Cover-Bild Zwischen zwei Herzschlägen
(39)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 21.04.2021
  • ISBN: 9783499003356
Eva Carter

Zwischen zwei Herzschlägen

Katharina Naumann (Übersetzer)

«Zwei an einem Tag» mit Ärzten: eine hinreißende Liebesgeschichte für Leserinnen von Jojo Moyes bis David Nicholls.


Brighton, 1999: Tim und Kerry träumen davon, Medizin zu studieren. Tim hat sich in Kerry verliebt, doch die schwärmt für Joel, den Fußballstar der Schule. Als Joel auf der Silvesterparty am Strand zusammenbricht, ist Tim wie paralysiert. Kerry hingegen wird aktiv und rettet Joels Leben. Nach achtzehn Minuten beginnt sein Herz wieder zu schlagen. Achtzehn Minuten, die alles verändern: Joel bekommt einen Herzschrittmacher und muss die geplante Fußballkarriere aufgeben. Tim beginnt sein Studium, fühlt sich dem Druck aber nicht gewachsen. Kerry landet als Telefonistin in der Notrufzentrale statt an der Uni. In den nächsten Jahren steht sie zwischen den beiden Männern ihres Lebens, von denen nur einer der Richtige ist. Und den das Schicksal doch immer wieder von ihr forttreibt...


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.05.2021

Berührend, bewegend und absolut mitreißend

1

„Zwischen zwei Herzschlägen“ hat mich durch die Charaktere und ihre Geschichte, die man über mehr als 10 Jahre mit ihnen gemeinsam erlebt, tief berührt. Es ist ein Buch, dass ich nicht mehr aus der Hand ...

„Zwischen zwei Herzschlägen“ hat mich durch die Charaktere und ihre Geschichte, die man über mehr als 10 Jahre mit ihnen gemeinsam erlebt, tief berührt. Es ist ein Buch, dass ich nicht mehr aus der Hand legen konnte, weil ich unbedingt wissen wollte, wie jede der drei Hauptfiguren sich im späteren Leben bewährt und letztendlich ihr Glück findet. Aus meiner Sicht ein wirklich großartiges Buch das nicht nur unterhält, sondern auch zum Nachdenken anregt und eine wichtige Botschaft für uns alle hat.

Das Buch erzählt die Geschichte der drei Jugendlichen Kerry, Tim und Joel über insgesamt 18 Jahre und begleitet sie damit von der Teenagerzeit bis hin zum Erwachsenenleben. Tim und Kerry sind schon seit Kindertagen beste Freunde und ihr gemeinsamer Wunsch ist es, eines Tages als Ärzte zu arbeiten und anderen Menschen zu helfen – daher sind sie auch beide in der Jugendsanitätsgruppe. Als Joel, der gefeierte Nachwuchs-Fußballstar, in der Silvesternacht zur Jahrtausendwende auf einmal einen Herzstillstand erleidet sind Kerry und Tim da um erste Hilfe zu leisten, die dazu führt, dass Joel letztendlich überlebt. Dieses Ereignis schafft eine Verbindung zwischen den drei Jugendlichen, die keiner von ihnen für möglich gehalten hätte und bildet die Basis für die weitere Geschichte des Buches. In dem es natürlich auch um Liebe geht, aber eben auch um das Finden des eigenen Weges, das Hinfallen und wieder Aufstehen, Angst, Verletzungen und Hoffnung.

Was das Buch ausmacht sind die großartigen Charaktere, die aus meiner Sicht alle genügend Raum bekommen um sie kennenzulernen und ihre Geschichte zu erzählen. Alle drei sind absolut unter-schiedlich und kommen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Besonders beeindruckt hat mich beim Lesen die Vielschichtigkeit von Joels Charakter, die „Hoch’s und Tief’s“, aber auch Kerrys Aufopferungsbereitschaft und ihre Bereitschaft, ihre eigenen Wünsche weit hintenanzustellen um ihrem Freund Tim zu helfen. Was mir aber auch gefallen hat ist, dass das Buch keine rosarote Welt malt im Sinne von „der Junge wurde wiederbelebt, jetzt ist alles toll“ – im Gegenteil. Das Buch zeigt ganz brutal die Schwierigkeiten, mit denen ein Patient nach der Wiederbelebung zu kämpfen hat aber auch den Alltag eines Medizinstudenten sowie das Leben auf der Straße. Ob dies alles realitätsnah getroffen wurde, kann ich so nicht beurteilen, als Leserin fand ich es aber auf jeden Fall sehr gut beschrieben und dargestellt. Etwas unrealistisch fand ich lediglich die Tatsache, dass die Hauptfiguren mehr-mals ohne professionelle Hilfe (wenn man von einer anonymen Selbsthilfegruppe absieht) einen Drogenentzug geschafft haben – dies stelle ich mir nur sehr schwer möglich vor.

Die Geschichte selbst beginnt in der Silvesternacht des 31.12.1999 und endet genau 18 Jahre später. Währenddessen wird man mit den Figuren erwachsen, begleitet sie bei Schicksalsschlägen, bei ihrer Liebe oder der Familiengründung. Die Sequenzen der eigenen Jahre dauern teilweise länger, insb. in den ersten Jahren, teilweise durchlebt man ein Jahr oder auch mehrere Jahre in nur einzelnen Seiten. Aus meiner Sicht ist der Erzählstil aber trotzdem ruhig und man wird als Leser nicht durch die Ge-schichte „gehetzt“. Im Gegenteil, ich fand es sehr angenehm, dass manchmal auch einzelne Jahre nur in einem Satz abgehandelt wurden, wenn man das Gefühl hatte, nichts zu verpassen. Insgesamt war das Lesen für mich sehr angenehm und auch für die Geschichten der einzelnen Figuren bliebt aus meiner Sicht ausreichend Zeit.

Man merkt in jeder Zeile dieses Romans, dass der Anstoß für dieses Buch in der persönlichen Geschichte der Autorin liegt, da ihr Mann ebenfalls einen Herzstillstand erlitten hat und glücklicherweise erfolgreich reanimiert werden konnte. Entsprechend liegt es der Autorin nicht nur am Herz einen Teil ihrer Geschichte zu erzählen, sondern auch dem Leser vor Augen zu führen, wie wichtig dieses Thema ist und das wirklich jeder helfen kann. Dies finde ich sehr wichtig und gut umgesetzt – denn der „erhobene Zeigefinger“ kommt an keiner Stelle zum Einsatz, viel mehr ist es ein wichtiger Appell.

Insgesamt hat mich dieses Buch wirklich zu 100% überzeugt – es ist ein großartiges Buch das eben keine klassische Liebesgeschichte ist, sondern so viel mehr. Von mir gibt es daher auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

3 Personen, 18 Jahre und die Höhen und Tiefen des Lebens

1

Triggerwarnung:
Depression, Drogensucht, Krebs

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Brighton, 1999: Tim und Kerry träumen davon, Medizin zu studieren. Tim hat sich in Kerry verliebt, doch die schwärmt ...

Triggerwarnung:
Depression, Drogensucht, Krebs

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Brighton, 1999: Tim und Kerry träumen davon, Medizin zu studieren. Tim hat sich in Kerry verliebt, doch die schwärmt für Joel, den Fußballstar der Schule. Als Joel auf der Silvesterparty am Strand zusammenbricht, ist Tim wie paralysiert. Kerry hingegen wird aktiv und rettet Joels Leben. Nach achtzehn Minuten beginnt sein Herz wieder zu schlagen. Achtzehn Minuten, die alles verändern: Joel bekommt einen Herzschrittmacher und muss die geplante Fußballkarriere aufgeben. Tim beginnt sein Studium, fühlt sich dem Druck aber nicht gewachsen. Kerry landet als Telefonistin in der Notrufzentrale statt an der Uni. In den nächsten Jahren steht sie zwischen den beiden Männern ihres Lebens, von denen nur einer der Richtige ist. Und den das Schicksal doch immer wieder von ihr forttreibt...


Meinung:
Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Kerry, Tim und Joel geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Einigen Kapiteln vorangestellt gibt es Einblicke/Informationen zu Erster Hilfe, die zeigen, dass jede:r handeln kann und sollte.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem ihre Familienmitglieder.

Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte gefesselt und habe das Buch förmlich inhaliert. Die drei Protagonist:innen werden mit ihren Persönlichkeiten so lebensnah und authentisch dargestellt, dass ich mittendrin statt nur dabei war. So manches Mal wäre ich gerne ins Buch gesprungen und hätte die eine oder andere Person gerne zur Vernunft geschüttelt. Aber das zeigt nur, wie mich die emotionale Achterbahnfahrt mitgerissen hat. Neben der Geschichte rund um Liebe, Leben und Freundschaft der Drei bleiben mir vor allem die Informationen zur Ersten Hilfe und die damit zusammenhängenden, wichtigen Botschaften der Autorin im Gedächtnis. Man spürt beim Lesen, wie wichtig der Autorin das Thema Erste Hilfe ist, was die Danksagung auch zeigt.

Ein berührender und fesselnden Roman über die Höhen und Tiefen des Lebens, in der das Thema Erste Hilfe eine wichtige Rolle einnimmt. Ganz klar großartige 5 von 5 Sternen und eine ganz klare Leseempfehlung für alle Fans von berührenden Geschichten.

Fazit:

Ein berührender und fesselnden Roman über die Höhen und Tiefen des Lebens, in der das Thema Erste Hilfe eine wichtige Rolle einnimmt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Herzensbuch!

0

Tim ist in seine beste Freundin Kerry verliebt. Diese hat allerdings Gefühle für Joel. Und als Joel bei einer Silvesterparty zusammenbricht, ist es Kerry, die sein Leben rettet und dafür sorgt, dass sein ...

Tim ist in seine beste Freundin Kerry verliebt. Diese hat allerdings Gefühle für Joel. Und als Joel bei einer Silvesterparty zusammenbricht, ist es Kerry, die sein Leben rettet und dafür sorgt, dass sein Herz nach 18 Minuten erneut zu schlagen beginnt. Eine Nacht, die das Leben der drei Jugendlichen für immer verändert wird und sie immer verbindet. Denn auch wenn Kerry insgeheim weiß, zu welchem der beiden Männer sie gehört, so kommt das Leben doch immer dazwischen..

Was für ein Buch! Mit seinen über 500 Seiten erschlägt es einen zwar im ersten Moment, aber hat man einmal angefangen zu lesen, wünscht man sich direkt, es hätte noch mehr Seiten. Das Buch handelt von drei sehr unterschiedlichen Charakteren und begleitet sie achtzehn Jahre lang auf ihrem Weg. Achtzehn Jahre voller Träume und heimlicher Gefühle, voller Schuld und Trauer, aber auch voller zweiter Chancen, Hoffnungen und Neuanfängen. Beim Lesen durchlebt man soviel unterschiedliche Gefühle und fiebert mit den Charakteren mit - ein wahres Wechselbad der Gefühle. Kerry hat es mir besonders angetan, weil sie einfach das Beste in jedem sieht und ein herzensguter Mensch ist. Trotzdem ist sie damit manchmal auf die Nase gefallen und hatte zu kämpfen, was die Geschichte für mich einfach noch so viel besser gemacht hat, weil man sie noch mehr gefühlt hat. Von mir eine dicke Empfehlung für dieses Herzensbuch!
5/5 Sterne.

Veröffentlicht am 14.05.2021

Herzensbuch

0

In ihrem Roman "Zwischen zwei Herzschlägen" erzählt die Autorin eine wunderbare Liebes- und Lebensgeschichte drei junger Menschen, deren Leben sich in der Silvesternacht 1999 von jetzt auf gleich für immer ...

In ihrem Roman "Zwischen zwei Herzschlägen" erzählt die Autorin eine wunderbare Liebes- und Lebensgeschichte drei junger Menschen, deren Leben sich in der Silvesternacht 1999 von jetzt auf gleich für immer verändert.

Als das Buch bei mir ankam war ich überrascht wie dick es war, denn es hat fast 600 Seiten. Aber einmal mit dem Lesen begonnen konnte ich es kaum zur Seite legen.
Innerhalb von zwei Tagen habe ich die Geschichte rund um Kerry, Tim und Joel verschlungen. Ich habe mit ihnen alle Höhen und Tiefen ihrer Dreiecksbeziehung, der Liebe und ihres Lebens mit Spannung und Mitgefühl verfolgt. Ich habe mich allen dreien sehr nahe gefühlt. Wir begleiten sie über einen Zeitraum von 18 Jahren, vom Jugendalter bis ins mittlere Erwachsenenalter.
Es war so mitreißend, gefühlvoll und fesselnd erzählt, dass ich durch das Buch geflogen bin. Es hatte eine derartige Sogwirkung, der ich mich nicht entziehen konnte. Durch die wechselnde Perspektive war es so spannend und schön, einen solch tiefen Einblick in ihre Gefühlswelt zu erhalten. Ihre Ängste, Probleme und ihre Hoffnungen konnte ich absolut nachvollziehen und spüren. Ich habe mit allen mit gefiebert und allen nur das beste für ihr Leben gewünscht.
Die Thematik des Herzstillstands, der jeden jederzeit treffen kann und wie wichtig es ist schnell zu handeln, hat die Autorin ohne es zu beschönigen, mit viel Feingefühl in die Geschichte eingebaut. Man merkt, dass sie selbst einmal derartiges erlebte.
Ich bin restlos begeistert von diesem Buch und empfehle es unbedingt weiter. Mein absolutes Highlight und neues Herzensbuch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

Hat mir gut gefallen

0

Am Anfang sollte direkt erwähnt sein, dass diese Geschichte keine "normal" Lovestory ist. Wer dies erwartet, könnte also nicht unbedingt auf seine Kosten kommen.

Die Liebesgeschichte wird in ernste Themen ...

Am Anfang sollte direkt erwähnt sein, dass diese Geschichte keine "normal" Lovestory ist. Wer dies erwartet, könnte also nicht unbedingt auf seine Kosten kommen.

Die Liebesgeschichte wird in ernste Themen verpackt, zu denen ich hier gar nicht viel verraten möchte. Die Autorin geht mit der nötigen Ernsthaftigkeit an diese Themen heran, ohne dabei übertrieben dramatisch zu werden. Es braucht also Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl. Beides hat die Autorin bewiesen.

Das Buch ist sehr spannend, obwohl es recht lang ist, konnte ich trotzdem lange Strecken am Stück lesen. Ich mochte die Figuren, sie wirkt authentisch und sie haben mich mit ihren Geschichten gefangen. Sie waren gut beschrieben, man hat sie richtig bildhaft vor Augen.

Auch wenn unser Alltag momentan von ernsten Themen überschattet ist und ich eigentlich gerne lese, um mich davon abzulenken, konnte mich diese Geschichte richtig begeistern. Ich habe es, trotz aller Ernsthaftigkeit" gerne gelesen und war sehr positiv überrascht. Es ist eine andere Geschichte, die sicher nicht jedermanns Sache ist. Mir hat sie sehr gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere