Cover-Bild Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penhaligon
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Dark
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 19.04.2021
  • ISBN: 9783764532673
Christina Henry

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland

Kurzgeschichten
Sigrun Zühlke (Übersetzer)

Ein unverzichtbares Buch für alle Fans von »Die Chroniken von Alice«: Brutal, düster, originell!

Alice und der Axtmörder Hatcher haben in Christina Henrys finsterem Wunderland schrecklichen Gefahren getrotzt – jetzt erfahren die Fans, wie es mit den beiden weitergeht, und sie dürfen zudem tief in das Innerste von Henrys beliebtesten Figuren blicken: In einer von vier Kurzgeschichten berichtet Hatcher aus der Zeit, als er selbst noch Nicholas hieß und der beste Kämpfer der Alten Stadt war. In zwei anderen erzählt Alice von einer gruseligen Nacht in einem Schloss sowie von einem dunklen Geheimnis, das sie sogar vor Hatcher geheimhält. Und der Leser lernt Alice' Schwester Elizabeth kennen, die sich vom Jabberwock finstere Gedanken einflüstern lässt ... Ein unverzichtbares Buch für alle »Alice«-Fans!


Nichts für schwache Nerven: Henrys Neuerzählung von »Alice im Wunderland« ist brutal – gleichzeitig aber unglaublich packend.

Alle Bücher von Christina Henry:
Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2021

Ein Must Read für Fans der Reihe!

0

"Die Chroniken von Alice" habe ich regelrecht verschlungen. Selten konnte mich eine Fantasy Reihe derart begeistern. Hinzu kommt dass diese Reihe sehr düster und blutig ist und genau das gefällt mir so ...

"Die Chroniken von Alice" habe ich regelrecht verschlungen. Selten konnte mich eine Fantasy Reihe derart begeistern. Hinzu kommt dass diese Reihe sehr düster und blutig ist und genau das gefällt mir so gut. Hinzu kommt noch dass ich die Gestaltung und die Cover einfach so schön finde. Ein wahres Highlight im Bücherregal.

In diesem Zusatzband sind vier Kurzgeschichten enthalten und ich freute mich auf jede einzelne. Der Schreibstil von Christina Henry ist etwas besonderes. Ich liebe ihren Schreibstil, sie zieht mich jedes Mal aufs neue in den Bann ihrer Geschichten. Sie schreibt zum einen locker und flüssig und zum anderen ist ihr Stil sehr bildhaft und fesselnd.

Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter sagen denn die Spoiler Gefahr ist einfach zu groß.

Ich könnte nicht sagen welche Geschichte mir hier am besten gefallen hat. Ich fand alle vier absolut genial. Das ist wirklich ein kleines Highlight für alle Fans der Reihe.

Christina Henry ist mit dieser Reihe etwas besonderes gelungen. Diese Bücher lassen sich mit nichts vergleichen und genau das macht sie so besonders. Es gelingt ihr alte Märchen völlig neu wiederzugeben und das ist bei weitem nicht leicht. Mit jeden Buch übertrifft sich die Autorin aufs neue. Ich bin absolut begeistert!

Ich freue mich zudem schon jetzt riesig auf ihr nächstes Buch welches bald erscheinen wird. Ich bin mir sicher dass sie sich auch mit Peter Pans Geschichte selbst übertreffen wird.

Solltet ihr die Reihe gelesen und auch geliebt haben, dann müsst ihr unbedingt auch diesen Zusatzband lesen. Dieses Buch ist ein Must Read für alle Fans.

Klare Lese und Kaufempfehlung!

Fazit:

Mit "Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland" gelingt Christina Henry ein wahres Highlight für Fans der Reihe. Vier spannende und nervenaufreibende Kurzgeschichten die mich restlos begeistert haben. Das war ganz großes Kino! Bitte mehr davon!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2021

Grandioser Abschluss der Abenteuer von Alice und Hatcher

0

Wer die ersten beiden Teile gelesen und geliebt hat, kommt um den dritten Teil, der nun den Abschluss der Chroniken von Alice einläutet, nicht vorbei. Es handelt sich um Kurzgeschichten, die an die Handlung ...

Wer die ersten beiden Teile gelesen und geliebt hat, kommt um den dritten Teil, der nun den Abschluss der Chroniken von Alice einläutet, nicht vorbei. Es handelt sich um Kurzgeschichten, die an die Handlung der ersten beiden Bücher anschließen. Diese könnte man zwar lesen, ohne die Vorgänger zu kennen, dies würde den Lesegenuss aber erheblich schmälern, weil einiges an Wissen von Vorteil ist und immer wieder darauf verwiesen wird, was passiert ist.

In den vier Kurzgeschichten lernen wir nicht nur die jüngere Schwester von Alice, die kleine Elizabeth, kennen, wir erfahren auch endlich etwas darüber, wie der Axtmörder Hatcher war, als er noch Nicholas hieß. Die beiden anderen Kurzgeschichten wiederum handeln von weiteren Abenteuern, die Alice und Hatcher zusammen bestreiten.

Nachdem der erste Teil blutig und der zweite eher märchenhaft war, geht mit diesem Buch die Reise von Alice und Hatcher zu Ende. Die Lücken werden gefüllt, viele Fragen beantwortet und die Chroniken zu einem würdigen Abschluss gebracht. Mir ist es, als ob ich liebe Freunde gehen lassen muss, am liebsten hätte ich die wunderbare Welt von Alice und Hatcher nicht verlassen.

Für Liebhaber der Reihe ein Muss; wer die ersten beiden Teile nicht kennt, dem empfehle ich, mit diesen anzufangen. Ich fand es wunderbar, erneut in die Fantasiewelt von Alice einzutauchen. Von mir gibt es 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2021

Alice' und Hatchers Geschichte geht noch ein bisschen weiter

0

Bei diesem Buch handelt es sich um vier Kurzgeschichten, die nach den Ereignissen der beiden Hauptbände spielen. Man sollte also die anderen Bücher vorher gelesen haben. Während die erste Geschichte eigentlich ...

Bei diesem Buch handelt es sich um vier Kurzgeschichten, die nach den Ereignissen der beiden Hauptbände spielen. Man sollte also die anderen Bücher vorher gelesen haben. Während die erste Geschichte eigentlich für sich allein steht, so hängen die anderen drei komplett zusammen. Die erste Geschichte erzählt uns von Alice' kleiner Schwester Elizabeth, die ein gefährliches Abenteuer durchlebt und so enden könnte wie Alice damals.
Die nächsten Geschichten handeln davon, wie Alice und Hatcher ihren Weg zum Haus am See bestreiten. Natürlich ist die Reise nicht ohne Hindernisse und wartet mit einem gruseligen Schloss und einer ungewissen Gefahr auf. In der dritten Geschichte machen wir einen Schlenker in Hatchers Vergangenheit und erleben seinen Kampf gegen den Fleischwolf mit.
Dem Buch haftet wieder die gewohnte Düsternis und Grausamkeit an, die man auch vorher schon kannte und erneut wird man von diesem einzigartigen Schreibstil der Autorin gefangen genommen. Die Welt, welche Christina Henry da geschaffen hat, hält immer wieder neue Überraschungen bereit und man hofft, dass da vielleicht irgendwann noch mehr kommt. Für mich war dieses Buch eine schöne Zugabe und es hat ich gefreut, Alice und Hatcher noch ein wenig länger begleiten zu dürfen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2021

ein toller Abschluss

0

Nachdem ich den 1. und 2. Teil dieser Reihe regelrecht verschlungen habe, wollte ich natürlich auch diese Sammlung von Kurzgeschichten lesen, Eigentlich bin ich ja kein richtiger Fan von Kurzgeschichten, ...

Nachdem ich den 1. und 2. Teil dieser Reihe regelrecht verschlungen habe, wollte ich natürlich auch diese Sammlung von Kurzgeschichten lesen, Eigentlich bin ich ja kein richtiger Fan von Kurzgeschichten, aber ich mag die Reihe doch sehr und habe es einfach mal versucht.

Zeitlich gesehen spielt die Handlung nach Teil 2. Auch wenn es sich hier um Kurzgeschichten handelt, ist die Handlung doch fortlaufend, was mich doch sehr überrascht hat. Die Geschichten werden nicht nur aus der Sicht von Alice erzählt, sondern auch einmal aus der Sicht ihrer jüngeren Schwester Elisabeth und einmal aus der Sicht von Hatcher. Hatchers Geschichte spielt in der Zeit als er noch unter dem Namen Nicholas gelebt hat.

Mir haben 4 Geschichten unheimlich gut gefallen. Man lernt vor allem Hatcher etwas besser kennen und man erfährt auch, wie es den beiden ergangen ist. Manche Geschichten sind sehr gruselig, andere wiederum ziemlich brutal oder fantastisch. Gerade diese Mischung hat mir richtig gut gefallen.

Ich kann diese 4 Geschichten jedem Fan der Reihe nur empfehlen. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil in der Reihe, der dann eine Peter Pan Adaption sein wird.

Von mir gibt es die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Letzter Teil über Alice

0

Wir erfahren, wie es mit den beiden weitergeht und auch, wie es mit Hatcher anfing. Außerdem lernen wir eine ganz neue Figur kennen, die mit Alice verbunden ist. Diese Geschichte hat mir mit am Besten ...

Wir erfahren, wie es mit den beiden weitergeht und auch, wie es mit Hatcher anfing. Außerdem lernen wir eine ganz neue Figur kennen, die mit Alice verbunden ist. Diese Geschichte hat mir mit am Besten gefallen.
Ich liebe diese Reihe ❤ Und auch dieser Teil war einfach super. Brutal, magisch und voller Überraschungen. Schade, dass damit nun zumindest die Geschichte von Alice erzählt ist. Aber es war eine tolle Geschichte mit einem schönen Ende ❤️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere