Cover-Bild Prince of Passion – Henry

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783499273926
Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Anita Nirschl (Übersetzer)

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 44 Regalen.
  • 23 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2019

Tolles Buch!

0

Dieses Buch hat mir wie Band eins sehr gut gefallen. Es ist auch unabhängig von Band eins lesbar, man muss also nicht erst Band eins gelesen haben. Ich fande es eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren. ...

Dieses Buch hat mir wie Band eins sehr gut gefallen. Es ist auch unabhängig von Band eins lesbar, man muss also nicht erst Band eins gelesen haben. Ich fande es eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren. Henry und Sarah fande ich beide sympathisch und ich fande es toll sie begleiten zu dürfen. Der Schreistil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen und ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben. Henry ist zwar finde ich komplett anders als Nicholas aus band 1, trotzdem sind sie sich irgndwie ähnlich und es ist toll die Geschichten von Beiden zu kennen. Das Buch ist angenehm und locker zu lesen. Ich kann auch dieses Buch weiterempfeheln und freue mich schon auf Band 3

Veröffentlicht am 10.06.2019

Ein modernes Märchen. Einfach wundervoll dieses Buch <3

0

Henry wird der Thronfolger von Wessco. Er findet in seinen neuen Job aber nur sehr schwer hinein und eckt mit seiner Granny - der Queen - gewaltig an. Sie schickt ihn nach "Anthorpe Castle" wo er sich ...

Henry wird der Thronfolger von Wessco. Er findet in seinen neuen Job aber nur sehr schwer hinein und eckt mit seiner Granny - der Queen - gewaltig an. Sie schickt ihn nach "Anthorpe Castle" wo er sich belesen und weiterbilden soll. Henry nutzt diese Zeit allerdings ganz anders. Eine Fernsehproduzentin macht ihm ein Angebot ganz nach seinem Geschmack. Eine TV-Show in der er seine auserwählte aus 20 Frauen aussuchen soll. Natürlich alles nur gestellt und nach Drehbuch.
Das er sich dabei wirklich verliebt, hatte er selber wohl nie gedacht
Sarah möchte aus einer unangenehmen Situationen schlüpfen und ist sehr froh darüber ihre Schwester Penelope begleiten zu müssen. Ohne Sarah's Begleitung hätte es ihre Mutter nicht erlaubt das Penelope bei dieser TV-Show mitmacht. Sarah ahnt zu dem Zeitpunkt noch nicht, wie sehr sich ihr Leben durch diese Wochen des Dreh's ändern wird. Sie freundet sich mit Prinz Henry an und merkt bald das es für sie wohl mehr als nur Freundschaft ist.....


Mein Fazit:
Dieses Buch ist soooooo schön
Henry's und Sarah's Gespräche und der Humor der beiden sind genau nach meinem Geschmack.
Die beiden sind wirklich das perfekte Paar <3
Sarah ist ein Bücherwurm durch und durch. Sie ist zwar sehr zurückhaltend und ein wenig verklemmt aber dennoch schlagfertig und sehr humorvoll
Schlagfertigkeit und Humor zählen auch zu Henry's Charakterzügen. Das waren aber auch schon die Gemeinsamkeiten zwischen den beiden
Ansonsten ist Henry ein Draufgänger, der nur den Spaß im Leben sieht.
Die beiden verbindet etwas ganz anderes, sie helfen sich gegenseitig über ihre Schatten zu springen. Henry hilft Sarah dabei offener zu werden und sich ihren Ängsten zu stellen. Auch Sarah hilft Henry, sie ermutigt ihn und ruft an ihm eine fürsorgliche und verantwortungsvolle Seite hervor Die beiden sehen etwas im anderen, was sonst nur sehr wenige sehen....
Die beiden passen wirklich perfekt zueinander und sind super ausgearbeitete Charaktere mit Tiefe und Charisma und das macht die Geschichte so harmonisch und glaubwürdig.
Auch die Nebencharacktere waren sehr gut ausgearbeitet und sind allesamt auf ihre Art sympathisch.
Es hat mir richtig spass gemacht das Buch zu lesen und die Geschichte von Sarah und Henry zu erfahren Emma Chase hat genau dir richtige Mischung zu Papier gebracht. Es war romantisch, sehr sehr witzig, ein wenig dramatisch, sehr erotisch und stellenweise auch echt niedlich kurz gesagt: eine perfekte Lovestory mit all ihren Höhen und Tiefen.
Die erotischen Szenen sind geschmackvoll, sinnlich, sehr sexy und keinesfalls plump oder unnatürlich.
In diesem Band kommt sogar noch mehr Erotik vor als in Band 1.
Spannend war es nicht wirkich, man kann erahnen in welche Richtung es geht, aber man fiebert trotzdem mit
Aber was ich echt mega gut fand, das Ende war für mich, so wie es war, gar nicht vorhersehbar. Diese eine Wendung war echt super, damit hätte ich echt nicht gerechnet
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gefühlvoll, bildhaft, detailreich und schön flüssig. Man fliegt förmlich durch die Seiten und kann einfach nicht genug kriegen <3
Alles ist so harmonisch
Einziger Minuspunkt, Sarah's Denkweise hat mich ab und an gestört und total genervt. Sie lässt sich zu sehr beeinflussen und schließt voreilige Schlüsse, durch die sie sich in unnotige doofe Situationen befördert. Das fand ich Henry gegenüber oft nicht so fair und manche ihrer Handlungen und Gedanken waren für mich nicht nachvollziehbar und teilweise ein wenig unrealistisch. Aber der ist nur ein Minikleiner Kritikpunkt und darüber kann ich hinwegsehen
Ich vergebe die vollen 5 Sterne und spreche eine ganz klar Empfehlung aus <3

Veröffentlicht am 08.06.2019

<3

0

Protagonistin Sarah
Sarah hat mich die Geschichte über sehr berührt. Sie ist eher der ruhigere Typ, sanft aber auch entschlossen. Es gibt Menschen, die geben einem das Gefühl von Frieden und Geborgenheit, ...

Protagonistin Sarah
Sarah hat mich die Geschichte über sehr berührt. Sie ist eher der ruhigere Typ, sanft aber auch entschlossen. Es gibt Menschen, die geben einem das Gefühl von Frieden und Geborgenheit, genau so ein Typ ist Sarah. Sie verströmt eine Art Stille, die ich als überaus angenehm empfand. Mir gefiel auch, dass sie trotz dieser etwas zurückgezogenen Art doch eine große Entwicklung durchmachte, ohne ihre wesentlichen Charakterzüge zu verlieren. Sie ist und bleibt Sarah, die stille, ruhige, liebenswerte junge Frau, die Henry bändigte.

Story-Aufbau
Auch in diesem Teil hat Emma Chase sich wieder voll reingehängt und mit ihrem lockeren, humorvollen Schreibstil ins schwarze getroffen. Ich liebe ihren Erzählstil und ihre Charaktere, denn sie sind vielschichtig, liebenswert und haben an genau den richtigen Stellen Ecken und Kanten. Ein wundervolles Buch vollgepackt mit witzige Sprüchen, kecken Wortgefechten und einer ordentlichen Portion Kitsch wie es sich für einen Royal-Roman gehört. Eine ganz klare Leseempfehlung gibt es von mir und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band!

Veröffentlicht am 06.06.2019

Henry & Sarah <3

0

Cover:
Ich habe mich verliebt in die Cover der Royal Reihe. Dieses ähnelt dem ersten und passt super zur Reihe.

Meine Meinung:
Dies ist der 2 Band der Prince of Passion Reihe und sollte nacheinander gelesen ...

Cover:
Ich habe mich verliebt in die Cover der Royal Reihe. Dieses ähnelt dem ersten und passt super zur Reihe.

Meine Meinung:
Dies ist der 2 Band der Prince of Passion Reihe und sollte nacheinander gelesen werden. Nachdem ich Nicholas innerhalb eins Tages verschlungen habe, habe ich nur auf Henry gewartet und war gespannt auf seine Geschichte. Im ersten Band habe ich Henry schon ein wenig kennenlernen dürfen und dort wird es als Wildfang beschrieben, er ist der jüngere der beiden Prinzen und hat nur Party machen im Kopf. Was bis jetzt auch immer geklappt hat. Nun aber hat er keine Wahl mehr, dank seinem Bruder.

Henry habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er ist sympathisch, liebevoll, hat das Herz am rechten Fleck und viel Humor (Unmengen :D). Auf den ersten Blick sieht man gar nicht, wer er ist, aber sobald man hinter seine Fassade gesehen hat, sieht man einen verletzlichen und ruhigen Prinzen. Er hat mich vollkommen überzeugt mit seiner vielschichtigen Art. Im laufe des Buches macht er eine große Entwicklung, die mein Herz nur noch mehr gerührt hat. Ein Prinz zum verlieben.

Sarah ist eher der zurückhaltendere Charakter. In ihrer Vergangenheit ist ihr etwas Schlimmes widerfahren, wodurch sie sehr schüchtern und in sich gekehrt wurde. Sie fasst nicht schnell vertrauen und ist eher der ruhige Typ. Sie ist das komplette Gegenteil von Henry. Aber ich finde dadurch ergänzen die beiden sich perfekt. Mir war sie direkt sympathisch.

Es war eine märchenhafte Geschichte, die nur vor Klischees triefte, aber genau das wollte man hier bezwecken und es hat wundervoll geklappt. Emma hat hier eine Royal Romance Geschichte mit viel Emotionen, Gefühlen und Tiefgang geschrieben. Aber auch mit einer Prise Drama, die hier nicht zu viel war und genau reinpasste. Das ganze wurde mit sinnlichen, prickelnden und leidenschaftlichen erotischen Szenen untermalt. Die meiner Meinung nach in diesem Band noch besser waren und die Charaktere angepasst wurden.

Der Schreibstil hat mich auch hier wieder verzaubert. Er war flüssig und leicht und ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe alles wie ein Schwamm aufgesaugt. Auch hier wird wieder im wechsel aus beiden Perspektiven erzählt. Dadurch bekam ich einen guten Einblick auf die Gefühle und Gedanken der beiden, wodurch ich ihre Handlungen besser verstehen konnte.

Fazit:
Mit Prince of Passion – Henry konnte sie mich vollstens überzeugen. Es war gefühlvoll, emotional und sehr romantisch, aber auch mit viel Humor. Eine Royal Romance zum niederknien und anschmachten. Mein Lesehighlight im Mai.

Veröffentlicht am 03.06.2019

Der Henry-Effekt

0

Worum geht's?

[Klappentext]

"Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings ...

Worum geht's?

[Klappentext]

"Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …"


Warum hab ich es gelesen?

Nach dem für mich leider nicht vollends überzeugenden ersten Band rund um Nicholas war ich ja besonders gespannt auf Henrys Geschichte.


Wie war's?

"Und da ist eine fremdartige, aufblühende Knospe in mir, eine leise, aber hartnäckige Stimme, ein sanfter Schubs. Ich fange an, es als den 'Henry-Effekt' zu bezeichnen..."

Henry hat tatsächlich meine Erwartungen erfüllt. Er ist lustig, ein wenig unberechenbar, verzogen und nur selten ernsthaft. Nicht unbedingt die besten Eigenschaften für einen König - aber genau darum geht es ja bei seiner Figur. Gerade auf den ersten Seiten können wir Henry, der sich mit seiner neuen Rolle absolut nicht anfreunden kann, noch einmal ganz neu kennenlernen - und schon möchte man den armen, überforderten Kerl in den Arm nehmen.

Aber Henry wäre nicht Henry, wenn er nicht aus allem eine Party machen würde. Und so veranstaltet er eine königliche Kuppelshow, bei der er Sarah Van Titebottum wieder trifft...

Es hat so viel Spaß gemacht, Henrys Geschichte zu verfolgen und zu sehen, wie sich die Beziehung zum schüchternen Bücherwurm Sarah entwickelt. Was sind die beiden doch für verschiedene, aber herrlich sympathische Figuren! Ich habe die gemeinsamen Szenen der beiden von Anfang an geliebt. Sei es das verlegene Kennenlernen oder die Schlafzimmerszenen (nein, damit meine ich wirklich die allabendlichen Gespräche im Schlafzimmer!) oder die Tatsache, dass die beiden ohne großes Brimborium merken, dass sie einander mögen. Wirklich wirklich schön.

Natürlich ist die ganze Story ziemlich an den Haaren herbei gezogen (der Bachelor als Royal Edition), aber wenn man sich damit abfindet, bleibt ein süßes Märchen (mit nicht immer süßer Sprache), einer herrlichen Romanze und erotischen Szenen, die dieses Mal wesentlich angenehmer und sinnvoller umgesetzt wurden.

Ich bin jedenfalls sehr froh, dass ich der Reihe noch eine Chance gegeben habe.



Was war besonders?

Emma Chase hat sich am Ende für die Beziehung der beiden mal richtig Zeit gelassen. Ich mochte es, dass...

- Achtung, Spoiler!-

...die beiden nicht sofort heiraten, sondern noch einiges an Entwicklungen stattfindet. Ich kann mir die beiden dabei so gut vorstellen!



Reading Prince of Passion - Henry makes me feel like...

...Henry hat meine Erwartungen erfüllt und mir sehr viel Freude bereitet - für mich trotz etwas abstruser Grundidee wesentlich besser als der erste Band.


Mit herzlichem Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar