Cover-Bild Ayurvedische Wohlfühlküche
(29)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Unimedica ein Imprint der Narayana Verlag
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Körper und Geist
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 253
  • Ersterscheinung: 07.04.2020
  • ISBN: 9783962571344
Divya Alter

Ayurvedische Wohlfühlküche

100 saisonale Rezepte für die moderne Ernährung
» Der inspirierende Leitfaden für eine optimale Gesundheit » Zahlreiche Hintergrundinfos über die uralte Kunst des Ayurveda » 100 köstliche, gesunde Rezepte auf- gegliedert in saisonorientierte Kapitel » Praktische Anleitung, die Ayurveda ins 21. Jahrhundert bringt "Divya Alter zeigt die kraftvolle Fähigkeit von Lebensmitteln auf, um unseren Körper und unsere Gesundheit zu verändern: physisch, emotional, mental und spirituell. Namaste, liebe Divya, für dein inspirierendes Buch als Geschenk an diejenigen, die die Heilkraft von Lebensmitteln auf köstliche Weise nutzen möchten. Ich bin so froh, dass es mich gefunden hat." - Karen Page, Autorin und zweimalige Gewinnerin des James Beard Award

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.04.2020

Ayurvedische Wohlfühlküche

1

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Titels und des Themengebietes angesprochen. Ich liebe Kochbücher und Ayurveda.
Ich habe dieses Buch gewonnen und mich sehr darüber gefreut.
Mein erster Eindruck ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Titels und des Themengebietes angesprochen. Ich liebe Kochbücher und Ayurveda.
Ich habe dieses Buch gewonnen und mich sehr darüber gefreut.
Mein erster Eindruck ist auch sehr gut. Die Ayurvedische Lebensweise wird beschrieben und auch ein kurzer Anriss von den verschiedenen Dosha Typen.
Hier hätte ich es gerne gehabt, wenn noch mehr darauf eingegangen worden wäre. Aber es wird extra geschrieben, dass eine richtige Einteilung nur von einem Fachmann gemacht werden könne.
Der Teil zwei gilt dann den Rezepten, wobei alles schön aufgegliedert ist, nach Jahreszeiten und morgens/mittags und abends. Das sieht alles sehr schön aus und auch die Rezepte hören sich gut und interessant an. Ich wollte gleich loslegen und da kamen dann die ersten Probleme. Wo bekomme ich z.B. Moringa Stängel her. Selbst das Internet hat mir dazu keine Auskunft geben können. Egal, dann hab ich ein anderes Rezept hergeholt und da gab es wieder ein zwei exotische Zutaten, auch diese konnte ich nirgends finden. Da war ich dann schon froh, dass ich mir das Buch nicht selbst gekauft habe.
Dann habe ich weitergeblättert und eine Linkliste gefunden, unter der man alle Zutaten anscheinend finden kann. Jedoch auch da gab es keine Moringa Stängel und auch die anderen Zutaten, wenn es sie gab oft nur von Übersee.
Schade, dadurch ist bei mir das Kochbuch als solches leider durchgefallen, denn was nützt es mir, wenn ich auf Grund nicht Beschaffenkönnens der Zutaten nur wenige, der sich wirklich toll anhörenden Rezepte nicht nachkochen kann. Es sind auch keine Alternativvorschläge vorhanden, falls man eine Zutat nicht bekommt.
Schade, denn sonst hätte mir das Buch wirklich gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Eine Einladung zum Schmökern, Entdecken und Genießen

0

Das Blättern in dem Buch „Ayurvedische Wohlfühlküche“ von Divya Alter ist wie eine spannende Entdeckungsreise. Es ist sehr einladend durch die gelungene Bildauswahl gestaltet, vermittelt interessante Informationen ...

Das Blättern in dem Buch „Ayurvedische Wohlfühlküche“ von Divya Alter ist wie eine spannende Entdeckungsreise. Es ist sehr einladend durch die gelungene Bildauswahl gestaltet, vermittelt interessante Informationen und die Leidenschaft der Autorin für eine gesunde, typgerechte Ernährung mit saisonalen Lebensmitteln. Schön zu lesen ist auch, wie die Rezepte entstanden sind und welche Wirkung den einzelnen Lebensmitteln zugesprochen wird. Viele der Zutatenlisten waren für mich geeignet, obwohl ich unter einigen Allergien leide und die Ratschläge, um die eigene Verdauungsarbeit zu unterstützen, waren deshalb für mich auch sehr aufschlussreich. Ich kann es kaum erwarten, noch mehr Rezepte auszuprobieren und werde das Buch sicher noch öfter in die Hand nehmen, denn es beinhaltet weiterhin Vieles, das entdeckt und umgesetzt werden möchte.

Für mich bietet das Buch ein Rundum-Paket, um in die ayurvedische Küche einzusteigen, das große Lust auf die Zubereitung macht und auf eine begeisternde Weise zum Entdecken neuer Geschmackswelten einlädt.

  • Cover
Veröffentlicht am 09.06.2020

gute Erklärungen, ansprechende Rezepte

0

Divya Alter erläutert zunächst die Grundlagen der ayurvedischen Einteilung in Typen und man kann im besten Fall seinen eigenen, eindeutigen herausfinden.
Ich habe solche Tests schon mehrfach gemacht und ...

Divya Alter erläutert zunächst die Grundlagen der ayurvedischen Einteilung in Typen und man kann im besten Fall seinen eigenen, eindeutigen herausfinden.
Ich habe solche Tests schon mehrfach gemacht und bin jedesmal von allem ziemlich gleichviel - eine ein Dosha ausgleichende Ernährung ist also nicht das, was ich in diesem Buch suchen oder finden werde.
Abgesehen davon liebe ich die indische Küche, die besonderen Gewürze, Gerüche und Rezepte mit Hülsenfrüchten. So war ich also neugierig auf die 100 Rezepte, für die es immer wieder doshaabhängige Tipps und Ergänzungen gibt und, die nach Jahreszeiten und Mahlzeiten geordnet sind. Die Rezepte sind gut erklärt, lassen sich leicht nacharbeiten. Ausprobiertes war lecker und bislang nur Vorgestelltes wirkt sehr ansprechend und wartet auf das Nachkochen.

Sowohl Erklärungen als auch Rezepte finde ich gelungen.

Veröffentlicht am 06.06.2020

Interessantes Kochbuch

0

Interessantes Kochbuch
Man merkt diesem Kochbuch an, dass die Autorin weiß, wovon sie schreibt und das sehr fundiert:
Divya Alter ist zertifizierte Ernährungsberaterin und lehrt die Shaka-Vansiya-Tradition ...

Interessantes Kochbuch
Man merkt diesem Kochbuch an, dass die Autorin weiß, wovon sie schreibt und das sehr fundiert:
Divya Alter ist zertifizierte Ernährungsberaterin und lehrt die Shaka-Vansiya-Tradition des Ayurveda. Sie ist Mitbegründerin von Bhagavat Life, der einzigen ayurvedischen Kochschule in New York. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie das erste Zertifizierungsprogramm für ayurvedische Küchenchefs in Nordamerika und Divya’s Kitchen, ein authentisches ayurvedisches Café in Manhattan, ins Leben gerufen.
Es werden nicht nur interessante 100 Gerichte aufgeführt, die das Wohlbefinden verbessern sollen, sondern man erfährt auch zahlreiche Hintergrundinfos über die uralte Kunst des Ayurveda, was ich ebenfalls wirklich interessant und wissenswert fand.
Ich schätze, jeder kann sich aus diesen Gerichten die heraussuchen, die für sie/ihn am Besten sind, das Buch ist sehr vielseitig.
Mal was Anderes und durchaus einen Versuch wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Nicht mein Kochbuch

0

Viele Kochbücher sind auf eine spezielle Koch- und/oder Lebensart ausgerichtet. Viele dieser Bücher haben spannende Gerichte, die jeder gerne nachkocht und die gerade für den ganz normalen Koch den Schuss ...

Viele Kochbücher sind auf eine spezielle Koch- und/oder Lebensart ausgerichtet. Viele dieser Bücher haben spannende Gerichte, die jeder gerne nachkocht und die gerade für den ganz normalen Koch den Schuss Exotik und Neuland parat halten, ohne, dass man alles so umsetzen und verinnerlichen muss.

Ich hatte keinerlei Ahnung von Ayurvedischem Kochen und Essen und Leben. Meine Vorstellungen waren mit Sicherheit falsch. So etwas ist immer eine schlechte Voraussetzung für einen Buchkauf. Also hier der Rat von meiner Seite. Kaufen Sie das Buch nur, wenn Sie von dieser Art des Kochens schon etwas mehr wissen und überzeugt sind, dass sie genau so Kochen wollen. Sonst werden Sie, wie ich enttäuscht sein.

Also Pro für alle Ayuvedischen: Das Buch bietet nach einer kurzen Einführung eine Vielzahl an Rezepten. Immer ausgelegt auf die unterschiedlichen Typen, die man für sich selbst bestimmen muss. Keine Ahnung, was man macht, wenn es verschiedene Typen in einer Familie gibt.

Kontra für Neu-Interessierte: Die Rezepte sind sehr speziell. Vor allem die Zutatenliste stellt vor Herausforderungen. Ein ums andere Mal musste ich erst mal googeln. Einiges lässt sich sicher ersetzen aber es gab auch Zutaten, die unabdingbar scheinen. Diese Gerichte sind vielzählig und fielen erst mal raus bei mir. Leider gibt es zu wenig Bilder oder die Bilder der Gerichte sind nicht dem Rezept zugeordnet. Das ist für einen Quereinsteiger immer schwierig zu erkennen, ob man sich aufs Kochen einlassen möchte, wenn man das Ergebnis nicht vor Augen hat. Ich fand auch, dass die Rezepte sich oft nicht wirklich voneinander unterscheiden. Also für den Laien. Und ganz prinzipiell ist Ayurvedisches Kochen wohl nichts für mich und meine Familie.

Nur ein Buch für bereits Überzeugte. Mich konnte es nicht überzeugen.