Cover-Bild Prince of Passion – Henry

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783499273926
Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Anita Nirschl (Übersetzer)

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2019

Humorvoller König!

0

Ich dachte wirklich nicht, dass die Autorin nach Band 1 noch eins drauf legen konnte – doch ich habe mich geirrt. Im zweiten Band der Prince-of-Passion-Reihe lernt man Henry viel besser und von einer ganz ...

Ich dachte wirklich nicht, dass die Autorin nach Band 1 noch eins drauf legen konnte – doch ich habe mich geirrt. Im zweiten Band der Prince-of-Passion-Reihe lernt man Henry viel besser und von einer ganz anderen Seite kennen und lieben. Achtung: die Rezension enthält Spoiler, auch zum ersten Buch!

Henry John Edgard Thomas Pembrook ist Prinz von Wessco und bekannt für seine gute Laune und seinem Hang zum Feiern. Bis sein großer auf die Krone verzichtet und seine Großmutter plötzlich ihm ihre ganze Aufmerksamkeit zuwendet – zu seinem Leidwesen, denn er ist ganz und gar nicht dazu bereit später einmal Wessco zu regieren. Viel mehr Spaß macht es doch, wenn zwanzig Frauen um seine Aufmerksamkeit buhlen und er einfach nur die Show genießen kann.

Lady Sarah Van Titebottum hat so gar keine Ambitionen bei dem neuen Unterhaltungsprogramm von Henry mitzumachen. Wäre da nicht ihre jüngere Schwester Penny, die wie alle anderen jungen Ladys aus Wessco, Teil von Henrys Show werden wollen. Sarahs Mutter erlaubt Penny jedoch nicht ohne ihre ältere Schwester als Anstandsdame an der TV-Show teilzunehmen. Die schüchterne Bibliothekarin willigt ein, um einer Präsentation auf der Arbeit zu entgehen und findet sich bald schon in Henrys Unterhaltungsprogramm wieder.

Ich liebe Chase‘ Humor und ihren Schreibstil einfach so sehr! Die Autorin hat ein Händchen für  romantische Geschichten, die mit ein wenig Erotik geschmückt sind und kann die Gefühle ihrer Charaktere wunderbar herüberbringen. Die Charaktere die sie erschafft sind authentisch und man schließt sie direkt in sein Herz ein.

Obwohl man meinen sollte, dass Henry und Sarah total gegensätzlich sind, er der Playboy- und Partyprinz und sie die schüchterne Bücherliebhaberin, ergänzen sie sich einfach so wunderbar! Sarah durchdenkt alles und Henry ist spontan, wenn sie durchdreht, ist er der Ruhepol – die Anziehungskraft der beiden spürt man ab dem ersten Treffen. Ich liebe Henry ein klein bisschen mehr als Nicholas und Sarah ist so schön frech zu Prinz Henry. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen!


Einen winzigen Kritikpunkt hätte ich jedoch: das Ende ging mir ein wenig zu schnell, trotzdem ist dieses Buch einfach wundervoll und ich liebe es!

Veröffentlicht am 11.10.2019

Perfekt Royal!

0

Mir hat der erste Band dieser Reihe total gut gefallen. Ich hatte ihn in weniger als 24 Stunden durchgelesen.

So schnell war ich beim zweiten Teil leider nicht aber er hat mir trotzdem wieder gefallen. ...

Mir hat der erste Band dieser Reihe total gut gefallen. Ich hatte ihn in weniger als 24 Stunden durchgelesen.

So schnell war ich beim zweiten Teil leider nicht aber er hat mir trotzdem wieder gefallen. Etwas schwächer als der Erste aber trotzdem eine super Royal Geschichte meiner Meinung nach.

Henry ist der "Wilde" Bruder, der durch eine Kuppelshow seine zukünftige Frau finden will/soll. Natürlich klappt dies nicht, sondern er verliebt sich in die Schwester einer Teilnehmerin.

Chaos vorprogrammiert!

Definitiv lesenswert!

Veröffentlicht am 07.10.2019

süße, royale Liebesgeschichte - wunderschön, chaotisch und entzückend!

0

Mit „Prince of Passion – Henry“ ist die gleichnamige Reihe von Emma Chase in die zweite Runde gegangen.
Da er sich bereits im ersten Teil der Reihe zu meinem Lieblingscharakter entwickelte,
habe ich mich ...

Mit „Prince of Passion – Henry“ ist die gleichnamige Reihe von Emma Chase in die zweite Runde gegangen.
Da er sich bereits im ersten Teil der Reihe zu meinem Lieblingscharakter entwickelte,
habe ich mich natürlich sehr auf die Geschichte des frivolen Prinzen gefreut!

Das Cover glänzt wieder mit einer sehr edlen Farbkombination,
wobei ich die Blätterornamente nicht passend und als eher störend empfinde.
Letztendlich kommt es ja aber auf den Inhalt an,
und der Klappentext versprach ja eine interessante Geschichte!

Nachdem sich sein Bruder für die Liebe und gegen den Thron entschieden hat,
ist Prinz Henry an die Stelle des Thronfolgers gerückt.
Doch statt des verwegenen Lebens, das er bisher führte, sitzt ihm nun immer wieder seine energische Großmutter im Nacken.
Als Henry sie wieder einmal enttäuscht, schickt sie ihn auf ein abseits gelegenes Familiengut, wo Henry sich der royalen Regeln und Pflichten bewusst werden soll.
Doch so ein abgeschiedenes Leben, liegt dem Prinzen nicht,
und als sich ihm die Gelegenheit bietet, dem alten Gemäuer etwas Leben einzuhauchen, greift er zu.
Für Henry beginnt eine aufregende und turbulente Zeit,
vor allem da er plötzlich einer Frau verfällt,
die mit ihrem sanften und verlegenen Wesen nicht gegensätzlicher zu ihm sein könnte ...

Hach, was war das doch für eine süße Liebesgeschichte!
Von der ersten Seite fühlte ich mich dem royalen Charme von Prinz Henry erlegen.
Der angenehme und lockere Schreibstil zog mich direkt ins Königreich Wessco hinein.
Die Geschichte wird sowohl aus der Perspektive von Henry als auch aus Sarahs Sicht erzählt.

Wie bereits beim ersten Teil,
konnte ich auch hier, kaum angefangen, einfach nicht mehr aufhören durch die Seiten zu blättern.
Die Geschichte geht mit einer einer lockeren und zauberhaften Atmosphäre einher.

Zunächst zeigt sich Henry von seiner leichtfertigen Seite.
Er nimmt seine Pflichten und Aufgaben nicht so genau,
was ihn immer wieder in äußerst prekäre Situationen bringt.
Bei ihm läuft es eher nach dem Motto,
irgendwie wird’s schon funktionieren.
Henry ist zu keiner Zeit, um einen kleinen Scherz verlegen
und hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen.

Sarah ist zurückhaltend, verschlossen
und verträumt.
Als Buchfanatikerin war sie mir natürlich sofort sympathisch! ;)
Gleichzeitig ist sie aber auch sehr verantwortungsbewusst, und ordentlich.
Sarahs Liebe zum Lesen ist für sie eher eine Flucht,
vor allem, vor den grausamen Erinnerungen, die sie mit sich herumträgt.
Sarah versprüht so viel Liebe und Güte, dass man sie einfach lieben muss!

Die Geschichte von Henry und Sarah ist fesselnd, witzig,
zuckersüß und traumhaft schön!
Wie sich die Beziehung der Zwei aufbaut,
und das große Drumherum,
hat mir gut gefallen.
Es ist eine tolle Mischung aus altehrwürdigen Grundsätzen
und neu-moderner Verkupplungs-Show,
bei der Henry und Sarah den Rahmen sprengen. ;)

Bis zu Dreiviertel habe ich diese Buch geliebt!
Weil Henry für Sarah sein Bestes gab,
und sich wirklich von seiner besten Seite zeigte …
zumindest bis es ihm gelang, ihre verdorbene Seite zu wecken.
Das ist das kleine Manko:
Diese schlussendliche Aneinanderreihung von Bettszenen
empfand ich als ein wenig lästig …

Nichtsdestotrotz,
habe ich die Geschichte von Sarah und Henry geliebt.
Eine wirklich wunderschöne, royale Liebesgeschichte.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 04.10.2019

Etwas enttäuschend

0

Nachdem mir der erste Band recht gzt gefallen hatte, freute ich mich auf Band 2.
Nun.. der Anfang hat sich sehr gezogen. Da war ich von Henry fast schon genervt, einzig amüsante Stellen haben die Kapizel ...

Nachdem mir der erste Band recht gzt gefallen hatte, freute ich mich auf Band 2.
Nun.. der Anfang hat sich sehr gezogen. Da war ich von Henry fast schon genervt, einzig amüsante Stellen haben die Kapizel gerettet. Es hat so ewig gedauert bis die Protagonistin endlich mal trafen und die Geschichte Fahrt aufnahm.
Der mittlere Teil war ganz amüsant und es hat mich gefreut, dass Sarah zumindest ein bisschen Rückgrat beweisen konnte.
Trotzdem war sie so unfassbar nett, dass es schon fast weh tat.
Die Wende war dann ganz in Ordnung, aber das Ende. Meine Güte.. war das deren Ernst?
Es kam mir so vor als würde die Autorin unbedingt mit allen möglichen Mitteln noch Drama erzeugen wollte. Es war ja fast schon melodramatisch und hat mich fürchterlich aufgeregt. Ich konnte die Entscheidungen der Protagonisten kaum nachvollziehen. Sie kamen ja auch wie aus dem Nichts und dann der Epilog...
Musste das wirklich sein? Ich hätte darauf verzichten können.

Veröffentlicht am 30.09.2019

Meine innere Prinzessin ist happy

0

In unzähligen Märchen geht es um wunderschöne Prinzessinnen, die von ihrem Prinzen gerettet werden, heiraten und dann glücklich zusammen sind bis an ihr Lebensende. Spätestens seit wir als kleine Mädchen ...

In unzähligen Märchen geht es um wunderschöne Prinzessinnen, die von ihrem Prinzen gerettet werden, heiraten und dann glücklich zusammen sind bis an ihr Lebensende. Spätestens seit wir als kleine Mädchen mit Disneyfilmen in Berührung gekommen sind, haben wir wohl alle tief in uns drin eine kleine Prinzessin, die insgeheim auf ihren Prinzen hofft. Zwar haben wir irgendwann begriffen, dass diese romantisierte Vorstellung so nicht wirklich passieren kann, aber ganz abschalten können wir es nicht. Und dann finden wir in der Buchhandlung unseres Vertrauens ein Buch mit dem Titel „Prince of Passion“ und die Prinzessin in uns ist verzückt.

Nachdem sein großer Bruder auf den Thron verzichtet hat, steht Henry in der Thronfolge ganz oben und muss nun Verantwortung übernehmen, was er bisher ganz und gar nicht gewohnt war. In vielerlei Hinsicht ist Henry der typische kleine Bruder, den ich nach Nicholas erwartet hatte. Er ist witziger und frecher, hat freier und ausschweifender gelebt, aber ist auch emotionaler als Nicholas, der sein ganzes Leben lang auf sein politisches und royales Amt vorbereitet worden ist.

Um seine letzte Zeit in Freiheit zu genießen und sich nebenbei eine zukünftige Königin zu suchen, beschließt er in einer royalen Edition einer Kuppelshow mitzumachen. Diese Idee fand ich zunächst ziemlich befremdlich, allerdings wird das Ganze so erzählt, dass es für Henry absolut Sinn ergibt. Während der Dreharbeiten lernt er Sarah kennen. Die zurückhaltende, bücherverliebte Frau ist so ziemlich das Gegenteil des lauten, extrovertierten Prinzen. Auch hier schafft es die Autorin aber, die Anziehung zwischen den beiden authentisch und vor allem nachvollziehbar zu erzählen. Besonders schön finde ich vor allem, dass beide vom jeweils anderen auf eine ihnen bislang unbekannte Art gefordert werden und sich gemeinsam entwickeln. Dabei bleiben aber beide sie selbst und müssen sich nicht erst verändern, um für den anderen attraktiver, passender oder gar erst gut genug zu werden.

Der zweite Band von „Prince of Passion“ hat mir beim Lesen viel Spaß gemacht. Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt, obwohl der Auftakt der Trilogie schon gut vorgelegt hatte. Die Liebesgeschichte ist sehr schön erzählt, beide Figuren wirken rund und sympathisch und der Schreibstil von Emma Chase ist wieder locker, aber auf den Punkt.

Eine absolut lesenswerte Lektüre, die unsere innere bücherverliebte Prinzessin sehr, sehr glücklich macht!