Cover-Bild Small Town Kisses
(35)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 312
  • Ersterscheinung: 02.06.2020
  • ISBN: 9783958185630
Christiane Bößel

Small Town Kisses

Morgan & Nate
Woher weiß man, dass man es wert ist, geliebt zu werden?

Nach dem Verschwinden ihrer Mutter fühlt sich Morgan als älteste Schwester für ihre Familie verantwortlich. Statt aufs College zu gehen, jobbt sie in einem kleinen Buchladen. Ihre eigenen Träume und Wünsche sind dabei auf der Strecke geblieben. Bis eines Tages Nate in der Buchhandlung auftaucht und sie mit seinem tiefgründigen Blick in seinen Bann schlägt. Der schweigsame Nate, dessen Tage offenbar nur aus Besuchen im Fitnessstudio und seiner Arbeit als Autor bestehen. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen, doch ihr wird schnell klar, dass er ein Geheimnis vor ihr verbirgt. Warum verliert er sich so sehr im Sport, dass er kaum Zeit hat, sich auf Morgan einzulassen? Und warum stößt er sie immer wieder von sich, wenn es ernst zwischen ihnen wird?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2020

eine nette Geschichte für zwischendurch!

0

Das Buch "Small Town Kisses" von Christiane Bößel habe ich nun ziemlich lange gelesen. Ca. 5 Wochen.

Die Geschichte ist eigentlich wirklich süß und ganz nett zu lesen, war jetzt allerdings nichts herausragendes, ...

Das Buch "Small Town Kisses" von Christiane Bößel habe ich nun ziemlich lange gelesen. Ca. 5 Wochen.

Die Geschichte ist eigentlich wirklich süß und ganz nett zu lesen, war jetzt allerdings nichts herausragendes, was mich total flashen konnte. Dazu hat mich die Geschichte einfach zu wenig berührt, zu wenig mitreißen können.

Morgan, unsere Protagonistin in der Geschichte, war mir gleich sehr sympathisch. Sie arbeitet in einem kleinen Buchladen in der Kleinstadt Minot. Dort lernt sie auch Nate kennen, der zufällig auch vor kurzem in die Nachbarwohnung von Morgans bester Freundin eingezogen ist. Sofort herrschte zwischen den beiden eine gewisse Anziehung und sie kommen sich näher. Doch Nate verschweigt Morgen etwas. Ihr fallen immer mehr Dinge in seinem Verhalten und Auftreten auf, dir einfach nicht zu Nates Erscheinungsbild zu passen scheint. Morgan arrangiert sich zuerst mit dieser Situation, bis Nate schließlich in große Not kommt.

Die Geschichte war schön zu lesen, hat mich jedoch, wie bereits erwähnt, nicht von den Socken gehauen. Mir ging es meist etwas zu schnell. Hätte mir mehr Zeit gewünscht, in der Morgan und Nate eine tiefere Beziehung aufbauen konnten. Durch dieses schnelle Vorankommen wirkte Morgan ab und an etwas naiv, dass fand ich schade, da sie sonst eher gegenteilig wirkt. Die Geschichte war unterhaltsam und teilweise spannend und auch der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen.
Zusammenfassend war es eine schöne Geschichte für zwischendurch. ☺️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2020

Schöne Liebesgeschichte

0

Vielen Dank an Netgalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Small Town Kisses hat mich durch den Klappentext total angesprochen. Aber auch das Cover ist ein Hingucker. Ich muss auch sagen das es ...

Vielen Dank an Netgalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Small Town Kisses hat mich durch den Klappentext total angesprochen. Aber auch das Cover ist ein Hingucker. Ich muss auch sagen das es eine schöne, romantische Geschichte war. Der Einstieg fiel mir auch ziemlich leicht und ich bin auch schnell durch das Buch gekommen. Man lernt Morgan kennen, die kein einfaches Leben hat. Sie ist Ersatzmutter für ihre drei Geschwister und eine große Stütze für ihren Vater. Dabei vergisst sie auch öfters, Zeit für sich selbst zu nehmen. Ihre Mutter hat ihre Familie einfach im Stich gelassen und nun fühlt Morgan sich für ihre Geschwister verpflichtet. Nebenbei arbeitet sie in einer Buchhandlung um die Familienkasse zu verbessern.
Morgan war für mich ein starker Charakter. Allerdings manchmal auch etwas Naiv, da sie ihre Geschwister immer vor sich selbst gestellt hat und somit sich selbst vergessen hat. Ich konnte es ihr aber auch nicht verübeln, den ihre Geschwister waren so tolle Charakter, die sich auch nach und nach in mein Herz geschlichen haben. Neben Morgan spielt Nate eine große Rolle. Nate ist gerade erst nach Minot gezogen. Dabei ist er seinem alten Leben geflüchtet und möchte einfach nur Abstand. Seine Leidenschaft sind Bücher. Er schreibt auch welche und hofft darauf, einen Verlag zu finden. Wie es so der Zufall will trifft er in der örtlichen Buchhandlung auf Morgan, die dort gerade die Regale bestückt. Als Leser spürt man vom ersten Moment an das Knistern der beiden. Nate war mir auch direkt ein symphatischer Charakter und wurde im Laufe der Story noch authentischer. Beide Charakter haben sich entwickelt und man darf ihren Weg begleiten.
Der Schreibstil ist dabei auch wunderbar leicht und flüssig zu lesen. Man fühlt sich direkt wohl in der Story und kann das Buch auch nicht so schnell zur Seite lesen. Es gibt einige Passagen die sich etwas lang gezogen haben und langweilig waren, aber ich wollte unbedingt wissen wie es mit Morgan und Nate weitergeht, dass ich auch das hingenommen habe. Es ist eine schöne Geschichte, mit authentischen Charakter, die auch realistisch dargestellt wurden, mit Freundschaft und einer Prise Humor. Ich habe auch schon gehört das es zu diesem Buch noch ein Buch geben wird, die an sich wohl abgeschlossen sein wird und bin schon sehr darauf gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2020

Nette und tiefgründige Liebesgeschichte

0

Die Grundidee der Geschichte mochte ich ganz gern und auch der Schreibstil war gut und hat sich flüssig lesen lassen. Die Autorin traut sich an ein schwieriges Thema und setzt dieses gut um.

So richtig ...

Die Grundidee der Geschichte mochte ich ganz gern und auch der Schreibstil war gut und hat sich flüssig lesen lassen. Die Autorin traut sich an ein schwieriges Thema und setzt dieses gut um.

So richtig warm geworden bin ich aber mit den Charakteren und der Story an sich nicht. Ich konnte mich nicht wirklich mit Morgan identifizieren, ihr Charakter und ihre Beweggründe sind für mich einfach nicht wirklich nachzuvollziehen. Sie hat eine sehr aufopferungsvolle Persönlichkeit was im weiteren Verlauf der Geschichte auch ein Problem zwischen ihr und Nate darstellen wird. Nate sein Verhalten kann ich auf eine Art verstehen auf andere aber auch wieder nicht. Er ist in keiner Weise bereit Hilfe anzunehmen und denkt, dass ihm alle im Grunde nur etwas Böses wollen und alles als Schwäche auslegen.

Zwischenzeitlich fand ich es auch etwas zu lang gezogen im Grunde ging mir die Entwicklung zwischen Nate und Morgan aber irgendwie zu schnell. Sie haben sich nur zwei mal gesehen und auf einmal waren sie miteinander im Bett? Grundsätzlich finde ich das nicht schlimm aber ich hatte das Gefühl, die Emotionen dazwischen und das typische "Knistern" haben irgendwie gefehlt.

Alles in allem war es ein netter und vor allem sehr tiefgründiger Roman aber der Funke wollte bei mir einfach nicht überspringen.

Von daher gibts 3/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2020

Schöne Geschichte

0

Hey ihr Lieben,
heute kommt meine Rezension zu Small Town Kisses von Christiane Bößel.
Das Cover ist wunderschön. Es ist so schön leicht und weiblich. Es wirkt so sommerlich und einfach nur einladend.
Der ...

Hey ihr Lieben,
heute kommt meine Rezension zu Small Town Kisses von Christiane Bößel.
Das Cover ist wunderschön. Es ist so schön leicht und weiblich. Es wirkt so sommerlich und einfach nur einladend.
Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Er war sehr flüssig und leicht zu lesen. Man kam gut in die Geschichte rein und kaum hat man angefangen zu lesen, war man auch schnell durch mit dem Buch.
Auch die Charaktere sind super authentisch und sympathisch. Sehr lebhaft, lebendig und ehrlich. Mit Ecken und Kanten, so wie ein richtiger Mensch.
Morgan Jones ist ein guter Mensch, sie tut alles für die Menschen die sie liebt. Nate Flannagan hingegen ist zum Teil ein Arsch, er ist egoistisch, weil er Morgan nicht sein größtes Geheimnis verrät. Ebenso schließt man die Nebencharaktere sehr ins Herz, denn sie unterhalten den Leser in der Geschichte sehr gut.
Es ist eine süße, romantische, emotionale, unterhaltsame und spannende Liebesgeschichte für kalte Sommertage mit vielen netten Unterhaltungen für Zwischendurch mit vielen abwechslungsreichen Charakteren und einem netten Setting. Vor allem der Humor ist sehr gut eingearbeitet.
Die tiefgründige Lovestory ist unglaublich gefühlvoll, ehrlich und einfach schön. Viele verschiedene Emotionen sind vorhanden. Man leidet, fühlt und fiebert einfach mit.
Eine wirklich wundervolle, tiefgründige, witzige, romantische und vor allem realistische New Aduld-Geschichte ohne die eigentlichen Klischees.
Liebe kennt keine Grenzen oder Hürden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2020

Alles schonmal da gewesen...

0

Obwohl die Kurzbeschreibung nicht wirklich danach klingt, als hätte Christiane Bößel mit "Small Town Kisses: Morgan & Nate" das Rad neu erfunden, wollte ich der Geschichte dennoch eine Chance geben. Hierbei ...

Obwohl die Kurzbeschreibung nicht wirklich danach klingt, als hätte Christiane Bößel mit "Small Town Kisses: Morgan & Nate" das Rad neu erfunden, wollte ich der Geschichte dennoch eine Chance geben. Hierbei habe ich nicht allzu viel erwartet, was auch gut war, denn "Small Town Kisses: Morgan & Nate" ist für mich lediglich ganz in Ordnung.

Dabei kann man der Autorin eigentlich keinen Vorwurf machen, denn die Geschichte liest sich leicht und flüssig und auch die Figuren sind gut gezeichnet, sodass man diese einigermaßen gut kennen lernt. Problem ist jedoch, dass man hierbei wirklich das Gefühl hat, als hätte man die Geschichte bereits hunderte Male vorher gelesen, da die "Small Town Kisses: Morgan & Nate" einfach nicht viel Neues mit sich bringt. Außerdem kommt es häufig zu einigen Wiederholungen, was ebenfalls vermeidbar gewesen wäre.

Erzählt wird die Geschichte von vier Geschwistern, die auf sich allein gestellt sind, seit ihre Mutter vor einigen Jahren einfach so verschwunden ist. Morgan, die älteste Schwester, wird dadurch zum neuen Familienoberhaupt und kümmert sich nicht nur um ihre Geschwister und ihren Vater, sondern auch um den Haushalt und um die Finanzen. Statt aufs College zu gehen, arbeitet sie in einer Buchhandlung und versucht damit die Familie über Wasser zu halten. In eben dieser Buchhandlung trifft sie auch auf Nate, der ihr Herz im Sturm erobert, sie aber auch gleichzeitig immer wieder von sich wegstößt.

Die Geschichte ist dabei oftmals sehr vorhersehbar, stellenweise sehr oberflächlich und dreht sich mehrfach nur im Kreis, was ein wenig schade ist, denn dies wäre eigentlich nicht nötig gewesen, da man aus den Figuren und dem Plot noch mehr hätte herausholen können. So bleibt es für mich leider nur eine von vielen Liebesgeschichten, die im Romance-Genre kaum auffällt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere