Cover-Bild Aus dem Dachsbau

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 14.02.2019
  • ISBN: 9783839816905
Dirk von Lowtzow

Aus dem Dachsbau

Dirk von Lowtzow (Sprecher)

Dirk von Lowtzow, Sänger und Songwriter der Band Tocotronic, einer der einflussreichsten deutschen Rockbands der letzten 25 Jahre, durchmisst in einer poetischen, schrägen und humorvollen Enzyklopädie sein Leben, die Kunst, die ihn beschäftigt, die Welt, die ihn umgibt. Er erzählt von Kindheit und Jugend in der »Schwarzwaldhölle«, vom Tod des engsten Kindheitsfreundes, vom sehnsüchtigen Umherschweifen und der Sozialisation durch Popmusik, Comics, Filme. Wir erfahren, wohin es ihn treibt, wenn die Musik verstummt, die Festival-Wiese bereits feucht vom Tau und kein Tourbus mehr in Sicht ist. In literarischen Miniaturen durchquert er den Raum, die Erinnerung, die Zeit.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2019

Leider enttäuschend

0

Ach, seufz. Das war leider wenig erfreulich und in vielfacher Hinsicht enttäuschend, denn ich hatte mir weit mehr davon versprochen. Schließlich erzählt hier DvL aus seinem Leben, jener Tocotronic-Dirk, ...

Ach, seufz. Das war leider wenig erfreulich und in vielfacher Hinsicht enttäuschend, denn ich hatte mir weit mehr davon versprochen. Schließlich erzählt hier DvL aus seinem Leben, jener Tocotronic-Dirk, der mich als Künstler bisher alles andere als gelangweilt hat - und dann das hier.

Das Buch an sich ist nicht schlecht, aber es blieb für mich von vorne bis hinten... harmlos. Ohne Höhepunkt, ohne Kitzel, ohne wirkliche Überraschung. Ein paar wenige nette Szenen waren dabei, eine gleich ziemlich am Anfang, noch bei "A" wie "Aliens" - der Gedanke, dass Außerirdische die jährliche Sportqual aka Bundesjugendspiele als getarnte Leistungsüberprüfung der Erdlinge nutzen, fand ich ziemlich erheiternd. Ansonsten - joa, eher gepflegte Langeweile. Leider hat, zu allem Überfluss, DvL bei diesem Audiobook diese durch seinen Vortrag nur noch verstärkt. Seine Art zu lesen hat mir kaum gefallen. Das war also auch nichts. Sehr schade!

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass eingefleischte Tocotronic-Fans hieran sicher sehr viel mehr Freude haben, da in den verschieden langen, bunt zusammengewürfelten Beiträgen sicher viele Hin- und Querverweise zu diversen Songs versteckt sind. Mein Bandwissen reicht allerdings bei Weitem nicht dazu aus, diese auch nur im Ansatz zu entschlüsseln und dieses Werk auf diese Art zu genießen.

Alles in allem also naja, nicht wirklich schlecht - eher (für mich) belanglos und gerade okay zum "nebenbei hören".