Cover-Bild Lotti und Otto
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 04.09.2020
  • ISBN: 9783961291533
Collien Ulmen-Fernandes

Lotti und Otto

Eine Geschichte über "echte Kerle", alte Vorurteile und neue Freunde
Carola Sieverding (Illustrator)

Heute hat Otto Geburtstag. Deshalb backt er für seine Freunde, obwohl die anderen Jungs das bestimmt doof finden. Backen ist schließlich Mädchenkram – und sein Lieblingsshirt mit den vielen bunten Blumen drauf vermutlich auch. Plötzlich wird die Feier von Bärndt, dem besorgten Bären unterbrochen. Eine Familie namens Ticktick soll in die Waldsiedlung ziehen. Was das wohl für komische Tiere sind? Haben die etwa seltsame Ticks? Schnell schlägt die ursprüngliche Neugierde in Angst vor dieser merkwürdigen Monsterfamilie um. Doch das Monster, das schließlich aus dem Gebüsch springt, ist ganz anders als erwartet.
Mit viel Witz und Herz führen Lotti & Otto allen vor Augen, wie tief verankert Vorurteile in der Gesellschaft sind – und dass es sich lohnt, sie zu hinterfragen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2020

Räumt mit Klischees und Vorurteilen auf

0

Typisch Jungs. Mädchenkram. Sollten wir uns von diesen und ähnlichen Vorurteilen und Klischees daran hindern lassen, was uns wirklich Spaß bringt? Nein, auf keinen Fall. Denn wer sagt, dass nur Mädchen ...

Typisch Jungs. Mädchenkram. Sollten wir uns von diesen und ähnlichen Vorurteilen und Klischees daran hindern lassen, was uns wirklich Spaß bringt? Nein, auf keinen Fall. Denn wer sagt, dass nur Mädchen gerne backen? Und es sich nicht schickt, wenn ein Mädchen mit Pfeil und Bogen umgehen kann? Nur leider schleichen sich solche Gedanken immer noch viel zu oft in den Alltag ein, nicht zuletzt, weil wir seit Generationen so geprägt werden. Doch es liegt an uns selbst, dem ein Ende zu setzen.

Dass alte Vorurteile und Klischees längst überholt und sehr uncool sind, machen die Otterkinder Lotti und Otto in der gleichnamigen Kinderbuchreihe spielerisch und mit ganz viel Herz schon den kleinsten Lesern klar. Mit „Lotti & Otto – Eine Geschichte über ‚echte Kerle‘, alte Vorurteile und neue Freunde“ ist kürzlich der zweite Band der Reihe von Collien Ulmen-Fernandes und Carola Sieverding erschienen. Die Leser erwartet ein spannendes Abenteuer mit vielen bezaubernden Figuren, die trotz oder wegen ihrer Stärken, Schwächen, Ängste und Vorurteile voneinander lernen, miteinander Hürden meistern und daran wachsen. Das Buch lädt Kinder dazu ein, vorgegebene Denkmuster zu hinterfragen, Neues auszuprobieren und andere so zu akzeptieren, wie sie sind. Eine tolle Botschaft, die wunderbar in dieser Geschichte umgesetzt wurde.

Gestützt wird die lehrreiche Handlung von liebevoll illustrierten, bunten Bildern. Die nicht nur das Geschehen der Geschichte wunderbar widerspiegeln, sondern die jungen Leser noch viel mehr entdecken lassen. So scheint unter anderem eine kleine Mausfamilie ein Eigenleben zu führen. Für mich sind sowohl die Handlung als auch die Illustrationen absolut gelungen und empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2020

Lotti, Otto und die Vorurteile

0

Dieses Buch ist das erste Buch über Lotti und Otto, mein Sohn und ich waren jedoch sehr begeistert! Schon das Cover ist so gelungen und lädt zu einer tollen Geschichte ein!

In diesem Band hat Otto Geburtstag ...

Dieses Buch ist das erste Buch über Lotti und Otto, mein Sohn und ich waren jedoch sehr begeistert! Schon das Cover ist so gelungen und lädt zu einer tollen Geschichte ein!

In diesem Band hat Otto Geburtstag und ist schon dabei seine Gäste zu begrüßen und mit dem feiern zu beginnen, da taucht der Bär Bärndt auf und erzählt, dass eine neue Familie im Wald angekommen ist, die Tick-ticks. Keiner kennt diese Tiere, sind sie gefährlich, wollen sie stehlen...und dann sind diese Tiere auch noch nacht-aktiv!

Mein Sohn ist normal ein richtiger Lese-Muffel, aber dieses Buch hat ihm richtig Spass gemacht. Einerseits lag dies daran, dass das Verhältnis zwischen Text und Bild pro Seite sehr gut passt, andererseits an der humorvollen Geschichte und den tollen Illustrationen. Auf jeder Seite gab es sehr viel zu entdecken und so sind wir durchs Buch geflogen, bis wir es beendet hatten. Ganz besonders toll fand mein Sohn die lustigen Wörter wie Ticktick, und die tollen Illustrationen der kleinen Mäuse, die man erst auf den zweiten Blick im Biöd entdeckt.

Mir als Erwachsene hat die Botschaft des Buches sehr gefallen, vorsichtig mit Vorurteilen umzugehen und andere erstmal besser kennen zu lernen! Ausserdem war auch ich verzaubert von den wundervollen Bildern im Buch!

Fazit: Sehr niedliche Zeichnungen, eine tolle, humorvolle Geschichte und eine wichtige Botschaft, dies alles macht es zu einem ganz besonders tollen und interessanten Kinderbuch. Mein fast 4jähriger Sohn und ich können das Buch nur empfehlen und geben die volle Punktzahl

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2020

Lotti und Otto

0

Klappentext:
Heute hat Otto Geburtstag. Er hat extra für seine Freunde einen Kuchen gebacken, obwohl die anderen Jungs das bestimmt doof finden. Backen ist schließlich Mädchenkram… Doch plötzlich wird ...

Klappentext:
Heute hat Otto Geburtstag. Er hat extra für seine Freunde einen Kuchen gebacken, obwohl die anderen Jungs das bestimmt doof finden. Backen ist schließlich Mädchenkram… Doch plötzlich wird die Feier von den besorgten Bären Bärndt unterbrochen: Eine Familie namens Ticktick aus einem weit entfernten Land soll in die Waldsiedlung ziehen. Was das wohl für komische Tiere sind? Doch hoffentlich keine schrecklichen Monster mit seltsamen Ticks? Zum Glück ist das Monster, das schließlich aus dem Gebüsch springt, ganz anders als erwartet.

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist verständlich und lässt sich gut vorlesen, lediglich bei einigen Namen braucht es etwas Übung beim Vorleser.

Die Illustrationen gefallen uns sehr gut. Die bunten Farben und die vielen Details laden zum Anschauen ein und das Gelesene kann gut verfolgt werden

Die Geschichte ist kindgerecht, lustig, spannend und regt zum Gespräch an. Mir gefallen die Aussagen des Buches, Vorurteile zu überdenken und abzulegen und vor allem das schöne Ende mit dem gemeinsamen Fest. Meine Kleinen (3,5 + 5,5) ziehen das Buch gerne aus dem Regal und wollen es vorgelesen bekommen oder schauen sich die Bilder an.

Veröffentlicht am 04.09.2020

Süßes Kinderbuch, leider etwas überladen

0

Das Buch besticht zunächst mit seinem wunderschönen Cover. Die Farben und auch die sehr detaillierte und liebevolle Illustration auf dem Buchdeckel lädt zum Lesen ein.

Auch die Illustrationen im Buch ...

Das Buch besticht zunächst mit seinem wunderschönen Cover. Die Farben und auch die sehr detaillierte und liebevolle Illustration auf dem Buchdeckel lädt zum Lesen ein.

Auch die Illustrationen im Buch sind sehr liebevoll und voller Details, sodass es darin zusätzlich zur Geschichte wahnsinnig viel zu entdecken gibt.
Der Text ist schön in die Illustrationen eingebettet und hat eine gut gewählte Schriftgröße.
Die gewählten Namen für die verschiedenen Tiere haben größtenteils sehr gut gepasst und lustig geklungen. Manche Namen waren wiederum eher ungünstig gewählt.
Generell hat man in der Geschichte sehr viele verschiedene Protagonisten kennengelernt, die meisten jedoch nur sehr oberflächlich, was mir persönlich zu viel war.

Die Geschichte hat schön gestartet, wurde aber im Verlauf etwas holpriger und eine Handlung hat erst zum Ende hin Sinn ergeben.
Auch die Themen, die laut Titel im Buch behandelt werden sollen, wurden eher knapp behandelt durch die begrenzte Seitenanzahl. Es hätte der Geschichte gut getan, wenn man sich nur auf ein oder zwei der Themen konzentriert hätte.
Die Seitenanzahl war gut gewählt und hat so die perfekte Länge für eine Gute-Nacht-Geschichte oder mal für zwischendurch


Alles in allem ist es jedoch ein durchschnittliches Kinderbuch, das durch seine liebevollen Illustrationen heraussticht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Vorurteile

0

„Lotti und Otto“ von Collien Ulmen-Fernandes ist eine Geschichte über zwei junge Otter und deren Abenteuer. Wie das bezaubernde Cover bereits verrät, geht es diesmal um "echte Kerle", alte Vorurteile und ...

„Lotti und Otto“ von Collien Ulmen-Fernandes ist eine Geschichte über zwei junge Otter und deren Abenteuer. Wie das bezaubernde Cover bereits verrät, geht es diesmal um "echte Kerle", alte Vorurteile und neue Freunde.
Ein Dikdik zieht mit seiner Familie in die Waldsiedlung. Noch bevor es jemand überhaupt gesehen und sich mit ihm unterhalten hat, werden wilde Gerüchte von den Tieren über die neuen Bewohner in die Welt gesetzt. Aus einem harmlosen Tier wird somit auf einmal ein Monster.
Die Botschaft hinter der Geschichte zeigt, dass nicht nur Wolf und Co Vorurteile und Ängste haben, sondern auch, dass Otto nicht ganz frei von Vorurteilen ist und schließlich alle diese vorgefertigten Meinungen revidieren müssen. Die beiden Otterfreunde zeigen, dass man unvoreingenommen an eine Sache rangehen muss und die Dinge stets hinterfragen sollte. Denn die Wahrheit sieht meist ganz anders aus.
Mit dem Thema, der Botschaft und den wunderschönen Illustrationen, die unter anderem sehr schön die Ängste zeigen, kann man nach dem Lesen des Kinderbuches auch wunderbar mit seinem Kind nochmals darüber diskutieren. Auch, dass „echte Kerle“ ein buntes Blumen-T-Shirt tragen und backen können.
Kinder ab 4 Jahren können der Geschichte ohne Probleme folgen. Die Illustrationen sind durchdacht und gelungen. Außerdem wird die Atmosphäre auf eine bezaubernde Weise zu den kleinen Zuhörern transportiert. Mit seinem knapp 23 * 30 cm großen Format kommen die Illustrationen, welche sehr detailreich sind, von „Lotti und Otto“ auch sehr schön zur Geltung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere