Cover-Bild Akte Nordsee - Am dunklen Wasser
(55)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Detektive
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 27.05.2022
  • ISBN: 9783404185740
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Eva Almstädt

Akte Nordsee - Am dunklen Wasser

Kriminalroman

Fentje Jacobsen entspricht nicht dem klassischen Bild einer Rechtsanwältin. Sie betreibt ihre Kanzlei vom Bauernhof ihrer Großeltern in Nordfriesland aus. Dort rauben ihr die beginnende Demenz der Oma, eine renitente 14-jährige Nichte und der leichtsinnige Bruder den letzten Nerv. Als Fentje beauftragt wird, einen jungen Mann zu vertreten, der des Mordes an seiner Freundin verdächtigt wird, stößt sie auf einen alten, sehr ähnlichen Fall. Fast zeitgleich verschwinden zwei Schülerinnen aus einem nahe gelegenen Internat. Bei ihren Nachforschungen lernt sie den weltgewandten, ehrgeizigen Journalisten Niklas John kennen. Trotz unterschiedlicher Ziele beginnen sie gemeinsam zu ermitteln ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2022

Fentje Jacobsen auf Mörderjagd

1

Fentje Jacobsen - Rechtsanwältin und Schafbäuerin auf dem Hof ihrer Großeltern - findet morgens auf der Schafweide am Deich einen Verletzten, Tobias kann nicht erklären, wie er auf die Weide gekommen ist. ...

Fentje Jacobsen - Rechtsanwältin und Schafbäuerin auf dem Hof ihrer Großeltern - findet morgens auf der Schafweide am Deich einen Verletzten, Tobias kann nicht erklären, wie er auf die Weide gekommen ist. Fentje nimmt ihn mit auf den Hof und verarztet ihn dort. Spontan beschließt sie, mit dem jungen Mann zu seiner Freundin in den Nachbarort zu fahren - dort machen die beiden eine schreckliche Entdeckung: Die Freundin hängt an einem Baum in ihrem Garten. Kurze Zeit später wird der Freund Tobias als Hauptverdächtiger verhaftet und er bittet Fentje, sie rechtsanwaltlich zu vertreten. Normalerweise ist Strafrecht nicht unbedingt Fentjes Metier aber weil sie persönlich betroffen ist - immerhin hat sie die Leichte gefunden - möchte sie dem junge Mann helfen.

Bei ihren Ermittlungen trifft sie zufällig den Journalisten Niklas John, der sich ebenfalls in die Ermittlungen der Polizei einmischt. Immer wieder treffen Fentje & Niklas an denselben Orten zusammen und mit der Zeit entwickelt sich eine Art Sympathie zwischen den beiden. Wenn es nach Fentjes Großmutter gehen würde, würden die beiden sogar heiraten - sie ist ständig auf der Suche nach "Mr. Right" für ihre Enkelin.

Alles in allem ist dieser Krimi spannend geschrieben, wie ich es von der Autorin Eva Almstädt kenne. Diese Krimi, der an der Nordsee spielt, unterscheidet sich allerdings sehr zu den Ostsee-Krimis. Ich bin gespannt, wie diese Geschichte weitergeht!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 13.06.2022

Ein gelungener Reihenauftakt

2

Mir hat der Auftakt dieser neuen Reihe von Eva Almstädt sehr gut gefallen und ich hoffe auf viele weitere Teile.
Mit der Anwältin Fentje ist der Autorin ein sehr sympathischer, bodenständiger Hauptcharakter ...

Mir hat der Auftakt dieser neuen Reihe von Eva Almstädt sehr gut gefallen und ich hoffe auf viele weitere Teile.
Mit der Anwältin Fentje ist der Autorin ein sehr sympathischer, bodenständiger Hauptcharakter gelungen; besonders ihre Zusammenarbeit mit dem Journalisten Niklas John hat mich gut unterhalten. Trotz einiger Anfangssschwierigkeiten werden sie ein tolles Team. Des öfteren schmunzeln musste ich bei den Szenen auf dem Bauernhof von Fentjes Familie und den Eigenheiten dieser. Obwohl viele verschiedene Personen in der Geschichte vorkommen, hatte ich zu keinem Zeitpunkt Schwierigkeiten, diese auseinanderzuhalten.
Ein bisschen gefehlt hat mir die Interaktion zwischen Fentje und Tobias. Obwohl er unter Mordverdacht steht, spielt er meiner Ansicht nach nur eine untergeordnete Rolle.
Die Story wird aus unterschiedlichen Perpektiven erzählt und der Leser wird geschickt auf falsche Fährten gelockt, was den Spannungsbogen durchgehend hoch hält. Am Ende wird alles auf eine logische Art und Weise aufgelöst, sodass keine Fragen mehr offen blieben.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und wer die Pia Korritki Reihe von Eva Almstädt mag, wird auch von diesem Buch begeistert sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 13.06.2022

Spannender Auftakt einer neuen Reihe

2

Eva Almstädts neuer Krimi " Akte Nordsee - Am dunklen Wasser" ist ein sehr gelungener Auftakt einer neuen Reihe.

Die Anwältin Fentje Jacobsen lebt mit ihren Großeltern und ihrer Nichte auf einem Bauernhof. ...

Eva Almstädts neuer Krimi " Akte Nordsee - Am dunklen Wasser" ist ein sehr gelungener Auftakt einer neuen Reihe.

Die Anwältin Fentje Jacobsen lebt mit ihren Großeltern und ihrer Nichte auf einem Bauernhof. Auf einer Weide findet Fentje nicht nur Schafe, sondern auch einen bewusstlosen Mann. In diesem Moment ahnt sie wohl noch nicht, dass dies ihr erster Mandant sein wird, der unter Mordverdacht steht und mutmaßlich seine eigene Freundin erhängt haben soll.
Wie sich schnell herausstellt, ist Fentje keine gewöhnliche Anwältin, sondern unternimmt selbst Nachforschungen, um ihren neuen Mandanten zu helfen und vor allem, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Auf diesem Weg begegnet sie immer wieder den Journalisten Niklas John, welcher das genaue Gegenteil der Anwältin ist.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut und man kann das Buch flüssig durchlesen. Sie vermittelt die ländliche Umgebung und die Handlungen der Protagonisten sehr bildlich und detailliert, sodass man sich in das Geschehen sehr gut hineinversetzen kann. Die Protagonisten werden authentisch dargestellt, besonders Fentje und ihre Familie kann man direkt ins Herz schließen. Ihre Großeltern lassen immer wieder Sätze auf Plattdeutsch fallen und sind sehr pragmatisch und vor allem direkt in ihrer Art. Dadurch erhält man ein Gefühl von Heimat und Verbundenheit. Es passt einfach zum Norden.
Die Perspektiven wechseln in kurzweiligen Abständen zwischen verschiedenen Personen, wodurch man näher an den einzelnen Personen ist und man einen tollen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt erhält. Am Ende schafft es die Autorin alle Personen im plausiblen Geschehen miteinander zu verbinden, ohne dass es zu abstrus und unglaubwürdig wird.

Für mich war es das erste Buch der Autorin und es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es blieb durch die Wendungen und falschen Fährten spannend bis zum Schluss.
Ich freue mich definitiv schon auf den nächsten Fall. Es bleib abzuwarten wie sich das Verhältnis zwischen Fentje und Niklas weiter entwickeln wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 09.06.2022

Akte Nordsee

0

Mir hat der Auftakt der neuen Reihe von Eva Almstädt richtig gut gefallen. Fentje, wie auch Niklas als Protagonisten habe ich schnell ins Herz geschlossen. Fentje ist sehr sympathisch und opfert sich neben ...

Mir hat der Auftakt der neuen Reihe von Eva Almstädt richtig gut gefallen. Fentje, wie auch Niklas als Protagonisten habe ich schnell ins Herz geschlossen. Fentje ist sehr sympathisch und opfert sich neben ihrem Beruf für die Familie auf. Als gemeinsames Duo hat es noch mehr Spaß gemacht, sie bei den Ermittlungen zu begleiten.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, absolut angenehm und fesselnd.

Bis zum Schluss weiß man nicht, was wirklich passiert ist. Es gibt viele überragende Wendungen, die einen schnell auf die falsche Fährte locken können.

Das Setting hat mir super gefallen und ich hoffe auf viele weitere Bände, denn Fentje und Niklas würde ich gern wieder begleiten.

Ein ruhiger, spannender Krimi, den ich absolut empfehlen kann.

Veröffentlicht am 08.06.2022

Ein Krimi an der Nordsee ist auch spannend...

4

Am dunklen Wasser ist eine neue Reihe von Eva Almstädt, deren Bücher mit Pia Korrtiki ich schon fast alle verschlungen habe. Hier gehören die Protagonisten jedoch nicht zur Polizei sondern sind Anwältin ...

Am dunklen Wasser ist eine neue Reihe von Eva Almstädt, deren Bücher mit Pia Korrtiki ich schon fast alle verschlungen habe. Hier gehören die Protagonisten jedoch nicht zur Polizei sondern sind Anwältin und Journalist.
Nachdem Anwältin Fentje einen desorientierten und leicht verletzten Mann auf ihrer Schafweide findet, beginnt schon das Abenteuer. Gemeinsam stoßen sie auf die Leiche seiner Freundin, die sich scheinbar im Garten erhängt hat. Als sich herausstellt, dass es sich um Mord handelt, hat Fentje gleich einen neuen Mandanten, da für die Polizei eine Beziehungstat feststeht. Auch Journalist Niklas stößt dazu und gemeinsam versuchen sie, den Mord aufzuklären, als zusätzlich noch zwei Schülerinnen vom nahegelegenen Internat verschwinden. Zufällig hat die Tote dort als Lehrerin gearbeitet...
Fentje und Niklas erleben bei ihrer gemeinsamen Recherche einige Abenteuer, mal mehr und mal weniger gefährlich. Aber immer spannend zu lesen und lange Zeit weit weg von der Aufklärung. Im Gegenteil - es kommt sogar noch ein Todesfall hinzu, der vielleicht sogar mit allem im Zusammenhang steht.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, wenn ich auch am Anfang erstmal mit den Protagonisten warm werden musste. Ich freue mich auf weitere spannende Fälle mit Fentje und Niklas, in denen sie dann hoffentlich lockerer miteinander umgehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung