Cover-Bild Die Farbe von Glück
(53)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 02.11.2020
  • ISBN: 9783492059954
Clara Maria Bagus

Die Farbe von Glück

Ein Roman über das Ankommen

»Die großen Themen unseres Lebens: das Streben nach Glück, das Suchen und Finden der Liebe, die Rolle des Zufalls, der Sinn unseres Daseins – alle sind in diesem weisen, großartigen Roman verdichtet zu einem sprachlich überwältigenden Werk.« Markus Lanz

 Eine falsche Entscheidung, die das Leben dreier Familien für immer verändert: Ein Richter zwingt die Krankenschwester Charlotte, sein sterbenskrankes Neugeborenes gegen ein gesundes zu tauschen. Folgt sie seiner Drohung nicht, entzieht er ihr den Pflegesohn. Die Welt aller Beteiligten gerät aus den Fugen, doch hinter allem wirkt der geheimnisvolle Plan des Lebens …

Können wir im falschen Leben das richtige finden? Wie öffnet man sich einem neuen? Wie lässt man los? Mit großer sprachlicher Kraft und Anmut zeigt die Autorin, dass jeder seine Lebenskarte bereits in sich trägt und alles auf wundersame Weise miteinander verknüpft ist.
In diesem Roman findet jeder seine Farbe von Glück.


»In manchen Büchern liest man eine Wahrheit, die passt gerade so sehr ins eigene Leben, dass sie unmittelbar ins Herz trifft und einem den Atem nimmt – dieses Buch ist voll von diesen Dingen.« Alexandra Reinwarth

»Ein weiser, anmutiger Roman. Clara Maria Bagus beherrscht die Kunst des heilenden Erzählens.« Nele Neuhaus

»So zärtlich hat noch niemand vom Glück erzählt, das aus Unglück wächst. Eine federleicht und doch psychologisch raffinierte Reise ins magische Reich der Seele. Traurig und tröstlich zugleich. Ein großes Geschenk.« Wolfgang Herles

»Ein wunderbarer Roman über die Liebe und ihre vielen überraschenden Erscheinungsformen. Großartig komponiert, voller Weisheit, Emotionalität und Zuversicht. Selten war ich am Ende eines Buches so dankbar, Zeit mit ihm verbracht zu haben.« Jean-Remy von Matt

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2021

Unglaublich ergreifend

0

„Die Farbe von Glück“ von Clara Maria Bagus ist ein Roman vollgepackt mit Lebensweisheiten. Der Roman umfasst 349 Seiten und ist in 75 Kapitel unterteilt.

Die Autorin beginnt ihr wundervolles Werk mit ...

„Die Farbe von Glück“ von Clara Maria Bagus ist ein Roman vollgepackt mit Lebensweisheiten. Der Roman umfasst 349 Seiten und ist in 75 Kapitel unterteilt.

Die Autorin beginnt ihr wundervolles Werk mit einem ergreifenden Kapitel.
Der kleine Antoine wird von seiner Mutter verlassen. Daraufhin nimmt sich eine Krankenschwester (Charlotte) Antoine an und kümmert sich liebevoll um ihn. Er wächst ihr schnell ans Herz und auch Charlotte wird zu seinem „Anker“.
Jedoch wird Charlotte nach geraumer Zeit von Jules, einem Richter, erpresst. Nach mehreren Schicksalsschlägen möchte dieser nicht noch einen erleiden und verlangt von Charlotte ein krankes Neugeborenes gegen ein gesundes Neugeborenes zu tauschen, ansonsten sorgt er dafür, dass ihr Antoine weggenommen wird. Verzweifelt lässt sie sich darauf ein und ändert dadurch das Leben von mehreren Familien.

Durch die fesselnde Geschichte, ihren teilweise poetischen Schreibstil und die detaillierten Beschreibungen, schafft sie eine Spannung von dem 1. bis zum 75. Kapitel. Die Handlungen der Protagonisten zeigt, dass die Menschen durch ihre Taten irgendwie Alle miteinander verbunden sind.

