Cover-Bild Wenn Wattwürmer weinen
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT E-Book
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 16.02.2021
  • ISBN: 9783644008984
Christiane Franke, Cornelia Kuhnert

Wenn Wattwürmer weinen

Ein Ostfriesen-Krimi

An einem wunderschönen Sommertag wird der Marketingmanager von Neuharlingersiel leblos in einem Schlafstrandkorb gefunden. Die Todesursache: vergifteter Rotwein. Die Kripo konzentriert sich auf die Frauenbekanntschaften des Toten – und hat damit alle Hände voll zu tun. Lehrerin Rosa, die sich sonst keinen neuen Fall entgehen lässt, ist erstaunlich zurückhaltend, ihr Privatleben hält sie auf Trab. Doch als ein weiterer Mann ums Leben kommt und bei ihm das gleiche Gift nachgewiesen wird, ist ihre Neugierde geweckt. Zwischen Frisörsalon, Imkerkurs und Seebestattung schaut das Kult-Trio Rosa, Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner wieder einmal über den Tellerrand – und entdeckt Erstaunliches.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2021

Wieder ein unterhaltsamer und spannender Fall für das “ Friesentrio“

0

Dies ist schon der 8. Fall für das ungewöhnliche befreundete Ermittlertrio aus Rosa, der Grundschullehrerin mit dem kriminalistischen Instinkt, Henner, dem Postboten mit den vielen Schwestern und Rudi, ...

Dies ist schon der 8. Fall für das ungewöhnliche befreundete Ermittlertrio aus Rosa, der Grundschullehrerin mit dem kriminalistischen Instinkt, Henner, dem Postboten mit den vielen Schwestern und Rudi, dem Dorfpolizisten von Neuharlangersiel.
Henner findet auf seiner morgendlichen Joggingrunde den Marketingmanager Ulfert Johannsen tot in seinem neuesten Projekt: dem Übernachtungsstrandkorb. Schnell stellt sich heraus, er wurde vergiftet und ebenso schnell gibt es erste Verdächtige im privaten und beruflichen weiblichen Umfeld des Opfers. Die sonst sehr eifrig ermittelnde Rosa ist ausnahmsweise zu sehr mit ihrem Privatleben beschäftigt. Doch dann geschieht ein 2. Mord mit demselben Gift. Welchen Zusammenhang gibt es ?
Wieder schafft es das Autorinnenduo gekonnt Spannung mit Humor und Urlaubsfeeling zu verbinden.
Die 3 Hauptprotagonisten wachsen dem Leser schnell ans Herz und ebenso die anderen Einwohner von Neuharlangersiel mit ihrem herzlichen Miteinander und liebenswerten Marotten. Trotz dieses Wohlfühlfaktors kommt die Spannung nicht zu kurz, Hinweise wollen verfolgt, Indizien gefunden und ggfs. wieder verworfen werden, einfach machen es einem die Autorinnen nicht.
Und wieder gibt es am Ende die Rezepte zu den kulinarischen Besonderheiten des Buches.
Mir hat dieser Roman wieder viel Lesevergnügen bereitet und ich freue mich schon auf den nächsten Fall.
Noch eine Bemerkung zum Schluss : jeder der Fälle ist in sich abgeschlossen und für sich lesbar und verständlich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Der 8. Krimi mit Rudi, Rosa und Henner

0

Beim Joggen am Strand findet Briefträger Henner den Tourismusmanager Ulfert Johannsen tot im neuen Übernachtungsstrandkorb. Wegen der Hitzewelle wird zunächst auf Herzversagen getippt, schnell stellt sich ...

Beim Joggen am Strand findet Briefträger Henner den Tourismusmanager Ulfert Johannsen tot im neuen Übernachtungsstrandkorb. Wegen der Hitzewelle wird zunächst auf Herzversagen getippt, schnell stellt sich jedoch heraus, dass der Manager vergiftet wurde. Dass er durch innovative Ideen viele Urlauber nach Ostfriesland gelockt hat, ruft nicht bei allen Zustimmung hervor. Soll man den Mörder beim Heimatverein suchen, oder handelt es sich um eine Beziehungstat? Rudis Kollege Schnepel springt von einem Motiv zum nächsten und hat wieder einmal halb Ostfriesland in Verdacht.

Unterdessen tut sich auch privat einiges bei dem Trio. Während Rosa noch immer glücklich mit Holger ist, kommen sich Rudi und Schnepels Noch-Ehefrau näher. Henner scheint indes zu bemerken, dass Rosa auch eine Frau ist und ist ein wenig eifersüchtig auf Holger.

Auch der achte Band hat mir wieder ausgesprochen gut gefallen - ein netter Cosy-Krimi eben. Da ich schon alle vorherigen Bände gelesen habe, ist es wie ein Wedersehen mit den Bewohnern von Neuharlingsiel, aber auch ohne die anderen Bände gelesen zu haben, ist die Handlung verständlich.

Die Möwe auf dem Cover zieht sich durch alle Bände und ist ein gewisser Erkennungsfaktor.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Ein klasse Fall!

0


Klappentext:
An einem wunderschönen Sommertag wird der Marketingmanager von Neuharlingersiel leblos in einem Schlafstrandkorb gefunden. Die Todesursache: vergifteter Rotwein. Die Kripo konzentriert sich ...


Klappentext:
An einem wunderschönen Sommertag wird der Marketingmanager von Neuharlingersiel leblos in einem Schlafstrandkorb gefunden. Die Todesursache: vergifteter Rotwein. Die Kripo konzentriert sich auf die Frauenbekanntschaften des Toten – und hat damit alle Hände voll zu tun. Lehrerin Rosa, die sich sonst keinen neuen Fall entgehen lässt, ist erstaunlich zurückhaltend, ihr Privatleben hält sie auf Trab. Doch als ein weiterer Mann ums Leben kommt und bei ihm das gleiche Gift nachgewiesen wird, ist ihre Neugierde geweckt. Zwischen Frisörsalon, Imkerkurs und Seebestattung schaut das Kult-Trio Rosa, Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner wieder einmal über den Tellerrand – und entdeckt Erstaunliches.

Es ist der 8. Fall der Ostfriesen-Krimi-Reihe. Für mich war es das erste Buch dieser Autoren.
Man muss die anderen Bücher nicht unbedingt gelesen haben, denn man findet sich auch so sehr schnell zurecht.

Die Hauptpersonen sind Rudi, Rosa und Henner.
Sie sind auch sehr gut beschrieben und man ist gleich mitten in der Ermittlungsgeschichte.
Ich habe mich so richtig mitten drin zwischen Wellen, Meer, Möwen und den beteiligten Personen wiedergefunden.
Es gab viele spannende Erlebnisse und die Details waren super beschrieben. Immer wieder gab es unvorhersehbare Ereignisse und Wendungen. Ich habe mich zwischendurch auch köstlich amüsiert und musste schmunzeln. Auch die Beschreibung von Neuharlingersiel und Umgebung kam nicht zu kurz. Ich kam mir vor wie im Urlaub.
Die Geschichte war zu keinem Zeitpunkt langweilig und deshalb habe ich das Buch auch wirklich fast in einem Rutsch gelesen.

Das Cover finde ich ganz besonders gelungen und passt sehr gut zu dieser Geschichte.
Mit diesem Buch hatte ich sehr spannende Lesestunden.

Gerne vergebe ich dafür 5 Sterne und ganz bestimmt war dies nicht das letzte Buch dieser Autoren. Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächste Ermittlungsgeschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Ein sensationell

0

Nun entführen mich die beiden Autorinnen Christiane Franke & Cornelia Kuhnert bereits zum 8. Mal nach Ostfriesland und Ostfriesland ist immer wieder eine Reise wert.
In Neuharlingersiel ist nämlich wieder ...

Nun entführen mich die beiden Autorinnen Christiane Franke & Cornelia Kuhnert bereits zum 8. Mal nach Ostfriesland und Ostfriesland ist immer wieder eine Reise wert.
In Neuharlingersiel ist nämlich wieder einiges los. Da wird an einem wunderschönen Sommertag der Marketingmanager in einem Schlafstrandkorb gefunden, und das ausgerechnet von Henner, dem Postboten der seine morgendliche Joggingrunde dreht. Die Todesursache ist nicht wie zuerst vermutet ein Herzinfarkt, sondern vergifteter Rotwein. Da der Tote bei den Damen sehr beliebt war, ermittelt die Polizei in diese Richtung. Lehrerin Rosa, die ja noch nicht so lange in Neuharlingersiel lebt, und die sich bisher immer gleich mit auf Verbrecherjagd ging, ist äußerst zurückhaltend. Rosa ist zu sehr mit ihrem Privatleben beschäftigt. Doch dann gibt es einen weiteren Toten bei dem das gleiche Gift nachgewiesen wird. Und nun ist Rosa nicht mehr zu bremsen. Ihre Neugierde ist geweckt. Das Kult-Trio Rosa, der Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner treten wieder in Aktion…..
Einfach wieder spitzenmäßig! Ich habe mich riesig auf meine Reise nach Ostfriesland gefreut und habe mich sofort wieder wohlgefühlt. Ich habe die herrlichen Strandspaziergänge, die Radtouren und das Gekreische der Möwen genossen. Riesig gefreut habe ich mich, alte Bekannte zu treffen. Und dass es mit den Dreien nicht langweilig wird, war vorauszusehen. Es passiert ja wieder einiges. Und als es den ersten Toten gibt, den ja dieses Mal Henner und nicht Rosa gefunden hat, steigt die Spannung wieder von Seite zu Seite. Gemeinsam mit Rosa – die hält sich ja anfangs etwas zurück, was aber auch in ihrer Situation verständlich ist - Rudi und Henner gehe ich auf Verbrecherjagd. Alle drei sind mir im Laufe der Zeit richtig ans Herz gewachsen und ich sehe sie – wenn ich die Augen schieße, in voller Aktion. Wenn ich mir gewisse Szenen vorstelle bekomme ich ein Gänsehautfeeling, aber dann kann ich mir auch ein Grinsen nicht verkneifen. Ich habe bis zum letzten Kapitel mitgerätselt, wer der Täter ist und manchmal war ich sogar auf der richtigen Fährte. Wieder ein hervorragendes Gesamtpaket.
Für alle die diesen tollen Küstenkrimis noch nicht kennen, gibt es am Ende des Buches eine Auflistung des Stammpersonals der Serie. Ich würde aber empfehlen, alle Bücher des Kult-Trios zu lesen. Außerdem finden wir hier auch noch die leckeren Rezepte, die es bei manchen Grillabenden gab und hier werde ich sicher manches ausprobieren.
Für mich war dies wieder eine absolute Traumlektüre, die für Traumlesestunden gesorgt hat. Ich bin schon richtig süchtig nach dem Trio aus dem hohen Norden und freue mich jetzt schon auf Band 9.
Gerne vergebe ich für dieses Lesevergnügen der Extraklasse 5 Sterne. Das Cover ist übrigens wieder ein echter Hingucker, den Bus würde man sich am liebsten sofort schnappen und einen Abstecher nach Ostfriesland machen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere