Cover-Bild The Belles 2: Königreich der Dornen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 13.03.2020
  • ISBN: 9783522505840
Dhonielle Clayton

The Belles 2: Königreich der Dornen

Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt!

Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2020

Noch besser als der erste Teil...

0

Cover, Bilder und Gestaltung

Das Cover ist wie bei dem ersten Band eine absolute Wucht. Der Umschlag ist durchsichtig und besteht aus Kunststoff. Neben dem Titel, der Autorin und dem Verlag ist er ...

Cover, Bilder und Gestaltung

Das Cover ist wie bei dem ersten Band eine absolute Wucht. Der Umschlag ist durchsichtig und besteht aus Kunststoff. Neben dem Titel, der Autorin und dem Verlag ist er mit einem wunderschönen Blüten- und Rankenmuster bedruckt, welches das Bild auf dem Buchdeckel ergänzt und regelrecht verzaubert. Auch gibt es bei jedem neuen Kapitel ein sehr schönes , schwarz- weißes Blütenmuster in den Ecken zu bestaunen - wirklich schön gemacht!

Meinung zum Buch

Der erste Band hatte mir zwar gut gefallen, allerdings empfand ich ihn für mich auch etwas schleppend. Ich freue mich nun berichten zu können, das sich das bei dem „Königreich der Dornen“ komplett geändert hat. Die Geschichte rund um Camelia nimmt immer mehr Fahrt auf und wird von Seite zu Seite immer spannender. Camelia gefällt mir in diesem Teil auch eindeutig besser. Sie ist ja, wie schon aus „Schönheit regiert“ bekannt, sehr strebsam in allem, was sie erreichen will. Dies ist auch in diesem Teil so und kommt Ihr nun absolut zu gute. Sophia ist ein absolutes Biest und sie hat in mir mit ihren erschreckenden und grausamen Taten einen regelrechten Hass ausgelöst. Ich habe sooo mitgefiebert, dass Cami es schafft sie ein für alle Mal zu entmachten und unschädlich zu machen. Mir haben auch die überraschenden Wendungen und die unverhofften Verbündeten sehr gut gefallen, die ich so nicht erwartet hätte. Der Schreibstiel ist sehr angenehm und weich fließend. Die Thematik der Belles an sich fand ich klasse und in diesem Buch bekommt sie einen absolut würdigen Abschluss.

Fazit des Buches

Der zweite Teil der Belles hat mir bei weitem besser als sein Vorgänger gefallen. Hier geht es Schlag um Schlag spannend und temporeich zur Sache. Auch die Emotionen kommen nicht zu kurz und man erlebt die ein oder andere Überraschung. Wirklich toll gemacht und dieses fantastische Thema genial umgesetzt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2020

Schöne Fortsetzung

0

The Belles – Dhonielle Clayton
Band 2 - Königreich der Dornen
Verlag: Planet by Thienemann
gebundene Ausgabe: 19,00 €
eBook: 12,99 €
ISBN: 978-3-522-50584-0
Erscheinungsdatum: 13. März 2020
Genre: Fantasy
Seiten: ...

The Belles – Dhonielle Clayton
Band 2 - Königreich der Dornen
Verlag: Planet by Thienemann
gebundene Ausgabe: 19,00 €
eBook: 12,99 €
ISBN: 978-3-522-50584-0
Erscheinungsdatum: 13. März 2020
Genre: Fantasy
Seiten: 400
Alter: Ab 14 Jahren
Inhalt:
Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt!
Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet …
Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover ist genauso schön, wie beim ersten Band. Es hat einen durchsichtigen Plastikumschlag und sieht einfach nur traumhaft aus. Es passt perfekt zum ersten Buch.
Zum Buch:
Band 1 endete ja ziemlich böse, ich kann Cliffhanger nicht leiden, aber wer mag die schon. Auch im zweiten Band geht es wieder um die Schönheit, doch auch andere Dingen haben hier ihr Augenmerk. Camille ist auf der Suche nach der verschwundenen Königin, denn Sophia als neue Königin würde das Königreich zerstören. Doch Cami sucht auch ihre Schwestern, denn alle sind auf den Inseln verstreut. Hilfe bekommt sie von Remy, mit dem sie mehr verbindet, als sie anfangs dachte.
Ich liebe diesen Schreibstil, ich sagte es schon bei Band 1, er ist so blumig, doch hier ist er auch mitunter böse und brutal. Ich finde, die Mischung ist gut gelungen. Das Buch ist flüssig geschrieben und man huscht nur so durch die Seiten, man ist schneller am Ende als gewollt.
Die Charaktere lernen wir hier noch ein wenig besser kennen und ganz ehrlich, Remy hat sich damit in mein Herz geschlichen. Er hat sein herz am rechten Fleck, auch wenn er es nicht zeigen möchte. Cami ist eine sehr starke junge Frau und sie gibt nicht auf. Sie will die verschwundene Königin sowie ihr vermissten Schwestern finden. Wird sie das? Findet es heraus. Sophia ist ein böser Charakter, sie ist gemein und plant hinter den Kulissen etwas mit den Belles, was ethisch nicht ganz korrekt ist. Wird sie es schaffen?
Es gibt noch viele Charaktere mehr, doch ich bin der Meinung, ihr solltet diese Bücher selbst lesen, denn sonst würde euch etwas entgehen.
Die bildliche Darstellung ist ganz zauberhaft, wie schon oben geschrieben, alles ist sehr blumig geschrieben. Man kann die Düfte, die beschrieben werden richtig riechen, ging mir jedenfalls so. Genauso sie düsteren Szenen, man fiebert mit, möchte eingreifen und helfen. Eine wirklich schöne und gelungene Geschichte. Ich würde gern mehr darüber lesen, doch weiß man nicht ob es hier noch zu einem dritten Band kommt, denn eigentlich ist die Geschichte abgeschlossen. Ich kann nur hoffen.
Eine Fantasygeschichte, wie es sie noch nicht gab und davon sollte es definitiv mehr geben.
Einzig das Ende kam für mich zu schnell. Plötzlich war es da, ja es wird alles aufgeklärt und trotzdem hätte ich da gerne ein wenig mehr gehabt. Ich kann es nicht so genau erklären, plötzlich war einfach Ende.
Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und hoffe noch mehr von Dhonielle Clayton zu lesen, vielleicht auch mehr von den Belles.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2020

Spannender zweiter Teil

0

Mein Fazit:


Auch mit The Belles 2 und ihrer fantastisch umgesetzten Kritik am Schönheitssystem konnte mich Dhonielle Clayton wieder begeistern. Der zweite Band ist für mich nicht ganz so stark wie der ...

Mein Fazit:


Auch mit The Belles 2 und ihrer fantastisch umgesetzten Kritik am Schönheitssystem konnte mich Dhonielle Clayton wieder begeistern. Der zweite Band ist für mich nicht ganz so stark wie der Erste, dafür aber absolut rasant und voller Überraschungen. Vor allem hat mir gefallen, dass wir so viel Hintergrundinformationen über The Belles erhalten und auch die Schattenseiten hautnah erleben. Einzig, dass die Gegenspielerin sehr wenig Raum bekommen hat und auch das Finale recht kurz geraten ist, hat mir nicht sooo gefallen. Sonst war es einfach ein Vergnügen, wieder in diese grausam schöne Welt abzutauchen. Ich kann diese Reihe nur empfehlen.


Meine gesamte Rezi lest ihr hier: https://booknerdsbykerstin.com/2020/05/17/the-belles-2-koenigreich-der-dornen-von-dhonielle-clayton/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2020

Interessante Dilogie

0

"Königreich der Dornen" hat mir sehr gut gefallen. Wie schon im ersten Band, dreht sich auch im Nachfolger alles um Schönheit. Die Bewohner sind blind vor Schönheitswahn, sodass sie sogar Sophia die Herrschaft ...

"Königreich der Dornen" hat mir sehr gut gefallen. Wie schon im ersten Band, dreht sich auch im Nachfolger alles um Schönheit. Die Bewohner sind blind vor Schönheitswahn, sodass sie sogar Sophia die Herrschaft ihres Landes anvertrauen ohne auch nur den geringsten Zweifel an ihrer Aufrichtigkeit. Die Autorin hat den Wahnsinn, den Sophia in sich trägt, sehr deutlich dagestellt. Sie versucht nun Belles zu züchten und geht dabei sogar über Leichen. Das alles nur um ihrem Volk ihre Macht und "Güte" glaubhaft zu machen.

------------

Der erste Band war durch seine sehr oder eher extremen Beschreibungen der Welt in der Camelia lebt, sehr zäh zu lesen. Manchmal fühlte es sich sogar einschläfernd an, wenn die Autorin zum zehnten mal die glitzernde Pudder Quasten Welt beschrieb. Im zweiten Teil werden teilweise auch Beschreibugen gemacht, diese halten sich aber sehr zurück und ufern nicht aus wie in Band 1. Das lesen ging mir diesmal viel leichter von der Hand und ich kam schnell durch die Seiten. Camelia versucht hintenherum einen Komplott gegen Sophia anzuzetterln und bekommt dabei einige Hilfe. Neue Belle Kräfte entstehen und auch Camelia wächst zusehends über sich hinaus. Die Handlung verläuft flott, lässt eine winzig winzig kleine Love Story ziehen und strotzt vor Kraft seitens Camelia.
Sophias Wahnsinn kommt sehr gut rüber und auch einige Grausamkeiten bleiben nicht aus. Das Ende hat mir nicht so gut gefallen, es hat mir irgendwas gefehlt. Einige der Charaktere die wir aus Band 1 kennen haben hier keinen Platz mehr bekommen und auch die zarte Liebe zwischen Auguste und Camelia fällt hinten runter. Vieles geht sehr schnell und es fehlte mir an einigen stellen sogar an Emotionen. Ich bin gut durch das Buch gekommen, aber ich konnte nicht eintauchen. Ich saß einfach nur daneben statt mittendrin zu sein.

Fazit: Die Belles Reihe ist sehr interessant und passt gut in die heutige Zeit, die auch sehr vom Schönheitswahn dominiert wird, die Handlung verläuft aber leider ohne große Emotionen und das eintauchen in diese Puder Welt fiel mir auch sehr schwer. Dennoch habe ich die Bücher sehr gerne gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2020

Möchte es echt

0

Nachdem ich den ersten Band dieser Reihe gelesen habe und dieser mir wirklich gefallen hat obwohl es kleine Start Probleme gab wusste ich, ich möchte den zweiten Band lesen. Um so mehr habe ich mich gefreut ...

Nachdem ich den ersten Band dieser Reihe gelesen habe und dieser mir wirklich gefallen hat obwohl es kleine Start Probleme gab wusste ich, ich möchte den zweiten Band lesen. Um so mehr habe ich mich gefreut als ich die zusage zum Rezensionsexemplar bekommen habe (hier einmal danke an NetGalley und den Verlag!). Das Cover ist einfach wie das von ersten Wunderschön es passt auch perfekt zum ersten teil wobei mir das hier von der Farbe her mehr gefällt. Der Schreibstil ist wieder so wie im ersten band super angenehm flüssig und locker zu lesen.

Die Handlung von diesem Band schließt nahtlos an die von erstem Band an. Die Spannung war von der ersten Seite an greifbar flaute aber dem ende hin etwas ab. Ich wusste nicht, wem ich vertrauen kann und wem nicht sowie auch passiert ständig etwas Neues, ein Ereignis folgt auf dem nächsten. Das Setting der Geschichte gefällt mir wieder super gut. Die ganze Welt der Schönheit ist einfach wundervoll und wunderschön dargestellt manchmal wurde es ein klein wenig zu sehr genau beschreiben aber das störte mich nicht so sehr. Camelia hat sich sehr schön weiterentwickelt und ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Ihre Wut war regelrecht greifbar. Ich habe auch mit ihr mitgelitten. Es gab auch einenge Schockes und Wendungen sowie Überraschungen mit denen ich zum Teil nicht gerechnet habe. Es wurde auch zum Teil recht traurig. Die Geschichte hat mich wirklich richtig gefesselt ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen den ich haben mit Camelia gelitten gehofft und mitgefeiert. Leider musste es so kommen das bei einem bestimmten Punkt, wo die Geschichte eigentlich richtig spannend werden sollte, es genau in die andere Richtung gegangen ist. leider zog sich die Geschichte ab da etwas und es fehlte irgendetwas was ich jetzt nicht genau nennen kann. Der Show-down am Ende hat mich doch irgendwie etwas enttäuscht. Leider fand ich das ende auch nicht sonderlich toll da es mir etwas zu offen war und fehlte hier mir das Gewisse etwas was die Geschichte abrundet. Das ist wirklich echt schade da die Geschichte so vielversprechend begonnen hatte. Dennoch konnte mich die Geschichte im Großen und Ganzen packen. Leider ist somit auch eine tolle Reihe beendet, wenn ich das richtig auf den Zettel habe.

Die Charaktere kennt man ja schon aus dem ersten Band es war schöne deren Entwicklung weiter zu verfolgen zu können. Camelia ist nach wie vor eine starke Persönlichkeit die super ausgearbeitet worden ist. Sie gliedert sich perfekt ins Geschehen ein, ich konnte sie wirklich gut leiden. Manche dinge die sie getan hat konnte ich nicht 100 % verstehen aber das ist in Ordnung. Sie kämpft verbissen und möchte auch die richtigen Wege finden und gehen. Natürlich gibt es neben der lieben Camelia auch andere Charaktere die ebenfalls der Autorin gut gelungen sind und die sich super in die Geschichte eingliedern.

Fazit
„The Belles – Königreich der Dornen“ von Dhonielle Clayton konnte mich ebenfalls so wie band 1 sehr gut überzeugen. Obwohl es zu Ende hin nicht mehr sonderlich spannend war und mich auch das ende nicht so richtig gefallen hat möchte ich die Idee sowie auch die Charaktere sehr. Der Schreibstil von der Autorin war wieder super es war auch schön, dass die Handlung direkt an die vorn vorliegen, Band angeknüpft hat. Dennoch hat mir wieder das gewisse Etwas gefällt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere