Cover-Bild Wolves – Die Jagd beginnt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783548289229
Daniel Cole

Wolves – Die Jagd beginnt

Thriller
Conny Lösch (Übersetzer)

Der neue Thriller des Bestsellerautors Daniel Cole

Ein toter Mann liegt in einem Zimmer, eine Pistole in der Hand. Tür und Fenster sind von innen verriegelt. Selbstmord, offensichtlich. Wäre der Tote nicht der ehemalige Polizist Finlay Shaw. Und wäre Finlay Shaw nicht der väterliche Freund von William „Wolf“ Fawkes. Denn der will es einfach nicht glauben. Mit der Kraft des Verzweifelnden kämpft er gemeinsam mit Emily Baxter gegen das Offensichtliche. Erfolglos. Zunächst. Bis Wolf etwas entdeckt. Der Tod Finlays könnte mit einem spektakulären Drogenfund in Verbindung stehen, der ihn vor 37 Jahren zum Helden machte. Aber Helden sind entweder unsterblich oder werden ermordet. Und selten von einem Feind…

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2020

leider nicht so spannend, wie die vorangegangenen Bücher

0

William "Wolf" Fawkes ist noch immer untergetaucht. Da hört er, dass sein ehemaliger Mentor und guter Freund Selbstmord begangen haben soll. Das kann er auf keinen Fall glauben und begibt sich zu Finleys ...

William "Wolf" Fawkes ist noch immer untergetaucht. Da hört er, dass sein ehemaliger Mentor und guter Freund Selbstmord begangen haben soll. Das kann er auf keinen Fall glauben und begibt sich zu Finleys Haus, in dem dieser sich erschossen haben soll. Dort wird Wolf jedoch schon erwartet und verhaftet. Er kann aber aushandeln, dass er, bevor er ins Gefängnis geht, noch ermitteln darf, da er überzeugt ist, dass Finley ermordet wurde.

Nach Ragdoll und Hangman ist dieses der dritte Band um William Fawkes. Man sollte zeitnah die beiden Vorgänger gelesen haben, denn es fehlt einem sonst doch Einiges zum Verständnis. Ich hatte sie zwar gelesen, aber es ist zu viel Zeit dazwischen vergangen, so dass ich z.B. mit Rouche und seiner Situation nichts anfangen konnte und auch sonst bemängeln muss, dass zu wenig Rückblende erfolgt. Die Handlung fand ich leider nicht so spannend, wie bei den bisherigen Büchern. Es gibt viele Zeitsprünge, Dialoge, die mich innerlich mit den Augen rollen ließen und einiges, was ich unglaubwürdig fand. Eine der Protagonistinnen z.B. weiß bereits am 7. Tag nach dem Sex, dass sie schwanger ist?!? Mich hat das Buch leider dieses Mal nicht gepackt, beim nächsten müsste der Autor eine gehörige Schippe drauf legen, um mich wieder zu begeistern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2020

Locked Room Mystery

0


Ragdoll und Hangman von Daniel Cole hatten mich begeistert. „Wolves – Die Jagd beginnt“ hat mich etwas enttäuscht. Worum geht es?
Der ehemalige Polizist Finlay Shaw wird in einem verschlossenen Raum ...


Ragdoll und Hangman von Daniel Cole hatten mich begeistert. „Wolves – Die Jagd beginnt“ hat mich etwas enttäuscht. Worum geht es?
Der ehemalige Polizist Finlay Shaw wird in einem verschlossenen Raum tot aufgefunden. Es handelt sich offenbar um Selbstmord. Doch William Oliver Layton-Fawkes glaubt nicht daran.
Über das Wiedersehen mit William „Wolf“ Fawkes habe ich mich gefreut. Auch Chief Inspector Emily Baxter ist wieder mit von der Partie. Wird es ihnen gelingen, Finlays Tod aufzuklären?
Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt. 1979 und heute. Ab und zu finden sich Bezüge zu den Vorgängern, erscheinen alte Bekannte und Feinde. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass Neueinsteiger, die die ersten beiden Bände nicht kennen, Verständnisprobleme haben.
„Wolves“ ist ein Thriller mit vielen falschen Fährten und unerwarteten Wendungen. Gekonnt springt der Autor durch Zeit und Raum. Das führt nicht nur zu mehr Dynamik, sondern steigert auch die Spannung. Auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Im Original heißt das Buch „Endgame“ und legt die Vermutung nahe, dass es sich um den 3. und letzten Band der Reihe handelt. Leider war mir recht schnell klar, wer der Täter ist. Und vorhersehbare Thriller machen keinen Lesespaß.

Fazit: Der verschlossene Raum, ein faszinierenderes Sujet. Gut zu lesender Thriller, der aber nicht an die Klasse der Vorgänger heranreicht.

Veröffentlicht am 28.01.2020

Enttäuschend

0

Als William Fawkes, genannt Wolf, hört, dass sich sein ehemaliger Mentor umgebracht haben soll, wagt er sich aus der Deckung. Ihm ist klar, dass Finley sich niemals selbst getötet hätte und dass es sich ...

Als William Fawkes, genannt Wolf, hört, dass sich sein ehemaliger Mentor umgebracht haben soll, wagt er sich aus der Deckung. Ihm ist klar, dass Finley sich niemals selbst getötet hätte und dass es sich um Mord handeln muss. Er wird im Haus von Finley jedoch verhaftet, ringt dann aber den ehemaligen Kollegen einen Deal ab, da er sie von seiner Mordtheorie überzeugen kann. Er darf in dem Fall ermitteln, bevor er ins Gefängnis kommt.

Ich hatte die ersten beiden Bände des Autors mit Begeisterung gelesen und auch hier wieder auf atemlose Spannung gehofft. Leider wurde ich enttäuscht. Der Einstieg fiel nicht so leicht, da der Autor anscheinend davon ausgeht, dass einem Namen und Geschehnisse der Vorgängerbände noch deutlich im Gedächtnis sind und zu wenig noch mal kurz auffrischt. Wer mit wem und warum
hatte ich leider vergessen und daher einige Fragezeichen im Kopf. Auch die Handlung zog sich unaufgeregt dahin, ganz anders als bei Band 1 und 2, wo man ja kaum Luft holen konnte zwischendurch. Die gewollt witzigen Dialoge fand ich eher nervig als witzig. Irritierend auch die diversen Zeitsprünge (1979, 2010, 2015, 2016), wenn man denn nicht jedes Mal die Datumsangabe über dem Kapitel liest... Erst im letzten Drittel wird es etwas interessanter, aber insgesamt wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Daher maximal drei Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere