich es nicht besser wüsste würd ich sagen: Da ist bestimmt Magie im Spiel.

Veröffentlicht am 15.01.2020

Altersgerecht mit einigen Überraschungen

0

„Die Suche nach dem Wunschzauber“ ist eine niedliche Geschichte und für das angegebene Alter (10 Jahre) sehr angemessen. Mir hat die Geschichte durchaus gefallen auch wenn es mir stellenweise doch etwas ...

„Die Suche nach dem Wunschzauber“ ist eine niedliche Geschichte und für das angegebene Alter (10 Jahre) sehr angemessen. Mir hat die Geschichte durchaus gefallen auch wenn es mir stellenweise doch etwas langatmig vorgekommen ist.

Der Einstieg ist mir leicht gefallen und die Sprache/Schreibstil ist sehr gelungen und Altersgerecht. Es gab immer wieder Momente die mich so richtig packen konnten allerdings hielt es sich leider nicht die ganze Geschichte hinweg. Einige Überraschungen hat die Geschichte durchaus parat ebenso wie brenzliche Situationen die von den Protagonisten gut gemeistert wurden. Gegen Ende zog es wieder deutlich an und konnte mich dann ebenfalls gut fesseln. Auf die Fortsetzungen bin ich durchaus gespannt.

Mir haben die Protagonisten Alex und Conner sehr gefallen. Vor allem wie Alex und Conner die Aufgaben gemeistert haben war sehr gelungen und auch überraschend. Conner habe ich total unterschätzt, in ihm steckt deutlich mehr als es Anfangs vermuten lässt. Aber auch Alex hat einiges zu bieten. Beide sind sehr sympathisch und gelungen ausgearbeitet.

Rufus Beck als Sprecher hat seine Aufgabe hervorragend gemacht. Er hat der Geschichte und den Protagonisten Leben eingehaucht und blieb dabei äußerst natürlich. Ich konnte seiner Stimme gut lauschen und habe den Ausflug mit ihm sehr genossen. Es waren sehr angenehme Stunden und sehr gelungene Interpretationen der einzelnen Charaktere.

Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht, sie sind ansprechend und gelungen. Die Gestaltung gefällt mir sehr gut.



Fazit:
Trotz einiger Stellen in der mich die Geschichte nicht ganz mitgerissen hat ist „Die Suche nach dem Wunschzauber“ eine sehr schöne, spannende und altersgerechte Geschichte. Die Hörbuch-Ausgabe ist gelungen und man kann ihr leicht folgen. Die Protagonisten ebenso wie die Geschichte an sich konnten mich überraschen. Ich kann „Die Suche nach dem Wunschzauber“ sehr empfehlen.

Veröffentlicht am 13.09.2019

Willkommen in der Märchenwelt!

0

Das Cover wirkt auf mich magisch märchenhaft und hat mich direkt verzaubert. Der Titel tat sodann sein übriges: Land of Stories. Das Land der Geschichten klang für mich vielversprechend und so war es auch. ...

Das Cover wirkt auf mich magisch märchenhaft und hat mich direkt verzaubert. Der Titel tat sodann sein übriges: Land of Stories. Das Land der Geschichten klang für mich vielversprechend und so war es auch. Der Schreibstil von Chris Colfer war super bzw. hat sich von (the one and only) Rufus Beck super lesen lassen! Dieser hat dieses Hörbuch nämlich hammermäßig gut vertont. :)

Alex und ihr Zwillingsbruder Conner konnte mich ebenfalls begeistern. Alex ist eine sehr aufmerksame und strebsame Schülerin, wohingegen Conner das völlige Gegenteil ist. Er schläft meistens im Unterricht und kann sich auch nicht so gut Dinge merken wie seine Schwester. Dazu haben die beiden noch eine ganz besondere Oma, die ihnen ein Märchenbuch schenkt. Schnell merkt die aufgeweckte Alex das irgendetwas mit dem Märchenbuch nicht stimmt, weiht nach einiger Zeit auch ihren Bruder ein und zack! Da sind sie auch schon in der Märchenwelt gelandet. :) Dort treffen sie auf viele alte Bekannte, aber auch auf neue Wesen, die mir auf jeden Fall nicht bekannt waren.

Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen, aber für mich gab es jetzt nicht die "super mega krasse" Wendung. An einigen Stellen fand ich es sogar ein wenig langatmig. Dennoch wurde ich super unterhalten! Die Geschichte hätte an manchen Stellen nur ein wenig schneller voran gehen können. Was mir besonders gut gefallen hat sind die Beziehungen der Märchenfiguren untereinander. Es gibt Paarkonstellationen die mich richtig zum Lachen gebracht haben. Wer mit wem, wann und wo? Das müsst ihr selbst nachlesen. ;)

Fazit

Eine wirklich schöne Geschichte für Groß und Klein! Rufus Beck hat das Hörbuch sehr gut vertont und ich bin gespannt, welche Nebenfiguren ich im nächsten Band kennenlerne.

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

Veröffentlicht am 09.07.2019

Großartige Geschichte, die wunderbar gelesen wird

0

Zu Beginn erfahren wir, dass die Zwillinge Alex und Conner, die in ihrer Art sehr unterschiedlich sind, vor kurzem ihren Vater verloren haben und sich dadurch ihr ganzes Leben verändert hat. Sie mussten ...

Zu Beginn erfahren wir, dass die Zwillinge Alex und Conner, die in ihrer Art sehr unterschiedlich sind, vor kurzem ihren Vater verloren haben und sich dadurch ihr ganzes Leben verändert hat. Sie mussten nicht nur ihr geliebtes Haus verlassen, die Mutter muss jetzt auch beinahe Tag und Nacht Arbeiten um die Familie zu ernähren.
Chris Colfer bringt diese Situation mit so viel Gefühl rüber, dass mir mehrfach die Tränen gekommen sind und ich mit den Zwillingen gelitten habe. Er beschreibt den Charakter des Vaters so lebendig und liebevoll, dass ich ebenfalls angefangen habe ihn zu vermissen. Dazu kommt Rufus Becks unverwechselbare Art Gefühle mit seiner Stimme zu übertragen.
Die Geschichte wird aus der dritten Person erzählt und Wechselt zwischen Alex und Conner Gedankenwelt hin und her. Allerdings nicht sprunghaft, sondern ganz verständlich und immer mit genügend Zeit um zu verstehen, welcher Zwilling grade am Erzählen ist. Es ist sehr schön, dass wir die Gefühls- und Gedankenwelt beider kennenlernen und sich der Autor nicht nur auf einen Festgelegt hat. Das trägt wunderbar zum Verständnis des Lesers bei. Denn die Zwillinge sind wie erwähnt sehr unterschiedlich und haben auf vieles eine andere Sicht. Dadurch lernt und versteht der Leser oder Zuhörer (in meinem Fall) viel über die Märchen, das magische Land und über das Fortschreiten der Geschichte. Auch hier hat Rufus Beck wieder einen großen Teil zu beigetragen, denn er ließt Alex und Conner wirklich toll, gibt jedem eine eigene Stimme und vermittelt ihre Gefühle sehr ergreifend.

Kurz nach dem das Buch begonnen hat, findet der zwölfte Geburtstag der Zwilling statt. Da die Mutter leider wieder Arbeiten muss, kommt die Großmutter der beiden zu Besuch und schenkt ihnen ein geheimnisvollen Märchenbuch. Dieses ist auch der Schlüssel zum Abenteuer, denn Alex und Conner fallen kopfüber in das Buch und landet in magischen Land. Dieses beherbergt viele märchenhafte Wesen die viele von uns kennen, aber auch einige die unbekannt sind. Das magische Land ist in Königreiche aufgeteilt, in denen die bekanntesten Märchenprinzessinen wie Schneewittchen, Dornröschen, Cinderella und Rotkäppchen, aber auch Zerge und Feen herrschen.
Zum Glück wiederholt der Autor sehr geschickt immer wieder wo welches Königreich liegt und wer es beherrscht, sonst würde man völlig den überblick verlieren.
Natürlich wollen die Zwillinge wieder nach Hause und suchen verzweifelt einen Weg aus dem magischen Land. Da hilft nur eins: Der Wunschzauber. Der ihnen helfen wird, wieder nach Hause zu gelangen. Sie bekommen Hilfe von diversen Märchenfiguren, auf der Suche nach den Zutaten für den Märchenzauber.
Die Weg durch das Magische Land wird ganz tolle beschrieben, ist sehr aufregen und spannend. Vor allem aber hält er viele Wendungen parat. Mit einigen hatte ich gerechnet, andere wiederum waren überraschend und sehr spannend. Das miträtseln und mitfiebern war mir eine Freude und es hat unglaublich viel spaß gemacht Rufus Beck zu zu hören, wie er das Abenteure der beiden Kinder gelesen hat.

Besonders toll sind die Bezüge zu den Märchen von u.a. Hans Christian Andersen und den Gebrüdern Grimm, doch der Autor denkt sich selbst einige aus, verleiht der Geschichte so seinen eigenen Stil und verzauberte mich. Alle Geschichten sind mit einander verbunden, funktionieren nur als ein ganzes und beweisen, dass hell nicht ohne dunkel kann und das Dunkle nicht immer so böse ist wie wir denken. Das wird am Beispiel von Schneewittchens Geschichte gezeigt, die noch immer mit der bösen Königin zu kämpfen hat, die in "Land of Stories" die Hauptantagonistin ist.

Die Charaktere sind alle sehr besonders, gaben Tiefgang und sind lebendig.
Alex ist eine kleine know-it-all, aber sehr liebreizend und herzlich. Sie ist gut erzogen und glänzt durch ihre Intelligenz. Ihr Bruder Conner hingegen ist eher frecher und cool, doch auch er hat das Herz am rechten Fleck und setzt sich für die Minderheit ein. Er ist auch immer wieder gut für einen frechen Spruch, der mich zum Lachen gebracht hat. Beide sind mir sofort ans Herz gewachsen.
Sowohl die Figuren der märchenhaft-fiktiven Welt als auch die in der Realen, haben alle ihre Besonderheiten die sie unverwechselbar machen. Besonders mochte ich "Die kleine Meerjungfrau" und Goldlöckend mit Jack.

Die Geschichte ist aber nicht nur Zauberhaft, es geht auch um viel mehr. Um Freundschaft, sich für Andere einzusetzen, darum das gute wie böse Taten folgen haben, das mehr hinter scheinbar eindeutigen Handlungen steckt und auch das Böse einen guten Kern haben kann.

Es gibt kaum etwas, dass ich zu bemäkeln hätte, doch eine Sache gibt es. An manchen Stellen hatten es die Zwillinge zu einfach. Die Stelle in Cinderellas Schloss war mir persönlich nicht Schlüssig.
Aber das war es dann auch schon. :D

Da ich ja das Hörbuch hören durfte, möchte ich erneut erwähnen welch fantastische Entscheidung es war, Rufus Beck als Leser zu erwählen. Es hätte niemand besser lesen können. Er ist einfach der Stimmengott und vermag es einer Geschichte so viel Zauber und Außergewöhnlichkeit zu verleihen, dass sie einem noch lange im Gedächtnis bleibt.

Der Schreibstil ist sehr anschaulich und flüssig. Der Autor verzichtet auf komplizierte Wortwahl oder schwierige Satzstrukturen. Dennoch hat er eine Wortgewandtheit an den Tag gelegt und weiß einen flüssigen Handlungsverlauf zu schreiben, die mich total überzeugen konnte.

Auch das Cover konnte mich überzeugen. Es sieht sehr interessant und verlockend aus. Verrat ein bisschen etwas über den Inhalt und läd zum in die Hand nehmen ein.

Veröffentlicht am 22.05.2019

Unbedingte Hörempfehlung!

0

Als Alex und ihr Bruder Conner ein altes Märchenbuch geschenkt bekommen, machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Das Buch ist ein Portal in eine magische Welt! Es ist zwar toll, dass sie auf Schneewittchen, ...

Als Alex und ihr Bruder Conner ein altes Märchenbuch geschenkt bekommen, machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Das Buch ist ein Portal in eine magische Welt! Es ist zwar toll, dass sie auf Schneewittchen, Dornröschen und viele andere Figuren treffen, genau die Charaktere, von denen ihre Großmutter immer erzählt hat, doch nicht alle sind so, wie die Kinder sie sich vorgestellt haben. Irgendwie müssen sie wieder in ihre eigene Welt zurück und benötigen dringend einen Wunschzauber. Dafür benötigen sie einige Utensilien, die man nicht eben mal im nächsten Wald findet und ganz nebenbei müssen sie auch noch helfen, das Märchenland zu retten.

Mein Sohn hat das Hörbuch als Erstes gehört und gab mir immer wieder kleine Einblicke, da er schwer begeistert war. Er hat beide CDs mehrmals gehört und zwischendurch konnte ich sie mir dann doch mal stibitzen.
Conner und Alex haben es nach dem Verlust ihres Vaters nicht einfach, denn ihre Mutter muss wahnsinnig viel Arbeiten, um sie über Wasser halten zu können. Da kommt ein Besuch der Großmutter gerade recht und mit dem Geschenk des Märchenbuchs ändert sich so einiges.
So landen sie durch ein Missgeschick direkt in der Märchenwelt. Doch ein direkter Weg zurück ist ihnen nicht bekannt.
Die Geschichte führt einen quer durch das Märchenland und verschiedene Königreiche. Man lernt die verschiedensten Märchenfiguren kennen und kann so sein Wissen wieder auffrischen. Doch sind hier nicht alle Charaktere so, wie man sie aus den Erzählungen kennt. Es gibt Beziehungen, die es so noch nicht gab und es war witzig, wer zu wem gefunden hat.
Genau diese Entwicklung der Welt war super. Der Autor hat hier eine gute Überleitung zwischen den altbekannten Geschichten und der derzeitigen Situation im Märchenland geschaffen, die einfach Spaß gemacht haben.
So gibt es mit den Zwillingen neue Wendungen, Abenteuer und Überraschungen, die einen durch die Geschichte fliegen lassen.
Was dem ganzen natürlich noch gut tut, ist Rufus Beck als Hörbuchsprecher. Er ist einfach ein Meister seines Fachs und schafft es wieder der Geschichte Leben einzuhauchen. Jeder Charakter bekommt seine ganz eigene Stimme und er schafft es die Magie zum Hörer zu transportieren. Es macht wahnsinnig viel Spaß der Geschichte zu lauschen.
Gerade Conner mag ich sehr, so oft konnte ich über seine Äußerungen und Ansichten lachen und er hat die Geschichte sehr aufgelockert. Aber auch Alex war mit ihrer bedachteren Art ein toller Gegenpart zu Conner.
Ebenso die Märchenfiguren waren allesamt lebendig gehalten und konnten mich mit ihrer Darstellung überzeugen.
Meinung meines Sohnes:
Das Hörbuch bekommt von mir 5 Sterne, da die Märchen etwas anders sind und es auch noch spannend war, herauszufinden, wer der Mann vom Tagebuch ist. Auch die Suche nach den Gegenständen für den Wunschzauber war klasse. Es war einfach super und ich freu mich schon mega auf die nächste Geschichte.

Uns gefiel die Geschichte sehr und wer Märchen mag sollte hier auf jeden Fall reinhören. Klasse Sprecher, tolle Charaktere und toller Plot. Wir warten sehnsüchtig auf das nächste Abenteuer! Eindeutige Hörempfehlung!