Cover-Bild Prince of Passion – Henry

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783499273926
Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Anita Nirschl (Übersetzer)

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 44 Regalen.
  • 23 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2019

Noch besser als der erste Teil der Reihe

0

In dem zweiten Teil der Prince of Passion Reihe geht es um Henry, den wir aus dem ersten Teil als den sprunghaften und machomäßigen Bruder von Nicholas kennenlernen durften. Durch eine Art Bachelor Show ...

In dem zweiten Teil der Prince of Passion Reihe geht es um Henry, den wir aus dem ersten Teil als den sprunghaften und machomäßigen Bruder von Nicholas kennenlernen durften. Durch eine Art Bachelor Show möchte er die Frau fürs Royale Leben finden, doch ob ihm das gelingt, erfahrt ihr wenn ihr die Geschichte selbst lest.

Die einzelnen Bücher sind zwar in sich abgeschlossen aber ich würde es empfehlen sie nacheinander zu lesen, denn es kommen immer wieder Charaktere aus den Vorgeschichten vor und so würde man sich vorher schon spoilern.

Dieser Teil gefiel mir noch besser als der Erste, denn er war lustiger aber auch gleichzeitig dramatischer und tiefgründiger.

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und fesselnd, so dass man nur so durch die Seiten fliegt.

Ich freue mich auch schon auf den dritten Teil wo es dann um Logan, den Bodyguard von Nicholas und Henry geht.

FAZIT

Eine humorvolle, erotische und schöne Fortsetzung der Reihe. Sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 14.08.2019

Prince of Passion - Henry

0

Ich konnte es kaum erwarten, dass dieses Buch endlich erscheint. Den ersten Teil habe ich geliebt und ich war so neugierig wie es nun weitergeht.

In diesem Buch geht es nun um den Partyprinzen Henry. ...

Ich konnte es kaum erwarten, dass dieses Buch endlich erscheint. Den ersten Teil habe ich geliebt und ich war so neugierig wie es nun weitergeht.

In diesem Buch geht es nun um den Partyprinzen Henry. Henry ist nun, da Nicholas abgedankt hat der Kronprinz. Nur leider ist er nicht wie Nicholas sein Leben lang auf diese große Rolle vorbereitet worden. So begeht er einen Fehler nach dem anderen. Irgendwann bekommt er quasi königlichen Hausarrest und findet sich auf dem Land wieder.

Da Henry einen zweifelhaften Ruf als Partyprinz hat, rechnet man als Leser*in am Anfang ständig damit, dass er hier seinem Ruf treu bleibt und auch hier Dummheiten anstellt. Irgendwie schafft er es jedenfalls, plötzlich in einer Art „Bachelor“-Reality-TV zu landen, allerdings mit verschärften Regeln, denn diejenige, die ihn kriegt, könnteKönigin werden.

Dieses Buch ist der zweite Band der „Prince of Passion“-Saga, man muss Teil eins um Nicholas allerdings nicht gelesen haben. Es läuft darauf hinaus, dass Henry sich nicht in eine der Bachelor-Kandidatinnen verliebt, sondern in eine der Begleitpersonen: Sarah. Sarah ist eigentlich eher die klassische graue Maus, kann andererseits aber nie ihren Mund halten und ist ziemlich direkt.

Ich habe dieses Buch wahnsinnig schnell verschlungen und war tatsächlich traurig, als es vorbei war, weil ich jetzt nicht weiterlesen konnte.

Veröffentlicht am 02.08.2019

Ein Jahreshighlight für mich

0

Klappentext:
EINE LIEBE WIE IM MÄRCHEN

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. ...

Klappentext:
EINE LIEBE WIE IM MÄRCHEN

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neusten Skandal verbannt Granny mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig danebengeht…

Ein Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft! Der zweite Band der Erfolgstrilogie <>.

Cover:
Die ganzen Cover der „PRINCE OF PASSION“ – Reihe ähneln sich sehr stark und aus diesem Grund erging es mir mit diesem Cover genauso wie mit dem des ersten Bandes: Auf den ersten Blick fand ich es nicht ganz so schön, aber je häufiger ich es gesehen habe und vor allem jetzt, da ich das Buch zu Hause habe und somit in echt anschauen konnte, finde ich es eigentlich gar nicht mehr so schlecht, sondern eher sogar, dass es mit seinen gold und silber Tönen perfekt zum Inhalt passt, da ich persönlich einfach mit Königreichen, Royals und Reichtum eben diese Farben assoziiere und empfinde sie somit als passend ? .

Meine Meinung:
„PRINCE OF PASSION – HENRY“ hat definitiv Potenzial dazu, ein Jahreshighlight für mich zu werden, denn ich habe dieses Buch einfach nur GELIEBT!

Ich habe die erste Seite gelesen und war sofort hin und weg – hin und weg von der Geschichte, hin und weg vom Schreibstil und vor allem hin und weg von Henry. Ich war direkt in der Geschichte versunken und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Aus diesem Grund habe ich auch so viele Seiten am Stück gelesen wie schon lange nicht mehr und musste gezwungener Maßen aufhören, da mir dann um 3 Uhr Nachts die Augen zufielen ?.

Auch habe ich noch nie so viel gelacht wie bei diesem Buch – und damit meine ich nicht nur mal eben kurz schmunzeln, sondern wirklich richtig laut lachen. Es gab einfach einige unfassbar lustige Dialoge zwischen den Charakteren, lustige Gedanken oder auch Geschehnisse, die mir extrem viel Spaß beim Lesen einbrachten. Allein schon wegen dieses Humorfaktors liebe ich das Buch.

Was mich aber am aller meisten fasziniert hat, war, wie es Emma Chase geschafft hat, von solch lustigen und humorvollen Szenen auf unfassbar ernste und teilweise auch echt traurige Momente „umzuschwenken“ , denn auch solche gibt es relativ oft in „PRINCE OF PASSION – HENRY“, durch die man auch die Protagonisten noch einmal viel besser kennenlernen kann. Diese traurigen Szenen haben mich so stark berührt, sodass mir auch hin und wieder die Tränen kamen, da sie einfach so authentisch, real und nachvollziehbar dargestellt wurden.

Allgemein konnte mich die Geschichte in jeder Hinsicht überzeugen – sie ist toll, tiefgründig, fesselnd, humorvoll und total authentisch und ich kann es gar nicht erwarten, Band 3 dieser Trilogie zu lesen.

Schreibstil:
Der Schreibstil von Emma Chase ist wundervoll. Er ist unsagbar leicht, flüssig und angenehm zu lesen und besticht durch viel Humor und gleichzeitig Tiefgründigkeit. Aus diesem Grund bin ich nur so durch die Seiten geflogen und hatte ein wahnsinnig großes Lesevergnügen und freue mich nun auf weitere Bücher der Autorin.

Charaktere:
Die Protagonisten Sarah und Henry habe ich einfach nur geliebt. Beide haben so viel mehr zu bieten, als es vielleicht auf den ersten Blick scheinen mag, beide haben ihre lustigen, ernsten und auch verletzlichen Seiten, wodurch sie auch so echt und authentisch rüberkommen und beide sind überaus sympathisch, nett und liebenswert.

Während Sarah auf den ersten Blick wie eine sehr schüchterne und sogar ängstliche junge Frau wirkt, ist es bei Henry genau andersrum der Fall: er feiert viel, hatte schon einige Frauen in seinem Leben und sorgte bereits für den ein oder anderen Skandal in der Öffentlichkeit. Doch wenn man die zwei näher kennenlernt, stellt sich schnell heraus, dass sich mehr hinter deren Fassaden verbirgt und beide durch ihre Vergangenheit geprägt wurden.

Ich konnte sowohl zu Sarah als auch zu Henry direkt eine Verbindung aufbauen, konnte die Gedanken und Gefühle beider nachvollziehen und hab sie einfach in mein Herz geschlossen.

Aber auch viele der anderen Charaktere mochte ich sehr. So zum Beispiel Nicholas und Olivia, welche man ja schon in Band 1 kennenlernt, oder auch Henrys Bodyguard James, Sarahs Schwester Penelope sowie die Queen. Alle sind sehr sympathische und nette Personen, die man eigentlich genauso wie die Protagonisten einfach lieben MUSS.

Fazit:
Ich habe an diesem Buch überhaupt nichts auszusetzen, wurde in jeglicher Hinsicht komplett überzeugt und kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Somit bekommt „PRINCE OF PASSION – HENRY“ von mir auch mehr als verdiente 5+/5 ⭐.

Veröffentlicht am 29.07.2019

Henry ist noch cooler

0

INHALT:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, ...

INHALT:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

MEINUNG:
Prince of Passion ist eine mehrbändige Reihe, um u.a. die beiden Prinzen Nicholas und Henry Pembrook aus dem fiktiven Staat Wessco. Der erste Band umfasst die (Liebes-)Geschichte von Nicholas, der seine Olivia gefunden hat. Mir gefiel die Geschichte ausgesprochen gut, vor allem deswegen, weil ich mit royalen Liebesgeschichten bisher wenig gute Erfahrungen hatte. Man alle Bände der Reihe unabhängig voneinander lesen, was ich allerdings nicht empfehlen würde, da man sich zum Teil auf den „Vorgänger“ spoilert. Band 3, Prince of Passion – Logan, ist bereits erschienen.

Henry ist nach dem Abdanken von Nicholas nun Kronprinz von Wessco. Henry ist im Gegensatz zu Nicholas nicht ein Leben lang auf das Amts des Königs von Wessco vorbereitet worden und hat nun Schwierigkeiten sich in seine neue Rolle rein zu finden, sehr zum Missfallen von seiner Großmutter, der Königin. Zu dem hat Henry auch ein sehr rebellisches Wesen und macht gerne was er möchte. Er ist auch als Party Prinz bekannt, der Frauen schnell und gerne verfällt. Henry bekommt eine Gnadenfrist von seiner Großmutter bis er sich endlich seinen Pflichten zu beugen und sein altes Leben hinter sich zu lassen hat.
Der royale Touch fehlt in diesem Teil ein wenig. Auch wenn Henry in einem königlichen Landsitz in Schottland weilt, könnte dies auch jeder andere beliebige Ort sein. Trotzdem mochte ich Henry sofort und auch wenig mehr als den vernünftigen Nicholas. Henry schlägt dabei natürlich viel zu oft über Strenge und wirkt auch häufig sehr vulgär und lüstern, dennoch hat er trotzdem das Herz am rechten Fleck. Henry veranstalte also, im Unwissen der Queen, eine Art Casting vergleichbar mit Der Bachelor auf dem Landsitz, um die perfekte Frau für sich zu finden. Das Ganze wird vom Fernsehen begleitet. Dabei trifft es auf Sarah, die eigentlich nur die „Anstandsdame“ für ihre Schwester Penelope ist.

Henry und Sarah können eigentlich unterschiedlich nicht sein. Dem aufgedrehten, extrovertierten Prinzen steht eine junge schüchterne Frau mit allerlei Hemmungen, aber einer großen Liebe zu Büchern gegenüber. Henry gelingt es zu ihr vorzudringen und schafft es hinter ihren sorgsam errichteten Panzer zu dringen bis es kein zurück mehr gibt. Sarah mochte ich ebenfalls sehr. Trotz vieler Hürden, die sie sich zum Teil selbst auferlegt hat, bleibt sie sich doch immer treu. Das Schönste ist, dass sie sich durch Henry zu der Frau entwickelt, die sie sein sollte. Auch wenn sie in vielen unerfahren war, waren die beiden doch trotzdem immer auf Augenhöhe.

FAZIT:
Henrys Geschichte mochte ich noch ein wenig lieber als die von Nicholas, auch wenn hier das royale Flair etwas zu kurz kam. Es ist eine wirklich schöne, wenn auch vorhersehbare Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die doch auf den ersten Blick so unterschiedlich wirkten, die mich berührt hat.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 24.07.2019

Eine humorvolle Liebesgeschichte...

0

Klappentext:


Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine ...

Klappentext:


Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Meine Meinung:
Nachdem ich von Band 1 der Reihe so begeistert war, konnte ich es gar nicht erwarten mit Henrys Geschichte zu beginnen!
In Band 1 durfte ich den lockeren, humorvollen und fesselnden Schreibstil der Autorin schon kennenlernen und wurde auch diesmal von der Story in den Bann gezogen und habe es innerhalb kürzester Zeit verschlungen.
Sarah war mir sofort sympathisch und ich konnte mich mit ihrer Büchersucht sofort von sich überzeugen. Sie ist sehr ruhig und ging mir beim lesen überhaupt nicht auf die Nerven.
Henry war mir schon von Band 1 bekannt und auch wenn ich ihm im ersten Teil des Buches am liebsten in den Hintern getreten hätte, musste ich sehr oft über seine humorvolle und lockere Art lachen. Als dann noch seine gefühlvolle Seite zum Vorschein kam war ich hin und weg.
Die Handlung wurde nie langweilig und ich habe die ganze Zeit mit dem Prinz von Wessco mitgefiebert. An manchen Stellen wird die Geschichte auch viel tiefgründiger und gefühlvoller, als man zuerst erwartet.

Fazit:
Ein weitere wundervoller Band um die Prinzen von Wessco, den ich verschlungen habe. Humorvoll, locker und absolut fesselnd!