Cover-Bild Fuck.
(21)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 248
  • Ersterscheinung: 11.08.2020
  • ISBN: 9783752984415
F. E. Møle

Fuck.

Yessica sehnt sich nach Liebe. Und das um jeden Preis. Doch Hassan sieht mehr in
ihr als eine Partnerin. Oder weniger: Er will mit ihr Geld verdienen. So dauert es
nicht lange, bis sie auf dem Straßenstrich landet. Diese Arbeit setzt ihr mehr zu, als
sie zugibt. Denn alte Wunden reißen auf. Es gibt kein Entkommen. Kein Zurück.
Warum stirbt einer ihrer Stammkunden? Welche Rolle spielt ihre Freundin Dana
dabei? Und ist auch ihr eigenes Leben in Gefahr?
»Fuck.« spielt im Prostitutionsmilieu. Eine knapp gehaltene, derbe und schlichte
Sprache sowie abrupte Zeitsprünge spiegeln die Szene wider und stellen die
eingeschränkte Sichtweise der jungen Protagonistin in der Vordergrund.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2020

Schonungslos und ehrlich

0

„Fuck.“ beschreibt die Geschichte der 18-jährigen Yessica, die auf der Suche nach Liebe und Anerkennung in die Prostitution abrutscht.

Das junge Mädchen verliebt sich in Hassan. Er ist der tollste Mann, ...

„Fuck.“ beschreibt die Geschichte der 18-jährigen Yessica, die auf der Suche nach Liebe und Anerkennung in die Prostitution abrutscht.

Das junge Mädchen verliebt sich in Hassan. Er ist der tollste Mann, den sie jemals kennengelernt hat und scheint sich wirklich für sie zu interessieren. Weil er Geldprobleme hat, bittet er sie für kurze Zeit auf den Straßenstrich zu gehen. Aus Liebe tut sie ihm den Gefallen und bemerkt dabei überhaupt nicht, dass er sie völlig ausnutzt. Sie redet sich die Sache permanent schön, so dass es fast nicht auszuhalten ist.

Yessica hat die Schule abgebrochen, ein sehr zerrüttetes Verhältnis zu ihren Eltern und treibt sich nachts mit ihrer besten Freundin in Clubs rum. Sie konkurrieren darum, wer mehr One-Night-Stands hatte. Sie ist extrem aufmerksamkeitsbedürftig, legt großen Wert auf ihr Äußeres und darauf, was Männer von ihr denken. Sie ist dermaßen naiv, dass es wirklich schon fast an Dummheit grenzt.

Sie beschreibt schonungslos, ehrlich, in einer relativ derben und schlichten Sprache von den Ereignissen. Dabei gibt es teilweise abrupte Zeitsprünge und meist sehr kurze Kapitel. Die Stimmung ist eher beklemmend, düster und teilweise auch beängstigend. Yessica beschreibt Kunden und deren Wünsche, es geht um Fetische und generell um das Prostitutionsmilieu, über das sie mit der Zeit immer mehr erfährt. Sie selber ist oft hin- und her gerissen zwischen der Genugtuung Hassan zu helfen, einer leichten Überheblichkeit manchen Kunden und Kolleginnen gegenüber sowie Unwille, Angst und Ekel. Dennoch ist sie bereit für ihren „Freund“ alles zu tun, um ihm zu gefallen und gerät dabei immer tiefer in die Szene.

„Fuck.“ zeigt eindrucksvoll, was Milieu, familiäre Verhältnisse und falsche Freunde ausrichten können. Ob über Yessicas Vorgeschichte, die Freundschaft zu Sandra, ihre Beziehung zu Hassan oder ihre Arbeit auf dem Strich, mir ist völlig unverständlich, dass sie nicht bemerkt (oder bemerken will) was Sache ist. Ich habe immer wieder den Kopf geschüttelt und die Haare gerauft.

Das Buch ist teilweise sehr detailliert, haarsträubend und brutal. Es gab mindestens zwei Szenen, in denen mir schlecht geworden ist vor Grausamkeit. An dieser Stelle also eine Triggerwarnung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.08.2020

Tolle Geschichte

0

FuXX – F. E. Mole
Verlag: epubli
Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 3,99 €
ISBN: 9783752984415
Erscheinungsdatum: 27. August 2020
Genre: Thriller
Seiten: 235
Inhalt:
Yessica sehnt sich nach Liebe. Und das um ...

FuXX – F. E. Mole
Verlag: epubli
Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 3,99 €
ISBN: 9783752984415
Erscheinungsdatum: 27. August 2020
Genre: Thriller
Seiten: 235
Inhalt:
Yessica sehnt sich nach Liebe. Und das um jeden Preis. Doch Hassan sieht mehr in
ihr als eine Partnerin. Oder weniger: Er will mit ihr Geld verdienen. So dauert es
nicht lange, bis sie auf dem Straßenstrich landet. Diese Arbeit setzt ihr mehr zu, als
sie zugibt. Denn alte Wunden reißen auf. Es gibt kein Entkommen. Kein Zurück.
Warum stirbt einer ihrer Stammkunden? Welche Rolle spielt ihre Freundin Dana
dabei? Und ist auch ihr eigenes Leben in Gefahr?
»Fuxx.« spielt im Prostitutionsmilieu. Eine knapp gehaltene, derbe und schlichte
Sprache sowie abrupte Zeitsprünge spiegeln die Szene wider und stellen die
eingeschränkte Sichtweise der jungen Protagonistin in der Vordergrund.
Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover kommt erst mal etwas unscheinbar daher, doch dadurch das es reicht düster gehalten ist, passt es wieder sehr gut zur Geschichte.
Zum Buch:
Als für dieses Buch Blogger gesucht wurde, habe ich mich direkt einmal darauf beworben, denn der Klappentext sprach mich sofort an.
Der Schreibstil ist anders, nicht negativ, aber eben anders, hier haben wir kurze, mitunter abgehackte Sätze, was mich manchmal störte, aber trotzdem spannend und mitfühlend.
Yessica tifft ihre große Liebe, zumindest denkt sie das. Sie ist ihm völlig verfallen und würde alles für ihn machen, daher dauert es nicht lange und sie landet auf dem Straßenstrich. Ob sie da jemals wieder herauskommt?
Der Charakter Yessica ist mir zu naiv gewesen, sie hat die Augen vor allem verschlossen und wollte immer nur ihren Hassan helfen. Sie rebelliert gegen ihr Elternhaus, ist arbeitslos und kleidet sich ganz aufreizend.
Mir tat sie einfach nur noch leid, selten so etwas naives gesehen, aber wäre sie es nicht hätte wir nicht diese Geschichte.
Hassan ist für mich ein mieser Charakter, er nutzt die Liebe von Yessica auf äußerste aus und die arme sieht das nicht. Ihm fallen immer neue Ausreden ein, warum er Yessicas Hilfe benötigt.
Dann gibt es noch Dana, sie wird zu einer richtigen Freundin, denkt man, aber manchmal dachte ich auch, hättest du Yessica nicht zu etwas anderen raten können.
Wie man es sich denken kann, haben wir hier eine recht derbe Ausdrucksweise, die hier aber passt und angemessen ist. Ich würde dieses Buch auch erst ab 18 Jahren empfehlen, denn mitunter sind die Szenen schon sehr detailliert dargestellt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.
Das Ende hat mich sehr überrascht, denn damit hätte ich nun so gar nicht gerechnet!
Eine Geschichte, wie man sie schon oft gehört hat und trotzdem ist sie so ganz anders. Ich empfehle sie auf jeden Fall weiter.
Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und bedanke mich bei F. E. Mole für die Breitstellung des Rezensionsexemplars.
Die Bereitstellung hatte keinerlei Einfluss auf meine Bewertung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2020

Ein Debüt das es in Sich hat

0

Inhalt:
Yessica ist verliebt in Hassan. Sie sehnt sich so sehr nach Liebe, das sie geradezu blind ist. Denn Hassan sieht sie weniger als Partnerin sondern eher als Geldquelle. Und Yessica macht alles um ...

Inhalt:
Yessica ist verliebt in Hassan. Sie sehnt sich so sehr nach Liebe, das sie geradezu blind ist. Denn Hassan sieht sie weniger als Partnerin sondern eher als Geldquelle. Und Yessica macht alles um seine Liebe zu bekommen, so dauert es auch nicht lange bis sie auf dem Straßenstrich landet um für ihn Geld zu verdienen. Auch wenn ihr die Arbeit zusetzt und sie es eigentlich nicht möchte, sieht sie so die Chance irgendwann mit ihm zusammen leben zu können. Auf dem Strich lernt sie ihre Freundin Dana kennen. Doch durch die Arbeit und mit Dana reißen alte Wunden auf. Und als dann auch noch ihre Stammkunden brutal ermordet werden scheint das Chaos perfekt.



Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zur Thematik, welche nicht unbedingt sehr angenehm ist aber doch wichtig, in meinen Augen. Denn es kommt immer wieder vor, dass Frauen so wie Yessica auf dem Straßenstrich landen. Das sie ihrem Partner alles glauben, ihm geradezu hörig sind und einfach alles dafür tun würden nur damit er bleibt und zufrieden ist. Ich empfinde es als ein wichtiges Thema, das nicht verschwiegen werden sollte. Auf das Aufmerksam gemacht werden muss.

Der Schreibstil ist einfach, zum Teil derb und kurz gehalten.
Yessica nimmt kaum ein Blatt vor den Mund. Was mir manchmal sehr gefallen hat und manchmal einfach drüber war. Aber so ist Yessica nun mal.
Ich mag es das wir aus Yessicas Sicht in der Ich-Form lesen. Wir bekommen als Leser ihre Gefühle, Gedanken und ihr Handeln geradezu um die Ohren gehauen. Es war für mich nicht immer sehr einfach das Buch zu lesen, was aber daran lag, dass ich einerseits eine Menge Mitleid mit Yessica hatte und andererseits habe ich kaum glaube können was sie da macht. Warum sie das macht. Ich war schockiert.
Als dann auch noch Dana mit ins Spiel kam, habe ich mich oft gefragt was Yessica noch alles machen wird oder über sich ergehen lassen will um ein wenig Liebe zu erhalten. Es war schlimm und faszinierend.
Aber ich habe angefangen einen Verdacht zu hegen. Doch diese habe ich immer wieder verworfen, bis zum Schluss und dann kam die schallende Ohrfeige die eben diesen Verdacht bestätigt hat.
Ich bin aus allen Socken gefallen. Der Titel beschreibt ziemlich genau mein empfinden nachdem ich das Buch geschlossen habe :D

Fazit:
Mir hat Yessicas Geschichte wirklich gut gefallen und ich habe sie gemocht und gehasst. Es sollte aber klar sein, das die Thematik garantiert nicht für jedermann ist. Aber ich kann das Buch jedem empfehlen, der kein Problem mit derber Sprache und dem Straßenstrich hat. Ich gebe fünf Sterne für ein Debüt das mich wirklich überzeugt hat.
Von mir gibt es eine klare Kauf- und Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2020

Fuck

0

Meinung
Eine Triggerwarnung würde ich hier zur Vorsicht aussprechen.
Hier wurde eine Story erschaffen die tief in die Blicken lässt .
Wie bekommen einblicke wie es passiert das Yessica durch Manipulation ...

Meinung
Eine Triggerwarnung würde ich hier zur Vorsicht aussprechen.
Hier wurde eine Story erschaffen die tief in die Blicken lässt .
Wie bekommen einblicke wie es passiert das Yessica durch Manipulation auf dem Strich geschickt wird und das Leben sie in die Abwärtsspirale zieht .
Leider eine Story die so oder ähnlich der Realität entspricht.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen jedoch muss man sich auf klare Worte gefasst machen hier wird kein Blatt vor den Mund genommen .
Die Story kommt im ganzen autistisch daher und wirkt daher glaubhaft
Das Buch mit den ca 230 Seiten hatte ich im nu gelesen und die Geschichte wirkt noch lange nach dem lesen nach .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Thriller mit einer etwas anderen Thematik....

0

Das Cover wirkt etwas düster, aber zum Inhalt/Thema des Buches passt es wirklich gut. Der Klappentext gibt ja schon Einblick worauf man sich einlässt. Man muss sich schon bewusst sein, das es hierbei ...

Das Cover wirkt etwas düster, aber zum Inhalt/Thema des Buches passt es wirklich gut. Der Klappentext gibt ja schon Einblick worauf man sich einlässt. Man muss sich schon bewusst sein, das es hierbei u. a. um Prostitution usw. geht, wer das nicht "mag" für denjenigen ist das Buch sicher nichts. Mich persönlich schrecken solche Themen aber nicht ab.

Eigentlich gibt es hier im Buch nur eine Hauptprotagonistin, nämlich Yessica, unsympathisch fand ich sie nie, auch wenn sie natürlich in ihrem Alter einen "Job" macht, den ich mir nie vorstellen könnte. Manchmal war sie doch etwas "naiv" aber auch das kann am Alter gelegen haben. Es gab noch einige Nebencharaktere, wobei Hassan dabei am unsympathischsten war.

Die Handlungen sind den Thema entsprechend, zwischenzeit schon etwas "klischeehaft", was mich aber nicht weiter gestört hat. Hin und wieder kam es zu "extemeren Szenen", wobei man das bei bei einem Thriller auch erwartet. Jedenfalls hab ich mich immer gut unterhalten gefühlt, das Ende war bisschen anders als ich gedacht habe und auch bisschen verwirrend, aber auch das fällt nur wenig ins Gewicht.

Der Schreibstil war angenehm zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere