Cover-Bild Am liebsten barfuß
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: tredition
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 364
  • Ersterscheinung: 11.05.2020
  • ISBN: 9783347065567
Chris Livina

Am liebsten barfuß

Der wurzellos aufgewachsene Joel Terlizzi findet in der emotional vernachlässigten Lin Stroker seine erste Liebe. Die beiden Teenager bauen eine innige Bindung auf und heilen aneinander- die Schatten der Vergangenheit verblassen. Joel ist attraktiv und wird mehr und mehr zur Projektionsfläche weiblicher Fantasien und rutscht in Intrigen, aus denen er sich nicht mehr allein befreien kann.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.07.2020

Verliere niemals deine Leichtigkeit...

0

Mit „Am liebsten barfuß“ hat sich Chris Livina einen Traum erfühlt und ihren Debütroman hinaus in die Welt gelassen. Erzählt wird ein wunderschöner, romantischer, ehrlicher Jugendroman / Young Adult Roman. ...

Mit „Am liebsten barfuß“ hat sich Chris Livina einen Traum erfühlt und ihren Debütroman hinaus in die Welt gelassen. Erzählt wird ein wunderschöner, romantischer, ehrlicher Jugendroman / Young Adult Roman. Mit „Am liebsten zusammen“ wird die Reihe fortgesetzt werden.

In die Geschichte wird man durch einen einleitenden Prolog eingeführt und alles endet mit einem zukunftsorientierten Epilog. Die Handlung zieht sich langsam über mehrere Jahre und so ist auch die Story selbst in drei Jahre aufgeteilt.
Danach landet man direkt auf dem Campingplatz der Familie Stroker und mitten in den Sommerferien im Heimatort von Lin in Wrestlington. Dies wird auch nach einer langen Reise die neue Heimat von Joel. Im süssesten Teenageralter erlebt man mit, wie sich die beiden Teenager kennenlernen, sich ineinander verlieben, am dem Weg des Erwachsen werden sind und bis dort hin einige Hürden ihres jungen Leben überwinden lernen müssen.
Diese Reise nimmt einen mit in seine eigenen Erinnerungen aus einer vergangenen Zeit und lässt einen wieder träumen.
Das was am Anfang noch langsam und allmählich vor sich ging, wurde zum Ende hin turbulenter und tempomäßig davon getragen. Natürlich weiß der Leser über alles bescheid, aber ein zwei Sätze hätten bestimmt nicht weiter geschadet. Aber es nimmt der Handlung nichts weg und die ich freue mich auf die Fortsetzung.

Ich fühlte mich sofort wohl und angekommen in der Handlung und habe alles ganz wissbegierig in mich aufgesogen. Durch die verschiedenen lebhaften Charaktere, den unterschiedlichen Dialogen und Ereignisse gab es einiges zum schmunzeln, träumte zwischen süßen und herzlichen Momenten und fieberte gebannt mit. Nebenbei wurde auf verschiedene gesellschaftliche Differenzen und auch Tabuthemen aufmerksam gemacht, aber genauso ist doch das Leben und macht uns letztendlich aus. Es war sehr schön mitzuerleben wie zart eine ganz junge Liebe langsam und behutsam erblüht, welche authentische und wahre Gefühlsachterbahnen sowie Emotionen durchfahren wurde, ohne zu übertreiben, und sich so ein Blatt auch ganz schnell wieder wenden kann.
So geht es auch etwas tiefer um verschiedene Familienbeziehungen, Freundschaften, Liebe, Verluste, Zukunftsängste, Träume, Vertrauen, die freie Entwicklung, einfach glücklich sein und sich leicht zu fühlen, Tiefschläge, Neid, Eifersucht, Intrigen und dem Versuch sich immer selbst treu zu bleiben.

Linnéa Stroker (Lin), ist wie so ein kleines zartes Wesen, dem einer Fee sehr ähnlich. Bereits in sehr jungen Jahren musste sie Verluste erfahren und ab da an für sich kämpfen. Es ist nicht immer einfach für sich, aber sie hat gelernt sich durchzuboxen. Sie hat zwei Freundinnen an ihrer Seite und macht sich nichts aus irgendwelchen Schnick Schnack. Lin ist total natürlich, ehrlich und auch schnell erwachsen und verantwortungsbewusst geworden. Sie ist sehr naturverbunden und würde keiner Seele etwas zu Leide tun. Lin weiß sich zu wehren und muss auch lernen anderen zu vertrauen und ihr Herz zu öffnen. Jedoch fällt ihr das nicht schwer, da sie eben mit diesem Herzen sieht.

Joel Terlizzi, ist das Abbild seines Vater mit seinem wunderschönen eisblauen Augen, ein hübscher junger Mann und hat es mit diesem Erbe seines Vater nicht so leicht, wie sich noch herausstellen wird. Was dem einen ein Segen ist, ist dem anderen ein Fluch. Doch er hat das Herz am rechten Fleck, ist sehr hilfsbereit, hat geschickte handwerkliche Finger und den Kopf voller Idee. Dazu ist er noch ein schlaues Kerlchen und erwartet eigentliche gar nicht soviel von Leben, nur endlich sesshaft zu werden und wieder Menschen dauerhaft in sein Herz lassen zu können.

Alle einzelnen Charaktere sind wirklich sehr gut, ausreichend, unterschiedlich sowie vor allem authentisch und mit ihren Eigenarten herausgearbeitet. Einige mag man dadurch etwas mehr und andere würde man am liebsten um die Ecke bringen.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, er liegt zwischen jugendlich leicht und einem angenehmen gefühlvollen Erzählung. Dabei konnten mich die bildhaften Darstellungen sehr überzeugen. Man liest sich schnell durch die gleichbleibend kurzen Kapitellängen. Die Handlung wird in der Erzählperspektive von den verschiedenen Charakteren wiedergegeben, überwiegend aus der Sicht von Lin und Joel.

Die Aufmachung der Covergestaltung ist einfach nur herzallerliebst und zauberhaft. Noch nie habe ich einen größeren Wiedererkennungswert erlebt. Das schönste daran, das Cover wurde wirklich kreiert, mit einer süßen Zeichnung eines Paares und dazu darf die Pusteblume und die Seifenblasen einfach nicht fehlen, die eine besondere Bedeutung haben. Auch im inneren des Hardcovers begleitet und die Pusteblume und im Inlay des eBooks sind sie sogar noch mehr enthalten. Auch eine kleine feine Playlist durfte hier nicht fehlen.

„Es ist nur so unglaublich, dass du … du bist und mich liebst.“

Mein Fazit: Ein wunderbarer Debütroman über die zarten Flügelschläge der ersten großen Liebe, ihre Hürden und der zu bekämpfenden Verletzlichkeit. Gerne tauche ich mit Lin und Joel in ein nächsten Abenteuer ab. Absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2020

Eine süße Geschichte zum Wohlfühlen

0

„Wenn Kinder sich verlieben, ist ihre Liebe leicht wie Pusteblumensamen und jedes Schirmchen trägt die Hoffnung, dass sie sich als Erwachsene wiederfinden“

Am liebsten Barfuß erzählt die Geschichte von ...

„Wenn Kinder sich verlieben, ist ihre Liebe leicht wie Pusteblumensamen und jedes Schirmchen trägt die Hoffnung, dass sie sich als Erwachsene wiederfinden“

Am liebsten Barfuß erzählt die Geschichte von Lin und Joel. Lin, das unscheinbare Mädchen, dass früh seine Mutter verloren hat, sich mit einem Alkoholkranken Vater durchkämpfen muss und Joel, den Mädchenschwarm, der ohne Vater aufgewachsen ist, ständig umziehen musste, dafür aber eine liebevolle Mutter an seiner Seite hatte.

Die beiden verlieben sich ineinander, doch nicht jeder gönnt den beiden ihr Glück. Joel gerät in Intrigen, die Lin und ihr vertrauen zu Joel auf eine harte Probe stellen…

Als Leser begleiten wir die beiden beim kennen und lieben lernen. Das Buch ist in Jahre aufgeteilt, in denen Lin und Joel, Höhen und Tiefen erleben, sich auch mal streiten, wieder versöhnen und einfach zusammen erwachsen werden. Man erlebt hautnah mit, wie die Liebe der beiden und auch sie selbst wachsen. Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Lin und Joel sind mir beide schnell ans Herz gewachsen und ich fand die beiden richtig süß zusammen. Die beiden erleben so viel zusammen und es war schön, sie bei ihrem Weg zu begleiten. Trotz der Leichtigkeit des Buchs, gab es auch spannende Momente, in denen ich richtig mit den beiden mitgefiebert habe.

Durch die große Zeitspanne die das Buch umfasst, gibt es öfter Handlungssprünge, diese waren mir an manchen Stellen nur etwas zu abrupt. Ansonsten lässt es sich wirklich super gut lesen.

Das Cover finde ich wunderschön und es passt so perfekt zu dem Buch.

Alles in allem eine echt süße Geschichte, mit der es sich richtig entspannen lässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2020

Superschöne Geschichte uber das Erwachsenwerden

0

Also ich war von der Geschichte von Joel und Linnea sehr begeistert. Diese beiden jungen Menschen sind mir seit Anfang der Geschichte total ans Herz gewachsen. Da man die beiden schon als Teenager kennenlernt, ...

Also ich war von der Geschichte von Joel und Linnea sehr begeistert. Diese beiden jungen Menschen sind mir seit Anfang der Geschichte total ans Herz gewachsen. Da man die beiden schon als Teenager kennenlernt, ihre ersten Gefühle füreinander, ihre ersten gemeinsamen Unternehmungen erfährt, ist die Story sehr gut nachvollziehbar. Man erfährt viel über ihre Probleme die sie seit jungem Alter begleiten und sie beide es gemeinsam mit ihren Lieben meistern und aus ihren Fehlern lernen und daran wachsen. Das Buch ist durch den tollen und leichten Schreibstil der Autorin sehr gut zu lesen und man kommt sehr schnell und leicht in die Geschichte rein. Ich habe es sehr genossen. Die Nebencharaktere sind auch sehr vielseitig und es passiert einiges in ihrem jungen Leben. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir hierfür.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2020

Am liebsten Barfuß

0

Lin ist ein super liebes Mädchen. Ihre Kindheit ist aber leider geprägt durch einen schweren Schicksalsschlag und einen alkoholabhängigen Vater. So lastet sehr viel Verantwortung auf dem jungen Mädchen.

Auch ...

Lin ist ein super liebes Mädchen. Ihre Kindheit ist aber leider geprägt durch einen schweren Schicksalsschlag und einen alkoholabhängigen Vater. So lastet sehr viel Verantwortung auf dem jungen Mädchen.

Auch Joel kann man nur als hilfsbereit und liebenswert beschreiben. Ihn muss man nicht fragen ob man Hilfe bekommt… es ist meist schon längst erledigt. Auch seine Kindheit war alles andere als normal, da er und seine Mutter immer und immer wieder umgezogen sind.

Wir erleben in der Geschichte mit, wie sich Lin und Joel kennen lernen, wie sich sich langsam annähern. Die beiden jungen Menschen sind gerade in dem Alter, in dem man kein Kind mehr ist aber auch noch kein Erwachsener. Die zwei nähern sich einander an, lernen sich kennen und vertrauen einander.

Diese junge Liebe von Anfang an mitzuerleben war einfach wunderbar. Es war so leicht dieses Buch zu lesen. Man schwebt einfach durch die Seiten, kriegt Hunger auf Erdbeeren und Lust Seifenblasen zu fangen.

Ich kann dieses New Adult Buch nur als wunderschön beschreiben. Ich hatte fast durchgängig ein warmes Gefühl beim Lesen. Es war so angenehm. Mir wurde ein Hauch von Sommer und Frühling geschickt und das auch wenn’s im Buch kälter war. Mir war warm.

Lin und Joel sind einfach ein liebes junges Paar. Ihre Gefühle füreinander kommen echt herüber. Sie erleben viel zusammen und müssen auch Probleme zusammen überwinden.

Ich fand dieses Buch einfach nur toll. Die zwei sind Zucker und ich würde es definitiv weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Eine zuckersüße Liebesgeschichte

0

"Ich habe manchmal Angst um dich. Um uns."
"Das brauchst du nicht. Du bist sicher bei mir."
_________________________________
☆ Rezension ☆
(Werbung,Rezensionsexemplar)
________________________________
"Am ...

"Ich habe manchmal Angst um dich. Um uns."
"Das brauchst du nicht. Du bist sicher bei mir."
_________________________________
☆ Rezension ☆
(Werbung,Rezensionsexemplar)
________________________________
"Am liebsten Bafuß" von @chrislivinas
leselust
Klappentext:
Drei Dinge stellen das Leben des wurzellos aufgewachsenen Joel auf den Kopf, als er in das Provinznest Wrestlington zieht.
A die frappierende Ähnlichkeit mit seinem Vater (der ein echter Casanova war)
B der Einzug ins stadtbekannte Kapitänshaus (einer echten Sehenswürdigkeit)
C: das Verliebtsein in Lin (ein Mädchen, das wie ein Schmetterling durch seine Träume tanzt)

Trotz aller Hindernisse lockt der 15-jährige das traumatisierte Mädchen aus ihren Schneckenhaus und hilft ihr mit sanfter Leichtigkeit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu bannen. Als er ungewollt zum Schulschwarm aufsteigt und Heerscharen von Mädchen in seinen Bann zieht, gerät er in einen erdrückenden Intrigendschungel. Das mühsam aufgebaute Vertrauen droht zu zerbrechen. Wird Joel Lin für alle Zeit verlieren? Ihre mächtige Gegenspielerin lässt nicht locker ...
__________________________________
Meinung:
Ja es ist jetzt schon wieder ein Weilchen her das ich dieses Buch beendet habe.
Ich persönlich fand das Buch auch gut, aber anders als andere Bücher aus dem Genre.
Es lässt sich irgendwie mehr Zeit beim erzählen der Geschichte und versucht nicht etwas in wenigen Wochen spielen zulassen.

4/5⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere