Cover-Bild Märchenfluch, Band 1

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Cihat Celik Wunderkind-Audiobooks
  • Themenbereich: Belletristik - Märchen, Mythen, Fabeln und Legenden
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 10.2019
  • ISBN: 9783948261115
Claudia Siegmann

Märchenfluch, Band 1

Das letzte Dornröschen
In dieser Märchenprinzessin schlummert dunkle Magie

Flora Anthea Allenstein, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist – und dass sie einen wichtigen Auftrag erfüllen muss: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan, soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wenn sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen spürt sie, dass in ihr selbst eine dunkle Magie erwacht …

Band 1 der fantastischen Märchenfluch-Trilogie

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.11.2019

Grandioser Auftakt einer märchenhaften Fantasy Trilogie

0

Worum geht es?

Flora Anthea Allenstein auch genannt Flo, erhält kurz nach ihrem 16 Geburtstag einen geheimnisvollen Brief vom Rat der Genaver, welcher sie zu einer mysteriösen Agentur schickt. Als sie ...

Worum geht es?

Flora Anthea Allenstein auch genannt Flo, erhält kurz nach ihrem 16 Geburtstag einen geheimnisvollen Brief vom Rat der Genaver, welcher sie zu einer mysteriösen Agentur schickt. Als sie kurz darauf erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist, fällt sie aus allen Wolken. Ab sofort hat sie eine Aufgabe: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan, soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen herrscht in Flo ein ziemliches Gefühlschaos, aufgrund zwei gewisser junger Männer. Und zum anderen spürt sie, dass in ihr selbst eine dunkle Magie erwacht …


Wie hat es mir gefallen?

Allgemein:
Das Cover wirkt verspielt und Märchenhaft und weckt dadurch sofort Interesse und steht absolut im Einklang mit dem Klappentext. Dieser ist kurz, knackig und spannend verfasst. Zudem hat mich die Idee der Story von Beginn an fasziniert. Die Sprecherin Katja Sallay gehört zu meinen Favoriten. Ihre Stimme ist unglaublich vielseitig, dadurch gelingt es ihr sehr gut den Figuren Leben einzuhauchen. Ihre Stimme hat einen angenehmen Klang und ist nicht zu hoch. Wobei es da auch immer auf den persönlichen Geschmack ankommt.

Hauptteil:
Da das Hörbuch auf dem original Buch basiert, beziehe ich nun auch den Schreibstil der Autorin mit ein. Er gefällt mir wirklich gut, da er beim Zuhören sehr angenehm, flüssig und gut verständlich ist. Ich konnte der Handlung zu jeder Zeit gut folgen, selbst wenn ich aufgrund einer zwangsläufigen Unterbrechung auch mal Mitten im Kapitel wieder einsteigen musste. Die Beschreibungen waren sehr detailreich und schön ausgeschmückt. Somit fällt es leicht sich die Szenen bildlich vorzustellen. Auch die Handlung war stets logisch und gut nachvollziehbar. Von Anfang an wurde Spannung aufgebaut und über die Story hinweg sehr gut gehalten. Sie ließ an keiner Stelle nach. Wir erleben die Geschichte durch Flo’s Augen, da die Autorin die Ich-Perspektive gewählt hat. Mir persönlich gefällt diese sehr gut, da man sich dadurch leichter in die Protagonisten hineinversetzen kann. Durch die Art wie Flora mit all den Geschehnissen umgeht, ist ein gewisser Realismus geschaffen worden, denn zu Beginn hat sie starke Zweifel und ist völlig überfordert – glaubt sogar verrückt zu werden. Sie stürzt sich also nicht nach zwei Minuten in das Geschehen, als wäre all das völlig normal, sondern versucht davor wegzulaufen. Diese Reaktion ist demnach viel realistischer dargestellt, als in vielen anderen Fantasy-Geschichten Als Zuhörer hat man immer den Wunsch direkt zu erfahren was als Nächstes passiert, da sich – genau wie für Flo – immer wieder neue Fragen ergeben. Ich persönlich kann sagen, dass es ich das Hörbuch innerhalb von 2 Tagen verschlugen habe und jede freie Minute zum Weiterhören genutzt habe.

Die Protagonisten:
Flora ist eine Protagonistin zum Liebhaben. Sie ist frech, mutig und absolut nicht auf den Mund gefallen. Sie legt eine wirklich tolle Entwicklung hin. Denn zweifelt sie anfänglich doch sehr an sich selbst, so lernt sie im Verlauf der Handlung immer mehr auf sich zu vertrauen.

Newa ist manchmal durchaus anstrengend, vor allem zu Beginn der Handlung. Sie meckert ständig und macht Flo oft schlecht. Doch auch ihre Entwicklung ist sehr gut gelungen, denn sie wird für Flora eine gute Freundin, steht ihr bei und unterstützt sie. Nur ihr Gezeter behält sie leider bei.

Timus ist zwar immer wieder Thema in der Story, doch mit ihm bin ich leider nicht warm geworden. Er besitzt in meinen Augen zu wenig Tiefe und wurde zu oberflächlich gehalten, was ich wirklich schade fand.

Hektor ist ein gut aussehender junger Mann, der sich doch leider immer nur an Newa‘s Seite aufzuhalten scheint. Er ist nett, zuvorkommend und liebevoll, also ein echter Traumtyp.

Skitus ist eine nervige Gestalt in einem Spiegel mit einer sehr wichtigen Rolle. Er klingt nasal und hat immer mal wieder einen österreichischen Akzent. Dementsprechend ist es oft etwas anstrengend ihm zuzuhören. Ich finde ich es sehr schwer ihn charakterlich einzuschätzen. Er zeigt einerseits immer wieder loyale Züge, doch wirkt durch seine Aussagen und Andeutungen meist hinterhältig.

Das Ende:
Das Ende war ein wirklich großer Cliffhanger, der den Zuhörer mit Fragen und weit aufgerissenen Augen zurücklässt. Der zweite Teil erscheint im Februar 2020 und ich kann es absolut nicht erwarten. Ich bin gespannt wie sich die Charaktere und vor allem die Handlung noch weiterentwickeln.


Das Fazit?

„Das letzte Dornröschen“ ist ein grandioser Auftakt zu einer märchenhaften Fantasy Reihe. Die Idee, sich mit den Nachfahren der Märchenwelt zu befassen, ist wirklich großartig und die Umsetzung super gelungen. Dieses Buch ist der optimale Lesestoff für ein gemütlichen Leseabend mit einem Rosen-Tee auf der Couch. Es ist also eine klare Kaufempfehlung für alle, die Märchen und Fantasy lieben. Jedoch auch für alle, die noch überlegen.

Veröffentlicht am 05.11.2019

Märchen mal ganz anders

0

Flora ist ein normales Mädchen, glaubt sie, bis sie ein merkwürdiges Schreiben erhält. Der Rat der Genaver fordert sie auf ihre Pflichtjahre in ihrer Agentur zu absolvieren. Das kommt ihr am Anfang natürlich ...

Flora ist ein normales Mädchen, glaubt sie, bis sie ein merkwürdiges Schreiben erhält. Der Rat der Genaver fordert sie auf ihre Pflichtjahre in ihrer Agentur zu absolvieren. Das kommt ihr am Anfang natürlich sehr verrückt vor, aber mit der Zeit erfährt sie, dass sie von einer alten Märchenblutlinie abstammt. Sie hat das Dornröschengen geerbt.
Sie lernt nun immer mehr Menschen kennen, die auch aus Märchenlinien stammen. Ihre Aufgabe ist es magische Gegenstände zu finden und zu verhindern, dass normale Menschen nicht vergiftet werden.
Flora erfährt immer mehr über ihre Vergangenheit und auch ihre Großmutter zeigt plötzliche Interesse an ihr. Was hat sie mit alledem zu tun?
Der Anfang ist zwar sehr langgezogen, aber ich finde diese Geschichte braucht einen langen Einstieg.

Veröffentlicht am 01.11.2019

ich bin positiv überrascht worden

0

Flora Anthea Allenstein hält sich für ein ganz normales Mädchen, noch ahnt sie nicht, dass das mal so gar nicht stimmt. Aber als sie eines Tages einen Brief vom Rat der Genever bekommt, der sie auffordert ...

Flora Anthea Allenstein hält sich für ein ganz normales Mädchen, noch ahnt sie nicht, dass das mal so gar nicht stimmt. Aber als sie eines Tages einen Brief vom Rat der Genever bekommt, der sie auffordert ihr Pflichtjahren bei der Agentur ASGA anzutreten, hält sie das zuerst für einen Scherz. Nur dass Flo tatsächlich eine Nachfahrin von Dornröschen ist, hätte sie niemals gedacht. Mit ihren neuen Freunden muss sie sich jetzt auf die Suche nach magischen Gegenständen machen, die sind für normale Menschen nämlich sehr gefährlich.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Das Hörbuch ist insgesamt 10 Stunden und 33 Minuten lang und wird von Katja Sallay vorgelesen. Ich muss gestehen, dass ich das Hörbuch zuerst gar nicht hören wollte, denn die Hörprobe hat mir gar nicht gefallen. Die Sprecherin liest sehr nasal vor und ihre Stimme ist sehr gewöhnungsbedürtig. Auch das Cover hat mich überhaupt nicht angesprochen, das ist nämlich viel zu kitschig. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen habe ich mich dann doch entschieden, es zu hören. An die Stimme gewöhnt man sich mit der Zeit, aber ich hätte mir trotzdem eine andere Stimme gewünscht.

Was mir wiederum richtig gut gefallen hat, war die Handlung. Die Idee, mit den Nachfahren der Märchenfiguren war richtig interessant und hatte letztendlich wenig mit ihrer Märchenvorlage gemeinsam. Die Handlung wird überwiegend aus der Sicht von Flo erzählt. Es gibt aber auch kurze Abschnitte aus der Sicht von anderen Charakteren, bei denen man anfangs nicht weiß, wer sie sind und was ihre Ziele sind. Dadurch wird die Geschichte sehr spannend. Flo war mir sehr sympathisch, sie ist das typische Mädchen von neben an, dass sich auf einmal mit dieser neuen Situation auseinander setzten muss. Die Geschichte wird sehr humorvoll erzählt, was mich sehr erheitert hat.

Großes Thema ist Flo’s Herkunft und Abstammung, hier werden erst zum Schluss alle Fragen beantwortet. Auch ihre Gabe bleibt lange Zeit ein Rätsel. Natürlich gibt es auch eine Romanze, die aber nie übertrieben wirkt, was mir auch sehr gefallen hat. Auch wenn die Geschichte manchmal doch recht vorhersehbar war und man als Leser oft wusste, was passiert, hat mir dieses Hörbuch richtig gut gefallen. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen, werde den nächsten Teil eventuell lesen statt ihn zu hören. Von mir gibt es die volle Punktzahl

Veröffentlicht am 28.10.2019

Schreckliche Leserin mit katastrophaler Charakterinterpretationen

0

Die Geschichte des Buches ist toll. Wirklich schön geschrieben und interessant.
Die Prota Flora ist super cool und sympathisch..

Aber wer diese Leserin ständig Bücher lesen lässt... Das ist ein Rätsel ...

Die Geschichte des Buches ist toll. Wirklich schön geschrieben und interessant.
Die Prota Flora ist super cool und sympathisch..

Aber wer diese Leserin ständig Bücher lesen lässt... Das ist ein Rätsel für mich.
Sie nuschelt und lallt. Verschluckt Buchstaben und liest offensichtlich junge Personen, wie einen 85 Jährigem Kettenraucher!
Ihre Stimme klingt wie im Stimmbruch.
Außerdem ist das Hörbuch schlecht geschnitten. Man hört die Sprecherin atmen und das stört das Hörvergnügen enorm, außerdem ist der Abstand zwischen dem ende des Kapitels und dem Satz " XY Kapitel" zu kurz.
Also das ich bin wirklich enttäuscht...

Sehr schade, da die Geschichte echt klasse ist.