Cover-Bild Liebe und Lügen (Kampf um Demora 2)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 10.01.2019
  • ISBN: 9783551583840
Erin Beaty

Liebe und Lügen (Kampf um Demora 2)

Stefanie Frida Lemke (Übersetzer)

Sage hätte nie zu träumen gewagt, dass dies einmal ihr Leben sein würde: Sie ist Tutorin am königlichen Hof und dort den ganzen Tag von Büchern umgeben. Doch sie sehnt sich wie verrückt nach ihrem Verlobten, der Hunderte von Meilen entfernt stationiert ist. Als sie beauftragt wird, seinen Soldaten das Lesen und Schreiben beizubringen, ergreift sie die Chance, wieder in Alex’ Nähe zu sein. Aber über das Land spannt sich ein Netz aus Intrigen. Gefahren lauern überall – nicht nur für Demora, sondern auch für alle, die Sage liebt.

Dies ist der zweite Band der romantischen Serie »Kampf um Demora«.

Alle Bände der Serie mit Suchtgefahr:

Vertrauen und Verrat (Band 1)
Liebe und Lügen (Band 2)
Gefühl und Gefahr (Band 3) (erscheint am 31.01.2020)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.01.2019

Eine Wahnsinnsfortsetzung

1 0

Inhalt:

Sage liebt ihre Arbeit am königlichen Hof, doch von Tag zu Tag sehnt sie sich mehr nach ihrem Verlobten Alex. Als sie die Chance erhält ihn auf einer Mission zu begleiten, ergreift sie diese.

Alex ...

Inhalt:

Sage liebt ihre Arbeit am königlichen Hof, doch von Tag zu Tag sehnt sie sich mehr nach ihrem Verlobten Alex. Als sie die Chance erhält ihn auf einer Mission zu begleiten, ergreift sie diese.

Alex ist jedoch alles andere als begeistert, dass Sage sich unter seinen Soldaten befindet, weshalb es zu einigen Konflikten kommt. Das ist jedoch das kleinere Übel, denn überall lauern Gefahren und manchmal ist es schwierig Freund und Feind zu unterscheiden.

Ehe sie sich versieht, steckt Sage erneut mitten in einem Netz aus Lügen und Intrigen und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt … .

Meine Meinung:

Nachdem mir Band 1 nach ein paar Startschwierigkeiten wirklich sehr gut gefallen hat, war die Fortsetzung ein absolutes Muss für mich.

Eigentlich muss ich zugeben, dass Band 1 für mich auch als Stand-Alone gelten hätte können und ich nicht wirklich eine Fortsetzung gebraucht hätte, deshalb war ich etwas skeptisch, ob es genug Stoff für eine weitere Geschichte geben würde oder der zweite Band quasi nur eine Aufwärmung des ersten Teils sein würde.

Doch schon als ich anfing zu lesen, wurden diese Bedenken zerstreut, denn ich freute mich sehr, dass ich Sage, Alex, Clare und all die anderen wiedersehen durfte. Bereits im ersten Band war ich total begeistert von Sage. Sie ist eine kluge und mutige Frau und bricht aus ihrer Rolle, die man wohl mit der Rolle der Frau im Mittelalter vergleichen kann, aus. Sie denkt gar nicht daran, sich den Befehlen der Männer unterzuordnen und mit ihrem Scharfsinn rettet sie so manche Situation. Ich liebe es, wie sie genau beobachtet und kombiniert und so ihre Vorteile daraus zieht. Es macht richtig Spaß, sie dabei zu „erleben“, weswegen dieses Buch auch nie langweilig wird. Alex steht Sage da aber in nichts nach. Er ist ebenso sympathisch, wie sie und setzt sich für die Schwächeren und vor allem für seine Freunde und Männer ein. Er ist loyal, freundlich und gerecht. Das mochte ich wirklich sehr an ihm und ich finde die beiden sind das perfekte Paar, auch, wenn sie in diesem Buch ein paar Schwierigkeiten haben. Diese sind jedoch zu jeder Zeit glaubwürdig und lassen sich nicht mit dem nervigen Hin und Her vergleichen, das es häufig in Young oder New Adult Geschichten gibt.

Auch, wenn die Liebesgeschichte seinen Raum in der Geschichte einnimmt, ist er doch nicht Hauptbestandteil. Im Vordergrund stehen nämlich ganz klar Demora und die Politik des Landes. Wie bereits im Vorgänger, gibt es auch dieses Mal wieder einige Verwicklungen, es gibt Feinde und neue Verbündete und jede Menge Lügen und Intrigen, die es aufzudecken gibt. Ich fand es sehr spannend, etwas über den Hintergrund von Demora und dessen angrenzenden Länder zu erfahren und konnte mich schnell in die Politik und die Geschichte hineinfinden. Gemeinsam mit Sage versuchte ich die Lügen und Intrigen aufzudecken und hinter die Fassaden der einzelnen Personen zu blicken. Durch diese Suche ist das Buch wirklich von Anfang bis Ende spannend, auch, wenn der große Konflikt bis zum Ende auf uns wartet. Hier gibt es nämlich noch einmal einen großen Showdown, der mir wirklich den Atem geraubt hat, vor allem, weil einige Dinge passierten, die ich so gar nicht erwartet hatte.

Ich konnte mich wirklich nicht von diesem Buch losreißen, weil ich unbedingt das große Ganze hinter den kleinen Hinweisen erkennen und wissen wollte, wie es für Sage, Alex und Demora ausgeht. Dabei hat mich die Autorin immer wieder mit kleinen und großen Wendungen überrascht und ihr flüssiger Schreibstil trug zusätzlich dazu bei, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

In einem Epilog bekommt man schließlich sogar noch einen kleinen Einblick in Band 3, wobei ich mir wirklich nicht vorstellen kann, was die Autorin da noch draufsetzen wird. Da sie mich jedoch bereits mit Band 2 sehr (positiv) überrascht hat, freu ich mich jetzt schon irrsinnig auf ein neues Wiedersehen mit Sage und Alex.

Fazit:

Obwohl ich nach Band 1 das Gefühl hatte, es müsste keine Fortsetzung geben, bin ich jetzt doch froh, dass es eine gibt, denn diese ist wirklich großartig. Erin Beaty hat sich noch einmal eine neue Geschichte rund um Sage, Alex und Demora überlegt und darin die Kenntnisse aus Band 1 eingeflochten und mit einigen Überraschungen und neuen Wendungen gespickt. Ich bin total begeistert und freu mich jetzt umso mehr auf Band 3.

Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Liebe und Lügen

1 0

Bereits der erste Band von “Kampf um Demora” hat mich total überrascht und hat mich unglaublich begeistern können. Nach dem Ende war ich sehr gespannt, was wohl noch kommen würde. Und ich kann euch jetzt ...

Bereits der erste Band von “Kampf um Demora” hat mich total überrascht und hat mich unglaublich begeistern können. Nach dem Ende war ich sehr gespannt, was wohl noch kommen würde. Und ich kann euch jetzt schon sagen, dass mir Band 2 sogar noch besser gefallen hat als der Auftakt.

Sage arbeitet nun als Lehrerin für die Prinzessinnen und den Prinzen und wartet jedes Mal sehnsüchtig auf Alex, der einige Missionen als Hauptmann zu erfüllen hat. Doch bei der nächsten Mission handelt es sich um einen Geheimauftrag und die Königin und auch Sage wollen diese Geheimnisse nicht einfach hinnehmen und so kommt ihnen die Idee, dass Sage die Mission begleiten soll…

Sage hat sich wieder direkt in meinem Herzen eingenistet. Sie ist so schlagfertig, klug und ich mag sie einfach richtig gerne. Vieles hätte ich in solchen Situationen genauso gemacht, einiges aber auch nicht. Dennoch waren ihre Handlungen und Gedankengänge immer schlüssig und nachvollziehbar.

Alex ist und bleibt natürlich ein toller Kerl. Allerdings weist er Sage oftmals zurück und sagt ihr nicht, was hinter seiner Zurückweisung steckt. Das fand ich sehr schade. Denn in einer Beziehung sollte man auch über seine Ängste sprechen können. Aber zum Glück hat er das bis Ende des Buches auch verstanden.

Ich fand die Story unglaublich spannend und nervenaufreibend. Für mich, war dieser Band um Längen besser als Band 1 und der hat mir ja schon richtig gut gefallen. Aber hier ist viel mehr Action und Spannung geboten und ich mochte das Setting von Chamun so gerne. Der König von Chamun hat mein Herz ebenfalls im Sturm erobert und was sich da zum Ende um ihn ereignet hat mich den Atem anhalten lassen. Ich konnte nicht schnell genug lesen, so spannend wurde es.
Ihr merkt schon, dass ich absolut begeistert von diesem Band bin und ich kann es jetzt kaum erwarten, zu erfahren, wie diese Trilogie wohl zuende geht.


Für mich ist “Liebe und Lügen” ein absolutes Highlight. Ich finde es noch spannender als Band 1 und bin restlos begeistert. Wie gut, dass ich “nur” bis September warten muss, um zu erfahren, wie die Trilogie endet.

5 von 5 Punkten

Veröffentlicht am 18.03.2019

Starke Charaktere und eine faszinierende Handlung

0 0

Achtung! Da es sich bei diesem Buch um den zweiten Teil einer Reihe handelt kann diese Rezension Spoiler enthalten!

In der Fortsetzung von „Vertrauen und Verrat“ entführt uns die Autorin Erin Beaty wieder ...

Achtung! Da es sich bei diesem Buch um den zweiten Teil einer Reihe handelt kann diese Rezension Spoiler enthalten!

In der Fortsetzung von „Vertrauen und Verrat“ entführt uns die Autorin Erin Beaty wieder in die Welt von Demora. Nach der Tragödie im ersten Band scheinen die zwei Protagonisten Sage und Alex ihre Plätze gefunden haben: Sage kann am königlichen Hof die Prinzessinnen und den Prinzen unterrichten und Alex ist weiterhin als Hauptmann einer Militäreinheit beschäftigt. Das Problem? Sie sind unendlich weit weg voneinander und können sich nur über Briefe unterhalten.

Weil die Grenzen von Demora größeren Schutz benötigen ruft der König eine vergangene Sondereinheit ins Leben, dessen Leitung an Alex übergeht. Und Sage möchte ihn hierbei begleiten. Des einen Freud scheint des anderen Leid, denn Alex ist gar nicht begeistert von dieser Idee. Aber Sage war schon immer sehr überzeugend…

Eine Reise in welcher es nur so von politischen Machenschaften, kulturellen Unstimmigkeiten und Machtkämpfen wimmelt beginnt. Wir lernen während den rund 500 Seiten des Buches unglaublich viel über die vielen Kulturen und Länder von Demora und fliegen aufgrund all der Intrigen und Spielchen nur so durch die Geschichte. Ein stetig hoch gehaltener Spannungsbogen und mehr als eine überraschende Wendung halten den Leser an der Stange.

Die Liebe zwischen Alex und Sage ist aufregend und herzergreifend. Es fliegen die Fetzen, man spürt die Sehnsucht und den Schmerz den beide empfinden. Beide haben sich als Charakter weiterentwickelt und scheinen reifer geworden zu sein.
Sage überzeugt weiterhin durch ihre brillanten Ideen und ihre Hingabe. Die zeigt Stärke und den Willen etwas zu verändern. Ganz schön tough für eine junge Frau!
Alex hat schwer mit dem Tod seines Bruders zu kämpfen. Schlaflose Nächte und Albträume machen ihn umso menschlicher. Seine Liebe und Hingabe zu Sage scheint ihn zu schwächen, dabei zeigt er mehr als einmal wie stark die Liebe ihn werden lässt.

Insgesamt haben wir mit diesem Band einen unglaublich spannenden, komplex aufgebauten und abwechslungsreichen Teil der Demora-Reihe in den Händen. Viele Handlungsstränge und wunderbare Charaktere sorgen für eine Achterbahnfahrt der Gefühle: Glückseligkeit, Freude, Faszination, Aufregung, Schmerz und Entsetzen. Die gesamte Palette der Gefühlswelt scheint abgedeckt.

Ein wunderbarer Mittelteil, welcher das Ende der Trilogie nur so herbeiruft!

Veröffentlicht am 14.02.2019

Ein unglaublich toller Folgeband. Diese Reihe wird immer besser und hat Lieblingsbuchpotenzial !

0 0

Kampf um Demora, das muss ich vorweg einfach mal deutlich sagen, ist eine Reihe, die mich absolut überrascht. Schon zum zweiten Mal !!!

Erin Beaty hat nicht nur einen wahnsinnig fesselnden Schreibstil, ...

Kampf um Demora, das muss ich vorweg einfach mal deutlich sagen, ist eine Reihe, die mich absolut überrascht. Schon zum zweiten Mal !!!

Erin Beaty hat nicht nur einen wahnsinnig fesselnden Schreibstil, der mich als Leserin nur so durch die Seiten fliegen lässt, sie schafft es nicht nur eine großartige Kulisse zu schaffen, sondern vor allem haut sie mich mit immer neuen, überraschenden Wendungen, regelrecht um.

Leider kann ich nicht auf den Inhalt eingehen, ohne zu spoilern. Selbst wenn ich es versuchen wollte, es ist bei dieser Reihe einfach nicht machbar, deshalb sollte niemand weiterlesen, der Band 1 noch vor sich hat und sich die Überraschungen nicht verderben möchte.

Sage hat es geschafft, sie hat eine angesehene Stellung am königlichen Hof, unterrichtet dort die Prinzessinnen, ist den ganzen Tag umgeben von Büchern und zählt die Tage, bis sie ihren Liebsten endlich wiedersieht.

Das Wiedersehen kommt schneller als gedacht, denn der Hauptmann wird an den königlichen Hof gerufen, wo er einen neuen, geheimen Auftrag bekommt. Nicht einmal Sage kann, will und darf er davon erzählen, doch Sage hat einen unglaublich guten Spürsinn und zieht schon recht bald ihre eigenen Schlüsse, die wiederum zu einem folgeschweren Entschluss führen: Sie wird sich der Truppe Soldaten anschließen und sie bei ihrem geheimen Auftrag begleiten. Weil der Hauptmann das um jeden Preis verhindern will, da er Sage in Sicherheit wissen möchte, nutzt diese ihren Draht zur Königin, die sich Informationen von ihr erhofft und sie so als Lehrerin für den Prinzen mitschickt.

Natürlich führt das zu allerlei Problemen und auch zu Spannungen in ihrer Beziehung zum Hauptmann.

Erin Beaty hat es wirklich geschafft, mich erneut zu begeistern und mit diesem zweiten Band noch einen draufzusetzen, auch wenn hier natürlich das ultimative Überraschungsmoment fehlt, den wir in Band 1 erlebt haben.

Sie schafft eine unglaublich großartige, neue Kulisse und hält die Spannung durchweg ziemlich hoch. Es fiel mir unglaublich schwer, das Buch auch nur eine Minute aus der Hand zu legen, weil auch einfach ständig Bewegung in der Geschichte ist und permanent etwas Neues und Aufregendes passiert.

Ganz großes Kopfkino mit ganz viel Spannung und Emotion. Ich freue mich schon unglaublich auf den finalen Band, auch wenn er erst 2020 erscheinen wird.

Veröffentlicht am 10.02.2019

.........

0 0

Band 1 Vertrauen und Verrat fand ich letztes Jahr richtig toll und ich habe mich sehr auf die Vorsetzung gefreut. Aber oft finde ich, dass der Mittelband einer Trilogie etwas schwächelt und dem war leider ...

Band 1 Vertrauen und Verrat fand ich letztes Jahr richtig toll und ich habe mich sehr auf die Vorsetzung gefreut. Aber oft finde ich, dass der Mittelband einer Trilogie etwas schwächelt und dem war leider auch hier so.

Nach den Ereignissen in Band 1 ist die politische Lage angespannt. Wer ist Feind und wer Freund? Und wie wird es mit der Beziehung zwischen Sage und Alex weiter gehen? Alex ist in seiner Position viel unterwegs und die beiden sehen sich lange nicht. Doch dann bekommt er eine neue Mission, diese ist streng geheim, doch Sage ist wie gewohnt neugierig und intelligent, sodass sie es geschickt anstellt, um an Information zu kommen.

Alex leidet sehr an den Ereignissen aus dem Vorgänger Band, da ich ihn sehr mochte, habe ich da auch mit ihm mit gelitten. Das Buch wechselt wieder zu verschiedenen Charakteren, so begleitet man als Leser auch Alex und bekommt einen guten Überblick über seine Gefühlslage. Sage hat diesen Einblick leider nicht und reagiert deswegen in meinen Augen manchmal nicht so glücklich, genauso wie dann Alex im Bezug auf sie. Ich hätte die beiden am liebsten in eine Ecke gesetzt und gesagt "redet endlich miteinander".

Die Militärszenen und die ganze Politik haben mir gut gefallen, doch fehlte mir manchmal die Spannung. Für mich hätte man da gerne ein paar Seiten kürzen können. Ich fand Liebe und Lügen immer noch gut, doch an Band 1 kommt es für mich nicht ran. Diesen Lesesog gab es dieses Mal bei mir nicht. Was vielleicht auch daran lag, dass ich die Beziehung zwischen den beiden in Band 1 so spannend fand, diese hier aber gerade zu Beginn sehr kurz kam.

Fazit:
Kommt für mich nicht an Band 1 ran.
Mit einem klärenden Gespräch hätte so viel vermieden werden können und gerade diese Szenen kosteten mich nerven.
Die Militär Elemente haben mir gefallen und ich mochte auch Alex und Sage, doch gerade die Interaktionen im ersten Drittel des Buches zwischen den beiden, haben meiner Sympathie einen kleinen Abbruch getan.
3,5 Weinlachgummis