Cover-Bild The Mistake – Niemand ist perfekt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 01.12.2016
  • ISBN: 9783492308670
Elle Kennedy

The Mistake – Niemand ist perfekt

Roman
Christina Kagerer (Übersetzer)

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2018

Im Mittelteil etwas anstrengend, davon abgesehen aber eine sehr schöne Liebesgeschichte

0 0

"The Mistake: Niemand ist perfekt" hat mir an sich sehr gefallen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit starken, gut ausgearbeiteten Charakteren, deren Chemie kaum zu leugnen ist... aber ich fand ein ...

"The Mistake: Niemand ist perfekt" hat mir an sich sehr gefallen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit starken, gut ausgearbeiteten Charakteren, deren Chemie kaum zu leugnen ist... aber ich fand ein paar Kapitel in der Mitte des Buches ein wenig anstrengend. Das liegt nicht daran, dass es Unstimmigkeiten zwischen Grace und Logan gab; das war glaubwürdig und sehr echt dargestellt, sodass es mir leicht gefallen ist, beide Positionen zu verstehen und gerade mit der Protagonistin mitzufühlen. Vor allem fand ich toll, dass der große Konflikt, den es in vielen Liebesromanen gibt, hier nicht erst kurz vor Ende des Buches aufgekommen ist, aber ich mochte auch, dass Logans titelgebender Fehler richtige Konsequenzen hatte und er darum kämpfen musste, dass ihm verziehen wird.

Ich konnte gut verstehen, dass Grace verletzt war und nicht wusste, ob sie ihm noch eine Chance geben wollte. Die Kapitel, in denen es eigentlich keinen Kontakt zwischen den beiden gibt, fand ich dennoch ein bisschen zäh, vielleicht, weil ich wollte, dass die Geschichte vorangeht und es mir so vorkam, als würden die beiden ein wenig stagnieren. Sobald sie wieder miteinander geredet haben, und sei es mit noch so wenig Versöhnungsbereitschaft, konnte die Handlung mich dann wieder fesseln und ich fand es schön zu sehen, wie letztlich mit dem Problem umgegangen wurde. Grace und Logan sind beide sympathische Charaktere und sie passen sehr gut zusammen, sodass mir die Entwicklung und Darstellung ihrer Beziehung insgesamt gefallen hat. Die Mischung von humorvollen und ernsten Momenten war gelungen und die Autorin hat deutlich gezeigt, wieso die beiden zusammen gehören.

Am Ende ging vielleicht alles ein bisschen zu glatt, gerade was Logans Probleme betraf, aber ich mochte die letzten Kapitel trotzdem und es war ein schöner Abschluss der Geschichte.

Veröffentlicht am 24.01.2018

College Girl & Playboy 2

0 0

Rezension zu The Mistake - Niemand ist perfekt

Inhalt:
Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird...

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, ...

Rezension zu The Mistake - Niemand ist perfekt

Inhalt:
Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird...

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.


Meine Meinung:

Ich habe nun auch den zweiten teil der Campus-off Reihe gelesen und fande ihn, wie seinen Vorgänger, richtig gut.
Das Cover passt wieder zu der ganzen Reihe. Ein Paar welches ohne Gesicht gezeigt wird um die Fantasie spielen zu lassen, nur ist der zweite Band in einem schönen grün-türkis gehalten.

Logan landet eines Nachts ausversehen in dem falschen Zimmer bei einem (erstmal) falschen Mädchen.
Grace ist natürlich erstmal geschockt.
Nachdem Logan verschwindet, kann er das Brünette Mädchen nicht mehr vergessen.

Das Problem nur er ist in der Freundin seines besten Freundes verliebt.
Um Sie aus dem Kopf zubekommen versucht er sich die Zeit mit Grace zu vertreiben, nur lässt sie ihn ständig abblitzen.

Er probiert es immer und immer wieder und dadurch verbringen sie automatisch mehr Zeit miteinander.
Als sie sich näher kommen ist Logan gar nicht mehr sicher ob er auf Hannah steht.

Doch dann kommt er auf die Erkenntnis, das er nicht Hannah liebt sondern eifersüchtig auf Hannah und Garrett ist und auch eine Beziehung möchte.

Logan und Grace sind mir sehr symphatisch. Grace ist kein 0815 Mädchen welches sich von einem Playboy beeinflussen lässt, sondern weiß was sie tut.
Logan ist ein Playboy, aber auch er auf eine "charmante " weise.
Natürlich waren die Jungs aus der WG wieder dabei und von beiden Familien gab es Nebenrollen.
Wie Grace' Vater und Logans Bruder.

Es wird wieder mit beider Vergangenheiten gespielt und man erfährt warum Logan nicht nach Hause will, bzw. nicht will das seine Collegezeit und damit sein Leben zu Ende geht.

Das Buch war fantastisch genauso wie sein Vorgänger.
Es gibt von mir 5 Sterne!

Veröffentlicht am 16.11.2017

Hin und her gerissen

0 0

Story und Charaktere
Auch wenn "The Mistake" Band 2 der Off- Campus Reihe ist, hat man sich nicht wirklich viel gespoilert. Denn die Teile sind Unabhängig von einander geschreiben und es ist eigentlich ...

Story und Charaktere


Auch wenn "The Mistake" Band 2 der Off- Campus Reihe ist, hat man sich nicht wirklich viel gespoilert. Denn die Teile sind Unabhängig von einander geschreiben und es ist eigentlich eine Story mit vorhersehbarem Ende. Trotzdem macht es die Autorin an manchen Stellen echt aufregend.

Grace war am Anfang das Mauerblümchen und im laufe der Story war ich sehr überrascht. Ihr Charakter hat sich in jemanden sehr Selbstbewussten umgewandelt. Bei Logan hatte ich am Anfang meine Zweifel, weil er noch sehr an Hannah gehangen hat. Aber mit der Zeit wo er seine Fehler eingesehen hat und endlich ein großes Ziel vor Augen hatte, war er nur noch traumhaft Süß.

Cover


Es passt zur gesamten Reihe, aber auch allein zur Story. Bei mir gibt es nichts auszusetzten, weil ich finde, das es das typisch schöne Cover für solche Romane sind.

Schreibstil


Dieser ist wirklich flüssig und gut zu verstehen. Das besondere dran ist, das Elle Kennedy aus beiden Sichten der Protagonisten geschrieben hat und man besser das ein oder andere Geschehen versteht.

Fazit


Das Buch bzw. die Buchreihe ist eine schöne Reihe für zwischen durch. Es ist locker Flockig und einfach Geschrieben, aber dennoch hat der Schreibstil irgendwas fesselndes. Wer gerne Highschool- oder Uni- Geschichten liest, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Aber trotzdem würde ich euch raten, mit Band 1 anzufangen.

Veröffentlicht am 02.11.2017

Süße Lovestory

0 0

Klappentext:
Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...
College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und ...

Klappentext:


Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...
College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Meine Meinung:


Ich bin wirklich ein Fan von diesen Reihen, bei denen die einzelnen Teile zwar in sich abgeschlossen sind, doch wo die Protagonisten der anderen Bände immer wieder aufkreuzen. Das war auch der Grund, warum ich mich so auf diesen 2. Band gefreut habe. Der 1. Teil "The Deal - Reine Verhandlungssache" war nämlich wirklich gut und da hatte ich natürlich sofort Lust mehr davon zu lesen. Doch leider konnte "The Mistake - Niemand ist perfekt" nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten.

Die Charaktere der Geschichte haben mir allerdings wirklich gut gefallen. Vor allem mit den beiden Protagonisten Logan und Grace hat Elle Kennedy zwei starke und besondere Charaktere geschaffen, welche auf eine explosive Art, einfach perfekt zusammenspielen. Doch auch sonst tummeln sich in dem Buch lauter einzigartige und interessante Persönlichkeiten, darunter natürlich auch Hannah und Garret aus Band 1.

Die Liebesgeschichte zwischen Grace und Logan ist keines Wegs langweilig oder eintönig, sondern das genaue Gegenteil. Beide Protagonisten haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, sodass ihre Verbindung und ihr Kennenlernen zu einer regelrechten Herausforderung für sie wird. Aber gerade Logan schafft es immer wieder, mit seiner charmanten und lustigen Art, Grace zu beeindrucken, auch wenn diese das lange nicht zugeben will. So wird das Ganze zwischen den Beiden zu einer Art Spiel, welches sehr herrlich und amüsant zu beobachten ist.

Vom Ende war ich allerdings wirklich enttäuscht, denn es war einfach so vorhersehbar. Ich habe mir schon relativ früh in der Geschichte gedacht, dass die eine gegebene Situation später ein kitschiges Ende einleiten wird und genau so war es dann auch. Es war jetzt vielleicht kein richtiger Kitsch, doch für meinen Geschmack wurde etwas zu dick aufgetragen. Doch was mich dann noch gestört hat war, dass nach dieser besagten Szene plötzlich alles ganz schnell zu einem gezwungenen Happy End geführt hat und das ist mir meist, wie auch in diesem Fall, einfach zu unrealistisch.

Cover:


Mir gefällt das Cover wirklich gut. Es strahlt so eine gewisse Leichtigkeit aus und die beiden abgebildeten Personen wirken sehr vertraut und verliebt, was natürlich super zu der Geschichte passt. Auch sehr gut finde ich, dass keine richtigen Gesichter zu erkennen sind, so ist der Fantasy immer noch genügend Freiraum gelassen.

Fazit:


Eine schöne Liebesgeschichte mit viel Humor, Gefühl und Charme. Sie kann zwar nicht mit dem vorherigen Band mithalten, doch ist trotzdem alle Male lesenswert.

Veröffentlicht am 14.08.2017

Nicht so gut wie Teil 1, aber ein toller New Adult Roman

0 0

Letztes Jahr habe ich den ersten Teil der Off Campus Reihe gelesen und trotz einiger Startschwierigkeiten war ich absolut begeistert. Jetzt hatte ich endlich Zeit und habe mir den zweiten Teil geschnappt.
Logan ...

Letztes Jahr habe ich den ersten Teil der Off Campus Reihe gelesen und trotz einiger Startschwierigkeiten war ich absolut begeistert. Jetzt hatte ich endlich Zeit und habe mir den zweiten Teil geschnappt.
Logan ist der Eishockey Star am College in Briar und ist verliebt in die Freundin seines besten Freundes. Um sich abzulenken nimmt er jede Party mit und schläft mit jeder Frau, die er trifft. Als er sich an einem Abend im Zimmer vertut, landet er bei der schüchternen Grace. Die beiden kommen sich immer näher, aber es läuft nicht alles erhofft.
Grace ist schüchtern und unsicher und ohne ihre beste Freundin Ramona würde sie sich wohl auf keiner Party blicken lassen. Sobald sie mit einem Jungen spricht, plappert sie einfach drauf los, was sie unglaublich sympathisch macht, da sie dadurch ein bisschen schräg wirkte. Ihre beste Freundin fand ich nicht so sympathisch und habe mich gefragt, was die beiden eigentlich verbindet.
Logan fand ich klasse, auch wenn er anfangs wirklich sehr oberflächlich ist, aber er hat es dann doch geschafft mein Herz zu erobern.
Leider hatte ich auch hier am Anfang meine Startschwierigkeiten, konnte aber nach ein paar Kapiteln das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es ging mir halt alles etwas zu schnell und wirkte an einigen Stellen zu unglaubwürdig. Erst später gewann die Geschichte an Tiefe und konnte mich begeistern.
The Mistake war nicht ganz so gut, wie der erste Teil The Deal, aber immer noch ein wirklich toller New Adult Roman. Ich liebe den Schreibstil von Elle Kennedy, der so voller Humor und Gefühlen steckt. Zwischendurch war es etwas sehr kitschig, aber nicht so übertrieben und dadurch eigentlich ganz süß.
Insgesamt besticht die Geschichte durch liebenswerte Charaktere, einer großen Prise Romantik und etwas Witz. Trotz der Schwierigkeiten am Anfang freue ich mich auf den nächsten Teil und auf Dean.