Cover-Bild Ponyschule Trippelwick – Teil 4: Ponys flunkern nicht
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Der Audio Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 18.03.2021
  • ISBN: 9783742418791
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Ellie Mattes

Ponyschule Trippelwick – Teil 4: Ponys flunkern nicht

Lesung mit Musik mit Gabrielle Pietermann (2 CDs)
Gabrielle Pietermann (Sprecher), Larisa Lauber (Illustrator)

Ein Turnier in Trippelwick! Annie und ihr Gefährtenpony Henry nehmen daran teil und merken schnell, dass es bei dem Wettbewerb nicht mit rechten Dingen zugeht. Eines der Juryponys scheint die Aufgaben zu sabotieren! Steckt ein böser Plan dahinter? Oder braucht das Pony vielleicht ihre Hilfe?

Gekürzte Lesung mit Musik mit Gabrielle Pietermann
2 CDs | ca. 2 h 40 min

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2021

Eine schöne Geschichte

0

Ponys Flüstern nicht ist der vierte Band der Kinderbuch-Reihe Ponyschule Trippelwick aus der Feder von Ellie Mattes.
Dieses Hörbuch wurde mir freundlicherweise von Der Audio Verlag(DAV) als Rezensionsexemplar ...

Ponys Flüstern nicht ist der vierte Band der Kinderbuch-Reihe Ponyschule Trippelwick aus der Feder von Ellie Mattes.
Dieses Hörbuch wurde mir freundlicherweise von Der Audio Verlag(DAV) als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Sprecherin
Auch der mittlerweile vierte Band der Ponyschule Trippelwick Reihe wird wie seine drei Vorgänger wieder von der Sprecherin Gabrielle Pietermann gelesen. Ich finde, dass sie eine sehr angenehme Stimme hat, und es ist immer wieder eine Freude, ihr zuzuhören.
Meine Meinung
Ich möchte ja bereits die ersten drei Bände der Ponyschule Trippelwick Reihe sehr gerne, und war sehr gespannt, wie mir dieses neue Abenteuer rund um Annie & ihren Freunden gefallen wird.
Ich muss sagen, dass mich auch diese Geschichte wieder sehr für sich eingenommen hat, und es wieder einmal Spaß gemacht hat, ihr zu Folgen.
Fazit
Ich finde, bei der Ponyschule Trippelwick Reihe passt es einfach. Auf der einen Seite sind da die gut ausgearbeiteten Geschichten, auf der anderen Seite hat man mit Gabrielle Pietermann eine Sprecherin ausgewählt, der man einfach gerne zuhört. Die Mischung macht es.
Ich freue mich schon auf weitere Geschichten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2021

Viele wichtige Werte werden in diesem vierten Band vermittelt

0

Inhalt:
Ein Turnier in Trippelwick! Annie und ihr Gefährtenpony Henry nehmen daran teil und merken schnell, dass es bei dem Wettbewerb nicht mit rechten Dingen zugeht. Eines der Juryponys scheint die Aufgaben ...

Inhalt:
Ein Turnier in Trippelwick! Annie und ihr Gefährtenpony Henry nehmen daran teil und merken schnell, dass es bei dem Wettbewerb nicht mit rechten Dingen zugeht. Eines der Juryponys scheint die Aufgaben zu sabotieren! Steckt ein böser Plan dahinter? Oder braucht das Pony vielleicht ihre Hilfe?

Meinung:
In Trippelwick sind alle total aus dem Häuschen. Denn auf dem Internat für Pferdeflüsterer findet ein Turnier statt. Mit Feuereifer stürzen sich Annie und ihre Freunde in das Turnier, merken jedoch schnell, dass die Stimmung unter den Schülern immer schlechter wird. Aufgrund des Ehrgeizes mancher Schüler gehen Freundschaften entzwei und so entsteht ein gewisser Unmut unter den Schülern. Auch bei Frida und Sturmtanz läuft es alles andere als rund. Selbst das Geschicklichkeitsreiten, das die Paradedisziplin der beiden ist, wird zum Desaster. Irgendetwas scheint hier doch nicht mit rechten Dingen zu laufen, findet Annie. Könnte vielleicht eines der Juryponys die Aufgaben sabotieren?

Auf den neuen Band der Ponyschule Trippelwick habe ich mich riesig gefreut. Ich liebe es gemeinsam mit Annie und ihren Freundinnen die tollsten Abenteuer zu erleben.
Als ich erfuhr, dass dieses Mal ein Turnier im Vordergrund der Geschichte steht, war ich zunächst ein wenig zwiegespalten, ob die Geschichte nach meinem Geschmack sein könnte. Doch Autorin Ellie Mattes überzeugt auch mit diesem Thema wieder auf ganzer Linie. Das Turnier besteht nämlich nicht nur aus einer, sondern aus mehreren Aufgaben. Zudem erhält jede Klasse ihre eigenen Aufgaben.

So entstehen Reibereien zwischen den Kindern. Und gerade bei den Zwillingen herrscht ordentlich dicke Luft, dies wirkt sich leider auch auf ihre Ponys aus. Und auch Frida und Sturmtanz verhauen eine Prüfung nach der anderen. Doch zum Glück wird auf der Ponyschule Trippelwick immer zusammengehalten und auch ein Turnier wird Annies, Fridas, Tilles und Danas Freundschaft nicht entzweien.
Viel mehr vermittelt Ellie Mattes wieder ganz wundervolle Werte. Denn nicht der erste Platz bei einem Turnier ist entscheidend. Viel mehr ist das Teamgefühl gefragt und am allerwichtigsten ist, dass das Wohlergehen der Tiere am Ende an erster Stelle steht!

So entfaltet sich auch der vierte Band für den Hörer zu einem tollen Hörerlebnis. Die abwechslungsreiche Geschichte und der Wunsch hinter das Geheimnis des Saboteurs zu kommen, machen die Handlung zu einem kurzweiligen und amüsanten Erlebnis.

Auch in diesem vierten Band führt die Autorin neben altbekannten Charakteren, wie den Gefährtenponys der Mädchen, neue Charaktere ein. So wird der Sprachenlehrer, das Zebra Mizter Mungumu, in diesem Band Papa. Samson, das kleine Zebrafohlen, hält dabei die Bewohner von Trippelwick gehörig auf Trab. Schließlich hat so ein kleines Fohlen ziemlich viele Flausen im Kopf. Auch die vierköpfige Pferde-/Ponyjury ist neu in dieser Geschichte.

Seit Band 3 bin ich auf die Hörbuchausgabe der Reihe umgeschwenkt, da ich es toll finde, wie Hörbuchsprecherin Gabrielle Pietermann die verschiedenen Charaktere vertont. Die vielen Dialekte und anderen Erkennungsmerkmale der Charaktere bringt Gabrielle Pietermann perfekt zur Geltung. Es macht furchtbar viel Spaß ihr dabei zuzuhören, was Annie, Frida, Tille und Dana in diesem Band wieder alles erleben.

Fazit:
Viele wichtige Werte werden in diesem vierten Band der Ponyschule Trippelwick an pferdebegeisterte Kinder ab 8 Jahren vermittelt. Ich liebe den Zusammenhalt von Annie und ihren Freunden. Auch das Wohl ihrer Vierbeiner steht immer über dem Streben nach dem nächsten Sieg. Das Zebrafohlen Samson sorgt für frischen Wind auf Trippelwick und die Aufgaben des Turniers sind abwechslungsreich und spannend gestaltet.
Dieses tolle Gesamtpaket belohne ich sehr gerne mit 5 von 5 Hörnchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere