Cover-Bild Super Gefühle
(19)
  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Life
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Medizin und Gesundheit
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 25.03.2022
  • ISBN: 9783431070422
Emilia Vuorisalmi

Super Gefühle

Die besten Tipps und Tools, um die Glückshormone in dir auszulösen
Ilse Winkler (Übersetzer)

Egal, wie alt man ist: junge Liebe ist einfach wunderbar. Plötzlich ist man voll frischer Energie, alle Sorgen sind vergessen und der Unbill des Lebens scheint in weite Ferne gerückt. Ein poetisches Gefühl, hinter dem sich eine wissenschaftliche Erklärung verbirgt, denn die berühmte rosarote Brille wird von dem Hormon-Trio Dopamin, Serotonin und Oxytocin herbeigezaubert. Und das kann aktiv getriggert werden! Die finnische "Doctor Love" Emilia Vuorisalmi erklärt mit vielen praktischen Tipps, wie sich jederzeit ein beflügelndes Stimmungshoch erreichen lässt und lädt ein zu einem wolkenweichen Spaziergang in ein wunderbar glückliches und gesundes Leben.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.04.2022

mehr erhofft

0

Ich gebe dem Buch „Super Gefühle“ von Dr. Emilia Vuorisalmi 3 von 5 Sternen.

Die ersten Kapitel waren schnell zu lesen, spannend, anregend und haben wirklich Spaß gemacht. Ich habe die Übungen teilweise ...

Ich gebe dem Buch „Super Gefühle“ von Dr. Emilia Vuorisalmi 3 von 5 Sternen.

Die ersten Kapitel waren schnell zu lesen, spannend, anregend und haben wirklich Spaß gemacht. Ich habe die Übungen teilweise alleine, mit Freunden oder Kollegen besprochen und es fand regelrecht ein reger Austausch statt. Hat Spaß gemacht.

Leider wurde mir das Buch dann doch etwas zu anstrengend und zu „chemisch“. Ich habe mehrmals den Faden verloren und war etwas überfordert. Auch habe ich irgendwann das Interesse an den Übungen verloren. Nicht weil ich das Thema nicht spannend finde, sondern weil ich mir das Buch irgendwie doch zu sachlich wurde und ich einfach keinen Nerv hatte weiterzulesen. Ich muss gestehen, dass ich irgendwann das Buch eher überflogen habe und die Zusammenfassung am Ende eher aktiver las.

Ich glaube aber, wenn man den Zeitdruck nicht hat und das Buch nicht binnen einer Woche lesen muss, man das Buch wirklich in kleinen schönen Schritten lesen und genießen kann.
Den Aufbau des Buches fand ich sehr gelungen. Auch die Zusammenfassungen am Ende sind super.

Da ich mir mehr erhofft habe geben ich dem Buch nur 3 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover
Veröffentlicht am 05.04.2022

ganz ok

1

ich hatte mir mehr erwartet.
warum, weiß ich nicht so genau. aufgrund des Titels und der Leseprobe hatte ich mir etwas Neues, einen anderen Ansatz erwartet.
es ist ja auch nicht das erste Buch zu diesem ...

ich hatte mir mehr erwartet.
warum, weiß ich nicht so genau. aufgrund des Titels und der Leseprobe hatte ich mir etwas Neues, einen anderen Ansatz erwartet.
es ist ja auch nicht das erste Buch zu diesem Thema.
Aber das kam nicht.
die Aufbereitung der Thematik ist gut gelungen, die Kapiteleinteilung und die Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels finde ich super. auch den Schreibstil finde ich sehr angenehm.
das alles kann aber die Gesamtwertung nicht verbessern.
die Erklärung der Hormone habe ich in dieser Zusammenstellung auch noch nicht gelesen. das ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.
aber alles in allem ist es einfach nur bereits Bekanntes in hübsche Kapitel unterteilt.
einige Aussagen wiederholen sich auch mehrfach.
Die Beispiele aus dem Leben der Autorin, die die Theorie besser greifbar machen sollen, sind durchaus nachvollziehbar, aber auch diese wiederholen sich.
teilweise kam sie mir auch etwas sehr wehleidig vor.
als hätte noch niemand vor ihr so gelitten.
ja das ist gemein, weil man Schmerz und Leid nicht vergleichen kann, aber ich konnte und wollte dann schon nicht mehr mit ihr mitfühlen.
insgesamt eine nette Auffrischung von bereits Bekanntem, aber mehr leider auch nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover
Veröffentlicht am 30.03.2022

Gute Struktur, aber leider nicht greifbar genug

0

Der Schreibstil des Buches war gut, es war schon alles gut zu verstehen. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass viele Sätze einfach zu lang waren und ich musste sie drei- oder viermal lesen, bis ich sie ...

Der Schreibstil des Buches war gut, es war schon alles gut zu verstehen. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass viele Sätze einfach zu lang waren und ich musste sie drei- oder viermal lesen, bis ich sie greifen konnte.

Alles in allem herrscht irgendwie ein Zwiespalt in mir: ich fand die Themen leider einerseits sehr oberflächlich behandelt und andererseits wurde es durch die wissenschaftlichen Aspekte teilweise sehr unübersichtlich.

Was ich sehr gut fand, waren die Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels sowie die Übungen, auf die ich sicherlich noch zurückgreifen werde.

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover
Veröffentlicht am 06.04.2022

Zu wenig greifbar…

0

Das Thema des Buches fand ich spannend, da ich mich in einer ähnlichen Situation wie die Autorin befinde und auch technisch chemisch interessiert bin. Auch von der groben Struktur fand ich die Einführung ...

Das Thema des Buches fand ich spannend, da ich mich in einer ähnlichen Situation wie die Autorin befinde und auch technisch chemisch interessiert bin. Auch von der groben Struktur fand ich die Einführung im Buch noch gut.
Allerdings ist mir schnell beim lesen aufgefallen, dass die Inhalte mich nicht berührt haben. Die Themen wurden zu wenig plastisch dargestellt und zu sehr auf chemische Prozesse eingegangen.
Für mich war es schwierig das Buch zu finalisieren und habe es dann im letzten Drittel aufgegeben.

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover
Veröffentlicht am 30.03.2022

Der Leitfaden zum ausgeglichenen Leben?

0

Eine Art Leitfaden, welcher besagt, dass das "Antriebshormon" Doparmin, das "Glückshormon" Serotonin und das „Kuschelhormon" Oxytocin im Zusammenspiel, der Schlüssel zum perfekt ausgeglichenen Leben sei. ...

Eine Art Leitfaden, welcher besagt, dass das "Antriebshormon" Doparmin, das "Glückshormon" Serotonin und das „Kuschelhormon" Oxytocin im Zusammenspiel, der Schlüssel zum perfekt ausgeglichenen Leben sei. Es lässt sich ein Kapitel für jedes Hormon finden, in dem das Hormon an sich näher kennengelernt wird, dessen Einfluss erläutert wird und Möglichkeiten zur Aktivierung genannt werden.
An sich finde ich die Idee und die Ansätze super einleuchtend, jedoch waren mir die einzelnen Themen etwas oberflächlich behandelt und es wurde sehr auf das Leben der Autorin reflektiert.

Der Schreibstil ist persönlich nicht mein Favorit. Teilweise gab es zu lange Sätze, welche erst nach dem dritten mal lesen 100 prozentig nachvollziehbar waren. Jedoch fand ich die Struktur klasse!
Die Zusammenfassungen am Ende sind sehr gelungen, genauso wie die einzelnen Übungen. Dadurch übt man sich selbst zu reflektieren und wird sich selbst immer ehrlicher.

An sich ein gutes Buch, jedoch war der Themenbereich leider nichts komplett neues. Der biochemische Bereich gefiel mir, jedoch wurden seine Grenzen nicht ausgenutzt.

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover