Cover-Bild Prince of Passion – Henry

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783499273926
Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Anita Nirschl (Übersetzer)

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2020

Partylöwe oder König?

1

Wenn der chaotische Partyboy plötzlich Kronprinz wird….

Das Gesicht von Henry hätte ich liebend gerne gesehen, als Nichols vor aller Welt verkündete auf den Thron zu verzichten.

Bin mir ziemlich sicher ...

Wenn der chaotische Partyboy plötzlich Kronprinz wird….

Das Gesicht von Henry hätte ich liebend gerne gesehen, als Nichols vor aller Welt verkündete auf den Thron zu verzichten.

Bin mir ziemlich sicher er hat nach der verstecken Kamera gesucht - nur leider keine gefunden :D



Henry ist immer in dem Wissen aufgewachsen, das er nie regieren wird.. und plötzlich findet er sich mitten in der größten Aufgabe und Verantwortung seines Lebens wieder. Aber niemand hat ihn je gefragt, ob er das alles überhaupt will oder gar der Sache gewachsen ist.. Hat er das Zeug dazu ein guter König zu werden oder haben alle recht damit, dass nichts auf die Reihe kriegt?



Doch Henry wäre nicht Henry, wenn all das nicht ohne eine Menge Party und Chaos von statten geht, so kommt es dass er sich auf einen Deal mit einer TV-Produzentin einlässt. Allerdings verläuft nicht alles nach Plan… nicht mal annähernd.. Ganz besonders hat er nicht damit gerechnet, das ihn eine junge, schüchterne und bücherliebende Frau so sehr den Kopf zerbrechen kann. Aber Sarah ist nicht für ein Leben in der Öffentlichkeit gemacht, zu groß sind die Spuren die die Vergangenheit bei ihr hinterlassen haben..



Ich mochte Henry von Anfang an und habe ich sehr gefreut endlich mehr über ihn zu erfahren und vor allem was in seinem Kopf vor sich geht! Ich kann euch sagen ich wurde nicht enttäuscht!

Auch Sarah hat sich direkt in mein Herz geschlichen, ihr dabei zuzusehen wie sie über sich hinaus gewachsen ist und gegen ihre Ängste angekämpft hat, war wundervoll.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und fließend. Ich wollte das Buch nicht eine Sekunde aus der Hand legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2019

Eine gelungene Fortsetzung

1

Nachdem ich Band eins gelesen habe und mich direkt in den Schreibstil der Autorin verliebt habe, musste ich dieses Buch einfach kaufen!
Und Leute, ich wurde nicht enttäuscht ☺️
Zum Schreibstil sage ich ...

Nachdem ich Band eins gelesen habe und mich direkt in den Schreibstil der Autorin verliebt habe, musste ich dieses Buch einfach kaufen!
Und Leute, ich wurde nicht enttäuscht ☺️
Zum Schreibstil sage ich jetzt nicht viel-
er ist humorvoll, herzzerreißend und wirklich angenehm!
Von allen mochte ich Sarah wirklich am meisten.
Sie ist belesen, gelassen, ruhig und eigentlich viel mutiger als sie sich eingesteht ?
Sie ist Henry‘s Fels in der Brandung und er ist ihrer ?
Henry durften wir ja bereits in Band eins kennenlernen und schon da habe ich gemerkt, dass viel mehr in diesem sturen, partysüchtigem jungen Mann steckt, als man zuerst vermuten wurde und ich hatte recht mit meiner Vermutung ?
Henry ist nicht nur leidenschaftlich, sondern auch liebevoll, witzig und loyal.
Er versucht, die Erwartungen aller zu erfüllen, jedoch denkt er, es täte zu wenig und müsse sich beweisen ?
Die Geschichte hat mich vom Prinzip her etwas an Royal oder Selection erinnert, wobei die Grundvoraussetzung eine Andere war ?
Grundsätzlich fand ich alle Personen vollkommen realistisch und den Umständen sich entsprechend verhaltend, was für mich auch sehr wichtig für eine gute Geschichte ist ?
Ehrlich gesagt, möchte ich Prince of Passion- Logan nicht anfangen, weil ich noch nicht bereit bin, diese Personen gehen zu lassen ??
Fazit:
Die Geschichte ist absolut lesenswert und wirklich sehr emotional!

Veröffentlicht am 30.08.2020

"Prince of passion - Henry" von Emma Chase

0

Allgemeine Informationen:
Autor/in: Emma Chase
Titel: Prince of passion - Henry
Reihe: Prince of passion
Genre: New Adult
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 21.05.2019
Verlag: Kyss
ISBN: 978-3-499-27392-6
Preis: ...

Allgemeine Informationen:
Autor/in: Emma Chase
Titel: Prince of passion - Henry
Reihe: Prince of passion
Genre: New Adult
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 21.05.2019
Verlag: Kyss
ISBN: 978-3-499-27392-6
Preis: 12,99€

Diese Rezension könnte Spoiler enthalten!

Klappentext:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Grossmutter, die Queen, mir die Hölle heiss. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Granny mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig danebengeht...

Cover:
Das Cover ist sehr schlicht. Ich find es aber trotzdem schön. Es sieht dazu auch sehr teuer aus, was irgendwie zur königlichen Geschichte passt.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu verstehen.
Ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen.

Handlung:
Die Handlung habe ich, so wie sie passiert ist, nicht erwartet.
Ich fand die Geschichte echt amüsant, aber auch zuckersüss.
Ich fand es schade, dass fast die komplette Handlung an einem Ort spielt, aber das gehörte einfach zur Story.
Trotz allem hat mir irgendwie das gewisse Etwas in der Handlung gefehlt.

Protagonisten:
Henry war am Anfang ein Junge und am Ende ein Mann. Er hat sich während der Geschichte entwickelt. Ich mochte ihn am Anfang schon, aber am Ende war er mich noch sympathischer.
Sarah war total süss. Ich mochte sie von Anfang an. Ich fand aber, dass sie am Ende etwas überreagiert hat, aber darüber konnte ich hinwegsehen.

Fazit:
Das Buch war etwas schönes für Zwischendurch.
Es war eine lockere Geschichte und ich hatte echt viel zum Lachen beim Lesen.
Auch wenn mir das gewisse Etwas im Buch gefehlt hat, würde ich es sofort weiter empfehlen.
Ich freue mich ausserdem sehr auf den dritten Teil der Trilogie.

4/5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Vollkommen verzaubert💫

0

•Prince Of Passion - Henry von Emma Chase•
Auf die atemberaubende Liebesgeschichte von Nicholas und Olivia folgen nun Henry und Sarah, deren Geschichte so ganz andere Hürden, Gefühle und Umstände in sich ...

•Prince Of Passion - Henry von Emma Chase•
Auf die atemberaubende Liebesgeschichte von Nicholas und Olivia folgen nun Henry und Sarah, deren Geschichte so ganz andere Hürden, Gefühle und Umstände in sich trägt und doch fast genauso fantastisch ist wie schon die von Olivia und Nicholas. Emma Chase konnte mich wieder einmal richtig verzaubern💫

Wie schon bei Band 1 ist dieses Cover zwar schön, aber nicht unbedingt eine Augenweide. Dennoch habe ich mich sofort gefragt, was sich wohl dahinter verbirgt und ob es genauso schön wird wie das Cover. Die Gestaltung passt wieder einmal fantastisch zum Königshaus und natürlich auch Henry, auch wenn ich die Bedeutung noch nicbt ganz deuten kann.
Zu dem Schreibstil der Autorin muss ich sicher nicht viel sagen, denn eins steht fest: er ist wunderschön und gleichzeitig so emotional, dass man gar nicht anders kann, als mitzufühlen und -fiebern. Ein Schreibstil, der einem oftmals Gänsehaut beschert, weil er so berührend ist, und einem Tränen in die Augen treiben kann.

Durch ihre große Liebe zu Büchern war Sarah mir eigentlich sofort sympathisch, weil sie zudem noch einen wunderbaren Bücbergeschmack hatte. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich diese extreme Schüchternheit, diese kleinen Ausklinker und das ständige Eröten irgendwann ziemlich genervt hat, auch wenn Sarah natürlich nichts dafür konnte. Aber sie kam einfach so unglaublich schwer aus sich heraus und dann mit Henry war sie plötzlich so ganz anders, das hat mir mehr gefallen.
Ich fand Henry zwar unglaublich heiß und definitiv liebenswert, aber den größten Teil der Zeit hat er sich einfach nur kindisch und unreif benommen, vor allem als er diese blöde Idee mit der Dating Show hatte. Mag ja sein, dass Henry ein guter Herrscher sein kann, wenn er will, aber leider hat er oftmals zu sehr das Gegenteil bewiesen und mich einf sehr enttäuscht, auch wenn er seine süßen Momente hatte, vor allem mit Sarah. Und sein Humor ist auch nicht zu verachten.

Die Anzahl der Nebencharaktere war ja durch die Dating Show wirklich vielfältig, wobei ich sagen muss, dass ich die meisten Kandidaten der Show, bis auf Sarahs Schwester, ziemlich unsympathisch und zickig fand. Doch Sarahs Schwester und auch ihre beiden engsten Freunde haben mit ihrem Charakter definitiv Eindruck bei mir hinterlassen. Außerdem fand ich es fantastisch, dass Olivia, Nicholas, Frannie und auch Simon wieder so eine bedeutende Rolle gespielt haben, genauso wie die Queen, die mir hier noch sympathischer war.

Allein durch die Art, wie Emma Chase die Geschichte erzählt, fällt es unglaublich leicht, in das Buch einzutauchen, weil man einfach direkt spannende und mitreißende Informationen bekommt, von denen man nicht schon gleich gelangweilt ist. Im Gegenteil sogar, man lernt die Leben von Henry und Sarah kennen und kann sich sofort eine Meinung von ihnen bilden. Das erste Treffen der beiden war wirklich schön und von da an ging es wirklich langsam voran, in einem ganz anderen Tempo als bei Olivia und Nicholas, aber es passt einfach perfekt zu Henry und vor allem Sarah. Die beiden sind zusammen zuckersüß. Irgendwann erhöht sich aber auch bei ihnen das Tempo und dann kommt der Part, wo es eindeutig zu viel Erotik gibt, die hier keinen Ausgleich findet. Bei Olivia und Nicholas war es wenigstens abwechslungsreich und wurde durch ihre Gespräche ausgeglichen, aber Henry und Sarah haben untypisch für ihren Charakter einfach nichts mehr anders gemacht. Und der letzte Streit zwischen den beiden, bevor alles auseinander ging, war eindeutig etwas zu übertrieben. Dafür gab es aber ein wunderschönes Ende, in dem einen nochmal bewusst wurde, wie sehr die Charaktere sich weiterentwickelt haben. Sie sind nicht stehengeblieben an einem Punkt im Leben, sondern sind reifer und verantwortungsvoller geworden, das hat mir unglaublich gut gefallen.

Fazit:
Die Geschichte von Henry und Sarah bekommt von mir 4 von 5 Sternen. Denn sie ist vielleicht ebenfalls wunderschön und mitreißend, aber an Olivia und Nicholas kommt sie mir vom Verlauf, den Charakteren und der Beziehung einfach nicht heran.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2020

Partyprinz sucht seine Prinzessin

0

Nachdem mir der erste Teil von Prince of Passion so sehr gefallen hat wollte ich unbedingt weiter lesen!

Zu der Handlung:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man ...

Nachdem mir der erste Teil von Prince of Passion so sehr gefallen hat wollte ich unbedingt weiter lesen!

Zu der Handlung:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Der Schreibstil war einfach und fließend wie im Teil davor. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Henry ist zwar kein typischer Märchenprinz, aber er entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem und man verliebt sich immer mehr in ihn. Henry war schon im ersten Buch sehr charismatisch und witzig, was im zweiten Band noch mehr der Fall war!

Ich bin zwar kein Fan von diesem "Bachelor"-Thema und etwas unrealistisch war es schon gestaltet, aber ich finde es persönlich nicht schlimm. Man kann ja auch mal bisschen träumen

Für mich ein gelungener zweiter Band! sogar etwas besser als der erste
ich freue mich schon auf den nächsten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere