Cover-Bild All das Ungesagte zwischen uns
(204)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 23.10.2020
  • ISBN: 9783423230223
Colleen Hoover

All das Ungesagte zwischen uns

Katarina Ganslandt (Übersetzer)

»Die Queen hat wieder einen Volltreffer gelandet.« Leserstimme

Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara immer mehr: Sie trifft sich heimlich mit einem Jungen, von dem sie weiß, dass ihre Mutter ihn nicht an ihrer Seite sehen möchte. Halt findet Morgan in dieser schweren Zeit ausgerechnet bei dem einen Menschen, bei dem sie keinen Trost suchen sollte ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2021

Emotionale Achterbahn

0

"All das ungesagte zwischen uns" hat mich (wieder einmal) daran erinnert, warum ich so gern Bücher von Colleen Hoover lese. Schon nach wenigen Seiten ist man total in de Geschichte drin und kann das Buch ...

"All das ungesagte zwischen uns" hat mich (wieder einmal) daran erinnert, warum ich so gern Bücher von Colleen Hoover lese. Schon nach wenigen Seiten ist man total in de Geschichte drin und kann das Buch kaum noch weglegen. Die Emotionen der Figuren sind in jeder Geste, in jedem Satz zu spüren und bringen sie dem Leser wunderbar nah. Auch wenn man besonders Mutter und Tochter manchmal einfach nur schütteln möchte, damit sie miteinander reden, sind ihr Gründe, es nicht zu tun, so schmerzhaft nachvollziehbar, dass man ihnen dafür irgendwie nicht böse sein kann.
Zwei wunderschöne Liebesgeschichten mit ihren Höhen und Tiefen, Ecken und Kanten verflechten sich großartig mit der Geschichte einer Familie, die den Halt verliert und ihn nur ineinander wiederfinden kann. Ein wunderbares Buch, das man mit ein paar Taschentüchern lesen sollte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Eine emotionale Achterbahnfahrt

0

Dies war mein erstes Buch von Colleen Hoover und es war sicher nicht das letzte. Ich kann nun absolut verstehen, weshalb viele von dieser Autorin so begeistert schwärmen.

Der Schreibstil von Colleen Hoover ...

Dies war mein erstes Buch von Colleen Hoover und es war sicher nicht das letzte. Ich kann nun absolut verstehen, weshalb viele von dieser Autorin so begeistert schwärmen.

Der Schreibstil von Colleen Hoover ist so angenehm zu lesen, dass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. Jeden Abschnitt von diesem Buddyread habe ich regelrecht inhaliert und habe kaum aufhören können. Colleen Hoover versteht es, mit ihren Worten Emotionen zu transportieren und ich habe jede einzelne davon gefühlt.

Wir erfahren die Geschichte abwechselnd aus Claras und Morgans Sicht. So weiß man immer, was diejenige gerade denkt und fühlt und schnell wollte ich nur eins: sie beide anschreien, dass sie doch einfach miteinander reden sollen. Natürlich verleiht der Umstand der fehlenden Kommunikation dem Buch erst die nötige Tragik, allerdings wäre vieles vermutlich nicht passiert, wenn beide von Anfang an offen miteinander gewesen wären.

Morgan tat mir unendlich leid; ich bin selbst Mutter und mag mir gar nicht vorstellen, wie es sein muss, zwei geliebte Menschen zu verlieren und dann auch noch herauszufinden, dass es ein Geheimnis gibt, welches auch das eigene Kind fertig machen würde. Daher kann ich durchaus Morgans Motiv verstehen, Clara zu schützen und deswegen nichts zu sagen. Ich finde es bewundernswert, wie Morgan es schafft, ihr Leben zu meistern und weitermachen, trotz allem. Sie ist ein unglaublich starker Charakter und ich habe jeden Moment mit ihr gefühlt.

Clara ist eine typische 17-jährige: rebellisch und sicher, dass die eigenen Eltern doch eh keine Ahnung vom Leben haben. Ich glaube, so waren wir alle mal. Auch diese Tatsache hat Colleen Hoover hervorragend in ihrem Buch umgesetzt. Claras Verhalten wirkt so echt und realistisch: sie rebelliert, Morgan versucht dagegenzuhalten, Clara rebelliert noch mehr. Auch mit ihr habe ich absolut mitgefühlt, da solch ein Schicksal nicht leicht zu tragen ist.

Miller und Jonah sind absolute Vorzeigemänner und ich habe beide Charaktere absolut geliebt. Sie sind so einfühlsam, so ehrlich. Miller hat für einen 18-jährigen ein sehr reifes Verhalten, was sicherlich durch sein bisheriges Leben geprägt ist. Er trägt viel Verantwortung und das merkt man ihm an. Er tatsächlich dieser eine Jugendliche in einer Million -Clara hat viel Glück, ausgerechnet ihn getroffen zu haben.
Jonah ist ebenfalls ein unglaublich einfühlsamer Mensch. Auch ihn bewundere ich dafür, dass er trotz allem seiner Verantwortung nachkommt und nicht hinschmeißt – meiner Meinung nach hätte er alles Recht dazu.

Die gesamte Handlung hat mich total mitgenommen, sowohl emotional als auch in Hinblick auf die Spannung. Es war für mich ein echter Pageturner, ich wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht. Und obwohl die gesamte Geschichte echt heftig ist, so ist das Ende einfach wunderschön!

Letztlich hat dieses Buch für mich auch eine wichtige und schöne Botschaft: so weh es auch tut, es ist besser, die Wahrheit zu sagen, als sie zu verbergen – auch wenn man andere schützen möchte.

FAZIT
„All Das Ungesagt Zwischen Uns“ hat mich von Seite 1 an gefesselt und wirklich gut unterhalten. Selten habe ich so viele Emotionen auf einmal beim Lesen gehabt. Ich bin froh, dass ich es als Buddyread gelesen habe – ich hätte sonst nicht gewusst wohin mit all meinen Gedanken und Gefühlen. Wer tiefgründige und dramatische Geschichten mag, kommt an diesem Buch definitiv nicht vorbei!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.03.2021

Wahnsinnig tolle Geschichte!

0

Ich habe nach Verity wirklich nicht gedacht, dass ich diesem Buch 5 Sterne geben könnte, weil ich so hohe Ansprüche daran hatte, seit ich es gelesen habe. Aber es hat mich einfach umgehauen. Die Tatsache ...

Ich habe nach Verity wirklich nicht gedacht, dass ich diesem Buch 5 Sterne geben könnte, weil ich so hohe Ansprüche daran hatte, seit ich es gelesen habe. Aber es hat mich einfach umgehauen. Die Tatsache das ich kein einziges Mal ein Lesezeichen gebraucht habe spricht wohl für sich. Auch dieses CoHo Meisterwerk habe ich in weniger als 3 Stunden gelesen, und mir fehlen mal wieder die Worte. Es war einfach nur fantastisch. Eine grandiose Geschichte über die erste große Liebe, Trauer, die Art damit umzugehen, eine Mutter-Tochter Beziehung, und das Vergeben. Ich kann gar nichts mehr sagen außer das ich euch allen nur ans Herz legen kann dieses Buch zu lesen, und jedes andere was es von Colleen Hoover da draußen gibt. Tut mir und euch diesen Gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2021

Ein ganz besonderes Buch

0

Zum Inhalt: In der Geschichte geht es um Morgan und ihre Tochter Clara, die nach einem tragischen Unfall eine schwere Zeit durchleben. Nicht nur, dass sie bei diesem Unfall wichtige Personen ihres Lebens ...

Zum Inhalt: In der Geschichte geht es um Morgan und ihre Tochter Clara, die nach einem tragischen Unfall eine schwere Zeit durchleben. Nicht nur, dass sie bei diesem Unfall wichtige Personen ihres Lebens verloren haben, sondern es kommen auch nach und nach Geheimnisse auf, mit denen die Beiden nie gerechnet hätten. Durch ihre Wut und Trauer kommt es immer wieder zu Streit und Missverständnissen zwischen den Beiden. Zudem verliebt sich Carla in einen Jungen, der so gar nicht Morgans Vorstellungen entspricht. Sie möchte ihre Tochter beschützen, dies macht Carla jedoch nur noch wütender und sie testet aus, wie weit sie bei ihrer Mutter gehen kann. Zudem ist auch Morgan immer wieder im Gefühlschaos, denn es gibt eine Liebe, die eigentlich nicht sein darf….
Meine Meinung: Ich finde es einfach so toll, dass Colleen Hoover aus jedem Buch so etwas Besonderes macht. Die Bücher sind immer anders und ich finde es auch toll, nicht immer so klassische Geschichten zu lesen von denen man eh schon so viele kennt.
All das ungesagte zwischen uns war wieder so ein Buch, über dass ich eigentlich gar nichts anderes zu sagen habe außer, dass ich es wahnsinnig schön fand.
Die Kapitel sind so aufgeteilt, dass ein Kapitel aus Morgans Sicht und das nächste dann aus Carlas erzählt wird. Ich fand es einfach sehr spannend zu sehen, wie die Beiden sich durch ihre Trauer einfach missverstehen. Morgan versucht immer wieder ihre Tochter vor allem und jedem zu beschützen, aber Carla kann das nicht verstehen und fühlt sich sehr eingeschränkt. Ich kann Carla, da auch zum Teil sehr gut verstehen. Ich bin sehr froh, dass ich selbst mit meiner Mutter nie in einen so großen Konflikt geraten bin, denn für mich persönlich ist es sehr wichtig mich an meine Mutter wenden zu können.
Zudem fand ich die Liebesgeschichte zwischen Carla und Miller soooo süß. Natürlich ist es ein bisschen über romantisch und kitschig, aber dass muss doch zwischendurch definitiv auch mal sein!! Es gab auf jeden Fall viele awww Momente.:)
Für mich war es wieder einmal ein 5 Sterne Buch und ich würde es wirklich verschiedenen Altersgruppen empfehlen. Tatsächlich denke ich, dass das Buch auch sehr gut für Erwachsene geeignet ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2021

Gewissenskonflikt

0

Das Cover sieht sehr edel aus . Zusammen mit dem Titel gefällt es mir sehr gut. Vor 17 Jahren waren die Schwestern Morgan und Jenny mit Chris und Jonah eng befreundet. Nachdem Jenny von Chris schwanger ...

Das Cover sieht sehr edel aus . Zusammen mit dem Titel gefällt es mir sehr gut. Vor 17 Jahren waren die Schwestern Morgan und Jenny mit Chris und Jonah eng befreundet. Nachdem Jenny von Chris schwanger wurde, trennt sich Jonah von einem Tag auf den anderen von Jenny und zieht weg. Nun ist Jonah wieder da und er hat mit Jenny einen kleinen Sohn. Nach einem schweren Unfall ist nichts mehr, wie es war. Morgans Schwierigkeiten mit ihrer 17. jährigen Tochter Clara nehmen zu. Wieviel Wahrheit verträgt diese Beziehung und ist das Verschweigen einiger Tatsachen eigentlich eine Lüge?
Der Schreibstil gefällt mir gut. Die Protagonisten sind gut beschrieben und man kann sich gut in die Personen hineindenken. Besonders die Reaktionen der Jugendlichen sind sehr eindrucksvoll geschildert worden. Eine Familiengeschichte mit viel Tiefgang.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere