Cover-Bild Die wunderlichen Abenteuer des Archie McEllen 2: Der Zuckerzangen-Zahnarzt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 18.07.2019
  • ISBN: 9783522506267
David O'Connell

Die wunderlichen Abenteuer des Archie McEllen 2: Der Zuckerzangen-Zahnarzt

Leena Flegler (Übersetzer), Claire Powell (Illustrator)

Spannend, lustig und magisch: die perfekte Geschichte für Abenteuer-Kinder ab 8 Jahren!

Eigentlich wollte Archie den süßen Sommer in Dudelfort voll und ganz genießen, mit Picknicks, seinen Freunden und jeder Menge neuer Süßigkeiten. Aber der älteste Baum von Dudelfort und Quelle aller Magie ist am Sterben, und nur Archie kann ihn retten! Doch überall lauern Feinde – und plötzlich ist es vorbei mit Archies Erdbeer-Marshmallow-Traum. Vielmehr schmeckt der Sommer auf einmal nach supersaurer Zitronenbrause!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2019

Ein neues spannendes Abenteuer

0

Archie und seine Freunde freuen sich schon auf die Laute Nacht und die damit verbundenen Süßigkeiten. Doch dann kommt ein neuer Zahnarzt in die Stadt, der genau dieses Fest verhindern möchte, da Süßigkeiten ...

Archie und seine Freunde freuen sich schon auf die Laute Nacht und die damit verbundenen Süßigkeiten. Doch dann kommt ein neuer Zahnarzt in die Stadt, der genau dieses Fest verhindern möchte, da Süßigkeiten gefährlich sind. Scheinbar teilen diese Meinung auch nach und nach die Erwachsenen und das Fest scheint in weite Ferne gerückt zu sein.

Uns ( Mutter und 11-Jährige Tochter) hat schon der erste Band um Archie und seine Freunde sehr gut gefallen, deswegen waren wir auf den 2. Band gespannt und wurden nicht enttäuscht.
Die Charaktere sind sehr anschaulich gezeichnet und auch für "Neulinge" der Reihe leicht verständlich.

Sehr gut gefallen hat uns, dass Archie und seine Freunde auf "Du und Du " mit uns waren und wir dank des flüssigen und sehr angenehmen Schreibstils des Autors uns flüssig durch das Buch lasen.
Die Geschichte beginnt zu Anfang recht harmlos und es gibt auch Streit zwischen den Kindern, so dass das Miteinander in der Handlung groß geschrieben wird.

Als die Spannung aufkam, wollten wir das Buch nicht mehr aus der Hand legen , um ja nichts zu verpassen.

Aus meiner Sicht als Mutter kann ich dieses Buch vorbehaltslos empfehlen, da es zum einen klassische Werte vermittelt und zum anderen leicht geschrieben ist, so , dass auch jüngere Kinder dem Geschehen folgen können.

Meine Tochter hingegen fand die Handlung sehr gut und hat sich in Dudelfort schon heimisch gefühlt, da auch die Handlungsorte sehr anschaulich beschrieben wurden.

Anmerken möchte ich , dass es Sinn macht, den ersten Band der Reihe zu kennen, denn da werden die Charaktere und Handlungsorte noch intensiver beschrieben und so ist der Genuss des zweiten Bandes in meinen Augen umso größer.

Veröffentlicht am 20.09.2019

Eine Fortsetzung mit Völlegefühl

0

Weiter lustig und magisch. Diesmal aber auch irgendwie langatmig und träge.

Inhalt:
Eigentlich wollte Archie den süßen Sommer in Dudelfort voll und ganz genießen, mit Picknicks, seinen Freunden und jeder ...

Weiter lustig und magisch. Diesmal aber auch irgendwie langatmig und träge.

Inhalt:
Eigentlich wollte Archie den süßen Sommer in Dudelfort voll und ganz genießen, mit Picknicks, seinen Freunden und jeder Menge neuer Süßigkeiten. Aber der älteste Baum von Dudelfort und Quelle aller Magie stirbt, und nur Archie kann ihn retten! Doch überall lauern Feinde – und plötzlich schmeckt der Sommer nach super saurer Zitronenbrause!

Meinung:
Band 1 war voller Geheimnisse und hat sich Zeit gelassen Archie und den Leser in Dudelfort einzuführen. Doch der Band war spannend und lustig.
Daher bin ich mit ziemlich hohen Erwartungen an Band 2 "Der Zuckerzangen-Zahnarzt" heran gegangen.

Doch irgendwie hat sich der Lesespaß nicht recht einstellen wollen.
Archie verweigert sich lange seiner Aufgabe, bevor die Geschichte endlich spannend werden darf. Einzog das man Dudelfort, seine Bewohner und Traditionen noch näher kennen lernen konnte, hat mich über den mäßigen Spannungsbogen hinweg getröstet.

Und dann auf etwa den letzten 60 Seiten kommt die Geschichte endlich in Schwung. Die Magie von Dudelfort entfaltet sich und die Protagonisten zeigen, dass sie Köpfchen haben.

Die Illustrationen von Claire Powell sind weiterhin super. Sie unterstützen die Handlung in genau den richtigen Szenen und lassen Archie und seine Freunde wieder lebendig werden.

Fazit:
Der Band konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Trotzdem ist das Buch für junge Leser sicherlich ein großer Spaß. Ich bin gespannt auf den nächsten Band und hoffe, dass die Reihe wieder mehr Fahrt aufnimmt.

Veröffentlicht am 16.08.2019

Toppt Band 1 noch einmal (und der war schon super)

0

Inhalt:
Eigentlich wollte Archie den süßen Sommer in Dudelfort voll und ganz genießen, mit Picknicks, seinen Freunden und jeder Menge neuer Süßigkeiten. Aber der älteste Baum von Dudelfort und Quelle aller ...

Inhalt:
Eigentlich wollte Archie den süßen Sommer in Dudelfort voll und ganz genießen, mit Picknicks, seinen Freunden und jeder Menge neuer Süßigkeiten. Aber der älteste Baum von Dudelfort und Quelle aller Magie ist am Sterben, und nur Archie kann ihn retten! Doch überall lauern Feinde – und plötzlich ist es vorbei mit Archies Erdbeer-Marshmallow-Traum. Vielmehr schmeckt der Sommer auf einmal nach supersaurer Zitronenbrause!

Meinung:
Archie plant einen tollen Sommer voller Süßigkeiten und viel Freizeit. Doch großartig Zeit für all dies bleibt ihm nicht. Denn ein neuer Zahnarzt namens Eduard Proper ist in die Stadt gezogen und behauptet, dass Süßigkeiten fürchterlich sind und verboten gehören.
Und dann ist auch noch der älteste Baum von Dudelfort am Sterben und nur Archie, der Hüter, kann verhindern, dass die Magie ganz aus ihm verschwindet.

Der erste Band von Archie und seinen Freunden hat mich damals richtig begeistert, daher hatte ich natürlich auch entsprechend hohe Erwartungen an diesen zweiten Band. Der Titel klang dabei schon gleich einmal sehr interessant und schürte meine Vorfreude nur noch mehr.

Von Anfang an war ich wieder von der Magie rund um Dudelfort gefangen. Bereits die ersten Seiten strotzen wieder voller Magie und Zauber.
In dieser Geschichte gibt es daher auch wieder viele fantastische Wesen wie Fjorwichte, Honigdrachen, Sargkriecher oder den geheimnisvollen Murk zu bestaunen.
Kinder, die also gerne fantastische Geschichten lesen, kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Empfohlen wird die Geschichte für Kinder ab 8 Jahren und dies finde ich absolut angemessen. Denn gegen Ende des Buches wird es sehr dramatisch und auch ein wenig finster. Von daher kann es sogar sein, dass für manch einen Achtjährigen die Geschichte noch etwas zu viel ist. Dies sollten die Eltern aber am besten selbst individuell entscheiden.

Ich als Erwachsene war jedoch total begeistert von dieser Geschichte. Nicht nur die Magie Dudelforts war einfach genial, auch die Handlung ist der Wahnsinn.
Ab einem bestimmten Punkt folgt eine Enthüllung nach der anderen. Diese ließen mich mit offenem Mund zurück.
Genauso ist der Spannungsbogen ab der ersten Seite vorhanden und wird immer mehr gespannt.

Wie bereits im ersten Teil ist Frau Pirogg-Pimpinell mit ihren beiden Kindern Georgie und Peggy auch wieder hinter Archies (magischem) Erbe hinterher. Frau Pirogg-Pimpinell ist ein perfekter Bösewicht und man muss einfach eine absolute Antipathie ihr gegenüber entwickeln. Dennoch fand ich es toll, dass Archie und sie sich verbünden, um einem noch größeren Feind gegenüberzutreten.

Die Geschichte wird immer wieder von den sehr authentischen Zeichnungen von Illustratorin Claire Powell durchzogen. Die Bilder sind in schwarzweiß gehalten und sorgen für eine noch schönere Stimmung während des Lesens.

Fazit:
Band 1 hat mich schon begeistert, aber ich finde Band 2 toppt diesen noch einmal. Es wird noch magischer, noch spannender und noch unterhaltsamer. Die Enthüllungen die Autor David O'Connell für die Leser bereit hält konnten selbst mich als Erwachsenen noch total aus den Socken hauen. Schade das das Abenteuer viel zu schnell vorbei ist.
Ich vergebe daher 5 von 5 Hörnchen.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Zuckerstangen oder Harmlos-Happen?

0

Archie McEllen freut sich schon auf seine erste Laute Nacht. Die Feierlichkeiten erinnern ein wenig an Halloween und doch ist sie irgendwie ganz anders. Doch der neue Zahnarzt wettert dagegen. Ihm sich ...

Archie McEllen freut sich schon auf seine erste Laute Nacht. Die Feierlichkeiten erinnern ein wenig an Halloween und doch ist sie irgendwie ganz anders. Doch der neue Zahnarzt wettert dagegen. Ihm sich die Feierlichkeiten ein Dorn im Auge. Ungesund und unnötig. Daher ruft er die N.E.T.T. Kampagne ins Leben und findet – sehr zu Archies Entsetze – regen Zuspruch.

Die Laute Nacht droht zu scheitern. Dabei hat Archie eigentlich ganz andere Sorgen. Er muss einen Kristall finden, um den ältesten Baum und Quell der Magie zu retten. Kann Archie das wirklich beides retten?

Im zweiten Teil muss Archie gegen einen Zahnarzt und dessen Kampagne bestehen. Dabei fällt auf, dass immer mehr Bewohner des Dorfes dem Zahnarzt folgen, auch wenn sie zunächst nicht wollten. Zeitgleich muss Archie einen lebenswichtigen Kristall suchen und wieder etwas Familiengeschichte ausgraben.

Was zunächst etwas verwirrend ist, da man als Leser nicht gleich erkennt, gegen wen oder was Archie kämpfen muss, entpuppt sich schließlich als eine spannende, wenn auch recht verzwickte Geschichte. Archie kämpft quasi an zwei Fronten, die aber doch irgendwie wohl zusammenhängen.

Als Leser darf man gemeinsam mit Archie die Rätsel lösen und den Schleier der Verwirrung lüften. Der Schreibstil ist kindgerecht, so dass nicht nur meine 8jährige Tochter das Buch gut lesen, sondern auch problemlos verstehen konnte. Die Rätsel waren zwar knifflig, aber lösbar. Untermalt wird die Geschichte von einigen sehr schönen Illustrationen, die den Text etwas auflockern.

Uns hat das Buch sehr gut gefallen, denn natürlich war auch ich sehr neugierig auf das neuste Abenteuer Archie McEllen.

Fazit:
Spannend geschrieben mit deutlichem Suchtfaktor, freuen wir uns schon auf das nächste Abenteuer mit Archie und seinen Freunden.

Veröffentlicht am 07.08.2019

Spannung lässt auf sich warten

0

Der erste Band dieser Geschichte hat meinen Jungs und mir sehr viel Spaß gemacht. Ganz an diese Erwartungen kam diese Fortsetzung leider nicht heran. Es dauerte meinen 2 Jungs, aber sogar auch mir, viel ...

Der erste Band dieser Geschichte hat meinen Jungs und mir sehr viel Spaß gemacht. Ganz an diese Erwartungen kam diese Fortsetzung leider nicht heran. Es dauerte meinen 2 Jungs, aber sogar auch mir, viel zu lange bis es wirklich interessant wurde. Allerdings hat das Buch aber auch über 270 Seiten, klar dass die Story da ausgebreitet wird und man es langsamer angehen kann. Vielleicht waren wir auch nur zu ungeduldig, denn die letzten 50 Seiten waren dann durchaus sehr spannend (für den Kleineren (6 J.) fast schon zu spannend).

Zudem war in diesem Buch fast jeder ein Bösewicht, was die Handlung etwas verzwickter machte. Man wusste anfangs nicht so recht, gegen was in diesem Band gekämpft wird ('Titelheld' ist ja der Zahnarzt) und wo das alles hinführen wird. Außerdem fehlte so ein bisschen der "comic relief", ausreichend witzige Szenen, die für die kleinen Leser immer wichtig sind.