Fazit:
Ein komplett gelungenes, wunderbares und emotionales Werk. Es nimmt die Fragen nach Glück, Recht und Unrecht und dem Glauben an Wunder, auf. Für mich ist es ein Buch, welches nicht mehr aus meinem Regal weg zu denken ist und welches dort einen Ehrenplatz bekommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2021

Kann man das Schicksal verändern?

0

Um seine Frau zu retten, zwingt der Richter Jules die Säuglingsschwester Charlotte seine kranke Tochter gegen ein gesundes Mädchen zu tauschen, das in der selben Nacht geboren wurde. Sollte sie sich weigern, ...

Um seine Frau zu retten, zwingt der Richter Jules die Säuglingsschwester Charlotte seine kranke Tochter gegen ein gesundes Mädchen zu tauschen, das in der selben Nacht geboren wurde. Sollte sie sich weigern, würde er ihr ihren Pflegesohn wegnehmen. Aus Angst Antoine zu verlieren, stimmt Charlotte dem Tausch zu. Von Schuldgefühlen geplagt, hängt Charlotte ihren Job an den Nagel und beginnt mit Antoine weit entfernt ein neues Leben.

Aber auch Jules wird von Schuldgefühlen geplagt und ist nach dem Kindertausch nicht mehr der Mann, der er früher war. Bis er sich eines Tages aufmacht, um nachzuforschen, was aus der Familie seiner richtigen Tochter geworden ist.

Die Geschichte ist sehr poetisch geschrieben und voller schöner Zitate und Weisheiten. Die Handlung selbst verliert gegen Ende der Geschichte ein wenig an Glaubwürdigkeit, das hat mich persönlich jedoch weniger gestört, da ich die Aussage des Romans wichtiger fand als die Handlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2021

poetisch, philosophisch, märchenhaft!

0

Eines Tages geht Marlene ohne ein Wort. Sie lässt ihren 6-jährigen Sohn Antoine alleine zurück. Charlotte, eine Nachbarin, nimmt Antoine bei sich auf und zieht ihn auf. Charlotte ist Krankenschwester auf ...

Eines Tages geht Marlene ohne ein Wort. Sie lässt ihren 6-jährigen Sohn Antoine alleine zurück. Charlotte, eine Nachbarin, nimmt Antoine bei sich auf und zieht ihn auf. Charlotte ist Krankenschwester auf der Neugeborenenstation. An einem Tag werden 2 Mädchen geboren. Eines kräftig und gesund. Eines schwächlich und krank. Während Charlotte beide Neugeborene versorgt, steht der Vater des schwächlichen Mädchens vor ihr. Er fordert Charlotte auf, die Kinder zu tauschen. Sonst würde er in seiner Funktion als Richter dafür Sorge tragen, dass Charlotte Antoine in ein Waisenhaus geben muss. Charlotte tauscht die Kinder aus. Diese Entscheidung hat Einfluss auf alle Betroffenen, die dennoch dem geheimen Plan des Lebens unterliegen.

Den Roman “Die Farbe vom Glück” hat Clara Maria Bagus gemeinsam mit dem Verlag Piper am 2. November 2020 herausgebracht. Das wunderschöne Cover zeigt die einen orangenen Kreis von dem aus viele Vögel in alle Richtungen aufbrechen. Clara Maria Bagus hat mir mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil den Einstieg in ihren Roman leichtgemacht. Schnell war ich mit Antoine, Charlotte, Jules, Louise und Florentine vertraut. Von Beginn hat mich ihre Geschichte gefesselt und zu jeder Zeit konnte ich die Handlungen der einzelnen Personen nachvollziehen. Es ist sehr interessant, den einzelnen Personen in ihren Geschichte zu folgen und mit ihnen ihr Leben zu Leben und zu sehen, wie alles miteinander verknüpft ist. Dieser Roman macht Mut zu Hoffen, zu Verzeihen und zu Lieben.

Mit “Die Farbe vom Glück” hat die Autorin einen wunderbaren Roman geschrieben, der an ein modernes Märchen erinnert und uns Mut zu Hoffen macht. Eine klare Leseempfehlung für ein Stück vom Glück!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Alles nur Zufall?

0

Die Farbe von Glück von Clara Maria Bagus.
Inhalt: Eine falsche Entscheidung, die das Leben dreier Familien für immer verändert: Ein Richter zwingt die Krankenschwester Charlotte, sein sterbenskrankes ...

Die Farbe von Glück von Clara Maria Bagus.
Inhalt: Eine falsche Entscheidung, die das Leben dreier Familien für immer verändert: Ein Richter zwingt die Krankenschwester Charlotte, sein sterbenskrankes Neugeborenes gegen ein gesundes zu tauschen. Folgt sie seiner Drohung nicht, entzieht er ihr den Pflegesohn. Die Welt aller Beteiligten gerät aus den Fugen, doch hinter allem wirkt der geheimnisvolle Plan des Lebens …
Klappentext: Können wir im falschen Leben das richtige finden? Wie öffnet man sich einem neuen? Wie lässt man los? Mit großer sprachlicher Kraft und Anmut zeigt die Autorin, dass jeder seine Lebenskarte bereits in sich trägt und alles auf wundersame Weise miteinander verknüpft ist.
In diesem Roman findet jeder seine Farbe von Glück.
Ich habe dieses Buch nicht aus der Hand legen könnte. Es hat mich tief berührt. Es hat mich zum Nachdenken gebracht. Der Schreibstil ist sehr schön. Die Erzählung ist traurig und gleichzeitig so hoffnungsvoll.
Die Autorin: Clara Maria Bagus hat in den USA und in Deutschland Psychologie studiert und war einige Zeit in der Hirnforschung tätig. Ihr beruflicher Lebensweg führte sie durch zahlreiche Länder. Dort begegneten ihr immer wieder Menschen auf der Suche nach sich selbst. In einer Welt, in der Orientierung schwer zu finden ist, hat sie ihnen durch ihre berührenden Bücher geholfen, den roten Faden ihres Lebens wiederzufinden.
Das Buch hat mich bewegt und beschäftigt mich immer noch, und ich werde es mir großer Warscheinlichkeit noch öfter in die Hand nehmen. Die Farben von Glück ist ein lesenswertes Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Wunderschön

0

Ich habe selten ein so wunderschön geschriebenes Buch gelesen - diese Autorin versteht etwas von malerischem Schreiben!
Eine Geschichte, die mitten ins Herz trifft und bei den Lesern ein beklemmendes Gefühl ...

Ich habe selten ein so wunderschön geschriebenes Buch gelesen - diese Autorin versteht etwas von malerischem Schreiben!
Eine Geschichte, die mitten ins Herz trifft und bei den Lesern ein beklemmendes Gefühl der Hilflosigkeit zurücklässt. Andererseits steckt es doch voller Weisheiten, die sicherlich jeder auf den eigenen Alltag anwenden kann. Viele in diesem Buch enthaltene Sätze sind wie für ein Poesiealbum gemacht. Der stetige Wechsel zwischen den Protagonisten schafft Abwechslung und die Sicht auf zwei verzweifelte Schicksale, die eng miteinander verwoben sind. Hier gibt es kein richtig und kein falsch, obwohl es an manchen Stellen des Buches so scheint. Jeder muss das Schicksal, das ihn ereilt selbst in die Hand nehmen und mit und an ihm wachsen!
Eine klare Kaufempfehlung für Menschen, die in einer Lebenskrise stecken, aber auch für diese, die es lieben erfüllende/ bewusstseinserweiternde Schriften zu lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere