Cover-Bild Blaues Gift

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 13.06.2014
  • ISBN: 9783404171729
Eva Almstädt

Blaues Gift

Pia Korittkis dritter Fall. Kriminalroman
Ein Giftmord führt auf die Spur eines lange zurückliegenden Verbrechens

Eine Leiche am Ostseestrand gibt der Lübecker Polizei Rätsel auf, denn die Todesursache ist Aconitin, ein seltenes Gift.

Zur gleichen Zeit wirbelt das Verschwinden ihrer Schwägerin Kommissarin Pia Korittkis Privatleben durcheinander. Als ein weiterer Mordanschlag mit Aconitin verübt wird, führt die Spur zu einem lange verdrängten Familiengeheimnis - und zu einem alten, ungesühnten Verbrechen ...

Ein neuer Fall für Kommissarin Pia Korittki - Der dritte Band der erfolgreichen Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 21 Regalen.
  • 10 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2018

Hey es wird besser ...

0

Eine Leiche am Ostseestrand gibt der Lübecker Polizei Rätsel auf, denn die Todesursache ist Aconitin, ein seltenes Gift. Zur gleichen Zeit wirbelt das Verschwinden ihrer Schwägerin Kommissarin Pia Korittkis ...

Eine Leiche am Ostseestrand gibt der Lübecker Polizei Rätsel auf, denn die Todesursache ist Aconitin, ein seltenes Gift. Zur gleichen Zeit wirbelt das Verschwinden ihrer Schwägerin Kommissarin Pia Korittkis Privatleben durcheinander. Als
ein weiterer Mordanschlag mit Aconitin verübt wird, führt die Spur zu einem lange verdrängten Familiengeheimnis - und zu einem alten, ungesühnten Verbrechen ...
Unerwarteter Weise muss ich gestehen das dieses Buch tatsächlich mal richtig gut war!
Bis jetzt habt Ihr bestimmt gemerkt dass die Bücher mich nicht so wirklich überzeugt haben, sie waren mir einfach zu kalt und unpersönlich geschrieben. Das ändert sich im dritten Teil. Endlich lernt man die Protagonisten näher kennen, sowohl Pia als auch Ihr Kollegen und die Familie. Vielleicht Gefällt mir das Buch gerade deswegen? Ich kann es euch nicht sagen. Der Fall ist wie immer verwoben und erst ganz am Ende versteht man warum, wie und was zusammengehört. Ich würde sagen 4 von 5 Büchern

Veröffentlicht am 09.04.2018

Wie die anderen Teile auch, TOP:)

0

Inhaltsangabe von Amazon.de: Ein Giftmord führt auf die Spur eines lange zurückliegenden Verbrechens Eine Leiche am Ostseestrand gibt der Lübecker Polizei Rätsel auf, denn die Todesursache ist Aconitin, ...

Inhaltsangabe von Amazon.de: Ein Giftmord führt auf die Spur eines lange zurückliegenden Verbrechens Eine Leiche am Ostseestrand gibt der Lübecker Polizei Rätsel auf, denn die Todesursache ist Aconitin, ein seltenes Gift. Zur gleichen Zeit wirbelt das Verschwinden ihrer Schwägerin Kommissarin Pia Korittkis Privatleben durcheinander. Als ein weiterer Mordanschlag mit Aconitin verübt wird, führt die Spur zu einem lange verdrängten Familiengeheimnis - und zu einem alten, ungesühnten Verbrechen ... Ein neuer Fall für Kommissarin Pia Korittki - Der dritte Band der erfolgreichen Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!

Der Krimi beginnt mit einem traurigenen Einstieg, Marten Unruth, Pias Kollege, die auch ein Verhältnis hatten, hat gekündigt. Bevor Pia in dieser Abteilung war, war Marten mit einem anderen Kollegen unterwegs. Durch seinen Fehler wurde der Kollege verletzt und ist schon Ende des zweiten Buches gestorben, der Leser und Pia erfahren es erst am Anfang des dritten Buches, als Pia fragt, wo Marten den sei.

Dieses mal war es ein familiärer Fall für Pia, man hat mit ihr mitgefühlt und sie musste die ganze Zeit auch die Balance zwischen Familie und Fall halten und durfte nicht zu persönlich werden. Das hat sie auch prima gemeistert.

Ich empfehle dieses Buch, ich bin zwar erst bei Teil drei der Reihe und bin dennoch ein riesen Fan. Die Autorin schreibt sprchlich wunderschön und flüssig, kann gut Emotionen rüberbringen und man kann mit Pia fühlen und mitfiebern. Auch hier hatte man erst zum Schluss hin eine Vermutung bezüglich des Täters. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die nächsten Teile und habe auch schon mit Band vier angefangen.

Deswegen 5 von 5 Sternen.



Diese Rezension findet ihr auch auf wasliestdu?.de, dort wurde sie unter gleichen Namen veröffentlicht

Veröffentlicht am 27.01.2018

Blaues Gift

0

Am Ostseestrand wird eine männliche Leiche angespült. Der Mann scheint jedoch nicht ertrunken zu sein; er wurde vergiftet. Die Polizei ist zunächst ratlos. Zugleich ist Pias Schwägerin spurlos verschwunden. ...

Am Ostseestrand wird eine männliche Leiche angespült. Der Mann scheint jedoch nicht ertrunken zu sein; er wurde vergiftet. Die Polizei ist zunächst ratlos. Zugleich ist Pias Schwägerin spurlos verschwunden. Sie wollte eine Freundin in der Schweiz besuchen, kam dort jedoch nie an. Als in der Firma, in der Pias Schwägerin arbeitet, ein ähnlicher Vergiftungsfall bekannt wird, ahnt Pia, dass der Mordfall und das Verschwinden ihrer Schwägerin miteinander in Verbindung stehen.

Mein Leseeindruck:

Auch der dritte Fall für Kommissarin Pia Korittki hat mir wieder sehr gut gefallen! Das Buch hat sich schnell weglesen lassen, da der Schreibstil sehr angenehm leicht und die Handlung rätselhaft und spannend ist.

Ich mag die Figur der Pia Korittki sehr gerne, und auch ihre Kollegen werden mir langsam sympathischer. Pia ist die einzige Frau in ihrem Team und muss sich dort manchmal behaupten, was nicht immer einfach ist.

Auch finde ich es schön, dass wir von Pias Privatleben etwas mitbekommen. Sie wirkt Pia gleich authentischer.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den nächsten Fall der Lübecker Kriminalkommission!

Veröffentlicht am 20.08.2017

Auf den Spuren einer fast vergessenen Straftat

0

Pias Familie ist in heller Aufruhr: ihre Schwägerin Marlene ist verschwunden und hinterlässt einen ratlosen Ehemann und ihr sechsjähriges Kind. Ist sie Opfer eines Verbrechens geworden? Und gibt es einen ...

Pias Familie ist in heller Aufruhr: ihre Schwägerin Marlene ist verschwunden und hinterlässt einen ratlosen Ehemann und ihr sechsjähriges Kind. Ist sie Opfer eines Verbrechens geworden? Und gibt es einen Zusammenhang zu eimem auf hoher See mit einem Pflanzengift ermordeten Mann, der in der Lübecker Bucht angespült wurde. Pia versucht trotz ihrer familiären Beteiligung in dem Fall mit ihren Kollegen zu ermitteln, Marlene leben aufzufinden und den Mörder hinter Gitter zu bringen. Doch zunächst scheinen alle Ermittlungen auf ihren Bruder als Täter zurückzuführen und Pia ist mit eigenen Gefühlen und Vorstellungen konfrontiert. Dazu kommt, dass ein neues Date von ihr auch noch in den Fall verwickelt wird. Eine vollkommene Verstrickung von Pias Berufs- und Privatleben. Doch irgendwie scheint sie den Durchblick zu behalten. Zum Glück wird sie dabei von einem Kollegen unterstützt, mit dem sie neuerdings ein Geheimnis teilt. Sie scheint endlich angekommen zu sein im K1 in Lübeck.
"Blaues Gift" ist ein toller und sehr spannender Kriminalroman, der eine weitere gelunge Fortsetzung der Reihe um Pia Korittki darstellt. Absolut lesenswert.