Cover-Bild Zwei Schwestern, ein Leben

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: btb
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 09.07.2018
  • ISBN: 9783442716821
Elizabeth Lesser

Zwei Schwestern, ein Leben

Über Liebe, Trauer und das, was im Leben wirklich zählt
Frauke Brodd (Übersetzer)

Eine faszinierende und mutige Erinnerung: die Geschichte zweier Schwestern, die die Tiefe ihrer Liebe durch eine Knochenmark-Transplantation erfahren. Als Elizabeth sieht, dass sie die perfekte Spenderin für Maggie ist, stellt sich ihr die Frage nach ehrlicher und authentischer Liebe noch einmal neu. In der Hoffnung, Maggie die beste Chance für eine erfolgreiche Transplantation zu geben, graben die Schwestern tief in das Mark ihrer Beziehung, um den Weg zu bedingungsloser Akzeptanz zu finden. Sie überlassen die Knochenmark-Transplantation den Ärzten, und nehmen sich dem an, was die kleine Schwester "Seelenmark-Transplantation" nennt. Maggies Körper ist letztlich zu schwach, um die Krankheit zu bekämpfen. Als sich die beiden auf das Unvermeidliche vorbereiten, kommen sie sich so nahe wie nie, die gemeinsamen Blutzellen werden zum Symbol der Bindung, die sie für immer teilen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2018

wichtig und berührend!

0 0

Inhalt:
Maggie ist krank, todkrank. Ihre einzige Chance auf Heilung, ist eine Knochenmarktransplantation - die sehr gefährlich ist.
Als ihre ältere Schwester Elizabeth erfährt, dass sie die perfekte Spenderin ...

Inhalt:
Maggie ist krank, todkrank. Ihre einzige Chance auf Heilung, ist eine Knochenmarktransplantation - die sehr gefährlich ist.
Als ihre ältere Schwester Elizabeth erfährt, dass sie die perfekte Spenderin für ihre Schwester, ist sie sofort bereit zu helfen. Doch mit der Vorbereitung auf die Entnahme, will Elizabeth ebenfalls alles dafür tun, um eine erfolgreiche Transplantation zu ermöglichen. Dabei begibt sie sich auf eine Reise in ihre Vergangenheit und stellt sich die Frage nach ehrlicher und authentischer Liebe noch einmal neu...



Meine Meinung:
Ein wichtiges Buch, dass die Geschichte einer beeindruckenden Familie erzählt und dabei weit in die Tiefe geht.

Elizabeth ist entsetzt, als sie erfährt, dass der Krebs bei ihrer jüngeren Schwester Maggie wiedergekehrt ist, nachdem sie diesen bereits erfolgreich besiegt hatte. Doch nun ist sie erneut auf die ärztlichen Behandlungen angewiesen, aber noch viel dringender benötigt Maggie eine Knochenmarktransplantation, um das Leben für einige Jahre zu verlängern.
Von den insgesamt vier Schwester Lesser, ist Elizabeth die perfekte Spenderin und ist sofort bereit. Doch der älteren Schwester ist es wichtig, dass diesmal alles problemlos verläuft und Maggie die Chance auf ihr früheres Leben hat.
Dazu begibt sie sich auf eine Reise in ihre Vergangenheit und versucht gemeinsam mit Maggie den Weg, bedingungsloser Akzeptanz zu finden...

In ihrem Buch erzählt die Autorin Elizabeth Lesser mit absoluter Ehrlichkeit und schonungsloser Offenheit, die Geschichte von ihr und ihrer Schwester. Dazu passend ist das Cover und die Buchrückseite mit Leserstimmen, gestaltet wurden.

Das Buch ist in mehrere Teile untergliedert und teilt sich außerdem in Unterkapitel, die den Inhalt gut wiederspiegeln. Abwechselnd im Handlungsverlauf und rückblickend auf die Vergangenheit, berichtet die Autorin über ihr Leben und ihre Erkenntnisse.

Die Handlung selbst wird direkt aus der Perspektive der Autorin Elizabeth Lesser erzählt, sodass man sich als Leser in ihre Situation gut hineinversetzen konnte. Besonders beeindruckend finde ich die schonungslose Offenheit und Ehrlichkeit, mit der die Autorin ihre Gedanken und Gefühle,nicht immer rücksichts- und verständnisvoll, schildert - da es genau die Realität widerspiegelt, denn wir sind nun mal nicht perfekt. Zudem geht die mit ihren Beschreibungen in die Tiefe, sodass die Emotionen und Gefühle so glaubwürdig rüberkommen, wie nur selten und ich teilweise echte Gänsehaut bekam.

Der Schreibstil war im Wesentlichen gut verständlich, auftauchende Fachbegriffe wurden im Folgenden erklärt. Jedoch muss ich zugeben, dass das Lesen nicht ganz einfach ist, da die Autorin als sehr weltoffener Mensch, viele Aspekte - u.a. aus dem spirituellen Bereich - miteinbezieht und bestimmte Erläuterungen von Situationen etwas schwieriger zu verstehen sind bzw. sich auch teilweise etwas ziehen. Der Bezug zu der Geschichte ihrer Schwester Maggie war zwar immer da, aber manchmal ist die Autorin doch etwas zu weit abgeschweift, was ich etwas hinderlich gegenüber dem Lesefluss empfinde, obwohl ich es auch sehr interessant und gut finde, dass die Autorin diese Themen angesprochen hat.

Insgesamt muss man dazu sagen, dass wer hier eine - ich nenne es mal "unterhaltsame, dramatische und rührselige" - Krankheitsgeschichte erwartet falsch ist, da in diesem Buch so viel mehr steckt! Das Buch regt in vielerlei Hinsicht zum Nachdenken an, nicht nur über die Geschichte der Autorin, sondern auch über das eigene Leben und die eigene Einstellung. Außerdem kann man sich sehr viel daraus mitnehmen, insbesondere bezüglich des Umgangs mit den Mitmenschen und vieles mehr - was das Buch zu eine Allround-Paket werden lässt.


Fazit:
Eine emotionale Geschichte zweier Schwestern, die ihre Liebe neu entdecken und erfahren - aber auch eine Geschichte zum Nachdenken, anwenden und philosophieren. Auch wenn es ein paar kleine Kritikpunkte gibt, ist das Buch für mich von unschätzbaren Wert, ich werde es sicherlich noch öfters in die Hand nehmen.

Achtung, es werden viele Themen, die über das "weltliche" hinausgehen, angesprochen, von daher empfinde ich es als wichtig, dass man der Geschichte mit Respekt und Offenheit begegnet. Empfehlen würde ich es daher Interessierten, ab dem Erwachsenenalter.