Cover-Bild Prince of Passion – Henry

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783499273926
Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Anita Nirschl (Übersetzer)

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 26 Regalen.
  • 10 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2019

Traumhaft schön

0

Prince of Passion Henry
Emma Chase

Dies ist der zweite Band der Passion Trilogie und das Cover passt wunderbar perfekt, es besitzt einen Wiedererkennungswert und ist ansprechend gestaltet.
Ja, ja als ...

Prince of Passion Henry
Emma Chase

Dies ist der zweite Band der Passion Trilogie und das Cover passt wunderbar perfekt, es besitzt einen Wiedererkennungswert und ist ansprechend gestaltet.
Ja, ja als royaler Sprössling hat man es nicht leicht und sollte seine Großmutter nicht verärgern. Diese schickt Prinz Henry kurzerhand ins ländliche Exil, aber Henry wäre nicht Henry wenn er sich dort zurückziehen würde. Ha das wäre ja gelacht, Party machen kann man schließlich überall auf der Welt. Als ihm die junge Sarah über den Weg läuft, durchkreuzt das Stille und schüchterne Mädchen seine Pläne. Diese beiden sind so unterschiedlich in ihren Charaktere und doch wieder so gleich. Beide tun sich unglaublich gut und machen dank des anderen eine große Entwicklung durch. Mein Herz haben sie so fest in Beschlag genommen, dass ich das Buch erst wieder aus der Hand gelegt habe als ich am Ende der Geschichte angekommen war. Jedes einzelne Wort habe ich förmlich in mir aufgesogen, dieser fantastisch, geschmeidig und moderne Schreibstil ist ein wahres Highlight. In Kombination mit dem dargeboten Plot perfekt. Das ist Herzkino in bezaubernder und beeindruckender Form.

Veröffentlicht am 12.06.2019

Nicht royal

0

Preis: € 12,99 [D]
Verlag: kyss
Seiten: 352
Format: Taschenbuch
Reihe: Band 2
Erscheinungsdatum: 21.05.2019

Inhalt:

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte ...

Preis: € 12,99 [D]
Verlag: kyss
Seiten: 352
Format: Taschenbuch
Reihe: Band 2
Erscheinungsdatum: 21.05.2019

Inhalt:

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Design:

Im Vergleich zu Band 1 finde ich persönlich dieses Design mit den Blättern nicht ganz so ansprechend. Es passt zur Reihe und fügt sich gut ein.

Meine Meinung:

Was habe ich mich auf den zweiten Band gefreut! Henry, der Zweitgeborene, rutscht in der Thronfolge nach, da sein älterer Bruder auf seinen Anspruch verzichtet um seine große Liebe zu heiraten.

Auf dem Klappentext vorne im Buch wird man direkt einmal richtig gespoilert, was mich allerdings nicht allzu sehr gestört hat. Ehrlich gesagt hat es bei mir sogar noch die Spannung auf das Buch erhöht, da ich das Thema mag. Daher gehe ich im nächsten Abschnitt auf den Spoiler ein. Falls ihr das nicht lesen wollt, einfach überspringen. ;)

************SPOILER***********
Prinz Henry wächst seine Rolle als Thronfolger über den Kopf und er wird von der Königin auf einen Landsitz verbannt um zur Ruhe zu kommen. Störrisch wie er ist, nimmt er heimlich an einer Reality-Show teil um seine zukünftige Königin zu finden. Geladen sind lauter illustre, junge Damen der adeligen Gesellschaft. Unter anderem begleitet Sarah ihre Schwester, nimmt allerdings selber nicht teil. Von Anfang an hat Henry ein Auge auf sie geworfen.

Ich mochte schon die Selection Reihe in der ein Prinz seine Gemahlin in einer Art Auswahlverfahren sucht. Daher fand ich das Thema dieses Buches sehr interessant und versprach mir viel davon. Dass Sarah selbst nicht am Wettbewerb teilgenommen hat, nahm der Geschichte ein wenig den Reiz. Sie läuft unter dem Radar und somit ist der komplette Wettbewerb eigentlich (bis auf die Note der Eifersucht) sinnlos.
***********SPOILER ENDE************

Ich habe mich sehr auf Sarah gefreut. Eine Bibliothekarin und Buchliebhaberin - das kann doch nur gut werden. Gerade als Bücherwurm kann man sich mit solchen Charakteren meistens gut identifizieren. Leider nervten mich ihre andauernden Vergleiche zwischen Personen und fiktiven Charakteren der klassischen Literatur bereits nach kurzer Zeit. Das war einfach zu viel des Guten und übertrieben.

Henry als Wirbelwind und Hans Dampf in allen Gassen war mir tatsächlich sogar ein kleines bisschen unsympathisch. Es war nur so ein Gefühl, aber irgendwie stimmte die Chemie zwischen uns nicht richtig.

Die ausführlichen und zahlreichen Bettszenen haben mich gelangweilt. Am Anfang habe ich sie noch komplett gelesen, später dann nur noch überflogen. Der Funke sprang nicht über. Dabei hat sich im Vergleich zu Band 1 nicht viel geändert, lediglich die Personen. Der Schreibstil ist gut und angenehm zu lesen, das Buch ist eine wunderbare Entspannung vom Alltag. Trotzdem hat es mir nicht so gut gefallen wie der erste Teil. Vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch, sodass ich dann enttäuscht wurde. Vor allem da ich von vielen im Vorfeld gehört habe, dass dieses Buch besser sei als das erste.
Insgesamt ist es dennoch eine schöne Liebesgeschichte, die man auch lesen kann ohne den ersten Band zu kennen. Ich würde dennoch empfehlen der Reihe nach zu lesen, weil man dann einfach noch mehr Hintergrundinformationen hat und sich nicht zu den vorherigen Bänden spoilert.

Was mich auch gestört hat: Henry ist zwar der Kronprinz, aber es kam bei mir kein „Royals-Feeling“ auf. Er hätte auch einfach nur ein reicher Kerl sein können. Die Blase, in der er während des Buches lebt, schneidet ihn von seinem normalen Alltag ab. Lieber hätte ich es gesehen wie er sich durch die Irrungen und Wirrungen des königlichen Alltags schlägt und dabei seine große Liebe findet. Da gäbe es so viele Möglichkeiten!

Das Ende habe ich mir im Vorhinein auch ganz anders vorgestellt. Ich hatte einen großen Wunsch daran, doch dieser wurde leider nicht erfüllt.

Fazit:

Band 2 ist ein romantisches Buch, perfekt zum Abschalten. Allerdings hat es mir nicht so gut gefallen wie der erste Band. Es gab einige Schwachstellen und ich wurde mit den Charakteren nicht wirklich warm. Trotzdem hat es mich gut unterhalten. Daher vergebe ich drei Sterne.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Must Read!!!

0

Inhalt:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, ...

Inhalt:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Meine Meinung:
Endlich geht es weiter. Nachdem ich den ersten Band verschlungen hatte, brauchte ich unbedingt die Fortsetzung.
Es ist übrigens ratsam, die Reihe in der vorgegebenen Reihenfolge zu lesen, da die Geschichte aufeinander aufbaut und man sonst gespoilert wird – obwohl andere Protagonisten in den Vordergrund rücken.
Ich war schon sehr gespannt auf Henrys Geschichte und wurde mal wieder positiv überrascht.
Henry – der Wildere der beiden Brüder – kennen wir ja bereits aus dem ersten Band. Er ist ein liebevoller und sehr sympathischer Kronprinz, der lieber nach seinen eigenen Regeln lebt. Auch Sarah hatte ja im ersten Teil einen kleinen Gastauftritt. Doch erst hier lernt man sie so richtig kennen. Sarah ist eher zurückhaltend, schüchtern und liest gerne – insbesondere Klassiker. Ich fand die ganzen Anspielungen auf „Sinn und Sinnlichkeit“ (Jane Austen), „Stolz und Vorurteil“ (Jane Austen) und „Jane Eyre“ (Charlotte Bronte) echt toll. Da ich ebenfalls ein großer Fan dieser Klassiker bin, aber auch allgemein sehr gerne lese, konnte ich mich sehr gut mit der Protagonistin identifizieren.
Die Handlung wird aus der Sicht beider Protagonisten (Henry & Sarah) erzählt, was ich besonders liebe. Man lernt dabei nicht nur die Protagonisten, sondern auch ihre tiefsten Gefühle und Gedanken kennen.
Was ich auch ganz toll fand ist, dass man ebenfalls über die Charaktere aus dem vorherigen Teil (Nicholas & Olivia, Queen) auf dem Laufenden gehalten wird.
Habe ich schon erwähnt, wie sehr ich ihren Schreibstil liebe? Emma schreibt mit so einer Lockerheit, ihre Worte fesseln von Beginn an und viele Szenen sind mit Humor versehen. Ich konnte „Prince of Passion: Henry“ zu keiner Zeit beiseitelegen und habe das Buch in einem Rutsch beendet. Ich hatte wirklich sehr viel Spaß und Freude am Lesen. Am liebsten würde ich die Reihe nochmal komplett rereaden.
Auch das Cover gefällt mir richtig gut. Es hat Ähnlichkeit mit dem vom ersten Teil und man sieht sofort, dass die Bücher zusammengehören. Außerdem sind mir die Kronen auf dem Buchrücken aufgefallen: Band 1 mit Nicholas hat eine Krone, dieser Teil mit Henry hat zwei :D
Ich vergebe 5/5 Sterne und freue mich schon riesig auf die Geschichte von Logan.
Wer die Reihe bisher immer noch nicht gelesen hat, sollte das unbedingt nachholen! Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich diesen Teil ein klein bisschen besser fand, dabei fand ich den ersten ja schon mega!

Veröffentlicht am 10.06.2019

Tolles Buch!

0

Dieses Buch hat mir wie Band eins sehr gut gefallen. Es ist auch unabhängig von Band eins lesbar, man muss also nicht erst Band eins gelesen haben. Ich fande es eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren. ...

Dieses Buch hat mir wie Band eins sehr gut gefallen. Es ist auch unabhängig von Band eins lesbar, man muss also nicht erst Band eins gelesen haben. Ich fande es eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren. Henry und Sarah fande ich beide sympathisch und ich fande es toll sie begleiten zu dürfen. Der Schreistil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen und ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben. Henry ist zwar finde ich komplett anders als Nicholas aus band 1, trotzdem sind sie sich irgndwie ähnlich und es ist toll die Geschichten von Beiden zu kennen. Das Buch ist angenehm und locker zu lesen. Ich kann auch dieses Buch weiterempfeheln und freue mich schon auf Band 3

Veröffentlicht am 10.06.2019

Ein modernes Märchen. Einfach wundervoll dieses Buch <3

0

Henry wird der Thronfolger von Wessco. Er findet in seinen neuen Job aber nur sehr schwer hinein und eckt mit seiner Granny - der Queen - gewaltig an. Sie schickt ihn nach "Anthorpe Castle" wo er sich ...

Henry wird der Thronfolger von Wessco. Er findet in seinen neuen Job aber nur sehr schwer hinein und eckt mit seiner Granny - der Queen - gewaltig an. Sie schickt ihn nach "Anthorpe Castle" wo er sich belesen und weiterbilden soll. Henry nutzt diese Zeit allerdings ganz anders. Eine Fernsehproduzentin macht ihm ein Angebot ganz nach seinem Geschmack. Eine TV-Show in der er seine auserwählte aus 20 Frauen aussuchen soll. Natürlich alles nur gestellt und nach Drehbuch.
Das er sich dabei wirklich verliebt, hatte er selber wohl nie gedacht
Sarah möchte aus einer unangenehmen Situationen schlüpfen und ist sehr froh darüber ihre Schwester Penelope begleiten zu müssen. Ohne Sarah's Begleitung hätte es ihre Mutter nicht erlaubt das Penelope bei dieser TV-Show mitmacht. Sarah ahnt zu dem Zeitpunkt noch nicht, wie sehr sich ihr Leben durch diese Wochen des Dreh's ändern wird. Sie freundet sich mit Prinz Henry an und merkt bald das es für sie wohl mehr als nur Freundschaft ist.....


Mein Fazit:
Dieses Buch ist soooooo schön
Henry's und Sarah's Gespräche und der Humor der beiden sind genau nach meinem Geschmack.
Die beiden sind wirklich das perfekte Paar <3
Sarah ist ein Bücherwurm durch und durch. Sie ist zwar sehr zurückhaltend und ein wenig verklemmt aber dennoch schlagfertig und sehr humorvoll
Schlagfertigkeit und Humor zählen auch zu Henry's Charakterzügen. Das waren aber auch schon die Gemeinsamkeiten zwischen den beiden
Ansonsten ist Henry ein Draufgänger, der nur den Spaß im Leben sieht.
Die beiden verbindet etwas ganz anderes, sie helfen sich gegenseitig über ihre Schatten zu springen. Henry hilft Sarah dabei offener zu werden und sich ihren Ängsten zu stellen. Auch Sarah hilft Henry, sie ermutigt ihn und ruft an ihm eine fürsorgliche und verantwortungsvolle Seite hervor Die beiden sehen etwas im anderen, was sonst nur sehr wenige sehen....
Die beiden passen wirklich perfekt zueinander und sind super ausgearbeitete Charaktere mit Tiefe und Charisma und das macht die Geschichte so harmonisch und glaubwürdig.
Auch die Nebencharacktere waren sehr gut ausgearbeitet und sind allesamt auf ihre Art sympathisch.
Es hat mir richtig spass gemacht das Buch zu lesen und die Geschichte von Sarah und Henry zu erfahren Emma Chase hat genau dir richtige Mischung zu Papier gebracht. Es war romantisch, sehr sehr witzig, ein wenig dramatisch, sehr erotisch und stellenweise auch echt niedlich kurz gesagt: eine perfekte Lovestory mit all ihren Höhen und Tiefen.
Die erotischen Szenen sind geschmackvoll, sinnlich, sehr sexy und keinesfalls plump oder unnatürlich.
In diesem Band kommt sogar noch mehr Erotik vor als in Band 1.
Spannend war es nicht wirkich, man kann erahnen in welche Richtung es geht, aber man fiebert trotzdem mit
Aber was ich echt mega gut fand, das Ende war für mich, so wie es war, gar nicht vorhersehbar. Diese eine Wendung war echt super, damit hätte ich echt nicht gerechnet
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gefühlvoll, bildhaft, detailreich und schön flüssig. Man fliegt förmlich durch die Seiten und kann einfach nicht genug kriegen <3
Alles ist so harmonisch
Einziger Minuspunkt, Sarah's Denkweise hat mich ab und an gestört und total genervt. Sie lässt sich zu sehr beeinflussen und schließt voreilige Schlüsse, durch die sie sich in unnotige doofe Situationen befördert. Das fand ich Henry gegenüber oft nicht so fair und manche ihrer Handlungen und Gedanken waren für mich nicht nachvollziehbar und teilweise ein wenig unrealistisch. Aber der ist nur ein Minikleiner Kritikpunkt und darüber kann ich hinwegsehen
Ich vergebe die vollen 5 Sterne und spreche eine ganz klar Empfehlung aus <3