Cover-Bild Parceval - Spiel mit dem Feuer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 544
  • Ersterscheinung: 18.01.2021
  • ISBN: 9783734109591
Chris Landow

Parceval - Spiel mit dem Feuer

Thriller
Geiselnahme in der Elbphilharmonie. Ein einzelner Mann ist die letzte Hoffnung: Ralf Parceval!

Ralf Parceval hat fünfzehn Menschenleben auf dem Gewissen. Nach deutscher Rechtsauffassung ist er ein Mörder. Nach seiner eigenen Rechtsauffassung ist er ein Versager. Denn er hat die falschen Männer erwischt.
In der Hamburger Elbphilharmonie findet ein Benefizkonzert statt. Viele hochrangige Politiker sind angereist. Kaum haben sich die Türen hinter den Gästen geschlossen, fallen Schüsse im Gebäude. Eine Gruppe von IS-Terroristen hat alle Besucher in ihre Gewalt gebracht, stellt Forderungen. Nur ein Mann ist unentdeckt geblieben und kann sich noch frei im Gebäude bewegen. Er ist die letzte Hoffnung für die Geiseln: Ex-Bundespolizist Ralf Parceval ...

Alle Bände der Reihe:
PARCEVAL – Seine Jagd beginnt
PARCEVAL – Auf der Flucht
PARCEVAL – Spiel mit dem Feuer

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.02.2021

Stirb langsam - Made in Germany

0

Der aus dem Gefängnis ausgebrochene und zur Fahndung ausgeschriebene Ex-Bundespolizist Ralf Parceval ist weiterhin auf der Suche nach seiner in Afghanistan entführten Schwester und Nichte. In Hamburg erhofft ...

Der aus dem Gefängnis ausgebrochene und zur Fahndung ausgeschriebene Ex-Bundespolizist Ralf Parceval ist weiterhin auf der Suche nach seiner in Afghanistan entführten Schwester und Nichte. In Hamburg erhofft er sich neue Hinweise von einem Informanten. Doch er tappt zunächst in eine Falle und wird später in einen Terrorakt verwickelt. In der Elbphilharmonie nehmen IS-Terroristen während eines Konzertes mehrere Geiseln. Parceval ist die letzte Hoffnung, versucht als einsamer Rächer hinter den feindlichen Linien die Bösewichte nacheinander auszuschalten und die Geiseln zu befreien.

Der dritte Band „Parceval – Spiel mit dem Feuer“ ist insgesamt nicht so rasant wie der zweite Teil, aber dennoch sehr spannend. Nach Berlin und Mannheim ist jetzt Hamburg der Schauplatz der Handlung. Wie auch in den anderen Städten, ist Parceval hier gleich mitten im Geschehen und hinterlässt erneut eine blutige Spur. Er nimmt auch in diesem Teil wieder die Rolle des unverwundbaren Rächers, der auch hin und wieder mit coolen Sprüchen glänzt, ein. Insgesamt erinnert die Story sehr stark an die „Stirb langsam“-Filmreihe mit Bruce Willis.

Der geheimnisvolle Autor Chris Landow hält den Spannungsbogen von den ersten Seiten an auf einem hohen Niveau und präsentiert eine actiongeladene Story mit einer nicht unerheblichen Anzahl von getöteten Personen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, die Beschreibungen deutlich und die Botschaften leicht verständlich.

Es ist das ideale Buch für Leser, die viel Action mögen und sich nicht von erheblichen Personen- und Sachschäden abschrecken lassen. Wer also schon auf der Leinwand mit John McClane mitgefiebert hat, kommt bei diesem Buch mit Sicherheit auch auf seine Kosten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.01.2021

Geiselnahme in der Elbphilharmonie. Ein einzelner Mann ist die letzte Hoffnung: Ralf Parceval!

0

Endlich hatte ich mal wieder unglaublich große Lust auf einen guten Thriller mit viel Action, ein Page Turner, der mich alles um mich herum vergessen lässt. Ich bin glücklich, dass Spiel mit dem Feuer ...

Endlich hatte ich mal wieder unglaublich große Lust auf einen guten Thriller mit viel Action, ein Page Turner, der mich alles um mich herum vergessen lässt. Ich bin glücklich, dass Spiel mit dem Feuer genau so ein Thriller war.
Es ist zwar ein 3. Band, aber ich habe die vorherigen Bände nicht gelesen. Doch das war absolut kein Problem. Alle wichtigen Punkte wurden am Anfang sehr geschickt nochmal aufgegriffen, sodass ich bestens informiert war, wer dieser Parceval überhaupt ist. Ich liebe exzentrische Protagonisten, die professionell, intelligent, gerissen und sich nicht zu schade sind, auch mal in moralische Grauzonen abzutauchen. Ich mag Parceval unglaublich gerne und habe ihn und seine Komplizin sehr gerne verfolgt. Die Kapitel waren knackig kurz, rasant und ließen mich förmlich vor Spannung bibbern. Zwischendurch fand ich die Dialoge sehr unterhaltsam, ich kann an einer Hand abzählen in wie vielen Thrillern ich gelacht habe. Besonders auch die Thematik fand ich hochaktuell und erschreckend realistisch. Der Terror ist hochaktuell, genauso wie Geiselnahmenszenarien. Gut gefällt mir auch das Setting, das in Hamburg angesiedelt ist. Ich habe bisher eher amerikanische oder britische Thriller gelesen, deswegen freut es mich umso mehr in Deutschland geblieben zu sein.
Ich möchte wirklich nicht zu viel verraten, aber die Mehrperspektivität hat mich noch tiefer in die Geschichte gezogen, genauso wie der Täter, der es durchaus mit Parceval aufnehmen konnte.
Insgesamt ein unglaublich toller Page Turner, mit knackig kurzen Kapiteln, viel Spannung und Atemlosigkeit in Kombination mit einem intelligenten Protagonisten, der in den moralischen Grauzonen operiert. Die ersten beiden Bände möchte ich auch noch unbedingt lesen. Ich vergebe 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere