Cover-Bild Vertraust du dir?

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 132
  • Ersterscheinung: 15.05.2018
  • ISBN: 9783744831284
Damaris Trompell

Vertraust du dir?

In diesem Buch erwarten Sie 6 fesselnde Kurzgeschichten, mit teilweise tiefgründigen Blicken in die menschliche Seele. Manchmal siegt hier auch das Böse über das Gute.
In Australien läuft eine Backpackerin einem brutalen Mörder in die Falle.
Was würdest du tun, wenn du deinen Therapeuten in seiner Praxis tot auffindest und dann feststellen musst, dass sich der Mörder noch immer in der Praxis befindet?
Am Rand eines Dorfes, lebt eine Frau, die sich in ihrem Haus verbarrikadiert, denn sie hat Angst vor dem einen Datum, an dem der Mörder ihrer restlichen Familie versuchen wird, sie zu töten.
Wenn sich eine Frau ihrem Kindheitstrauma stellt, kann dies auch mal tödlich enden.
Eine gestresste Hausfrau, betrügt ihren Ehemann mit ihrem Nachbarn, welcher unter ihr eingezogen ist und sie fortan stalkt. Doch als sie ihn bei der Polizei meldet, behauptet diese, ihr Nachbar würde nicht existieren.
Wenn der Ehemann verstirbt, ist dies ein furchtbares Erlebnis, das jeder anders verarbeitet. Die Frau in unserer letzten Geschichte sieht ihren frisch verstorbenen Ehemann noch immer. Sie sieht ihn jedes Mal, wenn ein Mensch stirbt. Sie denkt, die einzige Möglichkeit, ihren Ehemann zu sehen, ist, wenn sie tötet, und das stellt sie vor eine sehr schwierige Entscheidung.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2018

Schönes Debüt !

0

Vertraust du dir?

von

Damaris Trompell

Inhalt:

In diesem Buch erwarten Sie 6 fesselnde Kurzgeschichten, mit tiefgründigen Blicken in die menschliche Seele. Manchmal siegt hier auch das Böse über das ...

Vertraust du dir?

von

Damaris Trompell

Inhalt:

In diesem Buch erwarten Sie 6 fesselnde Kurzgeschichten, mit tiefgründigen Blicken in die menschliche Seele. Manchmal siegt hier auch das Böse über das Gute.

In der ersten Geschichte läuft eine Backpackerin in Australien einem brutalen Mörder in die Falle.

Der Mann in der zweiten Geschichte findet seinen Therapeuten tot auf und muss dann feststellen, dass sich der Mörder noch immer in der Praxis befindet.

Die dritte Geschichte handelt von einer Frau, die sich in ihrem Haus verbarrikadiert, denn sie hat Angst vor dem einen Datum, an dem der Mörder ihrer restlichen Familie versuchen wird sie zu töten.

In der vierten Geschichte stellt sich eine Frau ihrem Kindheitstrauma.
Die fünfte Geschichte nimmt Sie mit in das Leben einer Frau, die ihren Ehemann mit ihrem Nachbarn betrügt, der unter ihr eingezogen ist und sie fortan stalkt. Doch als sie ihn bei der Polizei meldet, behauptet diese, ihr Nachbar würde nicht existieren.

Die letzte Geschichte handelt von einer Frau, dessen Ehemann frisch verstorben ist. Doch sie sieht ihn noch immer. Sie sieht ihn jedes Mal, wenn ein Mensch stirbt. Sie denkt, ihre einzige Möglichkeit ihren Ehemann zu sehen, ist, wenn sie tötet, und das stellt sie vor eine sehr schwierige Entscheidung.

Vorbemerkung:

Ein eBook-Exemplar dieses Buches wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle nochmal ein herzliches "Dankeschön".
Das hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf meine Meinung in der Rezension.
Ganz im Gegenteil, die Autorin bat mich um meine ehrliche Meinung.

Cover:

Tolles Cover!
Ein echter Eyecatcher.

Meinung:

Der Schreibstil in diesen Kurzgeschichten ist sehr ausgewogen, sehr flüssig und daher angenehm zu lesen. Mir sind keine unangenehmen Holprigkeiten aufgefallen.
Ich hatte es an einem Abend durchgelesen (Ok, es sind nur 132 Seiten, war also keine große Herausforderung ).
Die Auswahl der Geschichten, sind ein buntes Sammelsurium an Einblicken in die menschliche Psyche und haben mich ein ums andere Mal mit ihrer plötzlichen Wendung doch überrascht.
Obwohl es Kurzgeschichten sind, schafft es die Autoren sehr schnell dem Leser ihre Charaktere ans Herz zu legen.
Hut ab! Das ist nämlich gar nicht so einfach.

Die Wahl des Buchtitels war sehr gut durchdacht und mehr als passend.

Meine Lieblingsgeschichten?

- Die Therapie
- Verlass mich nicht

Fazit:

Eine bunte Mischung von Kurzgeschichten aus dem Thriller-Bereich und das Debüt der jungen Autorin.
Ein schönes Schmankerl für zwischendurch an langen kalten Winterabenden ( oder lauen Sommerabenden ).

Empfehlung:

Auf jeden Fall. Ein schönes Debüt und ich bin gespannt, was uns die Autorin als nächstes serviert.

Von mir gibt's:

4 von 5 Sternen