Cover-Bild Constellation - Gegen alle Sterne

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 20.11.2017
  • ISBN: 9783570174395
Claudia Gray

Constellation - Gegen alle Sterne

Christa Prummer-Lehmair (Übersetzer), Heide Horn (Übersetzer)

Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …

Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2018

Constellation - Gegen alle Sterne - Claudia Gray

0 0

Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem ...

Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?
(Klappentext)


Dieses Buch hatte ich mich vom Klappentext her total angesprochen, die Idee dahinter klang so spannend und ich wollte es unbedingt lesen.
Und ich kann schon mal so viel sagen, ich wurde nicht enttäuscht.
Schon den Beginn mochte ich sehr gerne, man lernt Noemi kennen, die gerade als Soldatin bei einem Einsatz ist und ihre beste Freundin Esther lebensgefährlich verletzt wird und sie ein verlassenes Raumschiff entdeckt und hofft ihr dort helfen zu können. Dort begegnet sie zum ersten Mal Abel, der seit 30 Jahren in einem Raum gefangen ist.
Zunächst sehen Noemi und Abel ineinander den Feind, weil Abel von der Erde steht, die mit Noemis Heimatplaneten Genesis im Krieg steht. Abel will sie töten, muss ihr aber gehorchen und so auch verraten, dass es eine Möglichkeit Genesis zu retten, wobei er sterben würde.
Die Geschichte nd das gemeinsame Abenteuer der beiden durch das Weltall wird abwechselnd aus der Sicht von Noemi und Abel erzählt.
Zitat Noemi : "Das ist das Abenteuer, nach dem sie sich immer gesehnt hat, und die Mission, die sie nicht in den Sand setzen darf. Ihr sehnsüchtigster Traum verpackt in ihren schlimmsten Albtraum."
Noemi war mir gleich sympathisch, eine starke, mutige und kluge Protagonistin. Ich fand es bewunderswert, wie wichtig ihr ihre Heimat ist und dass sie sogar dazu bereit ist, in einer Mission zu sterben, um ihrem Planeten mehr Zeit im Kampf gegen die Erde zu verschaffen.
Abel war ein total interessanter Charakter, weil er kein Mensch ist, sondern eine künstliche Intelligenz ist. Man merkt recht schnell, dass er aber viel mehr ist als das. Für mich war es total faszinierend und unglaublich gut gemacht aus seiner Sicht zu lesen. Wie er seine Umwelt und alles wahrnimmt, wie er darüber denkt und allgemein wie seine Gedankengänge sind und er Probleme löst. Besonders seinen ganz eigenen Humor fand ich großartig.
Zitat Abel : "Mag ja sein, dass Abel Noemi zu Diensten steht. [...] Seine Programmierung lässt ihm keine Wahl. Aber wenn sie entschlossen ist, ihn zu verheizen und wegzuwerfen, kann er ihr den Spaß daran zumindest gründlich verderben."
Die Liebesgeschichte hat mir richtig gut gefallen, sie war authentisch, besonders und so schön. Sie entwickelt sich langsam, zunächst sind Abel und Noemi Feinde, dann Mech und Commander und später Freunde und Partner.
Überzeugen konnte mich das Worldbuilding, mit den verschiedenen Planeten, neben der Erde und Genesis, Stronghold, Kismet und Cray. Wie die Erde kaum noch Ressourcen hat und so viele Menschen wie möglich versuchen auf die anderen Planeten umzusiedeln und auch welche Rolle Genesis dabei spielt. Die gemeinsame Reise von Noemi und Abel auf der Dädalus mochte ich sehr gerne, wie sie verschiedenen Hindernisse und Schwierigkeiten überwinden müssen und was sie alles so erleben.
Das Buch war flüssig geschrieben und hat mich total in seinen Bann gezogen. Es war spannend, überraschend, actionreich und hat mir unglaublich gut gefallen. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.

Fazit :
Einfach nur toll, eine grandiose Geschichte. Große Leseempfehlung, neues Lieblingsbuch.

Veröffentlicht am 15.01.2018

Eine gelungene Weltraumgeschichte

0 0

"Es ist nicht mehr so schwer, mit seinem Leben abzuschließen,
wenn man wirklich gelebt hat!"

M E I N E M E I N U N G

Das Cover gefällt mir unglaublich gut und ab jetzt gehört es eindeutig zu meinen ...

"Es ist nicht mehr so schwer, mit seinem Leben abzuschließen,
wenn man wirklich gelebt hat!"

M E I N E M E I N U N G

Das Cover gefällt mir unglaublich gut und ab jetzt gehört es eindeutig zu meinen Lieblingen!
Außerdem hat sich der Klappentext meiner Meinung total spannend angehört, weshalb ich mich schon sehr auf das Buch gefreut habe.

Ich weiß nicht so recht wie ich mit der eigentlichen Rezension beginnen soll!

Am Anfang der Geschichte brauchte ich ein wenig Zeit bis ich mit den beiden Protagonisten warm wurde und mich in der sehr facettenreichen Welt zurechtfinden konnte!
Die Sicht wird von einem Erzähler geschildert, bei der wir entweder Noemi oder Abel begleiten.
Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen, obwohl er etwas außergewöhnlich ist.

Die "Raumschiffe" wurden an manchen Stellen so detailliert beschrieben, dass ich dachte ich würde ein Sachbuch lesen. Das hat sich aber nach mehreren Kapiteln gelegt und dann war ich an einem Punkt angelangt, an dem ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen! Ich wollte immer wissen wie es weitergeht und letztendlich habe ich das Buch dann auch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen.

Noemi und Abel wurden mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer!
Bei Abel habe ich zwischendurch immer wieder vergessen, was er eigentlich ist. Ein Mech, eine Maschine. Und er ist anders als alle anderen!
Das er anders ist, war meiner Meinung nach schon vorhersehbar, aber im Endeffekt hat es mich nicht gestört. Seine Entwicklung, die er durchgemacht hat, konnte mich richtig begeistern und ich habe mich jedes Mal mit ihm gefreut, wenn er etwas geschafft hat! Andererseits habe ich auch ein paar mal mit ihm gelitten und bei jeder möglichen Aktion direkt mitgefiebert.
Vorallem das Ende hat es mir angetan!


Die Liebesgeschichte zwischen Abel & Noemi ist was ganz besonderes!
Die beiden verbindet etwas, das ich nicht in Worte fassen kann!


F A Z I T

Auch wenn ich einen schwierigen Einstieg in das Buch hatte, konnte es mich letztendlich doch überzeugen! Die Geschichte ist einfach mal was anderes und es lohnt sich auf jeden Fall das Buch zu lesen.

Veröffentlicht am 14.01.2018

Gelungene Weltraumgeschichte

0 0

Noemi unterstützt ihren Heimatplaneten bei der Verteidigung gegen die Bewohner der Erde, die ihren eigenen Planeten mittlerweile so weit ausgebeutet haben, dass sie Angriff auf andere Planeten machen. ...

Noemi unterstützt ihren Heimatplaneten bei der Verteidigung gegen die Bewohner der Erde, die ihren eigenen Planeten mittlerweile so weit ausgebeutet haben, dass sie Angriff auf andere Planeten machen. Um die zu beschützen, die sie liebt, ist sie sogar bereit, sich einem Selbstmordkommando anzuschließen, das einem Angriff der Feinde zuvorkommen soll. Doch während eines überraschenden Angriffs muss sie sich auf ein im All schwebendes Wrack retten und stellt dort fest, dass dieses nicht so verlassen ist, wie zunächst geglaubt.
Abel ist der höchstentwickelte Mech der Galaxis. Sein Schöpfer und Vater ist für alle Mechs verantwortlich, doch keinen hat er so menschlich gebaut wie Abel. Durch einige Komplikationen wurde Abel allerdings von ihm getrennt und ist seit Jahren allein auf einem alten Raumschiff eingeschlossen. Bis plötzlich ein Mädchen an Bord gelangt, die eigentlich sein Feind ist...

Momentan lese ich wirklich gerne Science Fiction Bücher und so war ich sofort Feuer und Flamme, als ich gesehen habe, dass "Defy the Stars" unter dem Titel "Constellation - Gegen alle Sterne" im cbj Verlag erscheinen wird.

Die Thematik einer Maschine, die Gefühle entwickelt und immer menschlicher wird, ist unglaublich interessant und wurde von der Autorin authentisch umgesetzt. Sie ließ sich viel Zeit und nichts wirkte übertrieben oder künstlich, sondern durchweg nachvollziehbar. Dieser ganze Handlungsstrang war wirklich interessant und für mich ein dicker Pluspunkt.

Auch die restliche, teils sehr actionreiche Handlung, konnte mich überzeugen. Besonders gut hat mir die Thematik gefallen, in der immer wieder verschiedene Gewissens-Konflikte angesprochen werden. Es gibt keine klare Trennung von Gut und Böse und im Laufe des Buches wird immer mehr klar, dass jeder Charakter nur seine eigene Sichtweise betrachtet hat, es aber viel mehr zu sehen gibt. Ist es richtig, den eigenen Planeten zu schützen, wenn dafür anderswo Menschen Klimakatastrophen ausgesetzt sind? Dürfen Mechs geopfert werden, auch wenn sie sich kaum von Menschen unterscheiden? Und schlägt man sich auf die Seite des geliebten Vaters, der einen erschaffen hat, oder auf die Seite des Mädchens, das einem zum ersten Mal das Gefühl gibt, wichtig zu sein? Immer wieder werden Abel und Noemi damit konfrontiert, Entscheidungen treffen zu müssen, die große Auswirkungen haben. Und auch als Leser wird man angeregt, nicht immer in Kästen zu denken, sondern offen für alles zu sein.

Ebenso konnte mich das Weltraumsetting überzeugen. Während des Buches werden verschiedene Orte im Weltraum besucht, die alle toll beschrieben und gut vorstellbar waren. Das Worldbuilding war abwechslungsreich und interessant gestaltet, sodass es immer wieder neue, spannende Orte zu entdecken gab.

Jedoch fehlte mir genau diese Kreativität etwas bei den Charakteren. Obwohl ich besonders Abel als sehr interessanten Charakter empfunden habe, fehlte es mir zwischenzeitlich dennoch an Tiefe. Die Personen blieben für mich zu blass. So dauerte es recht lang, bis ich mit Abel und Noemi warm wurde und auch am Ende hätte ich mir mehr Charakter gewünscht. Mehr Details, mehr Emotionen und mehr Charaktereigenschaften wären hier super gewesen.

Dennoch konnte mich "Constellation" von sich überzeugen und mir viele spannende und aufregende Lesestunden bescheren. Wer wir ich gerne leichtere Science Fiction liest und neue spannende Welten erkundet, der wird mit diesem Buch sicherlich auf seine Kosten kommen. Auch für die vielen moralischen Aspekte, die in dieser Form und Menge doch recht ungewöhnlich für ein Jugendbuch sind, konnten mich voll überzeugen und viele Pluspunkte sammeln.

Veröffentlicht am 13.01.2018

Irgendwie kam ich nicht rein..

0 0

Das Cover gefällt mir sehr gut. Man hat sofort einen Bezug zum Genre und dem Titel.

Handlung: Noemi ist auf einer wichtigen Mission, sie muss ihren Planeten retten, als sie auf Abel trifft. Abel ist eine ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Man hat sofort einen Bezug zum Genre und dem Titel.

Handlung: Noemi ist auf einer wichtigen Mission, sie muss ihren Planeten retten, als sie auf Abel trifft. Abel ist eine Maschine oder auch künstliche Intelligenz und ihre einzige Chance, das Leben ihrer Freundin und ihren Planeten zu retten. Doch als Abel nicht mehr von ihrer Seite weicht, muss Noemi sich eingestehen, dass die Gefühle zwischen Mensch und Maschine zu verschwimmen drohen und Abel menschlicher ist, als sie dachte.

Meinung: Puuh..Ich liebe Sci-Fi Geschichten, vor allem im Jugendbuch-Bereich. Doch hier habe ich mich irgendwie sehr schwer getan. Gleich zu Beginn konnte ich trotz großer Leselust einfach nicht in die Story finden und vieles auch nicht wirklich verstehen, da man direkt in die Handlung geworfen wurde. Normalerweise liebe ich es, wenn es gleich spannend beginnt und nicht erstmal eine ewig lange Anleitung kommt, aber bei diesem Buch, wie gesagt, fehlten mir gleich Anfangs ein paar Infos und ich konnte mich einfach nicht darin zurecht finden. Ich wollte natürlich nicht aufgeben, dachte es kann ja mal passieren, bestimmt lösen sich die vielen Fragezeichen im Laufe der Handlung auf. Leider fiel mir durch den schweren Anfang das weitere Lesen schwer. Ich kam einfach nicht zurecht in dem ganzen Worldbuilding.

Noemi und Abel waren mir als Charaktere sympathisch. Sehr gut fand ich Abels Gefühlswelt beschrieben. Das war wirklich spanned und gefühlvoll. Man konnte sich super in ihn hineinversetzen.
Auch der Aufbau der vorsichtigen Liebesgeschichte war schön. Es war auch gut, dass sie doch so wenig Platz in dem ersten Buch bekommen hat, so kann man sie auf die weiteren Bände freuen.

Der Plotaufbau war gut, es gab immer wieder Höhen und Tiefen, doch wie schon erwähnt, viel mir das Lesen einfach schwer und ich hatte bis zum Schluss immer mal wieder Fragezeichen.

Schlussendlich kann ich nur schreiben, dass ich glaube, es war einfach der falsche Zeitpunkt für das Buch und ich es sobald Band 2 erscheint, nochmals lesen werde. Wenn es mir dann besser gefällt werde ich die nächsten Bände lesen.
Es war eine gute Geschichte, die einen etwas holprigen Start hatte, doch mit tollen Charakteren. Zu 100% mitreisen konnte sie mich allerdings nicht.

Veröffentlicht am 12.01.2018

Schöne Geschichte

0 0


Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen.
Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste ...


Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen.
Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde.
Er ist programmiert, sie zu töten.
Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen.
So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann.
Dafür müsste sie Abel zerstören.
Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi:
Er fühlt auch wie ein Mensch.
Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr.
Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?

Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass ich davor oft gehört habe, dass der Einstieg in das neue Buch von Claudia Gray sehr schwer sein soll und hatte deshalb erst ein bisschen Respekt, aber wenn man sich auf die Welt einlässt ist das Buch echt toll ;)

Das Buch ist total anders und viel Tiefgründiger wie ich gedacht habe, ich habe noch nicht viel in dieser Richtung gelesen und fand es echt ein toller Einstig in das Genre.

Die Handlung spielt nicht auf der Erde, sondern im Weltall.
Noemi lebt auf dem Planeten Genesis der sich von der Erde abgeschottet hat und Abel ein Roboter.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, auch wenn am Anfang viele Fachwörter benutzt werden, gut zu verstehen. Als ich erst mal in dem Buch drin war, konnte ich gut mal 150 Seiten am Stück lesen, was für meine Verhältnisse echt viel ist :D

Die Charakter waren sehr schön ausgeschmückt und ich konnte sie mir richtig gut vorstellen, beide wurden mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer und haben auch schnell eine große Entwicklung mit gemacht.
Die Nebencharakter waren auch gut beschrieben, ich hätte mir dennoch etwas mehr Details gewünscht, da es mir teilweise schwer viel sie mir vorzustellen.

Die Geschichte wurde unglaublich gut umgesetzt, man hatte wirklich das Gefühl mit den Charakter mit zu leben und hat damit auch immer mit gefiebert. Es gab immer wieder ein Spannungshöhepunkt, sodass meiner Meinung nach kaum ein unnötiger Satz vorhanden war. Am Schluss gab alles einen runde Geschichte.

Die Liebesgeschichte stand eigentlich immer im Hintergrund, an manchen stellen hat sie das ein oder andere handeln begründet, es wurde aber nie näher darauf eingegangen. Es ist keine klassische Liebesgeschichte wie in Bücher sondern eher eine realistische da sie sich über die gemeinsamen Erlebnisse aufgebaut hat. Es wurden auch kaum Klischees erfüllt, was für mich wirklich wichtig ist.

Ich muss dem Buch leider einen Stern abziehen, da ich fand das manche Übergänge sehr gezwungen waren.
Es war alles schön und gut, sie konnten gerade mit ihrer eigentlichen Aufgabe weiter machen und Zack das Problem taucht wieder auf. An sich ja wirklich kein Problem, aber leider passierte das immer wieder und teilweise habe ich auch nicht verstanden warum es jetzt genau dazu gekommen ist.
Hier hätte ich mir gerne glattere Übergänge gewünscht, da es wie eine zu schnell gewollte Überleitung klang, die Teilweise nur mit einem Satz Thematisiert wurde.


Fazit: Eine schöne Geschichte, indem alles vorkommt was man sich wünscht. Nichts kommt zu kurz aber auch nichts wird zu lange thematisiert. Ich habe die Zeit in dem Buch echt genossen und war traurig als es vorbei war. Die Geschichte hätte für mich auch alleine stehen können, ich freue mich aber dennoch auf den zweiten Band!

Bewertung: ✮✮✮✮/✮✮✮✮✮