Cover-Bild Belgariad - Der Blinde

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 20.05.2019
  • ISBN: 9783734161728
David Eddings

Belgariad - Der Blinde

Roman
Irmhild Hübner (Übersetzer)

Der Fantasy-Klassiker endlich wieder verfügbar – in überarbeiteter Neuausgabe.

Je mehr der junge Garion über die Mission, die seine Gefährten und er übernommen haben, erfährt, desto mehr empfindet er sich als Belastung. Seine Freunde sind große Krieger, geschickte Diebe, mächtige Zauberer – und er ist scheinbar nur ein einfacher Junge vom Land. Mit Garion erschuf der New-York-Times-Platz-1-Bestsellerautor David Eddings in den 80er-Jahren eine neue Art des Fantasy-Helden: der vermeintlich einfache Junge, dessen Schicksal es ist, die Welt zu retten. Damit ebnete er Autoren wie Christopher Paolini, Trudi Canavan und Jonathan Stroud den Weg zum Erfolg und ermöglichte so der Fantasy die Öffnung für eine breite Leserschaft.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 4 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2019

Gut, aber manchmal etwas vorhersehbar

0

Klappentext:

Je mehr der junge Garion über die Mission, die seine Gefährten und er übernommen haben, erfährt, desto mehr empfindet er sich als Belastung. Seine Freunde sind große Krieger, geschickte Diebe, ...

Klappentext:

Je mehr der junge Garion über die Mission, die seine Gefährten und er übernommen haben, erfährt, desto mehr empfindet er sich als Belastung. Seine Freunde sind große Krieger, geschickte Diebe, mächtige Zauberer - und er ist scheinbar nur ein einfacher Junge vom Land.

Das Cover sieht hübsch aus und passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe. Es passt gut zum Genre und zur Geschichte, ist jetzt aber vielleicht nicht etwas, das sofort allen auffallen würde.

Der Schreibstil des Autors ist wie gewohnt flüssig, lässt sich gut lesen, spannend und detailreich. Ein paar Kapitel sind spannender als die anderen, aber es wird nie langweilig. Man kann sich relativ gut in die Charaktere hineinversetzen und verstehen, warum sie so handeln, wie sie es nun mal tun und auch wir sie sich dabei fühlen.

Garion und seine Gefährten sind alles, nur nicht langweilig. Sie alle machen so einiges durch und ihre Mission ist noch nicht erfüllt. Er ist zwischendurch ziemlich unsicher und weiß nicht damit umzugehen und es ist interessant zu sehen, wie er damit umgeht und welche Entscheidungen er trifft.

Insgesamt ein gelungener dritter Teil, der manchmal etwas vorhersehbar ist. Wer also gerade nach einem etwas "einfacheren" Fantasybuch ist, der sollte sich die Reihe mal genauer anschauen. Es ist zu empfehlen, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen.