Cover-Bild Prince of Passion – Henry

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783499273926
Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Anita Nirschl (Übersetzer)

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Mittelmäßiger Liebesroman.

0

Ich habe hier irgendwie mehr erwartet, da diese Reihe doch von vielen Bloggern ziemlich gefeiert wurde, hatte ich eventuell zu große Erwartungen??

Die Geschichte begann gut, doch sie wurde mit der Zeit ...

Ich habe hier irgendwie mehr erwartet, da diese Reihe doch von vielen Bloggern ziemlich gefeiert wurde, hatte ich eventuell zu große Erwartungen??

Die Geschichte begann gut, doch sie wurde mit der Zeit teilweise echt immer unrealistischer. Es gab Punkte an der Geschichte,die mich echt gestört haben und einige Punkte fand ich auch wirklich sehr unrealistisch und nicht authentisch. Die erotischen Szenen zwischen Sarah und Henry wurden unnötig in die Länge gezogen und sie waren auch alles andere als prickelnd.

Die Geschichte hätte durchaus großes Potential gehabt, leider wurde dieses hier aber ziemlich verschenkt.

Mittelmäßiger Liebesroman!

3 von 5 Sternchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Es wird immer besser

0

Klappentext:

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine ...

Klappentext:

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Meine Meinung:

"Liebe ist stärker als Vernunft oder Verpflichtung, Ehre und Tradition." (Quelle: Prince of Passion - Henry)

Nachdem ich den Band 1 gelesen hatte, wusste ich dass ich auch die Geschichte von Henry unbedingt lesen und erfahren wollte. Er war mir bereits mit seinen Ausschnitten bei Nicolas sofort sympathisch gewesen und sein Humor, war genau meiner. Nachdem sein Bruder Nicolas sein Amt niedergelegt hat, kommt es nun auf Henry an und alle Augen sind auf ihn gerichtet. Eine Situation mit der er erstmal zurecht kommen muss. Denn er war sonst immer im Schatten seines Bruder, aber so… muss er jetzt die Sonne sein. Er denkt, für ihn gibt es keine Traumfrau und er könne keine halten, bis er plötzlich Sarah kennenlernt. Aber ihr Kennenlernen erfolgt nicht gerade unter rosigen Bedingungen, denn Henry ist der begehrteste Junggeselle und gleich mehrere Frauen kämpfen um seine Aufmerksamkeit.

Fazit:

„Prince of Passion - Henry“ steht dem Band 1 im nichts nach und hat mir allgemein sogar noch etwas besser gefallen. Auch nach diesem Band habe ich noch nicht genug von der Königsfamilie und freue mich auf die Fortsetzung aus einem neuen und anderen Blickwinkel.

Veröffentlicht am 30.01.2020

Humorvoll & Sexy!

0

Nachdem mich Band 1 der Reihe total enttäuscht hat, da ich aufgrund des großen Hypes auf Instagram mehr von dem Buch erwartet hätte, war ich entsprechend skeptisch als ich Band 2 angefangen habe.

Ich ...

Nachdem mich Band 1 der Reihe total enttäuscht hat, da ich aufgrund des großen Hypes auf Instagram mehr von dem Buch erwartet hätte, war ich entsprechend skeptisch als ich Band 2 angefangen habe.

Ich hatte mir vor dem Lesen nicht nochmal den Klappentext durchgelesen und war entsprechend überrascht, als ich herausfand, dass es sich um eine Bachelor Geschichte handelt, in der sich 20 Frauen um einen Mann kloppen - dachte ich zumindest und darauf freute ich mich gar nicht, weshalb ich bereits nach 50 Seiten mit dem Gedanken spielte das Buch abzubrechen, aber ich habe mich dann doch dazu entschieden dem Buch wenigstens bis Seite 100 eine Chance zu geben.

Und dann habe ich gelesen & gelesen & gelesen und ich habe gar nicht gemerkt, wie die Seiten weg flogen. Ich hatte unfassbar viel Spaß beim Lesen, denn Henry gehört mit zu den witzigsten Charakteren überhaupt. Sein Humor ist der Hammer und ich kam gar nicht mehr aus dem Grinsen raus. Auch Sarah ist eine tolle Protagonistin, die mich Seite für Seite immer mehr begeistern konnte. Die beiden sind total unterschiedlich, aber dennoch passen sie zusammen wie die Faust aufs Auge!

Prince of Passion - Henry konnte mich wirklich positiv überraschen und hat sich zu meinem Monatshighlight und zu 5 Sternen gezaubert. Es ist ein Märchen, das mich wirklich beeindruckt hat. Ich muss gestehen, dass es mir im Mittelteil zu viel Sex wurde, aber im Allgemeinen fand ich die Geschichte und die Storyline einfach der Hammer und ich habe das Buch sehr gerne gelesen.

Prince of Passion 2 ist außerdem viel tiefgründiger als sein Vorgänger, aber wer weiß wie emotional berührt hat mich das Buch nicht, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm.

Dennoch kann ich die Reihe jedem nur empfehlen und ich freue mich auf Band 3!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2020

Royal sucht Königin....besser noch als der Auftakt!

0

Meinung:

Cover: Auch das Cover von Band 2 ist nicht wirklich auffällig.

Leserstimme: Die Leserstimmen sind genau wie in Band 1 wieder sehr harmonisch und bringen das Buch sehr gut rüber.

Meine Meinung: ...

Meinung:

Cover: Auch das Cover von Band 2 ist nicht wirklich auffällig.

Leserstimme: Die Leserstimmen sind genau wie in Band 1 wieder sehr harmonisch und bringen das Buch sehr gut rüber.

Meine Meinung: Band 2 war nochmal eine Steigerung. Auch das vulgäre hat wieder für viele Lacher gesorgt. Ich musste so manches mal die Augen verdrehen bei den Aktionen die Henry sich geleistet hat. Sorry aber eine Dating Show ? in Royal Format? Oh man....
Ich bin eh schon kein Fan vom Bachelor aber das.....

Egal das ganze hat der Story trotz allem keinen Ast abgebrochen sondern war amüsant und wirklich gut !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2020

Royal-Fans werden das Buch lieben

0

Das Buch ist der zweite Band der Prince of Passion Reihe. Es steht aber als einzelnes und man kann es unabhängig von Band 1 lesen (es kommen jedoch Charaktere aus Band 1 vor). Das Lesen hat mir extrem ...

Das Buch ist der zweite Band der Prince of Passion Reihe. Es steht aber als einzelnes und man kann es unabhängig von Band 1 lesen (es kommen jedoch Charaktere aus Band 1 vor). Das Lesen hat mir extrem viel Spaß gemacht und ich hab es innerhalb eines Tages verschlungen.

Klappentext:
EINE LIEBE WIE IM MÄRCHEN
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neusten Skandal verbannt Granny mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig danebengeht…

Meinung:

Nachdem Henrys Bruder Nicolas auf den Thron verzichtet hat, ist Henry der neue Thronfolger. Dabei fühlt er sich gar nicht bereit dazu. Der Job bringt nämlich Pflichten mit sich. Und wenn es etwas gibt, das er nicht mag, dann sind das Pflichten. Lieber verbringt er die Tage im Pub, mit Frauen im Bett und mit Spaß. Nach einem Skandal schickt seine Großmutter ihn aus der Hauptstadt in eines der vielen Familienschlösser. Aber dort ist es viel zu langweilig für den Partyliebenden. Deswegen geht er auf den Vorschlag einer jungen Amerikanerin ein und veranstaltet kurzerhand eine Sonderausgabe der TV-Reality Show Matched. 20 Frauen, ein Prinz. Traumhafte Dates und am Ende eine „Königin“. Hört sich nach Spaß und vielen Möglichkeiten für Sex an. Aber Henry hat nicht mit Sarah gerechnet. Die macht als Kandidatin gar nicht mit, sondern begleitet nur ihre Schwester Penelope. Die Beide verstehen sich gut und Henry spürt eine Anziehung, die er bis dahin nicht kennt.

Der Schreibstil ist super leicht zu lesen. Man ist sofort in der Handlung drin, lernt Charaktere kennen und die Seiten fliegen dahin. Das Buch ist größtenteils aus der Sicht von Henry geschrieben, aber auch aus Sarahs Perspektive ist einiges zu lesen. Das mag ich bei Büchern immer gerne, da man so in Beide Protagonisten einblicken kann. Die Gefühle und Romantik zwischen den Beiden fand ich spürbar. Die Sexszenen waren echt nicht so, als müsste man sich als Leser dafür schämen. Ich fand es ehrlich schon ein bisschen süß, dass zwischen den Beiden zu lesen. (Klingt das jetzt komisch? „lach“)

Das Cover passt super zu den anderen der Reihe und ist auch sonst sehr schön gestaltet. Wie bei Band 1 sind goldene Schnörkel auf silbernen Hintergrund zu sehen.

Zu Sarah: Ein kleiner Bücherwurm bei dem man meint, sie würde lieber in einem Roman leben. Ich fand sie super. Ich mochte ihre Liebe für Bücher und wie sie immer wieder Figuren aus Romanen aufs echte Leben bezieht. Sie ist schüchtern, hat Panikattacken, ist aber ein herzensguter Mensch mit viel Liebe in sich. Sie sieht das Potenzial zum König in Henry, als er es selbst nicht tut und unterstützt ihn bei allem. Sie ist lustig und anzüglich wenn man sie lässt, zeigt das aber nur selten und nur in der Anwesenheit von Henry. Während des Buches und ihrer Beziehung findet in Sarah eine Wandlung statt, die ihr ziemlich guttut und auch toll mit anzusehen ist.

Zu Henry: Anfangs ein wahrer Playboy, der die Fernsehshow nutzen möchte um möglichst viele Frauen aufzureißen. Wegen der Regeln funktioniert das Alles nicht und nachdem er Sarah kennenlernt will er das auch gar nicht mehr. In ihr findet er die Frau, die ihn unterstützt und an ihn glaubt, denn er fühlt sich für den Posten als König nicht bereit. Die Beziehung zu Sarah wandelt ihn und er wird immer süßer. Er hat anfangs ein paar Selbstzweifel, da er sich selbst die Rolle als König nicht anvertraut und auch merkt dass die Queen sich damit auch schwer tut. Trotzdem gibt er nicht auf und will für sein Volk da sein. Das sieht man vor allem an der Art, wie er mit Soldaten, deren Familien und auch seinen Untertanen umgeht. Ich mochte ihn schon von Anfang an, aber er ist mir im Laufe des Buches immer mehr ans Herz gewachsen. Er ist ein wirklich toller Kerl.

„Ich denke, es ist schlimmer als ich dachte.
Henry Pembrook ist kein Fiyero-er ist ein Willoughby. Ein John Willoughby aus Sinn und Sinnlichkeit, aufregend, charmant, unberechenbar und verführerisch.“-Sarah über Henry, Seite 84

Über Henry wollte ich schon seit Buch 1 mehr erfahren und ich wurde nicht enttäuscht. Man hat mehr über das Königshaus erfahren und darüber wie Henry denkt und fühlt. Die TV-Show passt perfekt zu seinem Charakter und ich fand sie super. Was mich wirklich überrascht hat, waren die Sexszenen. Das klingt jetzt vielleicht echt ein bisschen dumm, aber bei Band 1 hatten Olivia und Nicolas schon gefühlt auf Seite 50 Sex. Henry und Sarah haben sich erst besser kennengelernt bevor sie miteinander geschlafen haben. Deswegen fand ich die Gefühle realistischer, denn es ist auch nicht von Jetzt auf Gleich passiert, sondern über mehrere Wochen hinweg. Ich fand es auch echt cool mal zu sehen, wie diese Matched-Show abläuft. Die verschiedenen Dates waren zwar nicht ausführlich beschrieben, aber es war viel dabei und auch die verschiedenen Kandidatinnen fand ich lustig.

Fazit:

Ein Buch mit einem realistischen Vorgang der Gefühle. Es hat mir Spaß gemacht Prince of Passion zu lesen und in das Leben von Henry Pembrook einzutauchen. Ich war gefesselt und hab das Buch an einem Tag verschlungen. Eine große Leseempfehlung für Royal-Begeisterte. Henry, der Playboy und Sarah, der Bücherwurm sind ein Paar, das man nur Lieben kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere