Cover-Bild Das Leben braucht mehr Schokoguss
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.01.2021
  • ISBN: 9783426460191
Ella Lindberg

Das Leben braucht mehr Schokoguss

Roman. Ein humorvoller Feelgood-Roman in einer Schokoladen-Manufaktur
Der humorvolle Feelgood-Roman von Ella Lindberg ist wie Schokolade: hat man erst mal angefangen, kann man nicht mehr aufhören. Ella Lindberg überzeugt mit Atmosphäre, Witz und einer wunderbaren Liebesgeschichte.

»Ich kann spüren, wie die Erdbeer-Sahne-Füllung der Praline auf meiner Zunge zergeht, wie das Karamell schmilzt und die weiße Schokolade meinen Gaumen kitzelt. Ja, das ist das Paradies.«
Mias Praktikum in einer Schweizer Schokoladen-Manufaktur könnte so schön sein: die Schweizer Berge genießen, nette Kollegen kennenlernen und Schokolade, so viel sie will. Die Realität sieht leider etwas anders aus. Die Manufaktur hat finanzielle Schwierigkeiten, keiner fühlt sich für Mia verantwortlich, und dann soll sie auch noch der im Sterben liegenden Großmutter des Juniorchefs vorspielen, sie sei dessen Verlobte Isabella. Widerwillig lässt sich Mia auf die falsche Liebesgeschichte ein und muss bald feststellen, dass sie sich nicht nur in die Schweizer Berge und die skurrile Belegschaft der Schokoladen-Manufaktur verliebt hat – sondern auch in ihren Chef Fabian. Da taucht plötzlich die echte Isabella auf und macht das Liebes-Chaos perfekt.
Aber wer sagt eigentlich, dass Schokolade keine Probleme lösen kann?

Ella Lindberg vereint in ihrem humorvollen Feelgood-Roman Schweizer Berg-Atmosphäre mit wunderbaren Figuren, einer schönen Liebesgeschichte und einer guten Portion Witz. Eine unwiderstehliche Mischung für unterhaltsame Lesestunden – mit oder ohne Schokolade.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.03.2021

Zuckersüßer Roman

0

Worum geht´s:
Für die Studentin Mia geht´s für ein Praktikum bei einer Schokoladenmanufaktur für ein halbes Jahr in die Schweiz. Als leidenschaftlicher Chocoholic freut sich darauf natürlich sehr. Noch ...

Worum geht´s:
Für die Studentin Mia geht´s für ein Praktikum bei einer Schokoladenmanufaktur für ein halbes Jahr in die Schweiz. Als leidenschaftlicher Chocoholic freut sich darauf natürlich sehr. Noch dazu hat sie auch endlich Gelegenheit, ihre Halbschwester Annette besser kennenzulernen, bei der sie während des Praktikums wohnen wird. Doch schon der chaotische Flug in die Schweiz, auf dem Mia eine äußerst kuriose Begegnung hat, gibt einen Vorgeschmack auf Mias Praktikum. Nicht alles läuft nach Plan, die Schokoladenmanufaktur entpuppt sich als wesentlich unromantischer als erhofft und Mia muss auch noch schauspielerisches Talent beweisen und die Verlobte ihres Chefs spielen. Ob Mias Liebe zu Schokolade reicht, die Beschäftigten in der Schokoladenmanufaktur allen voran den attraktiven Junior-Chef von sich zu überzeugen?

Das Cover:
Mir gefällt das Cover sehr gut. Es erinnert mich ein bisschen an eine Pralinenpackung. Die Farben finde ich sehr schön und harmonieren sehr gut miteinander. Die stolpernde Dame auf dem Cover lässt auf einen humorvollen Roman schließen. Es passt perfekt zu diesem Buch.

Schreibstiel:
Ella Lindberg schreibt in der ersten Person aus Sicht von Mia. Das tut sie klar, locker und sehr witzig. Über Mias amüsante Schilderungen bekam ich sofort einen Zugang zur Geschichte, fand mich recht schnell in Mias Leben zurecht.

Die Charaktere:
Mia ist eine chaotische junge Frau mit einer schwierigen Vergangenheit und lustigen, kreativen Ideen! Sie packt schnell an, wenn es nötig ist und schafft es mit ihrer unkomplizierten, lockeren Art, ihre schweizer Kollegen aus der Reserve zu locken.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch viele humorvolle Stunden beschert. Es bekommt von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung. Ihr solltet euch unbedingt Taschentücher zur Seite legen. Ihr benötigt sie auf jeden Fall, denn so viele Tränen habe ich schon lange nicht mehr gelacht. Wer dieses Buch bis zum Ende durchliest und nicht zur Schokolade greift, hat meinen vollsten Respekt. Ich habe es nicht geschafft. ) Ich freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Was wäre das Leben ohne Schokolade...

0

Mia beginnt ein Praktikum in einer Schokoladen-Manufaktur in den Schweizer Bergen. Eine wunderbare Vorstellung für sie! Schweizer Berge genießen, nette Kollegen kennenlernen und Schokolade essen, so viel ...

Mia beginnt ein Praktikum in einer Schokoladen-Manufaktur in den Schweizer Bergen. Eine wunderbare Vorstellung für sie! Schweizer Berge genießen, nette Kollegen kennenlernen und Schokolade essen, so viel sie will. Aber die Realität sieht anders aus. Die Manufaktur hat finanzielle Schwierigkeiten, keiner fühlt sich für Mia verantwortlich, und dann muss sie noch der kranken Großmutter des Juniorchefs vorspielen, sie sei dessen Verlobte Isabella. Widerwillig lässt sich Mia darauf ein, und muss bald feststellen, dass sie sich nicht nur in die Schweizer Berge und die skurrile Belegschaft der Schokoladen-Manufaktur verliebt hat – sondern auch in ihren Chef Fabian. Da taucht plötzlich die echte Isabella auf und macht das Liebes-Chaos perfekt. Aber wer sagt eigentlich, dass Schokolade keine Probleme lösen kann?

Ella Lindberg hat mit "Das Leben braucht mehr Schokoguss" eine humorvolle Liebesgeschichte in einer wunderbaren Atmosphäre geschaffen. Man kann beim Lesen die Schokolade förmlich riechen und die Schweizer Landschaft richtig vor sich sehen. Alle Charaktere sind lustig und mit einer Prise Witz ausgestattet und beim Lesen war von Freude, Humor, Glück und Trauer alles dabei. Die Beschreibung wie man Mangopralinen herstellt lies mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Das Buch hat mir tolle Lesestunden beschert und ich musste bei den lustigen Szenen mit Mia schmunzeln. Die unerwarteten Wendungen, und der emotionale Schreibstil der Autorin waren das Sahnehäubchen und ich habe den Wohlfühlroman mit einer Tafel Schokolade genossen.

Absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere