Cover-Bild Die geheime Drachenschule - Der Drache mit den silbernen Hörnern
(12)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Baumhaus
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 29.03.2019
  • ISBN: 9783833905810
  • Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren
Emily Skye

Die geheime Drachenschule - Der Drache mit den silbernen Hörnern

Band 2
Pascal Nöldner (Illustrator)

Henry ist überglücklich. Nach den Startschwierigkeiten auf Sieben Feuer hat er endlich seinen eigenen Drachen gefunden und ein magisches Band zu ihm geknüpft. Auch wenn die Ausbildung zum Drachenreiter kein Zuckerschlecken ist, sind er und Phönix ein eingespieltes Team. Doch plötzlich hört Henry noch eine andere Stimme in seinem Kopf: Ein fremder Drache bittet ihn um Hilfe. Er ist in einem Verlies eingesperrt, aus dem er ohne ihn nicht entkommen kann. Was hat es damit auf sich? Und können Henry und seine Freunde den Drachen befreien?


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2019

Neues Abenteuer auf Sieben Feuer

0

Eine großartige Fortsetzung, die Lust auf noch mehr macht.

Inhalt:
Henry ist überglücklich. Nach den Startschwierigkeiten auf Sieben Feuer hat er endlich seinen eigenen Drachen gefunden und ein magisches ...

Eine großartige Fortsetzung, die Lust auf noch mehr macht.

Inhalt:
Henry ist überglücklich. Nach den Startschwierigkeiten auf Sieben Feuer hat er endlich seinen eigenen Drachen gefunden und ein magisches Band zu ihm geknüpft. Auch wenn die Ausbildung zum Drachenreiter kein Zuckerschlecken ist, sind er und Phönix ein eingespieltes Team. Doch plötzlich hört Henry noch eine andere Stimme in seinem Kopf: Ein fremder Drache bittet ihn um Hilfe. Er ist in einem Verlies eingesperrt. Was hat es damit auf sich? Und können Henry und seine Freunde den Drachen befreien?

Meinung:
Da ist sie, die heiß ersehnte Fortsetzung!
Bereits der erste Band des Lektoren-Teams mit dem Pseudonym Emily Skye konnte mich begeistern. Und auch von diesem zweiten band bin ich wieder sehr begeistert.

Die Geschichte von Henry und seinem Drachen Phönix wird hier nahtlos fortgesetzt.
Wir erleben dabei aber nicht nur ein spannendes Drachen-Abenteuer, sondern es werden auch Probleme die Kinder in der Schule oder mit ihren Freunden haben können thematisiert, zum Beispiel: Probleme in der Schule, Streit mit Freunden, Eifersucht und die Bedeutung von echter Freundschaft. Somit kann das Buch für die Leser zwischen 9 und 11 Jahren durchaus auch lehrreich sein.

Der Sprachstil ist für die Zielgruppe passend und modern.
Spannende und gefühlvolle Momente wechseln sich mit einer guten Portion Situationskomik ab. Damit hat mich das Buch so sehr gefesselt, dass ich es ruck zuck an einem Stück durchgelesen habe.
Die tollen dynamischen Illustrationen von Pascal Nöldner setzen wichtige nochmal zusätzlich in Szene und machen die Handlung dadurch noch lebendiger.

Fazit:
Wir können hier wieder ein großartiges Abenteuer auf Sieben Feuer erleben. Die Figuren des ersten Bandes gewinnen hier noch mehr Tiefe und entwickeln sich langsam weiter. Die Geschichte ist spannend erzählt, witzig und macht Lust auf mehr.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band!

Veröffentlicht am 04.04.2019

"Und wenn ich gar nicht fliegen kann?"

0

Endlich ist Henry auf der geheimen Drachenschule angekommen. Er hat Freunde gefunden, aber noch viel wichtiger, einen Drachen, zu dem er ein magisches Band knüpfen kann. Phönix ist zeitgleich auch sein ...

Endlich ist Henry auf der geheimen Drachenschule angekommen. Er hat Freunde gefunden, aber noch viel wichtiger, einen Drachen, zu dem er ein magisches Band knüpfen kann. Phönix ist zeitgleich auch sein bester Freund und als Henry in die Übungen für Drachenball reinstolpert, ist beiden klar, das möchten sie auch machen. Aber sie brauchen ein Team.

Und während Henry noch mit seinen Freunden ein Team zusammenstellt und mit dem Training beginnt, suchen ihn plötzlich seltsame Träume heim. Ein fremder Drache, ausgerechnet ein verschollen geglaubter Blattfinger scheint um Hilfe zu rufen. Immer wieder kehren diese Träume zu Henry zurück. Aber was ist dran? Ist wirklich ein Drache in Gefahr? Und können Henry und seine Freunde ihm helfen?

Lange habe ich auf die Fortsetzung gewartet. Nachdem mir der erste Band schon sehr gut gefallen hat, war ich gespannt, wie es mit Henry und dem jungen Drachen Phönix weiter gehen wird. Jetzt war es endlich soweit und ich muss sagen, das Warten hat sich gelohnt. Zwar hatte ich die Geschichte sehr schnell gelesen gehabt, jedoch spricht das nur für die hohe Spannung, die dem Ganzen innewohnt. Henry ist ein durchschnittlicher Junge mit einer untypischen Begabung. Auch er hat die Probleme, die Jungs in seinem Alter so haben. Mit seinen Freunden baut er so langsam eine echte Freundschaft auf, wobei er auch noch viel lernen muss.

Zu seinem Drachen verbindet ihn eine ganz andere, besondere Art der Freundschaft. Als ihn der Hilfeschrei eines fremden Drachen ereilt, stolpert er in ein spannendes, aber auch sehr gefährliches Abenteuer.

Das Buch ist für eine Altersklasse zwischen 9 und 11 Jahren geeignet. Erwachsene Leser werden aber ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Mir hat die Geschichte wieder sehr gut gefallen. Der Text ist mit einigen e/w-Illustrationen angereichert, die den Text ergänzen. Auch gibt es wieder einen kleinen Auszug aus der Drachenheilkunde von William Mayweed.

Fazit:
Kaum hatte ich mit der Geschichte angefangen, befand ich mich in einem regelrechten Lesesog, bei dem sich Spannung mit Situationskomik abwechselte und dabei einen wichtigen Einblick in eine wahre Freundschaft, Teamgeist und Vertrauen gab. Ich freue mich schon jetzt auf eine baldige Fortsetzung.