Cover-Bild Insel des Schweigens
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 14.03.2022
  • ISBN: 9783442491483
Christian White

Insel des Schweigens

Thriller
Andrea Brandl (Übersetzer)

Am Flughafen von Melbourne wartet Kate auf die Ankunft ihres Ehemannes John. Vergeblich. Von seinen Kollegen muss Kate erfahren, dass er bereits vor Monaten gekündigt hat. John scheint wie vom Erdboden verschluckt. In der verzweifelten Hoffnung, ihn in ihrem Ferienhaus auf Belport Island zu finden, reist Kate auf die einsame, stürmische Insel.
Auf Belport Island macht eine weitere Frau, Abby, eine erschütternde Entdeckung über ihren Mann. Und als ihre und Kates Welt aufeinanderprallen, drohen die dunklen Geheimnisse der kleinen Insel auch die beiden Frauen in den Abgrund zu ziehen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2022

Gut durchdachter Plot

0

Kate wartet am Flughafen von Melbourne gemeinsam mit ihrer Tochter auf die Rückkehr ihres Ehemannes John von einer Geschäftsreise. Doch John war keiner der Passagiere und ist wie vom Erdboden verschwunden. ...

Kate wartet am Flughafen von Melbourne gemeinsam mit ihrer Tochter auf die Rückkehr ihres Ehemannes John von einer Geschäftsreise. Doch John war keiner der Passagiere und ist wie vom Erdboden verschwunden. Als sie Nachforschungen tätigt erfährt sie, dass John bereits vor Monaten gekündigt hat. Erschreckend muss Kate sich eingestehen, dass sie ihren Mann wohl nicht kannte und setzt alles daran seinen Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Aufgrund eines Alarms in ihrem Ferienhaus, hofft Kate John dort zu finden und macht sich mit ihrem Schwiegervater auf dem Weg nach Belport Island, doch was sie dort erfährt, stellt ihr Leben auf den Kopf.
Auf Belport Island macht eine weitere Frau, Abby, eine erschütternde Entdeckung über ihren Mann. Dieser kümmert sich in seiner Selbständigkeit um Ferienhäuser auf der Insel. Und als Abby‘s und Kates Welt aufeinanderprallen, drohen die dunklen Geheimnisse der kleinen Insel auch die beiden Frauen in den Abgrund zu ziehen



Dank des flüssigen Schreibstils und der sehr groß gehaltenen Schriftgröße ist dieser Thriller innerhalb weniger Stunden gelesen. Der Anfang beginnt eher ruhig, doch ist von Kapitel zu Kapitel eine deutliche Steigerung der Spannung zu spüren. Die unterschiedlichen Perspektiven der Protagonistinnen geben hier die nötige Spannung und machen neugierig auf den Plot. Die Kapitel sind kurz gehalten und die beiden Handlungsstränge führen nach und nach zusammen und enden mit einem überraschenden Finale, mit dem ich niemals gerechnet hätte. Die Autorin hat geschickt einige wesentliche Details so gut in ihren Kapiteln versteckt, so dass ich richtig überrascht von dem Zusammenführen der Handlungsstränge war. Auch wenn man als Leser nicht ahnt, was diese beiden Frauen gemeinsam haben, umso großartiger fand ich die Lösung. Die beiden Frauen wurden sehr gut dargestellt und auch den Schauort hatte ich bildlich vor Augen.


Mein Fazit:

Ein Thriller, der mich mit seiner Spannungssteigerung, einem gut durchdachten Plot und einem tollen Schreibstil überzeugen konnte. 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

Unglaublich spannend erzählt, mit Twists, die dir den Atem rauben

0

Über „Insel des Schweigens “ von Christian White bin ich eher zufällig gestolpert und hätte wohl nie im Leben damit gerechnet, dass mich dieser Thriller so dermaßen umhauen würde. Ich fürchte, ich brauch ...

Über „Insel des Schweigens “ von Christian White bin ich eher zufällig gestolpert und hätte wohl nie im Leben damit gerechnet, dass mich dieser Thriller so dermaßen umhauen würde. Ich fürchte, ich brauch mehr von diesem Autor.
Der Schreibstil des Autors ist unglaublich fesselnd, einnehmend und absolut bildgewaltig.
Die Atmosphäre ist schlichtweg beklemmend und tragend, was einfach unglaublich gut passt.
Im Fokus stehen Abby und Kate.
Zwei unfassbar starke Persönlichkeiten .
Ich möchte nicht sagen, dass ich sie unfassbar sympathisch fand und abgöttisch geliebt habe.
Aber sie machen eine unglaubliche Entwicklung durch, die mir wirklich durch Mark und Bein ging.
Beide haben Ecken und Kanten, sind nicht perfekt. Sie würden alles für ihre Familie tun, kämpfen bis zur Erschöpfung und darüber hinaus.
Sie überschreiten Grenzen.
Sie machen eine Entwicklung durch, die extrem heftig ist und an einigen Stellen wirklich sehr an die Nieren geht.
Dabei erfahren wir von beiden auch die Perspektiven, was Ihnen sehr viel Raum und Tiefe verschafft. Man blickt in ihre Seele und erblickt und erkennt einfach so unglaublich viel.
Ebenso konnten mich die Nebencharaktere überzeugen, manchmal etwas blass, was aber hier völlig ok ist und zu dem großen Ganzen passt.
Insgesamt sehr authentisch, greifbar und einfach lebendig.
Christian White hat eine wahnsinnig tolle Art, Geschichten zu schreiben und zum Leben zu erwecken.
Von Anfang an, ist die Spannung unglaublich groß. Bereits der Prolog ist immens tragend und sehr interessant.
Obwohl dieser Thriller nicht immer vor Action bebt, so ist er unglaublich spannend und schmerzhaft erzählt.
Da man immer weiter in der Geschichte voranschreitet, aber nie weiß, was sich als nächstes offenbaren wird.
Am Anfang stand ein Vermisstenfall. Kates Ehemann.
Der Autor hat daraus eine sehr komplexe, tiefgreifende und emotionale Geschichte gemacht, die mir extrem an die Nieren ging.
Denn wir begleiten Kate und Abby.
Man fühlt so unglaublich tief mit Ihnen mit.
Ist verzweifelt, wütend, erschüttert und emotional so gebrochen, dass man sprichwörtlich in den Seilen hängt, ohne die Chance ,davon loszukommen.
Die Grundthematik hat mir unheimlich gut gefallen.
Denn der Autor zeigt hier nicht nur dunkle Geheimnisse und tiefe Abgründe.
Er dringt tiefer in die Persönlichkeiten ein, zeigt Menschlichkeit und Feingefühl.
Er zeigt, was man bereit ist zutun, um die Menschen zu beschützen, die man mehr als alles andere liebt. Aber auch, was dies mit Ihnen selbst und ihrem Umfeld macht.
Das ist extrem erschütternd und beklemmend.
Das birgt eine sehr tiefe Tragik, denn der Autor geht besonders feinfühlig mit den psychologischen Aspekten um.
Dabei ist die Spannung eher unterschwellig zu spüren, aber konstant präsent.
Die Fäden laufen immer mehr zusammen.
Die Wendungen haben mich zwar nicht immer überrascht, aber emotional enorm tief getroffen.
Weil man so viel mehr sieht, als nur diese Frauen.
Besonders das letzte Drittel hat mich enorm gefordert. Denn wir erleben einen Twist ,der völlig unvorbereitet trifft und damit so viel auslöst.
Verzweiflung, Angst und Hoffnungslosigkeit.
Er zeigt, wie viel Tragik und Angst darin verborgen liegt.
Wie viel Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit.
Aber auch wie viel Schmerz, Brisanz und Besessenheit.
Ich bin einfach unglaublich begeistert.
Ein Thriller ,der definitiv nachhallt und zu denken gibt. Für mich ein absolutes Highlight.

Fazit:
Mit „Insel des Schweigens “ hat mich Christian White völlig unvorbereitet überrollt und so dermaßen überrascht.
Ein komplexer und tiefgreifender Thriller, der absolut nervenaufreibend und erschütternd dargeboten wird und dabei so viel Traurigkeit und Dunkelheit in sich birgt.
Unglaublich spannend erzählt, mit Twists, die dir den Atem rauben.
Ein absolutes Highlight und definitiv eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 31.03.2022

Steigert sich von Seite zu Seite

0


Inhalt
Kate steht mit ihrer Tochter Mia am Flughafen in Melbourne um ihren Mann John zu überraschen. Er war zwei Wochen auf einer Konferenz und kommt endlich nach Hause zu seiner Familie. Aber als das ...


Inhalt
Kate steht mit ihrer Tochter Mia am Flughafen in Melbourne um ihren Mann John zu überraschen. Er war zwei Wochen auf einer Konferenz und kommt endlich nach Hause zu seiner Familie. Aber als das Flugzeug gelandet ist wird Kate klar, John gehörte nicht zu den Passagieren. Er ist verschwunden. Kate setzt alles daran ihren Mann zu finden und muss dabei feststellen, dass John Geheimnisse hat, die nach und nach ans Licht kommen. Und diese Geheimnisse führen Kate nach Belport Island, wo sie und John ein Ferienhaus haben. Was sie in Belport Island erlebt wird ihr ganzes Leben verändern.

Eine andere Frau, Abby, wohnt mit ihrer Familie auf Bellport Island. Ihr Mann ist selbstständig, er kümmert sich um die Anwesen der Ferienhausbesitzer. Genauso wie Kate sieht Abby sich unterwarteten Ereignissen gegenüber die auch ihr Leben komplett auf den Kopf stellen.

Meine Meinung
Das Buch beginnt erst mal sehr langsam, ich fand am Anfang passiert nicht so schrecklich viel. Dank des flüssigen Schreibstils kann man aber durch die Seiten durchfliegen, so dass das nicht weiter schlimm ist. Denn es steigert sich von Kapitel zu Kapitel und es wird dann im weiteren Verlauf so fesselnd, dass man mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören kann.

Es gibt zwei Handlungsstränge, einmal den von Kate und einmal den von Abby. Beide werden meist abwechselnd in nicht allzu langen Kapiteln erzählt, die dann oft mit Cliffhangern enden. Man weiß lange nicht, wie sie zusammengehören, aber irgendwann fügt sich alles zusammen. Und egal welche Theorien ich beim Lesen aufgestellt habe, es kam immer anders wie ich dachte. Denn das hat der Autor wirklich perfekt hinbekommen. Die Geschichte ist voller Twists und Überraschungen, es bleibt bis zum Schluss undurchschaubar.

Die Charaktere waren dabei alle sehr angenehm und meist auch authentisch. Es war spannend ihre Schicksale mitzuverfolgen und Kate auf ihrem Weg zu begleiten.





Fazit

Ich hatte mal wieder Lust einen soliden Thriller zu lesen und den habe ich hier definitv gefunden. Das Buch hat mich dann auch noch absolut positiv überrascht, denn es ist voller gelungener Wendungen und es ist absolut unvorhersehbar ohne dabei kompliziert zu werden. Der Anfang ist noch etwas langatmig, aber es steigert sich von Seite zu Seite und wird dann richtig fesselnd. Insgesamt eine eher ruhige Geschichte die man schlecht wieder weglegen kann, wenn man erst mal mit dem Lesen angefangen hat. Der Autor streut während der Kapitel geschickt Cliffhanger, was das Buch spannend hält. Für ein Highlight hat es nicht ganz gereicht, dafür war es mir ein bisschen zu viel Drama, aber von mir gibt es trotzdem 5 von 5 Sterne und ganz klar eine Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2022

Ein wahnsinnig guter Thriller

0

Insel des Schweigens von Christian White aus dem @goldmann_verlag

Kate wohnt mit Ihrem Mann und der 10 jährigen Tochter in Melbourne. Als Sie ihn von einer Geschäftsreise vom Flughafen abholen will, kommt ...

Insel des Schweigens von Christian White aus dem @goldmann_verlag

Kate wohnt mit Ihrem Mann und der 10 jährigen Tochter in Melbourne. Als Sie ihn von einer Geschäftsreise vom Flughafen abholen will, kommt er dort nicht an. Sie telefoniert mit seiner Firma und erfährt das er schon vor Monaten dort gekündigt hat. Sie fängt an ihn zu suchen und dies führt sie zu ihrem Ferienhaus auf der Insel Belport Island. Was ist nur mit John passiert.
Abby wohnt mit Ihrem Mann und den zwei Kindern auf der Insel Belport Island. Was die Familien gemeinsam haben oder ob sie überhaupt was gemeinsam haben, werdet ihr erfahren 😉

Für mich ist das Buch ein absoluter Pageturner. Es wurde in keiner Weise langatmig und die kurzen, wechselnden Kapitel steigern die Spannung. Man erfährt über beide, doch sehr unterschiedlichen Familien, einiges. Nach über der Hälfte des Buches meint man dem Rätsel auf die Spur gekommen zu sein, aber dann hat der Autor eine fantastische Wendung reingebracht. So habe ich es absolut nicht kommen sehen und bin absolut begeistert.
Ein Highlight, also unbedingt lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2022

Raffiniert und genial

0

Insel des Schweigens von Christian White
erschienen bei Goldmann

Zum Inhalt

Am Flughafen von Melbourne wartet Kate auf die Ankunft ihres Ehemannes John. Vergeblich. Von seinen Kollegen muss Kate erfahren, ...

Insel des Schweigens von Christian White
erschienen bei Goldmann

Zum Inhalt

Am Flughafen von Melbourne wartet Kate auf die Ankunft ihres Ehemannes John. Vergeblich. Von seinen Kollegen muss Kate erfahren, dass er bereits vor Monaten gekündigt hat. John scheint wie vom Erdboden verschluckt. In der verzweifelten Hoffnung, ihn in ihrem Ferienhaus auf Belport Island zu finden, reist Kate auf die einsame, stürmische Insel.
Auf Belport Island macht eine weitere Frau, Abby, eine erschütternde Entdeckung über ihren Mann. Und als ihre und Kates Welt aufeinanderprallen, drohen die dunklen Geheimnisse der kleinen Insel auch die beiden Frauen in den Abgrund zu ziehen …
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Dieser Thriller spielt in Australien und die Geschichte wird in der dritten Person aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt. Die Perspektiven unterteilen sich in „Die Witwe“ und „Die Frau“, was von dem Originaltitel übernommen wurde. Natürlich kann man sich bei ersterem schon denken, dass ein Mann zu Tode kommt.

Kate ist eine bodenständige Frau, die ein großes Manko hat. Sie geht nicht genug auf ihre Mitmenschen ein, zeigt nicht genügend Interesse. So kommt es letztendlich, dass Dinge passieren, die leicht hätten verhindert werden können. Kate lebt mit ihrem Ehemann und der zehnjährigen Tochter in Melbourne.
Abby ist Tierpräparatorin und wohnt mit ihrem Mann und ihren Teenager-Kindern auf der Insel Belport Island. Sie ist sehr resolut und schreckt vor fast nichts zurück. Das Wohl ihrer Familie liegt ihr sehr am Herzen, was nicht weiter verwunderlich ist. So sind Ehefrauen und Mütter doch, oder?
Ich fand beide Frauen auf ihre ganz eigene Art und Weise sympathisch und konnte viele ihrer Handlungen nachvollziehen oder gar verstehen. Wie die Leben der beiden Familien aufeinandertreffen und was dies bedeutet, dürft ihr gerne selbst in Erfahrung bringen – ihr werdet es nicht bereuen.

Der zweite Thriller von Christian White ist vom Stil her ganz anders als das Debüt. Dort wurde ich mit jedem Kapitel neugieriger gemacht, es wurden kleine Cliffhanger hinterlassen und das Buch war ein einziger Pageturner. Hier war es so, dass ich mir dachte, dass es eine gute Geschichte ist. Dass der Schreibstil gut zu lesen ist. Dass das Buch aber leider nicht unter vielen anderen Thrillern heraussticht. So habe ich über 200 Seiten gedacht und es wurde trotzdem nicht langweilig, versteht mich nicht falsch. Aber was dann kam, haute mich absolut vom Hocker! Der Autor bringt eine – wie ich finde – phänomenale Wendung in die Story, die nicht abzusehen war. Ich bin auch Tage nach dem Lesen noch geflasht und einfach begeistert. Wäre dies nicht gewesen, wäre meine Bewertung einen Stern schlechter ausgefallen und wir hätten einfach einen gut gemachten Thriller vor uns gehabt. Aber durch diese elementare Überraschung katapultiert sich diese Geschichte in meine Highlight-Liste für 2022! Übrigens erzählt der Autor im Nachwort wie es zu diesem Twist kam und verrät auch die Auflösung – also nicht vor dem Beginn des Buches lesen!!! Einfach nur ein raffinierter, genialer Thriller, der hoffentlich genügend Beachtung erhält.


Zum Autor

Der gebürtige Engländer Christian White ist ein international ausgezeichneter Drehbuchautor. Sein Romandebüt »Das andere Mädchen« wurde in seiner australischen Wahlheimat zum Überraschungsbestseller. Christian lebt mit seiner Frau in Melbourne und schreibt bereits an seinem nächsten Thriller.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

384 Seiten
übersetzt von Andrea Brandl
ISBN 978-3-442-49148-3
Preis: 10 Euro
erschienen bei https://www.penguinrandomhouse.de/Verlag/Goldmann/4000.rhd
Leseprobe https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Insel-des-Schweigens/Christian-White/Goldmann/e576563.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere