Cover-Bild Nächstes Jahr am selben Tag

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 376
  • Ersterscheinung: 10.03.2017
  • ISBN: 9783423740258
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

Nächstes Jahr am selben Tag

Roman

New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.02.2017

Emotionen pur

1

Ja ihr denkt jetzt sicher,  was soll schon bei Kerstin rauskommen, wenns um
Colleen Hoover geht! Ja ich liebe ihre Bücher! Und auch diese schöne Geschichte
hat mich wieder vollends gepackt.

Aber erstmal ...

Ja ihr denkt jetzt sicher,  was soll schon bei Kerstin rauskommen, wenns um
Colleen Hoover geht! Ja ich liebe ihre Bücher! Und auch diese schöne Geschichte
hat mich wieder vollends gepackt.

Aber erstmal zum Cover: Ich finde es ist schön, allerdings habe ich mir Ben nicht
so vorgestellt wie auf dem Bild :) Ich hatte ziemlich schnell ein eigenes
Bild von ihm :)

Der Klappentext hört sich super interessant an. Die Idee sich jedes Jahr an
ein und demselben Tag zu treffen, gefällt mir. Allerdings stelle ich mir das auch
mega schwer vor.

Die ersten Zeilen
Was es wohl für ein Geräusch machen würde, wenn ich ihm jetzt einfach ein Glas an den Kopf werfen würde? Das Glas ist schwer. Sein Schädel ist hart. Das lässt auf ein sattes KLONK hoffen. Seite 9

Fallon und Ben lernen sich einen Tag vor Fallons Abreise nach New York kennen und
verbringen den Abend zusammen. Schnell merken sie, dass sie irgendwas anzieht.
Mir gefallen die beiden Hauptprotagonisten sehr gut. Sie sind toll ausgearbeitet mit
Ecken und Kanten. Ich hatte bei beiden Charatere gleich ein Bild vor Augen, welches nicht
unbedingt mit den Beiden vom Cover zu tun hat.
Die Nebencharaktere werden eigentlich alle nur angerissen, aber ich finde für die Story
reicht das auch. Man muss nicht viel mehr wissen, um die Geschichte zu verstehen.

Sie schaut verwirrt. "Siehst du immer so aus, als müsstest du kotzen, wenn du ein Mädchen küssen willst?" Seite 72

Mir gefällt der Schreibstil von Colleen Hoover wie immer super. Sie schreibt so schön flüssig und
humorvoll. Während des Lesens war auch hier gleich wieder ein Schmunzeln auf meinen Lieben, und
das schon auf den ersten Seiten. Colleen schafft es immer wieder eine bewegende und tiefgründige
Geschichte zu schreiben, die einen aber auch immer zum Lächeln bringt. Genau das mag ich so an ihr.Sie schreibt so wundervoll gefühlvoll und zugleich spannend, dass es zu keiner Zeit langweilig wurde. Unwahrscheinlich toll finde ich, dass Colleen es immer schafft, die Geschichten vielschichtig zu erzählen, und dabei immer irgendwann alle Kleinigkeiten miteinander verknüpft, sodaß alles einen Sinn ergibt.

Erzählt wird die Story abwechselnd aus der Perspektive von Fallon und von Ben. Das gefällt mir immer sehr gut, da man so einen sehr guten Einblick in beiden Gedankengänge bekommt.

"Sie wollen dich ansehen, glaub mir. Aber wenn alles an dir schreit: "Schaut weg!", ist das genau das, was die Leute tun" Seite 61

Das Buch hatte ich innerhalb eines Tages durch..... ich musste wissen wie es mit den beiden
weiter ging. An einigen Stellen konnte man erahnen was passiert, allerdings hätte ich mit dem Ende
so nicht gerechnet. Sie schafft es immer wieder mich zu überraschen.

Eine wirklich wundervolle bewegende Story mit einer super Liebesgeschichte.
Auf jedenfall mein MonatsHighligt im Februar


5/5**** + 1 ExtraSternchen

Veröffentlicht am 20.10.2019

Nächstes Jahr am selben Tag

0

In der Buchhandlung ist mir das Buch sofort aufgefallen. Das Cover ist richtig schön, aber auch der Titel ist richtig schön und passend gewählt und ich wusste sofort, dass ich dieses Buch unbedingt lesen ...

In der Buchhandlung ist mir das Buch sofort aufgefallen. Das Cover ist richtig schön, aber auch der Titel ist richtig schön und passend gewählt und ich wusste sofort, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Tja und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht und kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Die Geschichte ist von Anfang bis zum Ende sehr spannend, die Protagonisten sind sehr sympathisch. Vor allem Ben hat es mir angetan, obwohl er nicht dieser typische "Bad Boy" wie man sie aus anderen New Adult Büchern kennt ist.





Das er für den Brand verantwortlich ist, hätte ich echt nicht gedacht und ich war richtig geschockt als es raus kam. Ich finde es auch echt stark von Fallon, dass sie ihm so schnell verziehen hat. Ich bräuchte da glaube ich definitiv mehr Zeit um die Wahrheit zu verarbeiten.

Alles in allem ist es ein sehr gelungenes Buch.

Veröffentlicht am 03.05.2019

Nächstes Jahr am selben Tag

0

Klappentext:

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, ...

Klappentext:

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …

Meine Meinung:
Bisher war für Fallon der 9. November kein schöner Tag. Denn an diesem Tag vor 2 Jahren brannte das Haus ihres Vaters und sie konnte gerade noch von der Feuerwehr gerettet werden. Ihr Vater wusste zwar, dass Fallon an diesem Abend bei ihm übernachten wollte, hat dies aber wohl vergessen. Das nimmt Fallon ihm natürlich sehr übel und lässt ihn dies auch spüren. Eine normale Beziehung scheint zwischen den beiden nicht mehr möglich zu sein. Auch am Abend des 9. Novembers streiten die beiden in einem Diner, doch Fallon erhält Unterstützung von Ben, einen jungen Mann, der zufällig auch in diesem Diner ist. Die beiden lernen sich näher kennen und verlieben sich ineinander. Die beiden treffen eine Vereinbarung: sie werden sich von nun an jedes Jahr am 9. November wieder treffen und dazwischen keinerlei Kontakt zueinander aufbauen. Sie blockieren sich in allen sozialen Netzwerken und tauschen auch keine Telefonnummern aus. Auch der Leser weiß nicht, was die beiden in der Zwischenzeit erlebt, sondern erfährt auch wie die beiden Protagonisten bei den jeweiligen Treffen. Genau wie die Beiden möchte man wissen, ob die ersten Gefühle auch auf die Dauer bestehen bleiben und ob Fallon und Ben füreinander bestimmt sind.

Dies war für mich das erste Buch von Colleen Hoover. Lange Zeit schlich ich um die Bücher der Autorin herum, doch irgendwie schreckte mich der Hype um die Bücher doch etwas ab. Doch ich wurde positiv überrascht und werde bestimmt noch die weiteren Bücher von ihr lesen. Das Buch und die Geschichte der beiden zog mich in seinen Bann und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Von Anfang an weiß der Leser, dass für Fallon der 9. November ein Schreckenstag ist, doch so nach und nach merkt man, dass auch für Ben der 9. November kein guter Tag ist. Ganz leise schwingt dies immer mehr mit, doch erst am Schluss, werden wir mit Fallon die Wahrheit erfahren.

Mein Fazit:

Das Buch konnte ich nicht mehr aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen, ob die beiden sich endlich "finden". Das Buch wird bestimmt vielen Gefallen, die auch ein Faible für Liebesgeschichten haben.

Veröffentlicht am 23.04.2019

Ich liebe die Bücher von CH!

0

Das Buch „Nächstes Jahr am selben Tag“ wurde von Colleen Hoover geschrieben. Im März 2017 ist das Buch vom dtv Verlag erschienen.
Fallon lernt Ben leider ungünstig kennen, denn keine 10 Stunden später ...

Das Buch „Nächstes Jahr am selben Tag“ wurde von Colleen Hoover geschrieben. Im März 2017 ist das Buch vom dtv Verlag erschienen.
Fallon lernt Ben leider ungünstig kennen, denn keine 10 Stunden später wird sie nach New York ziehen. Doch nicht destotrotz lernen sich die beiden an diesem Tag, den 9. November, noch besser kennen und geben sich bei der Verabschiedung ein Versprechen, dass beide versuchen einzuhalten: Sich jeden 9. November im Jahr zu treffen.
Doch zwischen jedem Datum vergeht ein Jahr, in dem sich beide verändern, neue Menschen kennenlernen und auch immer wieder an die eigene Vergangenheit erinnert werden. Was Ben und Fallon allerdings nicht wissen ist, dass ihre Vergangenheit gar nicht so weit von einander entfernt ist.
Als das Buch erschienen ist, musste ich sofort in die Buchhandlung und mir dieses Prachtexemplar holen. Immerhin ist Colleen Hoover eine meiner Lieblingsautorinnen und bis jetzt habe ich noch kein Buch von ihr gelesen, welches schlecht gewesen wäre. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht, denn „Nächstes Jahr am selben Tag“ hat mir unglaublich gut gefallen, da es nicht nur einfach eine kitschige Liebesgeschichte ist – was sich vielleicht vom Klappentext her so anhören könnte -, sondern ein Buch, dass wirklich viele Menschen tief im Herzen berührt. Schon von Beginn an sind mir die Charaktere ans Herz gewachsen. Fallen, weil sie auf mich so positiv mit ihrer Lebensfreude gewirkt hat und Ben, weil er auf eine rätselhafte Art und Weise faszinierend war. Außerdem fand ich toll, dass Ben Fallon so aufmuntern konnte und sie sogar ermutigt hatte, als es niemand anderes machte.
Außerdem fand ich großartig, dass die Autorin es geschafft hat, eine so unvorhersehbare Wendung in das Buch hineinzubringen. Als ich bei dieser Stelle angelangt war, musste ich erst einmal Luft holen, denn damit hätte ich wirklich nie gerechnet.
Der Schreibstil von Colleen Hoover war wieder einmal einzigartig und unverwechselbar, was ich so toll an ihren Büchern finde.
Alles in Allem hat mir das Buch unglaublich gut gefallen und ich hoffe sehr, dass ich noch viele tolle Geschichten von der Autorin lesen kann. Das Buch ist wirklich empfehlenswert, denn auch die ein oder anderen Tränen kommen beim lesen.

Veröffentlicht am 15.04.2019

Ein Traum

0

Auf dieses Buch freue ich mich bereits seit Monaten. Ich liebe die Bücher von Colleen Hoover und so war ich mir vor dem Lesen von "Nächstes Jahr am selben Tag" sicher, dass ich auch dieses Buch vergöttern ...

Auf dieses Buch freue ich mich bereits seit Monaten. Ich liebe die Bücher von Colleen Hoover und so war ich mir vor dem Lesen von "Nächstes Jahr am selben Tag" sicher, dass ich auch dieses Buch vergöttern werde. Die Autorin schafft es einfach immer wieder mich aufs Neue zu überraschen, zu schocken, aber auch in die Charaktere zu verlieben.

Den Schreibstil finde ich auch absolut genial. Er ist fließend, sehr unterhaltsam, aber auch spannend. So hatte ich ihr neustes Werk in gerade mal einem Tag verschlungen. Zu sehr hat mich die Geschichte von Fallon und Ben in ihren Bann gezogen. Das Buch wurde aus den Sichten der beiden Protagonisten geschrieben, sodass ich einen guten Überblick über alle Geschehnisse erhalten habe. Das hat mir besonders gut gefallen, da die Geschichte der beiden über mehrere Jahre spielt, in denen sie sich nicht gesehen haben.

In Fallon habe ich mich ab der ersten Seite verliebt. Sie ist eine authentische Charakterin, die durch einen schweren Schicksalsschlag gezeichnet wurde. Durch diese Narben versteckt sie sich in ihr Inneres, da ihr Äußeres nicht mehr liebenswert ist. Doch dann begegnet sie Benton. Auch ihn musste ich sofort in mein Herz schließen. Er ist witzig, aber auch charmant und ein wirklicher Traumtyp. Zusammen mit Fallon sind sie ein Traumpaar, das es absolut verdient hat zusammen zu kommen.

Aber wie es in den Büchern von Colleen Hoover so üblich ist, verläuft nicht alles nach Plan und so treibt das Leben die Protagonisten immer wieder auseinander. Mir hat das Herz geblutet, ich hätte schreien und weinen können - zeitgleich natürlich - und dennoch liebe ich dieses Buch unglaublich. Die Autorin hat hier eine ganz besondere Geschichte erschaffen, die sich im Laufe dieser immer weiter wie ein Puzzle zusammensetzt. Am Ende ergibt es ein wunderbares Bild.

Auch das neuste Werk von Colleen Hoover konnte mich ab der ersten Seite fesseln und begeistern. Die Autorin hat mein Herz wieder aufs Neue mit ihrer Geschichte gebrochen um es danach mit einem wunderbaren Ausgang wieder zusammen zu setzen. Fans ihrer Bücher werden um "Nächstes Jahr am selben Tag" nicht herumkommen, aber auch allen anderen kann ich dieses Schmuckstück nur als Herz legen. Lasst euch von Fallon und Bens Geschichte genauso verzaubern, wie ich.