Cover-Bild Ostseefeuer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 12.03.2015
  • ISBN: 9783404171873
Eva Almstädt

Ostseefeuer

Pia Korittkis zehnter Fall
"Nicht alle beten, die in die Kirche gehen." Deutsches Sprichwort

Der Pastor eines Ostseedorfes wird tot in der Sakristei aufgefunden - ermordet. Kommissarin Pia Korittki und ihr Team vom K1 in Lübeck übernehmen die Ermittlungen. Doch der Fall gestaltet sich schwierig, denn der Pastor scheint keine Feinde gehabt zu haben. Erst als ein zweiter Mord geschieht, beginnen die Fassaden zu bröckeln. Pia, die privat um das Sorgerecht für ihren Sohn Felix fürchten muss, kämpft plötzlich an allen Fronten. Denn im Dorf beginnt ein alter Aberglaube wieder aufzuleben: Es heißt, der Tod holt immer drei ...

Ein neuer Fall für Kommissarin Pia Korittki - Der zehnte Band der erfolgreichen Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 20 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 7 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2017

Wiedermal ein spannender Fall

0

Ostseefeuer
Herausgeber ist Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (12. März 2015) und hat 384 Seiten.
Kurzinhalt: "Nicht alle beten, die in die Kirche gehen." Deutsches Sprichwort

Der Pastor eines Ostseedorfes ...

Ostseefeuer
Herausgeber ist Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (12. März 2015) und hat 384 Seiten.
Kurzinhalt: "Nicht alle beten, die in die Kirche gehen." Deutsches Sprichwort

Der Pastor eines Ostseedorfes wird tot in der Sakristei aufgefunden - ermordet. Kommissarin Pia Korittki und ihr Team vom K1 in Lübeck übernehmen die Ermittlungen. Doch der Fall gestaltet sich schwierig, denn der Pastor scheint keine Feinde gehabt zu haben. Erst als ein zweiter Mord geschieht, beginnen die Fassaden zu bröckeln. Pia, die privat um das Sorgerecht für ihren Sohn Felix fürchten muss, kämpft plötzlich an allen Fronten. Denn im Dorf beginnt ein alter Aberglaube wieder aufzuleben: Es heißt, der Tod holt immer drei ...

Ein neuer Fall für Kommissarin Pia Korittki - Der zehnte Band der erfolgreichen Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!
Meine Meinung: Ja, das war wiedermal ein aufregender Fall für Pia und ihre Kollegen. Und was , wie immer nicht fehlen durfte, waren die vielen persönlichen Geschehnisse und Reibereien mit Kollegen und ihren Exfreund und Vater ihres Kindes. Aber zu guter Letzt hat sich fast alles zum guten gewendet und sie kann bald wieder neu ermitteln. Und es war wieder sehr toll mitzuerleben, wie sie den Täter doch letztendlich dingfest machen konnten. Und der Tote, war ja diesmal ein Pastor, schlimmer geht es ja kaum noch und dass in einem kleinen Dorf, wo jeder eigentlich noch jeden traut. Auch privat hat sie diesmal schwer zu knabbern, erst wollen sie die Eltern von ihrem neuen Freund kennenlernen und die mögen keine Polizisten , dann muss sie sich noch sorgen, dass sie eventuell das Sorgerecht aberkannt kriegt, weil ihr Exfreund mit seiner neuen Flamme auf einmal alles für Felix tun würden und ihr sogar einen Privatschnüffler hinterschicken.
Am besten gefällt mir ja immer der Lokalbezug, es ist schön, immer mal was von der Ostsee zu lesen, wo man sich ein wenig auskennt, wenn man da mal Urlaub gemacht hat. Das macht immer Laune auf mehr und Meer. Der Schreibstil wie immer sehr kurz und kanckig mit viel Witz und Ironie, so wie ich es mag.
Mein Fazit: Wieder ein toller Fall für Pia und ihre Kollegen, ich war sehr gern dabei und freue mich schon auf den nächsten Fall mit ihr und der Autorin! Weiter so! Ich vergebe 5 Sterne.