Cover-Bild Erschöpft
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Life
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Umgang mit persönlichen und gesundheitlichen Problemen
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 26.02.2021
  • ISBN: 9783431070217
Dr. Matthias Marquardt

Erschöpft

Warum uns allen die Kraft ausgeht – und was wir dagegen tun können. Mit dem Recharge-Programm für ein gutes Leben

Fühlen Sie sich häufig matt? Müde? Ausgelaugt? Dann sind Sie nicht allein. Immer häufiger kommen Menschen in die Praxis von Dr. Matthias Marquardt, die sich kraftlos und erschöpft fühlen. Nicht nur gestresste Führungskräfte, sondern auch Eltern, Angestellte, Lehrer oder Kleinunternehmer. Das Gefühl der Erschöpfung zieht sich quer durch unsere Gesellschaft. Dabei sind die Ursachen selten rein körperlich, sondern resultieren aus unserem stetig ansteigenden Lebenstempo. Der Internist Matthias Marquardt nimmt die sozialen Krafträuber ins Visier und zeigt, welche Kraftquellen Sie ganz individuell nutzen können, um zu alter Stärke und Lebensfreude zurückzufinden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2021

Ein toller und – im wahrsten Sinne des Wortes – kräftigender, Ratgeber, für alle, die endlich mal zur Ruhe kommen wollen.

0

Ich habe mich sehr über den Titel "Erschöpft – Warum uns allen die Kraft ausgeht - und was wir dagegen tun können. Mit dem Recharge-Programm für ein gutes Leben" von Dr. Matthias Marquardt gefreut, welcher ...

Ich habe mich sehr über den Titel "Erschöpft – Warum uns allen die Kraft ausgeht - und was wir dagegen tun können. Mit dem Recharge-Programm für ein gutes Leben" von Dr. Matthias Marquardt gefreut, welcher mir freundlicherweise vom Bastei Lübbe (Lübbe Life) als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde.
Es versteht sich natürlich von selbst, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.

Der Autor Dr. Matthias Marquardt setzt sich in seinem Buch mit dem Thema der Erschöpfung auseinander, die einen Jeden irgendwann einholen kann. In unserer schnelllebigen Welt und Zeit liefert er Tipps und Tricks, wie man dem leidigen Thema etwas besser aus dem Weg gehen kann.

Der Einstieg in die Materie fiel mir erst einmal nicht ganz so leicht, da der Autor zuerst einmal von sich selber spricht und davon berichtet, wie es ihm einmal ergangen ist. Grundsätzlich ja sehr gelungen, wäre er allerdings kein Marathon-Läufer :D Da denkt man als Leser schon mal: "der kriegt so Probleme und was ist mit mir, die ich möglicherweise nicht mal einen Sport ausübe?". Somit ist die Identifikationsfrage am Anfang wohl etwas schwer zu klären, wenn man nicht ein ähnlich motivierter und gesundheitsbewusster Typ Mensch wie Marquardt ist. Doch schnell dreht es sich nicht mehr um diesen Typus Sportler, sondern es geht ins allgemeinere Gefilde. Sicher trägt das Sportler-Dasein dazu bei, dass man sich insgesamt besser fühlt, gesünder lebt und Co., ist aber auch kein Garant dafür, dass es einem immerzu gut geht und man einem gewissen Stresslevel nicht verfällt. Das wird auch noch mal betont. Erschöpfung machen viele Komponenten aus und auch gerade ein ungesundes Übermaß von Dingen, vielleicht sogar guten Dingen. Somit schafft der Autor es auf jeden Fall mich als seine Leserin zu hinterfragen. Was tue ich mir eigentlich an? Gönne ich mir bewusste Ruhepausen? Wofür nehme ich mir wirklich Zeit? Was gibt mir Kraft?

Im Laufe des Werkes werden auch immer wieder anschauliche Grafiken eingebunden, die ihren Inhalt prima unterstützen und für mehr Verständnis und auch Interesse meinerseits sorgen.
Zudem finde ich die sogenannten "Schutzschilder" gut, mit denen der Autor seine Leser ausrüstet. Das sind z. B. "positives Denken", "Natur", "menschliche Nähe" und viele weitere, die einem in Phasen der Erschöpfung oder auch bei allgemeiner Unzufriedenheit helfen können. Und das ist nur ein Beispiel, denn Marquardt hat noch mehr für seine Leser in petto

Sein Schreibstil ist dabei auch sehr angenehm und lässt sich recht zügig durchlesen. Marquardt drückt sich nicht zu fachmännisch aus, was ich sehr ansprechend finde.

Sehr interessant finde ich auch den sozialen Wandel, der hier aufgezeigt wird, denn uns Menschen werden immer mehr Möglichkeiten – allein durch die ganze Technik – geboten. Und mehr ist nicht immer mehr. Dazu kommt noch die Corona-Pandemie, auf die und dessen Auswirkungen ebenfalls eingegangen wird. Das ist brandaktuell und sehr spannend.

Gelungen ist zudem, dass der Autor auch auf Krankheiten, wie Depressionen und Burnouts aufmerksam macht und diese von der allgemeinen Erschöpfung differenziert und sie noch mal näher beleuchtet. Manchmal liegen die Dinge allerdings auch sehr nah beieinander. Gut, dass er noch mal betont, dass sein Werk einen Arztbesuch nicht ersetzt ;)

"Erschöpft" ist wirklich ein spannender und erbauender Ratgeber, den ich quasi Allen empfehlen kann. Ich vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 volle Sterne *****

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung