Cover-Bild Lena Halberg - Paris '97

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag Edition AV
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 09.03.2015
  • ISBN: 9783868411270
Ernest Nyborg

Lena Halberg - Paris '97

Thriller
Paris 1997 - die Nacht der Tragödie von Lady Dianas Unfall.
In der Nähe der Katastrophe stirbt auch ein Fotograf einen mysteriösen Tod. Hatte er etwas auf seinem Film, wofür er sterben musste? Die junge Journalistin Lena Halberg versucht der Sache nachzugehen und steht vor einer Mauer des Schweigens.
Fünfzehn Jahre später.
Lena, inzwischen eine bekannte Fernsehreporterin, stößt überraschend auf Fakten zu dem Vorfall. Mit journalistischem Spürsinn deckt sie nun unglaubliche Machenschaften der Rüstungsindustrie auf, die bis in höchste politische Kreise reichen.
Entgegen aller Warnungen stellt sie eine gefährliche Frage: Wer war der Waffenlobby damals im Weg?
Damit ist Lena zum Freiwild geworden. Die Operation zu ihrer Liquidierung läuft an. Ihre einzige Chance ist es, das Komplott an die Öffentlichkeit zu bringen, bevor sie selbst zum Opfer wird.

Paris '97 ist der erste Teil der Lena Halberg Trilogie, über die Verflechtung von Politik, Geheimdiensten und den großen Rüstungskonzernen.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Rezension zu Paris '97

0

Paris 1997 - die Nacht des tödlichen Unfalls von Lady Diana. In der Nähe stirbt auch ein Fotograf einen mysteriösen Tod. Hatte er etwas fotografiert wofür er sterben musste? Lena Halberg eine junge Journalistin ...

Paris 1997 - die Nacht des tödlichen Unfalls von Lady Diana. In der Nähe stirbt auch ein Fotograf einen mysteriösen Tod. Hatte er etwas fotografiert wofür er sterben musste? Lena Halberg eine junge Journalistin versucht der Sache nachzugehen, trifft abertausende eine Mauer des Schweigens.
15 Jahre später stößt Lena, inzwischen eine bekannte Fernsehreporterin, überraschend auf Fakten zu diesem Vorfall und beginnt erneut zu recherchieren. Dabei stößt sie auf unglaubliche Machenschaften der Rüstungsindustrie, die bis in die höchsten politischen Kreise reichen. Mit ihren Recherchen bringt sich Lena in Lebensgefahr und ihre einzige Chance ist das Komplott zu veröffentlichen bevor sie selbst zum Opfer wird.

Paris '97 ist der erste Teil der Lena Halberg Trilogie aus der Feder von Ernest Nybørg.

1997 - Paris
Bei dem Unfall von Lady Diana beobachtet der Fotograf Franco unglaubliches und schießt kurz darauf ein Foto was ihn das Leben kostet. Seine Freundin Lena, eine junge Journalistin, der man den Tod als Unfall verkauft will, glaubt dies nicht, hat aber keine Chance dies zu beweisen. Erst 15 Jahre später bekommt sie Fakten in die Hand, die ihr Recht geben und so beginnt sie erneut zu recherchieren, und stößt dabei auf ganz neue und brisante Fakten. Dabei begibt sie sich in Lebensgefahr, denn ihre Gegner kommen aus der Rüstungsindustrie, denen der Profit wichtiger ist als ein Menschenleben.

Lena Halberg, die Protagonistin wirkt sympathisch und tough zugleich und man verfolgt gerne ihren Weg durch diese Geschichte. Mit Zielstrebigkeit, auch ohne Rücksicht auf persönliche Verluste, macht sie sich an die Aufklärung des Mordes an ihrem Freund. Mir als Leser war sie manchmal zu forsch und unvorsichtig, dadurch wirkte ihr handeln manchmal ein wenig naiv was ich mit ihrem Charakter nur schwer vereinbaren konnte.

Nach dem Unfall von Lady Diana und dem Tod des Fotografen entwickelt sich die Geschichte zu einem spannenden Politthriller, in dem die Machenschaften der Rüstungsindustrie und die Skrupelosigkeit, Macht- und Geldgier von Menschen im Vordergrund stehen. Dabei entstand bei mir schon manchmal ein recht beklemmendes Gefühl, da ich mir diese Skrupelosigkeit und Menschenverachtung sehr gut vorstellen konnte, und von der Realität wahrscheinlich nicht sehr weit weg liegt.

Der Autor schafft es während der ganzen Buches ein hohen Spannungsbogen aufrecht zu halten, und durch das rasante Erzähltempo, der kaum Zeit zum Luft holen lässt, flog ich nur so durch die Seiten.

Am Schluss wartet trotz Aufklärung der Ereignisse noch ein Cliffhanger auf den Leser, der gekonnt die Brücke zum nächsten Teil New York '01 schlägt, und mich neugierig auf den nächsten Teil zurücklässt.

Mein Fazit:
Ein spannender rasanter Politthriller, der mich begeistern konnte. Klare Leseempfehlung an Freunde des Genres!