Cover-Bild Die Rebellinnen von Oxford - Unerschrocken
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.08.2021
  • ISBN: 9783736315679
Evie Dunmore

Die Rebellinnen von Oxford - Unerschrocken

Corinna Wieja (Übersetzer)

Seinem Gegner in die Seele zu blicken kann ungeahnte Folgen haben ...

Lucie Tedbury, die junge Anführerin der Frauenrechtsbewegung in Oxford, ist empört. Die Nemesis ihrer Jugend, der berüchtigte Tristan Ballentine, sabotiert ihren Plan, Tausende Leserinnen von Frauenzeitschriften für ihre Sache zu gewinnen. Doch dann macht der junge Adlige ihr ein skandalöses Angebot: Eine Nacht mit ihm, und er wird das Feld räumen. Lucie hätte nicht gedacht, dass sie ihn noch mehr verabscheuen könnte! Bald muss sie sich jedoch eingestehen, dass Tristan ihr Blut nicht nur durch sein unverschämtes Auftreten in Wallung bringt, sondern dass sich hinter ihren Gefühlen für ihn womöglich mehr verbirgt, als sie wahrhaben möchte ...

"Eine fast schmerzhaft schöne Liebesgeschichte, die den Geist der Veränderung und Gleichberechtigung widerspiegelt, der die Kämpfer:innen der Frauenbewegung antrieb." NATASHA IS A BOOK JUNKIE

Band 2 der Rebellinnen von Oxford

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.09.2021

Ein neuer Kampf

0

Nach dem ersten Band der Rebellinnen wusste ich was mich erwartet. Einerseits ein Kapitel zum Kampf der Frauen für Gleichberechtigung und Teilhabe in England. Bekannter unter dem Namen Suffragetten. Andererseits ...

Nach dem ersten Band der Rebellinnen wusste ich was mich erwartet. Einerseits ein Kapitel zum Kampf der Frauen für Gleichberechtigung und Teilhabe in England. Bekannter unter dem Namen Suffragetten. Andererseits eine Liebesgesichte zwischen einer Kämpferin und einem Mitglied der Aristokratie. Luzie und Tristan sind ein leidenschaftlicheres Paar als die Vorgänger es gewesen sind. Sie kämpfen beide mit härteren Bandagen. Ihre Familien sind auch nicht ohne in ihrer Verbohrtheit machen sie die Geschichte noch schlimmer.
Die beiden sind sympathische Persönlichkeiten mit all ihren Fehlern und Ängsten die durch die Erziehung entstanden sind. Während Luzie ihre Freundinnen und ihre Katze hat, steht Tristan ziemlich allein in der Welt.
Die Beschreibung der politischen Gegebenheiten kann man überall nachlesen. Die Rechte der Frauen waren praktisch nicht vorhanden. Der Kampf dafür wurde stellenweise bis aufs Blut geführt. So drastisch beschreibt dieses Buch es nicht, es soll ja mehr eine Liebesgeschichte sein und ist es auch. Der Rahmen ist aber sehr gut gewählt.
Ein kleines bisschen haben mich aber die Wiederholungen gestört. Die Gründe der beiden so und nicht anders zu handeln wird in leichten Variationen immer wieder dargestellt.
Ihre Gegenspieler waren dagegen schon hinterlistig bis hin zur Straftat, zu mindestens in den Augen der Gesellschaft. Da lies nichts an Vielfältigkeit zu wünschen übrig, außer das sie angeblich aus verschmähter Liebe gehandelt haben, das konnten sie nicht oft genug wiederholen.
Die Andeutung für den dritten Band ist schon angelegt, genauso konnte ich mir denken das es ein viertes Buch aus der Serie geben wird, da es vier enge Freundinnen sind.