Cover-Bild Heimische Pflanzen für den Garten
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag Eugen Ulmer
  • Genre: Ratgeber / Natur
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 13.01.2022
  • ISBN: 9783818613655
Elke Schwarzer

Heimische Pflanzen für den Garten

100 Blumen, Sträucher und Bäume für Biene & Co.
Ihr kleiner Garten soll angelegt oder in einen Naturgarten umgewandelt werden? Dann finden Sie in diesem Buch die passende Pflanzenauswahl. Heimische Pflanzen, die den kleinen Hausgarten mit ihren Blüten, Blättern und Rinden schmücken und außerdem nützlich für die heimische Tier- und Pflanzenwelt sind. Die rund 100 beschriebenen Stauden, Sträucher und kleinen Bäume sind attraktiv, bleiben meist kompakt und machen den Garten zum Naturgarten. Zusätzlich gibt es kleine Gartenprojekte zum Selbermachen, die Ihren Garten zur Wellnessoase für Tiere und Menschen werden lassen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2022

Naturnaher Garten leicht gemacht

0

Zurück zur Natur im eigenen Garten - mit diesem kleinen Ratgeber gelingt es spielend leicht und im Handumdrehen wird aus einem Ziergarten ein echtes Zuhause für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co.

Elke ...

Zurück zur Natur im eigenen Garten - mit diesem kleinen Ratgeber gelingt es spielend leicht und im Handumdrehen wird aus einem Ziergarten ein echtes Zuhause für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co.

Elke Schwarzer erzählt locker und leicht verständlich vom Gärtnern mit heimischen Pflanzen, die nicht nur dekorativ sind und schön aussehen, sondern auch als Futterkrippe oder Unterschlupf einen Zusatznutzen bieten.

In der überarbeiteten Fassung dieses Büchleins geht die Autorin auch auf dem Klimawandel ein und gibt hilfreiche Tipps, um der Hitze mit einer entsprechenden Pflanzung die Stirn zu bieten.

Überhaupt ist das Buch sehr unterhaltsam geschrieben - es ist nicht mit strengen Überschriften, sondern mit liebevollen Bezeichnungen wie Saisonarbeiter im Beet (Stauden), Akrobaten der Lüfte (Kletterpflanzen), Freunde fürs Leben (Sträucher) und Sonnenschirme pflanzen (Bäume) betitelt, sodass hier gleich ein ganz besonderer Bezug zwischen Pflanzen und Gartelnden entsteht.

Viele Pflanzen sind mit Kindheitserinnerungen verbunden (Gewöhnlicher Dost, Echter Eibisch, Kugel-Lauch, Besenginster) und lassen das Herz höher schlagen. So entsteht nicht nur nach und nach eine Futterquelle für Insekten, sondern die Erinnerungen wachsen mit und tragen Früchte - im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Traumgarten mit heimischen Pflanzen beheimatet Naschwerk für Mensch (Schwarze Johannisbeere, Walderdbeeren, Gewöhnliche Hasel) und Tier (Dornige Hauhechel, Echtes Lungenkraut, Pfaffenhütchen) und bietet zudem noch nachhaltige alternativen für die Nutzung im häuslichen Gebrauch - aus den dicken Wurzeln des Seifenkrauts lässt sich tatsächlich schäumende Seifenlauge herstellen, die jungen Sprossen des Hopfen werden wie Spargel zubereitet und aus den Beeren der Ebersche wird Marmelade (aber nicht vergessen, die giftigen Kerne vorher aus der Frucht zu entfernen).

Ergänzt wird dieser wundervolle Ratgeber durch leicht umsetzbare DIY-Projekte, die nicht nur Spaß machen, sondern auch noch nützlich sind. Aus einer alten Metallgießkanne wird mit wenig Aufwand ein stylisches Insektenhotel, ein Miniteich aus einem alten Weinfass wird schnell zum Lieblingsplatz für Mensch und Tier und die neue Vogelvilla ist mit wenigen Handgriffen nachgebaut.

Der informative Serviceteil rundet alles perfekt ab und macht dieses Büchlein zu einem unverzichtbaren Begleiter- sehr gelungen und daher absolute Kauf- & Leseempfehlung !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung