Cover-Bild Irish feelings
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 468
  • Ersterscheinung: 13.03.2020
  • ISBN: 9783966985642
Emma Wagner

Irish feelings

Als ich dich sah
Wo Liebe ist, gibt es auch Hoffnung

Greycastlehill – ein malerisches Dorf in Irland voller liebenswert sonderbarer Menschen.
Der perfekte Ort, um seinen inneren Frieden wiederzufinden.

Zumindest hofft Aeryn das, als sie Hals über Kopf in ihr Heimatdorf abreist. Mit einem gewaltigen Problem im Gepäck und fest entschlossen, in Greycastlehill diesem arroganten Frauenaufreißer Liam aus dem Weg zu gehen.
Wieso also marschiert sie nun ausgerechnet mit ihm barfuß durchs irische Hinterland? Und warum kreisen ihre Gedanken ständig um ihn? Sie hat doch wahrlich genug andere Sorgen. Und die sind auch der Grund, warum sie Liam und seine rauchblauen Augen unter keinen Umständen in ihr Herz lassen darf!

Für Liam gibt es kaum etwas, das er noch weniger ausstehen kann als dieses Kaff in der irischen Einöde.
Auch wenn Nebel das Land bedeckt, ist die Sonne nicht verschwunden.

Greycastlehill in Irland – malerisch, friedlich und voller liebenswerter Menschen. Vor allem aber: weit weg von dem, was in Boston geschah!
Das denkt sich Flo und will hier einen Neuanfang wagen. Doch gleich an ihrem ersten Morgen gerät sie auf die fürchterlichste Art, die sie sich hätte ausmalen können, mit einem seiner Bewohner aneinander: Matt.
Und der ist nicht nur ebenso attraktiv wie unfreundlich, sondern zu allem Überfluss auch noch Polizist. Definitiv das Letzte, was sie in ihrer Situation gebrauchen kann!

Warum nur muss sie ihm andauernd über den Weg laufen?

Matt will schnellstmöglich raus aus Greycastlehill. Da ist diese nervtötende Flo der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Immerhin hat ihr erstes Zusammentreffen einen bleibenden – und äußerst schmerzhaften – Eindruck bei ihm hinterlassen.
Und auch wenn einige andere Bewohner offenbar Amor spielen, hat er sich geschworen, nie wieder jemandem sein Herz zu schenken. Erst recht nicht einer Frau, mit der ständig die Fetzen fliegen.
Wieso also muss er die ganze Zeit an sie denken?

Als die beiden den Nebel ihrer Gefühle endlich durchdringen, holt die Vergangenheit sie ein …

Welcome back to Greycastlehill!

***Romantisch, witzig und sexy, mit sinnlich gefühlvollen Liebesszenen***

Alle Bände sind in sich geschlossen und können in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.03.2020

Eine irische Geschichte über Flo, Matt und dem Leuchtturm von Greycastlehill

0

MEINUNG

“Als ich dich sah”

entführte mich wieder in die wunderbare Landschaft von Greycastlehill und den bezaubernden Bewohnern, die ich alle samt, schon ins Herz geschlossen habe. Es ist immer wieder ...

MEINUNG

“Als ich dich sah”

entführte mich wieder in die wunderbare Landschaft von Greycastlehill und den bezaubernden Bewohnern, die ich alle samt, schon ins Herz geschlossen habe. Es ist immer wieder schön, wenn man bekannte Charaktere in einer Reihe erneut begegnet und miterleben kann, was in der Vergangenheit oder zwischendrin bei ihnen passiert ist. Aber sie leben auch in der aktuellen Geschichte weiter mit und tauchen immer wieder auf. Egal ob es Sully, Morty oder die Zwillinge sind. Bei manchen Charakteren kann man einfach nur den Kopf schütteln und erfreut sich trotzdem daran, sie zu treffen.

Der Schreibstil kann sich, wie auch in den vorherigen Büchern sehen lassen. Emma Wagner hat auch hier einen sehr flüssigen und leichten Schreibstil ausgewählt, der das Lesen recht einfach macht. Die Wörter und Zeilen fliegen nur so dahin und bringt mir sehr viel Freude. Die Kapitel wurden auch hier im Wechsel erzählt, sodass die Geschichte wieder sehr erfrischend herüberkommt und man dadurch die Gedanken der Protagonisten noch besser kennenlernt. Besonders, wenn die Abschnitte aufeinander angepasst sind.

Das Cover ist wieder sehr gelungen und fügt sich prima in die Reihe ein. Der Aufbau wurde aber nicht nur passend zu den vorherigen Bänden gestaltet, sondern auch zum Inhalt des Buches. Im unteren Teil sieht man nicht nur die Klippen, sondern auch den Leuchtturm, der hier in der Geschichte eine wichtige Rolle spielt. Matts Großvater ist der letzte Leuchtturmwärter gewesen. Im oberen Teil kann man die Charaktere wieder gut erkennen, so wie sie auch von der Autorin beschrieben wurden. Der Teil in der Mitte bleibt fast unverändert, nur, dass das Kleeblatt erneut drei Blätter vorweist. Warum sich das Kleeblatt wieder rückwärts verändert hat, müsst ihr die Autorin Emma Wagner fragen.

Der Einstieg

von “Als ich dich sah“ startete wieder ziemlich humorvoll. Schon mit den ersten Seiten befand man sich direkt in Irland wieder und konnte die salzige Luft auf der Zunge spüren. Eine Reise nach Irland sollte ich in der Zukunft wirklich mal in Angriff nehmen. Besonders der Claddagh Ring hat es mir angetan, denn die Symbolisierung ist einfach Traumhaft.

Im Mittelpunkt bei dieser Irish Feelings- Reihen stehen diesmal Flo und Matt, die gerade zu Beginn eine unterhaltsame Beziehung haben. Der Start der beiden Charaktere ist nicht leicht, denn jeder schleppt noch ein Päckchen aus der Vergangenheit mit herum. Doch so wirklich will keiner damit wirklich rausrücken, was dort geschehen ist. Nur durch die Charaktere und ihren Gedanken oder Träumen, die die Autorin Emma Wagner mit einfließen lassen hat, hat man von den Vorgeschichten der beiden erfahren.

Protagonisten

Besonders die Geschichte von Flo hat mich ziemlich aufgewühlt. Flo stammt aus Boston und ist die Freundin von Liz. Die Kindheit der Protagonistin wird als nicht so einfach dargestellt. Ihre Mutter gibt ihr schnell Schuld, besonders auch dann, wenn es mit den Männern nicht lief. Schuld bekommt Flo nicht nur von ihrer Mutter mit auf den Weg, sondern auch von ihrem Arbeitgeber oder sogar von ihrer Schwester, die am Anfang noch zu ihr gehalten hatte. Diese Last kann einen schon ziemlich verändern.

Doch auch Matt hat ein Laster zu tragen, welches er aus Dublin mitgenommen hat. Matt ist in Greycastlehill der Polizist, auch wenn in diesem kleinen Dörfchen wenig polizeiliche Arbeit benötigt wird. Katzen retten, Streit schlichten oder für die anderen Bewohner da sein gehört zu seinen Aufgaben.

Emma Wagner ist es wieder gelungen, mir einen tollen Lesegenuss zu bescheren. Sie hat die Protagonisten sehr sympathisch beschrieben. Es gibt viele oder einige Szenen, wo man sehr schön schmunzeln kann, aber dann gab es auch wieder Drama.


FAZIT

Mit diesem Buch hat die Autorin Emma Wagner gezeigt, was sie für ein tolles Gespür für eine schöne Mischung aus Humor, Liebe und Hoffnung hat. Aber auch wichtige Themen wurden in die Handlung mit eingebaut, wodurch das Buch nicht zur einer üblichen Liebesgeschichte entwickelt. Die Geschichte hat es wieder einmal geschafft, dass meine Neugier auf Irland gewachsen ist und ich mich schon sehr darauf freue, irgendwann mal die Insel selber zu erkunden. Doch freue ich mich auch, wenn ich bald wieder in Greycastlehill eintauchen darf, denn es wird nicht der letzte Band dieser Irish Feelings-Reihe sein. Darüber werde nicht nur ich mich freuen.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2020

Schön wieder in Greycastlehill zu sein!

0

Nun entführt uns die Autorin Emma Wagner zum dritten Mal nach Irland. Und hier in diesem absoluten Traumland treffen wir in Graycastlehill wieder auf so viele liebgewonnene Bekannte.
Im Mittelpunt dieser ...

Nun entführt uns die Autorin Emma Wagner zum dritten Mal nach Irland. Und hier in diesem absoluten Traumland treffen wir in Graycastlehill wieder auf so viele liebgewonnene Bekannte.
Im Mittelpunt dieser Geschichte stehen jedoch Flo, Liz beste Freundin aus Boston, und Matt, der in Graycastlehill als Polizist tätig ist. Flo will hier in diesem herrlichen irischen Dorf einen Neuanfang wagen. Der dieser gestaltet sich schwieriger als erwartet. Denn es kommt gleich am Anfang zu einer fürchterlichen Begegnung, die nicht schlimmer sein könnte, und das ausgerechnet mit Matt.
Dieser will so schnell wie möglich wie weg aus Greycastlehill und seinen außergewöhnlichen Bewohner. Und er hat sich geschworen, sein Herz nie mehr zu verschenken. Und dann läuft im ausgerechnet diese Verrückte aus Boston über den Weg….
Ach, war das wieder schön. Erstes hatte ich das Gefühl nach Haus zu kommen und zweitens habe ich mich riesig über Neuigkeiten von Aeryn und Liam, Liz und Aiden, gefreut. Man fühlt sich nach dem Lesen der ersten Zeilen sofort wieder pudelwohl. Man ist einfach wieder angekommen. Irland ist einfach traumhaft schön und die Bewohner von Greycastlehill zaubern mir nach dem Lesen der ersten Zeilen ein Lächeln ins Gesicht. Die Pubbesuche bei Aiden sind einfach göttlich, denn der Schlagabtaustausch zwischen Cailan und Cormac ist zum Niederknien. Ich habe alle Einwohner ins Herz geschlossen. Außerdem lerne ich wunderbare Protagonisten kennen, und zwar Flo und Matt, die beide mit ihrer Vergangenheit kämpfen. Aber es ist schön zu beobachten, wie die dunklen Wolken mit der Zeit verschwinden. Das Zusammentreffen der beiden ist ja immer etwas Außergewöhnliches und zaubert des Öfteren ein Grinsen ins Gesicht. (Wenn ich mir so manche Szenen bildlich vorstelle – einfach genial). Es ist alles so herrlich beschrieben, vor meinem inneren Auge läuft einfach ein toller Film ab. Hut ab – ein tolles Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Für mich wieder ein Lesehighlight – ein Lesevergnügen der Extraklasse, für das ich gerne 5 Sterne vergebe. Das Cover hat für mich schon einen gewissen Widererkennungswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2020

Genial – Fantastisch – Irish Feelings!

0

Inhalt:
Als Florence Brooks alias Flo, Greycastlehills einzigem Polizisten Matt, das erste Mal begegnet, wird er von ihr mit einem Föhn niedergeschlagen. Gar nicht gut! Die Beiden können sich vom ersten ...

Inhalt:
Als Florence Brooks alias Flo, Greycastlehills einzigem Polizisten Matt, das erste Mal begegnet, wird er von ihr mit einem Föhn niedergeschlagen. Gar nicht gut! Die Beiden können sich vom ersten Moment an nicht ausstehen, was sie auch deutlich zum Ausdruck bringen. Nur selten lässt Flo jemanden an sich heran, zu sehr hat sie Angst davor, verletzt zu werden und noch einmal ihren schlimmsten Albtraum durchleben zu müssen. Auch Matt trägt so einiges mit sich herum und kann es kaum erwarten, in eine andere Stadt versetzt zu werden. Doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher und Matt schafft es, hinter Flos undurchdringliche Fassade zu blicken. Als Flos Vergangenheit sie einholt, scheint alles, was sie sich mit Matt aufgebaut hat, mit einem Schlag zerstört zu werden…

Meinung:
Nachdem ich herausgefunden hatte, dass Emma Wagner einen neuen Band von Irish Feelings veröffentlicht hat, dauerte es höchstens zwei Minuten, bis sich das E-Book auf meinem Kindle befand.
Als Matt dann von Flo eins mit dem Föhn übergebraten bekommt, konnte ich nicht mehr an mich halten! Von diesem Zeitpunkt an musste ich ständig und vor allem heftig lachen! Vor allem aber habe ich einen absoluten Faible für Flo entwickelt! Es war wieder höchst amüsant, wie schnell sich Informationen durch Klatsch und Tratsch in diesem kleinen Dörfchen verbreitet haben! Am besten jedoch hat mir gefallen, wie sich Flo und Matt gegenseitig aufgezogen haben! Einfach nur zum Totlachen - ihre Schlagabtäusche erste Sahne!
Nicht zuletzt haben mir vor allem Greycastlehill und Irland unglaublich gut gefallen und Autorin Emma Wagner ist definitiv Schuld daran, wenn ich eines Tages einfach losziehe, um mir Irland selbst anzuschauen!
Es hat mir auch total gut gefallen zu erfahren, wie es den anderen Protagonisten aus den ersten beiden Teilen inzwischen geht. Mein Lieblingscharakter wird aber wohl für immer und ewig Abby sein! Mit ihrer wilden, ungestümen Art ist sie mir schon in Teil eins unglaublich ans Herz gewachsen!
Emma Wagners Schreibstil berührt mich jedes Mal ungemein und ich kann es am Ende von jedem ihrer Bücher kaum erwarten, ihr nächstes zu lesen! Was die Irish Feeling Reihe so besonders macht, sind vor allem die irischen Sprüche, Segenswünsche und Sagen, die die Autorin immer wieder miteinbringt.
Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch, das ich jedem ans Herz legen würde! Lest aber auf jeden Fall zuvor die ersten Teile, so bereitet dieser Band noch mehr Freude, weil man das Leben der vorherigen Protagonisten noch weiter mitverfolgen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2020

Ach... ich liebe Greycastlehill

0

Rezension zu „Irish Feelings – Als ich dich sah“ (Band 3) von Emma Wagner

**Wichtige Info: Die Bücher können getrennt voneinander gelesen werden, da es sich um in sich abgeschlossene Geschichten handelt. ...

Rezension zu „Irish Feelings – Als ich dich sah“ (Band 3) von Emma Wagner

**Wichtige Info: Die Bücher können getrennt voneinander gelesen werden, da es sich um in sich abgeschlossene Geschichten handelt. Jedoch tauchen die Personen in den Folgebänden wieder auf und es ist viel schöner, wenn man die Geschichten der Reihe nach liest**


Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover des Buches ist ein knutschendes Pärchen abgebildet. Darunter sehen wir einen malerischen Leuchtturm und ein felsiges Riff.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Flo möchte mit ihrem bisherigen Leben abschließen und reist nach Greycastlehill um ihre Freundin Liz zu besuchen und einen Neuanfang zu machen. Kurz nach ihrer Ankunft gerät sie böse mit Matt aneinander. Für Matt kommt das gerade recht, denn er möchte sowieso aus Greycastlehill raus und wartet sehnsüchtig auf eine Gelegenheit. Beide begegnen sich immer wieder zu den unmöglichsten Begebenheiten…

Meine Meinung zu dem Buch:

Es ist immer wieder schön in das fiktive Greycastlehill in Irland zurückzukehren. Emma Wagner hat einen malerischen Ort mit tollen Menschen erschaffen, die alle ihre Eigenarten haben und viel Charme versprühen und endlich durfte ich dahin zurückkehren.

In diesem Band geht es um Flo und um Matt. Flo war mir gleich sympathisch und hat mich mit ihrer Art beeindruckt. Matt empfand ich anfangs als etwas grummelig, aber es wird schnell klar, dass er einfach von Greycastlehill genervt ist. Er fühlt sich dort überflüssig und dann trifft er auch noch auf Flo, welche ihn fast in den Wahnsinn treibt.

Beide begegnen sich immer wieder zu den unmöglichsten Begebenheiten und ich musste jedes Mal schmunzeln und das ein oder andere Mal auch richtig herzhaft lachen. Entweder sind die Situationen urkomisch und/oder der Schlagabtausch der beiden ist total lustig. Ich habe mich köstlich amüsiert.

Aber es bleibt nicht so. Zwischen Matt und Flo fängt es an zu knistern, doch da wären noch die Vergangenheiten der beiden, die zwischen ihnen stehen. Gerade Flo ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Es ist also nicht verwunderlich, dass sie über kurz oder lang von ihr eingeholt wird.

Die Autorin verbindet immer wieder nette Details mit der Geschichte. So haben wir
z. B. die teils eigensinnigen und manchmal auch wunderlichen Einwohner des Örtchens, den Leuchtturm, Ziegenböcke oder die Claddagh-Ringe. Letztere haben so eine wundervolle Geschichte…

Wir treffen auch in dieser Story wieder auf „alte Bekannte“. Denn die Pärchen aus den vorherigen Romanen tauchen in dieser Geschichte auf und überraschen teilweise mit tollen Neuigkeiten. Deshalb ist es auch umso schöner, wenn man die Bücher nach der Reihenfolge liest.

Fazit:

Ich vergebe eine ganz klare Leseempfehlung. Greycastlehill muss man mit seinen liebenswerten und auch wunderlichen Einwohnern einfach lieben und die Geschichten begeistern mich jedes Mal aufs Neue. Ich vergebe 5 von 5 Schildkröten und freue mich schon sehr auf das nächste Wiedersehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.02.2020

Toll

0

Emma Wagner schickt uns wieder nach Greycastlehill und ich habe mich so darauf gefreut.

Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Flo und Matt, die gerade zu Beginn eine sehr unterhaltsame Beziehung haben, denn ...

Emma Wagner schickt uns wieder nach Greycastlehill und ich habe mich so darauf gefreut.

Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Flo und Matt, die gerade zu Beginn eine sehr unterhaltsame Beziehung haben, denn der Start der beiden ist nicht leicht. Flo ist eine Freundin von Liz und stammt aus Boston, Matt ist der Polizist des Dorfes.

Der Autorin ist es mal wieder gelungen und sie hat mich einfach wieder begeistert, denn die Geschichte von Flo und Matt ist einfach reizend und war wunderbar zu lesen. Die Autorin hat ein tolles Gespür für eine schöne Mischung aus Humor, Liebe, aber sie vergisst auch nicht, dass man wichtige Themen in die Handlung einbauen kann, wodurch das Buch dann nicht nur einer der üblichen Liebesgeschichten ist. So auch geschehen in diesem aktuellen Werk von ihr.

Ich fand das Buch einfach toll und mein Lesegenuss war absolut vorhanden, denn es gab Szenen, da musste ich schmunzeln, aber dann gab es auch wieder Drama. Wirklich sehr nett. Man darf die beiden Hauptcharaktere begleiten und erfahren wie sich die beiden näherkommen, was mir gut gefallen hat, denn die Autorin macht es den beiden nicht leicht. Es taucht nämlich auch noch die Vergangenheit auf und bevor diese ein Happy End finden, muss diese zuerst verarbeitet werden.

Die Beschreibung von Greycastlehill war durch viele Details sehr realistisch beschrieben und ich hatte sofort den Wunsch mal nach Irland zu fahren. Mir hat auch die Dynamik des Dorfes und der Dorfbewohner sehr gut gefallen.

Die Protagonisten waren sehr sympathisch beschrieben und machten eigentlich auch alle einen authentischen Eindruck. Sehr schön war auch, dass man Personen aus den anderen Büchern der Reihe wiedersieht und man erfährt, wie es ihnen ergangen ist.

Die Schreibweise war flüssig und durchwegs locker zu lesen. Der Handlung war gut zu folgen, denn alles machte einen plausiblen Eindruck. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive erzählt, wodurch die Handlung eine sehr vielfältige Übersicht parat hält.

Das Cover ist wieder reizend und gefällt mir gut.



Fazit:
Toller Liebesroman, der sehr unterhaltsam ist und mich begeistert hat. Definitiv eine Weiterempfehlung von mir.
5 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere