Cover-Bild The Mistake – Niemand ist perfekt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 01.12.2016
  • ISBN: 9783492308670
Elle Kennedy

The Mistake – Niemand ist perfekt

Roman
Christina Kagerer (Übersetzer)

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2017

Hin und her gerissen

0 0

Story und Charaktere
Auch wenn "The Mistake" Band 2 der Off- Campus Reihe ist, hat man sich nicht wirklich viel gespoilert. Denn die Teile sind Unabhängig von einander geschreiben und es ist eigentlich ...

Story und Charaktere


Auch wenn "The Mistake" Band 2 der Off- Campus Reihe ist, hat man sich nicht wirklich viel gespoilert. Denn die Teile sind Unabhängig von einander geschreiben und es ist eigentlich eine Story mit vorhersehbarem Ende. Trotzdem macht es die Autorin an manchen Stellen echt aufregend.

Grace war am Anfang das Mauerblümchen und im laufe der Story war ich sehr überrascht. Ihr Charakter hat sich in jemanden sehr Selbstbewussten umgewandelt. Bei Logan hatte ich am Anfang meine Zweifel, weil er noch sehr an Hannah gehangen hat. Aber mit der Zeit wo er seine Fehler eingesehen hat und endlich ein großes Ziel vor Augen hatte, war er nur noch traumhaft Süß.

Cover


Es passt zur gesamten Reihe, aber auch allein zur Story. Bei mir gibt es nichts auszusetzten, weil ich finde, das es das typisch schöne Cover für solche Romane sind.

Schreibstil


Dieser ist wirklich flüssig und gut zu verstehen. Das besondere dran ist, das Elle Kennedy aus beiden Sichten der Protagonisten geschrieben hat und man besser das ein oder andere Geschehen versteht.

Fazit


Das Buch bzw. die Buchreihe ist eine schöne Reihe für zwischen durch. Es ist locker Flockig und einfach Geschrieben, aber dennoch hat der Schreibstil irgendwas fesselndes. Wer gerne Highschool- oder Uni- Geschichten liest, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Aber trotzdem würde ich euch raten, mit Band 1 anzufangen.

Veröffentlicht am 02.11.2017

Süße Lovestory

0 0

Klappentext:
Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...
College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und ...

Klappentext:


Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...
College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Meine Meinung:


Ich bin wirklich ein Fan von diesen Reihen, bei denen die einzelnen Teile zwar in sich abgeschlossen sind, doch wo die Protagonisten der anderen Bände immer wieder aufkreuzen. Das war auch der Grund, warum ich mich so auf diesen 2. Band gefreut habe. Der 1. Teil "The Deal - Reine Verhandlungssache" war nämlich wirklich gut und da hatte ich natürlich sofort Lust mehr davon zu lesen. Doch leider konnte "The Mistake - Niemand ist perfekt" nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten.

Die Charaktere der Geschichte haben mir allerdings wirklich gut gefallen. Vor allem mit den beiden Protagonisten Logan und Grace hat Elle Kennedy zwei starke und besondere Charaktere geschaffen, welche auf eine explosive Art, einfach perfekt zusammenspielen. Doch auch sonst tummeln sich in dem Buch lauter einzigartige und interessante Persönlichkeiten, darunter natürlich auch Hannah und Garret aus Band 1.

Die Liebesgeschichte zwischen Grace und Logan ist keines Wegs langweilig oder eintönig, sondern das genaue Gegenteil. Beide Protagonisten haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, sodass ihre Verbindung und ihr Kennenlernen zu einer regelrechten Herausforderung für sie wird. Aber gerade Logan schafft es immer wieder, mit seiner charmanten und lustigen Art, Grace zu beeindrucken, auch wenn diese das lange nicht zugeben will. So wird das Ganze zwischen den Beiden zu einer Art Spiel, welches sehr herrlich und amüsant zu beobachten ist.

Vom Ende war ich allerdings wirklich enttäuscht, denn es war einfach so vorhersehbar. Ich habe mir schon relativ früh in der Geschichte gedacht, dass die eine gegebene Situation später ein kitschiges Ende einleiten wird und genau so war es dann auch. Es war jetzt vielleicht kein richtiger Kitsch, doch für meinen Geschmack wurde etwas zu dick aufgetragen. Doch was mich dann noch gestört hat war, dass nach dieser besagten Szene plötzlich alles ganz schnell zu einem gezwungenen Happy End geführt hat und das ist mir meist, wie auch in diesem Fall, einfach zu unrealistisch.

Cover:


Mir gefällt das Cover wirklich gut. Es strahlt so eine gewisse Leichtigkeit aus und die beiden abgebildeten Personen wirken sehr vertraut und verliebt, was natürlich super zu der Geschichte passt. Auch sehr gut finde ich, dass keine richtigen Gesichter zu erkennen sind, so ist der Fantasy immer noch genügend Freiraum gelassen.

Fazit:


Eine schöne Liebesgeschichte mit viel Humor, Gefühl und Charme. Sie kann zwar nicht mit dem vorherigen Band mithalten, doch ist trotzdem alle Male lesenswert.

Veröffentlicht am 14.08.2017

Nicht so gut wie Teil 1, aber ein toller New Adult Roman

0 0

Letztes Jahr habe ich den ersten Teil der Off Campus Reihe gelesen und trotz einiger Startschwierigkeiten war ich absolut begeistert. Jetzt hatte ich endlich Zeit und habe mir den zweiten Teil geschnappt.
Logan ...

Letztes Jahr habe ich den ersten Teil der Off Campus Reihe gelesen und trotz einiger Startschwierigkeiten war ich absolut begeistert. Jetzt hatte ich endlich Zeit und habe mir den zweiten Teil geschnappt.
Logan ist der Eishockey Star am College in Briar und ist verliebt in die Freundin seines besten Freundes. Um sich abzulenken nimmt er jede Party mit und schläft mit jeder Frau, die er trifft. Als er sich an einem Abend im Zimmer vertut, landet er bei der schüchternen Grace. Die beiden kommen sich immer näher, aber es läuft nicht alles erhofft.
Grace ist schüchtern und unsicher und ohne ihre beste Freundin Ramona würde sie sich wohl auf keiner Party blicken lassen. Sobald sie mit einem Jungen spricht, plappert sie einfach drauf los, was sie unglaublich sympathisch macht, da sie dadurch ein bisschen schräg wirkte. Ihre beste Freundin fand ich nicht so sympathisch und habe mich gefragt, was die beiden eigentlich verbindet.
Logan fand ich klasse, auch wenn er anfangs wirklich sehr oberflächlich ist, aber er hat es dann doch geschafft mein Herz zu erobern.
Leider hatte ich auch hier am Anfang meine Startschwierigkeiten, konnte aber nach ein paar Kapiteln das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es ging mir halt alles etwas zu schnell und wirkte an einigen Stellen zu unglaubwürdig. Erst später gewann die Geschichte an Tiefe und konnte mich begeistern.
The Mistake war nicht ganz so gut, wie der erste Teil The Deal, aber immer noch ein wirklich toller New Adult Roman. Ich liebe den Schreibstil von Elle Kennedy, der so voller Humor und Gefühlen steckt. Zwischendurch war es etwas sehr kitschig, aber nicht so übertrieben und dadurch eigentlich ganz süß.
Insgesamt besticht die Geschichte durch liebenswerte Charaktere, einer großen Prise Romantik und etwas Witz. Trotz der Schwierigkeiten am Anfang freue ich mich auf den nächsten Teil und auf Dean.

Veröffentlicht am 29.06.2017

The mistake

0 0

"The Deal" hat mir von der Autorin schon richtig gut gefallen und natürlich bin ich auch ein Fan von "Paper Princess". Umso gespannter war ich auf "The mistake" und ich habe es nun wirklich lange genug ...

"The Deal" hat mir von der Autorin schon richtig gut gefallen und natürlich bin ich auch ein Fan von "Paper Princess". Umso gespannter war ich auf "The mistake" und ich habe es nun wirklich lange genug vor mich hergeschoben es zu lesen. Warum eigentlich?

Dieses Buch hat mal wieder alles, was für mich ein gutes Buch haben muss. Authentische und sympathische Charaktere, eine interessante Story und viiiiiiiel Liebe und heiße "Stell-dich-eins".

Grace ist eigentlich total unscheinbar und natürlich dieses schüchterne Collegegirl, das wir ja zu genüge bereits aus anderen YA Romanen kennen. ABER sie macht in dem Buch eine tolle Entwicklung durch und ich mochte sie zum Schluss so gerne.

Logan fand ich in "The Deal" schon interessant. Allerdings war ich doch überrascht, dass er scheinbar in Hannah verknallt ist. Was schlußendlich draus geworden ist fand ich plausibel und nachvollziehbar. Auch wenn er ein echter Draufgänger ist, so merkt man gleich, dass er trotzdem sein Herz am rechten Fleck hat.

Den Klappentext fand ich leicht verwirrend. Immerhin heißt es, dass Logan von Anfang an bei Grace auf Granit beißt. Umso überraschter war ich, dass sie gleich beim ersten Zusammentreffen miteinander rummachen. Der Klappentext erzählt eigentlich schon fast das ganze Buch und das fand ich etwas schade. Das hätte man durchaus anders darstellen können.
Ansonsten fand ich die Story toll. Ich mochte das Zusammenspiel der beiden sehr und wie sich alles entwickelt hat.

The mistake steht Band 1 in nichts nach. Interessante Charaktere und eine tolle Story. Lediglich den Klappentext fand ich etwas iritierend.

5 von 5 Punkten

Veröffentlicht am 10.06.2017

Band 1 war besser.

0 0

Inhalt:
Als Logan sich eines abends an der Zimmertür irrt lernt er Grace kennen. Grace ist hübsch, scharfzüngig und geht ihm von da an nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ...

Inhalt:
Als Logan sich eines abends an der Zimmertür irrt lernt er Grace kennen. Grace ist hübsch, scharfzüngig und geht ihm von da an nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass sie es nicht vorhat auf seine Annäherungsversuche einzugehen - wobei es ihr durchaus Spaß macht, ihm dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.


Meine Meinung:
Nach dem ich The Deal gelesen habe wollte ich natürlich auch wissen, wie es mit Logan weitergeht. Leider war dieses Buch insgesamt viel schwächer als "The Deal". Der Schreibstil von Elle Kennedy fand ich wieder genial, da sich das Buch sehr angenehm, leicht und erfrischend lesen ließ.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Grace und Logan geschrieben.
Grace und Logan wurden waren okay aber wurden von der Autorin sehr blass, an manchen Stellen etwas unrealistisch und mit wenig tiefe dargestellt. Gut hat mir gefallen, dass seine Freunde, die man schon aus The Deal kennt wieder vorkommen.

Einige Stellen war die Geschichte etwas langweilig und mit wenig Tiefgang dargestellt.

Das Cover gefällt mir sehr gut, da die Farben richtig toll gemacht sind und das Buch super zu der ganzen Campus Reihe passt.


Fazit:
Eine gute Fortsetung der Campus Reihe von Elle Kennedy. Jedoch konnte mich dieses Buch nicht ganz so überzeugen und in den Bann ziehen wie "The Deal".