Cover-Bild BR D DR - Und alles ohne Handy

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: winterwork
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Biografien und Sachliteratur
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 190
  • Ersterscheinung: 22.09.2022
  • ISBN: 9783960149309
Dietmar Herbst

BR D DR - Und alles ohne Handy

Friedenspolitik in kriegerischen Zeiten Berater im Transformationsprozess der DDR 1988-1990
„Friedenspolitik in kriegerischen Zeiten“ nennt der Autor Dietmar Herbst seinen Bericht über seine Tätigkeit und Erfahrungen im Transformationsprozess der DDR von 1988 bis 1990 im Untertitel. Das Buch „BR D DR und alles ohne Handy“ des ehemaligen Beraters des Ministers für Abrüstung und Verteidigung der DDR, Rainer Eppelmann, bietet wertvolle Einblicke hinter die Kulissen eines historischen Ereignisses, das die politische Landschaft Europas bis heute prägt. Ein Augenzeugenbericht, das nicht nur für Historiker*innen, Politikwissenschaftler*innen und angehende Politiker*innen, sondern auch junge Menschen aufschlussreich sein dürfte.
Der Gedanke und der Wunsch, für das „gemeinsame Haus Europa“ eine neue Friedensordnung und Sicherheitskonzeption zu schaffen und Russland hierbei mit einzubeziehen, stand im Mittelpunkt der Bemühungen in dieser Zeit. Die friedliche Revolution und den daraus entstandenen Prozess der Vereinigung der beiden deutschen Staaten beleuchtet der westdeutsche Autor anhand seiner Erfahrungen als Berater und Redenschreiber. Das besondere Augenmerk liegt hier auf der Zusammenarbeit einer Arbeitsgruppe der niedersächsischen FDP „Liberalismus und Kirche“ mit den Bürgerrechtler*innen um Rainer Eppelmann und Bärbel Bohley an der „gemeinsamen Erklärung“ zum 50ten Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen am 1. September 1939. Diese von der Stasi akribisch beobachtete Entwicklung beschreibt Dietmar Herbst entlang zahlreicher Dokumente und Tagungsberichte. Auch die Auflösung der NVA und ihre Überführung in die Bundeswehr sowie das damit verbundene Bemühen von Minister Eppelmann, Egon Bahr und vielen anderen Akteuren sozialverträglich zu gestalten, findet hier eine besondere Beachtung.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.