Cover-Bild Winterglühen
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 27.10.2020
  • ISBN: 9783959675468
Debbie Macomber

Winterglühen

Anita Sprungk (Übersetzer)

Kleine Stadt – große Gefühle!

Rosie Cox liebt ihre Heimatstadt. Trotzdem ist es manchmal anstrengend, wie sehr sich die Menschen hier für die Angelegenheiten ihrer Nachbarn interessieren. Inzwischen weiß jeder, dass sie und ihr Mann Zack sich vor kurzem haben scheiden lassen, und dass Richterin Olivia eine sehr ungewöhnliche Sorgerechtsvereinbarung entschieden hat. Es werden nicht die Kinder sein, die die Wohnung wechseln, sondern Zack und Rosie. Endlich sind sich die beiden wieder einmal einig: Das kann nur schiefgehen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2020

Viele Auflösungen und doch noch offene Fragen

0

Auch nach der Scheidung ist Rosie davon überzeugt, dass Zach sie betrogen hat! Aufgrund eines ungewöhnlichen Scheidungsurteil müssen sich die beiden trotzdem für ihre Kinder arrangieren. Besonders Tochter ...

Auch nach der Scheidung ist Rosie davon überzeugt, dass Zach sie betrogen hat! Aufgrund eines ungewöhnlichen Scheidungsurteil müssen sich die beiden trotzdem für ihre Kinder arrangieren. Besonders Tochter Allison macht ihnen sorgen - Sorgen, die Rosie und Zach näher bringen ... Auch die anderen Bewohner von Cedar Cove müssen sich so machen Entscheidungen stellen!

In diesem Band erfährt man mehr über die Beziehung zwischen Rosie und Zach. Jetzt kann ich mich endlich in jeden von ihnen hineinversetzen und sogar ihre fragwürdigen Anschuldigungen und Entscheidungen nachvollziehen. Ich finde die ungewöhnlichen Richterurteile von Olivia eine sehr schöne Idee, die es leider nur in Büchern oder Filmen gibt. Die Beziehung zwischen Olivia und Jack wird ebenfalls sehr liebevoll und zaghaft dargestellt. Mit Maryellen hatte ich auch in diesem Band meine Probleme. Ich finde sie einfach nur nervig und ihre ständigen Meinungsänderungen sind so überzogen. Anstatt mal mit Jon vernünftig zu reden, mutmaßt sie nur rum. Spannend war es dagegen an der Front des unbekannten Toten. Ich musste unbedingt wissen wie diese Geschichte endet und deshalb habe ich besonders zum Ende hin die Seiten nur so verschlungen! Insgesamt waren mir die Enden der einzelnen Geschichten zu rosig dargestellt und doch ist noch nicht alles auserzählt!

Winterglühen ist ein unterhaltsamer Roman der viele spannende Geschichten erzählt. Gerade die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist immer wieder schön mit anzusehen. Gerne würde ich gleich in den nächsten Band eintauchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

Neues aus dem Leben der Bewohner von Cedar Cove...

0

Winterglühen von Debbie Macomber
zur Geschichte:
Rosie Cox liebt ihre Heimatstadt. Trotzdem ist es manchmal anstrengend, wie sehr sich die Menschen hier für die Angelegenheiten ihrer Nachbarn interessieren. ...

Winterglühen von Debbie Macomber
zur Geschichte:
Rosie Cox liebt ihre Heimatstadt. Trotzdem ist es manchmal anstrengend, wie sehr sich die Menschen hier für die Angelegenheiten ihrer Nachbarn interessieren. Inzwischen weiß jeder, dass sie und ihr Mann Zack sich vor kurzem haben scheiden lassen, und dass Richterin Olivia eine sehr ungewöhnliche Sorgerechtsvereinbarung entschieden hat. Es werden nicht die Kinder sein, die die Wohnung wechseln, sondern Zack und Rosie. Endlich sind sich die beiden wieder einmal einig: Das kann nur schiefgehen!
mein Fazit:
Den Leser erwartet ein faszinierender, romantischer und humorvoller Roman. Geschickt hat es die Autorin geschafft, alle Protagonisten zum Leben zu erwecken...
Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig. Den Rahmen der Geschichte bildet die Kleinstadt Cedar Cove im Bundesstaat Washington. Ich tauche in Gedanken bereits zum 3. Mal in die Geschichten der Bewohner des kleinen Ortes ein. Vielen bekannten Personen begegne ich ein weiteres Mal. Da ist Olivia, die Richterin. Sie ist mit dem Reporter Jack befreundet. Im Moment ist aber Funkstille, denn sie muss sich zwischen ihm und ihrem Ex- Mann entscheiden. Bekommen beide eine zweite Chance? Wie geht es Olivias Mutter Charlotte? Die alte Dame hat eine Krebserkrankung überstanden wird häufig mit einem neuen Bewohner des Ortes : Ben Rhodes gesehen. Was machen Olivias Tochter Justine und ihr Mann Seth? Sie haben ein Baby und Leif ist ihr ganzer Stolz. Ihr Restaurant läuft auch großartig.
Grace trauert noch immer um Dan, der ohne Abschied ging. Cliff ist ihr ein guter Freund und Will scheint auch Interesse an ihr zu haben...Mittelpunkt dieser Geschichte sind dieses Mal Rosie und Zach. Bei ihrer Scheidung fällte Olivia wieder ein ungewöhnliches Urteil. Das Haus wurde den Kindern Allison und Eddie zugesprochen und beide Elternteile müssen sich ihre Tage im Haus der Kinder teilen. Spannend sind die Ermittlungen um den unbekannten Toten in der Pension. Kann der Privatdetektiv Roy Licht ins Dunkel bringen?
Grace Tochter Maryellen hat ihr Töchterchen Katie geboren. Sie teilt sich mit Jon das Sorgerecht. Durch den ständigen Kontakt wird mehr aus beiden...
Kommt mit nach Cedar Cove und lernt Olivia und Jack, Grace und ihre Töchter , Charlotte, Justine und Seth kennen. Die kleinen alltäglichen Geschichten rund um die Familien von Olivia und Grace machen das Buch so authentisch, ein Roman so mitten aus dem Leben mit Höhen und Tiefen. Ich hab förmlich mitgefiebert, wie es allen ergeht...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Winterglühen (Cedar Cove 3) / spannungsreiche und emotionsgeladene Story

0

In " Winterglühen (Cedar Cove 3) / hat Richterin Olivia wieder einmal ein spektakuläres Urteil gesprochen ind somit müssen Rosie und Zack nach der Scheidung wechselweise bei ihren Kindern im Haus leben, ...

In " Winterglühen (Cedar Cove 3) / hat Richterin Olivia wieder einmal ein spektakuläres Urteil gesprochen ind somit müssen Rosie und Zack nach der Scheidung wechselweise bei ihren Kindern im Haus leben, statt die Kinder abwechselnd zu sich zu nehmen.
Da ist das Chaos vorprogrammiert, zumal die 14 jährige Tochter pupertären Unsinn anstellt und bockig auf die Eltern reagiert.
Ob Rosie und Zack sich soweit zusammen raufen können, um zumindest für die Kinder eine Einheit zu sein?
Grace hat nun wegen ihres Mannes Gewissheit und muss das ganze erst verdauen. So bittet sie Cliff um etwas Geduld, fängt jedoch dann eine Chat Freundschaft mit einem anderen an. Wie wird Cliff darauf reagieren?
Auch Olivia steht plötzlich zwischen zwei Männern. Da ist Jack, für den ihr Herz höher schlägt, aber auch ihr Exmann Stan bemüht sich wieder um sie und treibt zwischen ihr und Jack einen Keil. Wer wird Olivias Herz am Ende erobern?
Maryellen hat ihre kleine Tochter bekommt und Jon bemüht sich sehr um beide, doch Maryellen wehrt sich gegen ihre Gefühle und vertreibt Jon so beinahe.
Charlotte sorgt ebenfalls, zum Leidwesen ihrer Tochter Olivia, für einige Unruhen in Cedar Cove und findet in Ben einen Unterstützer in ihrem Bestreben.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit den verschiedenen Pärchen mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, wie es für die Bewohner von Cedar Cove weiterging.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Da kommt Langeweile auf

0

Im dritten Bahn der Cedar Cove-Serie setzen Rosie und Zach die Anordnung der Scheidungsrichterin durch: ihre Kinder dürfen im Haus wohnen bleiben und die Eltern wechseln sich in der Betreuung ab. Es ist ...

Im dritten Bahn der Cedar Cove-Serie setzen Rosie und Zach die Anordnung der Scheidungsrichterin durch: ihre Kinder dürfen im Haus wohnen bleiben und die Eltern wechseln sich in der Betreuung ab. Es ist nicht einfach für beide, ausserdem wird ihre Teenietochter Allison immer schwieriger und darüber müssen die beiden dringend reden.

Grace, die endlich Gewissheit über Dans Tod hat, beginnt eine geheime Internetbeziehung mit Olivias Bruder und Cliff fühlt sich zurück gesetzt, obwohl er von nichts weiss.

Um Olivia reissen sich ihr Ex-Mann Stan und Jack. Doch wen will Olivia? Und auch ihre Mutter Charlotte wird wieder aktiv und sorgt für Trouble in Cedar Cove.

Maryellen und Jon werden Eltern und kommen sich dadurch wieder näher. Doch Jon macht aus seiner Vergangenheit noch immer ein Geheimnis.

Trotz all diesen Storys wurde ich das Gefühl nicht los, diese bereits zu kennen. Es kann sein, dass ich zwischen 2001 und 2004 Band 1 oder 2 auf englisch gelesen habe (Hotelbibliothek), aber diesen hier sicher nicht, trotzdem kannte ich Jons Geheimnis. Vielleicht kam einiges davon rückblickend in der Rose Harbor-Serie vor - ich weiss es nicht mehr, aber vielleicht gibts ja noch weitere Leserinnen, die dasselbe Gefühl haben?

Einerseits kannte ich also den Ausgang dieses Romans bereits, vielleicht auch nur weil alles so voraussehbar war, andererseits wurde extrem viel aus den ersten beiden Bänden wiederholt, so dass sich bei mir beim Lesen eine grosse Langeweile einstellte.

Ausserdem störte mich, dass Debbie Macomber das Rätsel um den toten Mann im Thyde & Thymian auch hier nicht vollständig auflöst und diesen Strang nun noch über weitere Bände in die Länge zieht.

Dazu fand ich Grace Story in diesem Band unglaubwürdig, sie verhält sich wie ein Teenager und nicht wie eine erwachsene Frau, die schon Grossmutter ist. Das hätte ich auch vor 20 Jahren, als das Buch geschrieben wurde, schon bemängelt, obwohl sowas damals noch sehr neu war.

Fazit: Extrem vorhersehbarer dritter Teil - da kommt Langeweile auf.
3 Punkte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

unbedingt die ganze Reihe lesen

0

Der dritte Teil einer Serie und nein meiner Meinung nach kann man den Teil nicht seperat lesen, da die Geschichte fortgesetzt wird und quasi nahtlos ineinander übergeht

Es ist ein bisschen wie Gilmore ...

Der dritte Teil einer Serie und nein meiner Meinung nach kann man den Teil nicht seperat lesen, da die Geschichte fortgesetzt wird und quasi nahtlos ineinander übergeht

Es ist ein bisschen wie Gilmore Girls als Buch zu lesen, nur dass die um die es sich lt Klappentext in dem Buch dreht nicht wirklich eine Hauptrolle einnehmen.
Es gibt soo viele Nebenschauplätze sei es die Familie von Olivia oder Grace oder andere.
Viele Geheimnisse, die niemand ahnt und die trotzdem auch in dieser Kleinstadt geheim bleiben.

Der Schreibstil hat mich schon recht gut angesprochen und ich werde auch die weiteren Teile lesen, einfach weil ich wissen will wie sich die Geschichten weiterentwickeln.
Man merkt allerdings dass das Original schon vor 20 Jahren erschienen ist, denn niemand hat ein Smartphone und emails werden vom Computer verschickt, auch Anrufbeantworter spielen eine große Rolle. Das müsste meiner Meinung nach dabei stehen, damit man weiß warum manches eben nicht so ist wie man es heute erwarten würde.

Je nach Teil der Geschichte ist es sehr emotional oder geheimnisvoll.
Sorgt auf jeden Fall für gute Unterhaltung, viel Spaß beim Lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere